Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 22:35
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 36 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: abnehmen + muskelaufbau m√∂glich?
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2007 22:28 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 16:39
Beiträge: 75
hey!

h√§tte mal ne frage.... und zwar ich bin 1.90 gro√ü und wiege an die 90 kilo. ich w√ľrde gerne ein bisschen fett abbauen, bzw. in muskeln umwandeln. haupts√§chlich am bauch m√∂chte ich mein speck loswerden.
ich habs nicht so mit de ernährung, ich weiß auch immer nicht, was ich essen darf und was nicht. könntet ihr mir ein paar tips geben?
auch tips f√ľr bauch√ľbungen w√§ren klasse ! !

danke schonmal
ive


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2007 22:32 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 16:39
Beiträge: 75
ich trainiere grunds√§tzlich den ganzen k√∂rper und w√ľrde gerne weiterhin bei einer fettabnahme bzw umwandlung in muskeln vortschritte machen

danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2007 22:34 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
Beiträge: 344
Wohnort: Rain City
Also nochmal f√ľr √úbungen gibt es n eigenes Forum ;)

radikaler Fettabbau und Muskelaufbau gleichzeitig ist nicht Möglich.
Du wirst aber ganz normal beim Training auch Fett verbrennen,
musst dich dazu allerdings etwas Kcal-ärmer ernähren.

Wenn du Fett abbauen musst brauchst du ein kcal-defizit,
aber ohne kcal √ľberschuss gibts keinen Museklaufbau.


Du soltest vll etwas Di√§t halten, also weniger KH/Fett daf√ľr mehr EW
dazu Cardiosports und Bauchmuskel√ľbungen - Crunches und ReverseCrunches solten f√ľr den Anfang gen√ľgen.

Wenns passt kannst du die kcal wieder moderat erh√∂hen, aber nicht zu viel, soviel das der K√∂rper genug Energie f√ľr sich zum Leben und Aufbau von Muskeln hat und nicht wieder Fett mit ansetzt.


Denke es geht schneller wenn du erst richtig abnimmst und dann aufbaust als beides endlos gleichzeitig schaffen zu wollen.


Das ganze kannste auch mit geigneten Supplementen gut Unterst√ľtzen,
die Ernährung muss gesund, ausgewogen sein.


Leider bin ich Hardgainer und musste noch nie Di√§t halten, also f√ľr explizitere Fragen bin ich der falsche Ansprechpartner ;)


Aber ich hoffe konnte dir ein paar Grundlagen zeigen.


Gruss,
Flow

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2007 22:43 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 16:39
Beiträge: 75
jo danke
war schonmal ein guter anfang...
w√ľrde mich um weiter meldungen sehr freuen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2007 22:48 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 16:39
Beiträge: 75
das mit dem Kcal-√§rmer ern√§hren klingt ja so einfach, aber wie / oder womit geht dies am leichtesten. ich habe den ganzen tag √ľber hunger, auch 30 minuten nach einer richtigen mahlzeit ! !
habt ihr vielleicht ein paar tips, was man zwischendurch essen könnte, was den hunger vielleicht auch ein bisschen eindemmt.
ich hab ne weile zwischendurch immer mal wieder magerquark gegessen, aber auf dauer bekommt ich echt das kotzen wenn ich das mehrmals am tag esse. :( :x

danke
ive


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jan 20, 2007 19:35 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
flow hat geschrieben:
Denke es geht schneller wenn du erst richtig abnimmst und dann aufbaust als beides endlos gleichzeitig schaffen zu wollen.

Ich denke trainieren ist auch in der Diät wichtig, um den Muskelverlust zu verhindern/zu vermindern!
Das mit dem Kaloriendefizit ist klar. Und trotzdem pumpen gehen, damit man nicht die Muskeln, sondern nur das Fett abbaut. Am besten noch jeden (zweiten) Tag 30min Cardio. Setzt euch realistische Ziele! Lieber langsam steigern, ist f√ľr die Motivation auch besser.

@Ive: so warmes Kantinen-Mittagessen h√§lt nicht lange satt. Iss weiter Magerquark oder H√ľttenk√§se, das liegt lange im Magen. Kannst du ja lecker mit Fr√ľchten oder Kr√§utern abschmecken.
Gefl√ľgelfleisch in (richtigem) Vollkornbrot sind auch nicht schlecht. Das A und O ist aber Gem√ľse. Ich knabber jetzt nicht auf Arbeit an ner M√∂hre rum (obwohl das nicht schlecht w√§re, gerade f√ľr den Hunger zwischendurch). Aber Abends gibt's gutes aus dem Wok: in etwas gutem √Ėl Gefl√ľgelfleisch anbraten, und dann Lauch, Zwiebel, Paprika, Broccoli usw. rein. Das ganze mit Soja-/Teriaki-Sauce, Sherry, Chili und/oder Currypaste w√ľrzen und lecker essen. Nat√ľrlich ohne Reis oder Nudeln oder so.
Ab und zu ess ich auch ein paar Erdn√ľsse (Achtung: in Ma√üen, sind sehr kalorienreich).
Und ein-zwei Eiweißshakes pro Tag (Tip: vor den Mahlzeiten einen nehmen).
Das Hungergef√ľhl m√ľsste eigentlich zur√ľckgehen, wenn man die N√§hrstoffzufuhr langsam zur√ľckf√§hrt.
Viel Erfolg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 21, 2007 13:48 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Dieses Hungergef√ľhl versp√ľr ich nur Abends.
Ich kann den ganzen Tag arbeiten und k√∂nnte mittags nur ein Br√∂tchen mit 70g Pute essen wenn √ľberhaupt.
Hungergef√ľhl sp√ľre ich blo√ü wenn mein K√∂rper in einer Ruhephase ist und ich langeweile versp√ľhre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 21, 2007 17:38 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 16:39
Beiträge: 75
danke f√ľr die tips.
ich werde das alles ausprobieren. ich bin mir halt imemr unsicher, was ich essen sollte und was nicht....das mit dem gem√ľse klingt gut und leicht und meinen magerquark kann ich mir auch reinpfeifen! :D

