30% auf alle Aminosäuren mit Code AMINO30 – Eingabe beim Warenkorb nicht vergessen! – Gratis 1 Dose Vitamin C ab 75,- € Bestellwert

Die wichtigsten Fragen zu Creatin


Was ist Creatin?

Creatin ist eine Kohlenstoff-Stickstoff-Verbindung. Creatin gilt als effektivstes und sicherstes Supplement für nachhaltigen Anstieg von Kraftleistungen mit intensiver körperlicher Belastung.

Herkunft von Creatin

Der menschliche Körper kann Creatin in Eigensynthese aus den drei Aminosäuren L-Arginin, L-Glycin und L-Methionin bilden. Dies geschieht vor allem in der Leber, Gehirn, Nieren, Pankreas und der Milz. Unterschiedlichen Aussagen zur Folge beträgt die körpereigene Creatin-Synthese etwa 1 g bis 2 g täglich. Auch über die Nahrung nehmen wir Creatin zu uns, insbesondere über rotes Fleisch und Fisch. Sportlerinnen und Sportler greifen auf Creatin als Nahrungsergänzung zurück.

Welche Vorteile bietet Creatin?

Die Creatinbestände des Körpers finden sich vornehmlich in der Muskulatur. Genau dort übernimmt es die wichtige Aufgabe der schnellen Neubildung von ATP, dem universellen Energiesubstrat unseres Körpers. Über diesen Effekt sowie eine verbesserte Zellhydration gilt als belegt, dass Creatin Schnellkraftleistungen in Verbindung mit intensivem Training steigern kann, sofern die Aufnahme pro Tag 3 Gramm beträgt. Diskutiert wird Creatin auch in zur Förderung von Muskelaufbau oder zum Erhalt von Muskulatur im Sinne einer Eindämmung von altersbedingtem Muskelverlust (Sarkopenie).

Für wen ist Creatin sinnvoll?

Sportlerinnen und Sportler aller Disziplinen können von Creatin profitieren, sofern die tägliche Aufnahme mindestens 3 g beträgt.

Wie wird Creatin eingenommen?

Untersuchungen hierzu haben ergeben, dass eine Einnahme nach dem Training in Sachen Aufnahme und Effektivität die besten Ergebnisse verspricht. Dabei wird eine tägliche Einnahme von 3 g empfohlen.