gruß
ive


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 22, 2007 7:09 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
Beiträge: 516
Wohnort: Bondorf
@IVE ess weniger schnelle Kohlehydrate (Zucker w.Mehrl) damit dein Insulinspiegel nich un√∂tig nach oben geht ,... daf√ľr viel EW und gesundes Fett,.. aber dass nat√ľlich bei negativer Energiebilanz hast du schon mal was von der LoGi .- Di√§t geh√∂rt ??? Ist nicht schlecht

_________________
______________

man ist immer so alt wie man sich anf√ľhlt ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 22, 2007 11:15 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
@andy: 100% Zustimmung!
mfg
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 22, 2007 12:15 

Registriert: Do Jan 12, 2006 21:04
Beiträge: 50
Wohnort: W√ľrzburg
Naja, möglich ist vieles, aber ist es sinnvoll, jemandem zu raten, der erst anfängt sich mit Ernährung näher zu befassen, einen solch ambitionierten Weg (Muskelaufbau bei gleichzeitigem Fettabbau hat bei mir in gewissen Grenzen auch funktioniert, aber nur sehr schleppend und nur mit sehr viel Disziplin) zu beschreiten, der vielleicht mit einer Enttäuschung endet???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 22, 2007 13:21 

Registriert: Mo Mär 20, 2006 13:38
Beiträge: 118
Wohnort: Landsberg am Lech
H Kenji,

da muss ich Dir zustimmen.

@ Andy

Muskelaufbau (ohne einbussen) bei gleichzeitigen Fettabbau ist f√ľr einen otto-normalverbaucher nur sehr sehr schwer zu erreichen. Nur mit super strengen Ern√§hrungsplan und Supplementierung.
Wer kann sich seinen Tag schon so gestalten. Als Normalo m√ľsstest Du st√§ndig aufpassen nicht in eine katabole Stoffwechsellage zu kommen.

Also der "stabilere" Weg ist schon : erst masse dann klasse..

Gr√ľ√üe

PS: Masse nat√ľrlich im Rahmen....

_________________
erst denken - dann handeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 22, 2007 15:58 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 16:39
Beiträge: 75
@ andy
is ja super das du schreibst was geht und was nicht, jedoch w√§re es auch super wenn du schreiben w√ľrdest, wie ich das alles erreichen kann.
hat einer von euch schonmal eine diät die auch gut funktioniert hat gemacht?
welche supplements kann man dann wärend einer diät gut empfehlen?
(an ern√§hrung kann ich mich halten, w√§re nur super wenn ihr mir bei einem richtigen plan helfen w√ľrdet)

gruß
ive


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 22, 2007 16:41 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
Beiträge: 344
Wohnort: Rain City
Da kann ich Cleaner nur zustimmen.


@Andy: ganz nett, dass du meinen Post so auseinandernimmst ;)

aber denke so 100%ig richtig bist du hier auch nicht.


Ich habe meine Aussagen aus der Meinung von einem Bekannten
geschrieben, ich nehme aus folgenden Gr√ľnden schwer an,
dass dieser sich mit der Materie ganz gut auskennt:

- Fitness-Trainer B-Lizenz der BSA
- Ernährungstrainer der BSA
- Handelsfachwirt der IHK
Sportliche Erfolge:
- Bodybuilder des Monats 04/05 FLEX
- Newcomer des Jahres 2004 POWERSTAR
- nebenbei noch Bodymodell


Klar geh ich jetzt mal nicht davon aus, dass er Allwissend ist,
aber aufgrund obriger Fakten kann man annehmen das er sich
mit der Materie schon gut beschäftigt hat.

Seiner Meinung nach und soweit ich weiß ist das eine weitverbreitete Meinung wenn nicht gar ein Faktum, dass
1. ohne einen Kcal-Überschuss kein Muskelaufbau möglich ist....


2. Da kann ich Cleaner nur zustimmen, ist es f√ľr einen normalen Menschen, der nicht den ganzen Tag damit verbringen kann sich um seinen K√∂per zu k√ľmmern, arbeiten muss und nicht gesponsored wird wohl unm√∂glich bei Di√§t .. Muskeln aufzubaun...
es ist schon schwer bei Diät die Muskeln zu erhalten.

Selbstverständlich gehört zur Diät der Sport dazu... was aus meinem orbrigen Post nicht sehr offensichtlich war.




Vielleicht könnte Armin noch seinen Teil zur Diskussion beitragen ;)


Gruß,
Flow

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 36 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: