Aktuelle Zeit: Fr Feb 23, 2018 17:19
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 4 von 15   [ 222 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2011 17:41 

Registriert: Mi Jun 23, 2010 12:23
BeitrÀge: 107
Wohnort: 06366 Köthen
Hi !
Ich persönliche schreibe im Forum selten was rein.
Warum ?
Ich habe Angst vor genau dieser Art von reactio.
@ IntensitÀt, armstrong
... ĂŒber die Antworten eurer BeitrĂ€ge wĂ€re ich förmlich ausgerastet.
Auch wenn die Leute hier im Forum nichs mit dem shop zu tun haben, so verbinde ich diese doch indirekt (meine persönliche Einstellung).
Was hier geschrieben wird, beleidigt wirklich manche user und schreckt andere wiederum ab.
Dies wurde aber von mehreren Forumsteilnehmern schon beschrieben.
PS: [zwecks löschen von Threads, BeitrĂ€gen] ... so gestaltet doch Bedinungen fĂŒr das Erstellen von Threads/BeitrĂ€gen, damit letztere nicht gelöscht werden mĂŒssen (,da sie erst gar nicht entstehen...)
LG (und nicht Àrgern lassen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2011 18:57 

Registriert: Fr Jun 01, 2007 16:29
BeitrÀge: 36
Hallo Armin,

keine Angst, kein Hochmut, meine Aussage sollte eher kritisch Richtung Deutschland bewertet werden.

Zwischen "keine" KreativitÀt und "eingeschrÀnkter" KreativitÀt besteht ein gravierender Unterschied. Pisa widerspiegelt exakt das Schulsystem, wie ich bereits vorhin angedeutet habe.

Eine Datensammlung ist zum GlĂŒck nicht das Wichtigste. Sieht man ĂŒbrigends recht schön an der deutschen Kopie des TPS. Nicht alle Systeme sind einfach ĂŒbertragbar.

Trotzalledem hast du mein Posting falsch aufgefasst. Ich sehe China ebenfalls als starken und noch kommend, viel stÀrkeren Konkurrenten. Und ich spreche nur aus meiner Sicht des Maschinenbaus.

In wie weit QualitĂ€t bezĂŒglich Lebensmittelrohstoffe aus China kommt, kann ich nicht, will ich nicht und werde ich auch nicht beurteilen ;) war auch nie Vorhaben meines Postings. Dass China aber qualitativ Hochwertiges liefern kann, ist sicherlich wahr.

Übrigends finde ich die Idee des Auslandsstudiums fĂŒr deinen Sohn nicht schlecht, ich hoffe jedoch, sein Wissen wird er dann bei "uns" benutzen ;)

shruti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2011 20:57 

Registriert: Sa Jan 30, 2010 20:26
BeitrÀge: 912
Armin hat geschrieben:
Hallo,

..., nur der Wurf mit der abgegessenen Schweinehaxe oder dergleichen ĂŒbrig bleibt. Narren sind halt nun mal sachlichen Argumenten nicht zugĂ€nglich, daher bleibt nur die sanfte Gewalt, das haben schon die Rittersleut gewusst und daher mit allem möglichen nach den Narren geworfen wenn es genug war ;)



Armstrongs hatten es frĂŒher nicht leicht. :)

_________________
No Pain No Gain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2011 22:18 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo shruti,

da es eigentlich off-topic ist, nur eine MÖGLICHST :) kurze Antwort.

Ich hab deine Posting keineswegs falsch verstanden, im Gegenteil, ich hab dich wahrscheinlich besser verstanden als du dir vorstellst.

Deine Sicht ist ja wie du schreibst, offensichtlich die eines deutschen Maschinenbauers , der aber wahrscheinlich noch nie wirklich und praktisch mit Maschinenbauern aus den in diesem Bereich "starken" Provinzen Shanghai oder Zhejiang zu tun hatte.
Meine Sicht ist die eines aktiven GeschĂ€ftsmannes im Bereich Chemikalien und (pharmazeutische) Maschinen, der vor Ort in China viele Firmen als Gesellschafter bzw. als Konkurrenten kennt und der natĂŒrlich auch die europĂ€ischen und amerikanischen Mitbewerber kennt.

Glaub mir, die Chinesen brauchen die deutschen UniversitÀten schon lang nicht mehr, wenn, dann schicken wohlhabende Chinesen ihr Kind an eine Uni in USA oder teils auch nach England.
Und Pisa hin oder her... ich selbst bin gelernter Mathematiker und ich kann dir sagen, das gute SchĂŒler in Shanghai gerade in Mathematik gleichaltrige deutschen Gymnasiasten wie AnfĂ€nger aussehen lassen. In Chemie und Physik ist der Unterschied nicht ganz so dramatisch, aber auch beachtlich.

Einzig und allein Firmen wie Siemens , BASF und einige Hochtechnologiefirmen sind noch 10-15 Jahre den Chinesen voraus, wobei diese Firmen so stark in China, Malaysia und Taiwan engangiert sind, dass man ja schon von fast nicht mehr von deutschen Firmen, sondern von Internationalen Firmen sprechen muss.

Jeder, der in Europa und Deutschland meint, gegenĂŒber den Chinesen auf dem hohen Ross zu sitzen, am besten ganz schnell runter kommen und sich der Wirklichkeit stellen sollte.

Allerdings bist du ja ein Beweis dafĂŒr, dass diejenigen, welche vielleicht das Zeug haben, mit den Chinesen zu konkurrieren, schon lange gar nicht mehr auf dem hohen Ross sitzen, sondern sich der Wirklichkeit FAST bewusst sind (und sich wohl ganz bewusst wĂ€ren, wenn sie nicht von den Medien und einigen Politikern den schönen Traum vom nicht innovativen Chinesen vorgemacht bekĂ€men).

Es ist eigentlich Schade, dass das Thema hier Off-Topic ist, denn ĂŒber diese Problematik mĂŒsste DRINGENST EINE GESAMTGESELLSCHAFTLICHE DISKUSSION stattfinden, damit es nicht fĂ€lschlicher Weise wieder mal heisst, Deutschland, Deutschland ĂŒber alles und man sich am Ende die Augen reibt, weil man in einer Menschen- Leistungs- und Materialschlacht ĂŒberrollt wird.

Mir, der ich in der Europa, USA, Fernost geschĂ€ftlich unterwegs bin, wird manchmal Angst und Bange fĂŒr Europa und die Amis könnten, ohne die Werkbank in China, wahrscheinlich nicht mal mehr ihre Bevölkerung bekleiden geschweige denn mit KĂŒchengerĂ€ten und anderen GebrachsgegenstĂ€nde des TagesgeschĂ€fts UND SCHON GAR NICHT MIT SUPPLEMENTS versorgen).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2011 22:49 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo DesGehT,

hast du nicht gemerkt, dass ich manchen Leute gar nicht genug abschrecken kann, egal was ich schreibe?

Was du allerdings so schrecklich an meiner Antwort fĂŒr IntensitĂ€t findest, kann ich nicht nachvollziehen.
Wer sich die MĂŒhe macht, mal zu lesen wann ich die "abschreckende Schreibart" einsetze, der stellt fest, dass ich das keineswegs bei konstruktiver Kritik tue.... selbst wenn ein konstruktive Kritik nicht berechtigt ist, reagiere ich sachlich.

Dementsprechend finde ich an meine Antwort an IntensitĂ€t nichts abschreckendes , sondern nur das Argument , dass er sich meine Posts im Zusammenhang mit konstruktiven Kritiken mal ansieht, um zu erkennen, dass seine Kritik nicht berechtigt ist (ich werde nur bei Narrerei pampig oder wenn jemand dĂŒmmlich versucht, Peak Produkte zu diskreditieren)

Im Übrigen will ich noch mal betonen, dass ein Narr (damit ist nicht IntensitĂ€t gemeint) sich ja nicht mal von der tiefgezielten pampigen Schreibweise abschrecken lĂ€sst und sachliche Argumente sind eh vergebliche LiebesmĂŒh.

Mal ehrlich, wenn es dem armstrong nicht um pure Narrerei ginge und er sich wie ein normaler Mensch verhalten wĂŒrde, dann wĂŒrde er doch nie wieder dieses Forum öffnen :-I

Letztendlich bin ich ziemlich sicher, dass, falls du alle gelöschten Posts von armstrong gelesen hĂ€ttest, du mir dankbar fĂŒr das Löschen wĂ€rst :-8

Armin

PS:
Alle alte Hasen hier im Forum wissen, dass wir so ziemlich jedes Jahr 2-4 Monate einen neuen Narren haben (Jay, Jayjay, bang, Kev-Kev...) und wir wissen, wie wir damit umzugehen haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2011 23:08 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
um zum Thema zurĂŒck zu kommen:

Der Whey Einkaufspreis ist letzte Woche wieder gestiegen, leider sehe ich auch bei anderen Rohstoffen Preissteigerungen am Horizont.

@ shruti ... gerade auch die Rohstoffe aus China werden in den nĂ€chsten Jahren deutlich steigen, denn die Jungs dort unten sind mittlerweile so gut, dass sie keinesfalls mehr fĂŒr 1-2 Euro pro Stunde arbeiten (jedenfalls die GUTEN Jungs)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: So Feb 27, 2011 21:21 

Registriert: Mo Apr 12, 2010 16:38
BeitrÀge: 143
Armin hat geschrieben:
Hallo,

@ IntensitÀt
Wenn du meine Postings richtig lesen und verstehen wĂŒrdest, solltest du eigentlich erkennen, das ich Kritikern dankbar bin und sie auffordere uns mit ihrer konstruktiven Kritik zu helfen uns zu verbessern.

Allerdings besteht ein Unterschied zwischen konstruktiver Kritik und DummschÀtzerei bzw. verbaler Herumnarrerei :-T

Um bei dem oder den Hofnarren zu bleiben, muss doch jedem klar sein, dass man, sobald man genug ĂŒber sie gelacht hat und ihr Gezedere zu nerven anfĂ€ngt, nur der Wurf mit der abgegessenen Schweinehaxe oder dergleichen ĂŒbrig bleibt. Narren sind halt nun mal sachlichen Argumenten nicht zugĂ€nglich, daher bleibt nur die sanfte Gewalt, das haben schon die Rittersleut gewusst und daher mit allem möglichen nach den Narren geworfen wenn es genug war ;)

@ Shruti
vielleicht solltest du wissen, dass China pro Jahr 300 000 Ingeneure ausbildet und die paar , welche in Deutschland studieren, ganz sicher nicht die Weisheit nach China bringen (die Weisheit gibt es heute in DatenbĂ€nken aller Art billig zu kaufen und man kann sie ĂŒberall lehren).

Vielleicht solltest du dir auch mal die letzte Pisa Studie ansehen :-OO
Dann verstehts du vielleicht, warum ich meinen Àltesten Sohn zum Studium (Wirtschaftswissenschaft/Business and Finance) nach Boston und dann nach Shanghai schicke.

Auch zum Kopieren könnte ich einiges Sinnvolles sagen, aber ich will es mal mit der These belassen, dass niemand in den EntwicklungslĂ€ndern das Rad mĂŒhsam neu erfinden wird, wenn es das schon gibt und ich bin auch ganz sicher, dass die Chinesen dann mit Innovationen kommen, wenn es keine RĂ€der mehr gibt, die essentiell fĂŒr ihre Wirtschaft sind und die sich schnell und einfach nachbauen lassen.
Dass die Chinesen keine KreativitÀt haben kann nur jemand sagen, der keine Ahnung hat.

ICH SOLLTE ZUM ABSCHLUSS VIELLEICHT NOCH SAGEN, DASS HOCHMUT VOR DEM FALL KOMMT ... nur weiter so mit den dummen, unkreativen Chinesen .. dann kommt die grosse Überraschung um so frĂŒher.

Armin

PS:
Aber Whey gibt es in China (noch) nicht , das kaufen die Chinesen aus Neuseeland zu;)




Ignorier die Narren doch einfach Armin dafĂŒr ist doch die Zeit zu schade. Wirkt nach außen bestimmt auch besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 9:30 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo

auf den ersten (schnellen) Blick ist einfach löschen und fertig und die Zeit und Aufmerksamkeit fĂŒr was Sinnvolles nutzen, ist das Beste.

Ich mach das ja auch Grossteils mit solchen Posts, aber manchmal haben schon einige Leute, welche nur die 2-3 letzten Postings gelesen haben, geantwortet. Diese Leute mĂŒssen dann nicht unbedingt wissen, dass die eigentliche Sache schon lang gegessen ist und es nur noch um nĂ€rrische Herumagiererei geht und die wĂŒrden sich dann zurecht auf den Schlips getreten fĂŒhle, wenn ich einfach das ganze Kram kicke.

Dazu kommt, dass sich manchmal aus einer "nÀrrischen" Frage, eine sinnvolle Diskussion entwickelt, weil viele Leser vom nÀrrischen Thema abkommen und sich in der Tat aus dummen Fragen auch intelligente Folgefragen ergeben können.

Einfach stehen bleiben kann der Kram aber auch nicht, weil der flĂŒchtige Leser, die sich evtl. generell nur "flĂŒchtig" informiert, dann einen falschen Eindruck bekommen könnte

Dazu kommt dann auch meine Art (die PEAK in vielen Bereichen als Politik bzw. in die CI GrundsĂ€tze ĂŒbernommen hat), Dinge glasklar und tiefgehend zu analysieren und zu benennen.

Ich bzw. wir bei Peak wissen ja, dass diese Art heute nicht mehr modern ist und die meisten Leute heute schnell und oberflĂ€chlich mit PauschaliĂ€ten, PlausibilitĂ€ten und Vermutungen und nicht (mehr) mit mĂŒhsamer und aufwendiger detailierter nachvollziehbarer Analyse und BeweisfĂŒhrung arbeiten.

Mir ist auch bekannt, dass Internetfachleute sagen, man sollte nicht mehr als 150 Worte schreiben, weil keiner mehr als so viel im Internet liest und es gibt viele weiter seriöse GrĂŒnde, warum man nicht so "tiefgreifend" sein sollte (wahrscheinlich lesen zB. viele Leser gar nicht bis an DIESE Stelle hier, sondern hören nach 2-3 SĂ€tzen auf :-D )

NatĂŒrlich ist mir klar, dass, wenn ich hin und wieder einem jungen Mann direkt ins Gesicht, oder hier im Forum sage, dass es so, wie er es macht/trainiert/sich ernĂ€hrt nichts wird und wenn er noch so viele Supplements nimmt, weh tut und oft als Beleidigung oder KrĂ€nkung ankommt ... usw ... usw... usw.

Nicht zuletzt weil wir als Peak anders als "ĂŒblich" sein wollen und viele (vor allem die hochleistungsorientierten) Kunden das auch schĂ€tzen, bleiben wir dennoch "tiefschĂŒrfend, glasklar und direkt (auch wenn es weh tut oder meistens nicht ganz gelesen wird).
Übrigens, sogar einige Moderatoren anderer Foren schĂ€tzen unsere PEAK ART, denn wir bekommen von solchen Leuten hĂ€ufiger gesagt, dass sie, wenn sie etwas GENAU wissen wollen, erst mal im Peak Forum die Suchfunktion nutzen :-I

Last but not least wirst du, wenn du dir die MĂŒhe machst, mal die alten Kev-Kev, Bloodbang usw. Threads anzusehen, feststellen, dass es besser war, die ab und zu bis an die Beleidigungsgrenze anzugehen um sie im Rahmen zu halten und die Threads stehen zu lassen, als das Ganze einfach zu löschen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 10:03 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

ich schreibe das hier jetzt in einen neuen Post, damit es (hoffentlich) eher gelesen wird, als wenn ich es oben noch angehÀngt hÀtte:

Die Antwort im letzten Posting oben ist relativ typisch fĂŒr Peak (und mich).

Ich hĂ€tte auch kurz was dahin schreiben können, was mir Zeit spart und fĂŒr jeden schnell zu lesen ist, politisch opportun ist und IntensitĂ€t (oberflĂ€chlich) zufrieden stellt wie zB. :

"IntensitĂ€t , du hast ja Recht und ich werde mich bemĂŒhen " .

Das mache ich nicht, sondern - obwohl ich weiss, dass die meisten es wahrscheinlich nicht lesen - ich gebe eine tiefgreifende "PEAK ANTWORT", mit der alle, die sich die MĂŒhe machen, sie zu lesen, wohl viel besser bedient sind wie mit der im Vorsatz aufgefĂŒhrten "polischen aber eigentlich nichts wirklich sagenden Antwort".

Leute, ich hoffe, dass Peak nie dahin kommt, sich "WIE ÜBLICH" zu verhalten und statt mit detailierter Analyse mit PlausibilitĂ€ten zu arbeiten.

Wenn wir mal so weit sind, dass wir (wie viele Vertreiber es machen) schauen, was die US- Supplementfirmen auf den Markt bringen und dazu als Werbetexte schreiben und das dann, weil es plausibel ist, nachmachen und die englische Beschreibung ĂŒbersetzen...

....oder wenn wir uns von jedem Extrakteur gestreckte Extrakte andrehen lassen, weil wir getĂŒrkten Analysen glauben und uns die MĂŒhe und das Geld fĂŒr eine eigenen Analytik sparen....

... und wenn wir die im Internet kursierenden plausiblen MĂ€rchen ĂŒber alle möglichen Wundermittel vom Professor und Dr. X ĂŒbernehmen und das Kram nachmachen ....

.... und wenn wir den Kunden nach dem Mund reden, anstatt uns um eine Antwort zu bemĂŒhen, die vielleicht hart, direkt und unbeliebt , aber wahr und hilfreich ist, wenn man wirklich was bewegen will ...

dann sind wir nicht mehr PEAK

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 15:30 

Registriert: Fr Jun 01, 2007 16:29
BeitrÀge: 36
Hallo IntensitÀt,

Kunden in einem Kundenforum zu beleidigen, ist nicht sonderlich freundlich.

Gerade in einer Diskussion, sollte jede Partei die Möglichkeit erhalten, seine eigene Meinung zu argumentieren. Obgleich nicht jede Meinung diskussionswĂŒrdig sein muss ;)

Üblicherweise wird man durch kritische Nachfragen besser, nicht durch BestĂ€tigung.

Und die Zunahme von Kunden durch Kundenzufriedenheit, wird mit einem einfachen "Abwimmeln" des teils kritischen Kunden nicht gefördert. Da wĂŒnsche ich mir lieber eine sachliche Diskussion, ohne Beleidigung oder Sarkasmus.

Übrigends finde ich eine Antwort zu einer provokativ gestellten Frage seriöser, als das einfache Löschen.

@Armin: Auch ich kann das Forum nur loben, da es gewaltiges Wissen beinhaltet und ich nicht zum Ersten mal sinnvolle Tips zu ErnÀhrung und co mir hier angeeignet habe. Man bedenke nur den "Flohsamenthread" und so weiter..

shruti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 17:19 

Registriert: Di Okt 12, 2010 23:52
BeitrÀge: 117
Ein bisschen mehr SouverĂ€nitĂ€t fĂ€nde ich manchmal besser als gleich mit der großen Kelle auf einen vermeintlichen Störenfried einzuschlagen.

Allerdings sollte man immer beachten, dass derjenige der die Band bezahlt auch die Musik bestimmt.
Die Firma Peak stellt nunmal dieses Forum und ist damit auch irgendwo ein Vorbild, wie hier miteinander umgegangen werden soll. Diese Entscheidung muss man eben hinnehmen. Wem die Musik nicht gefÀllt, der muss sich selbst Musiker bestellen...

Sehr bedenklich finde ich jedoch, dass manch einer sich von PMÂŽs beeinflussen lĂ€sst oder aber von Dritten berichtet, sie hĂ€tten diese oder jene negative Aussage getroffen. Sowas sollte man nicht fĂŒr bare MĂŒnze halten! Vor allen Dingen aber nicht mit öffentlichen Anschuldigungen gegen Peak, deren Supps oder Forum kundtun.
Mich wundert ohnehin, dass man sich gegenseitig PMÂŽs schicken kann. Zumal manch einer Ă€ußerst leichtglĂ€ubig, um nicht infantil zu sagen, scheint.
Ich sehe die Gefahr, dass sich hier Wettbewerber einloggen und dann eben diesen LeichtglÀubigen irgend einen Mist via PM erzÀhlen und uU abwerben.
Hiervor hat Peak scheinbar keine Angst und wenn man dann "redaktionell" auf BeitrĂ€ge einwirkt, habe ich da eigentlich kein Problem damit. Allerdings sollte mM nach an die gelöschte Stelle ein Vermerk fĂŒr Jedermann sichtbar gemacht werden.
Dies stellt keine Forderung dar. Es ist lediglich meine Meinung. Sollte ich jemanden mit dem Text bis hierhin gekrĂ€nkt haben, bitte ich darum den Text erneut zu lesen und zu verstehen. :-) FĂŒhlt er sich dann immernoch gekrĂ€nkt... na dann kann ich auch nichts machen :-8

Um wieder zum Thema zurĂŒckzukommen, habe ich eine Frage:

Was ist aus der Überlegung geworden Peak-Light Produkte anzubieten? Spielt das noch eine ernsthafte Rolle?

MfG MA

Marcus_Aurelius hat geschrieben:
ich fĂ€nds traurig! Es wird hier immer mit ĂŒberlegenem Know-How geworben UND das man sich deutlich vom Wettbewerber absetzen möchte. Eben nicht nur gĂŒnstige, dafĂŒr aber immer effektive Produkte anbieten möchte.

Wenn man jetzt umschwenkt und weniger effektive Produkte anbietet nur um sein Geld mit weniger potenten Kunden verdienen möchte, hat das ein "GeschmÀckle."
Wo bleiben dann die werbewirksamen und gebetsmĂŒhlenartigen Slogans ala: Wir sind Peak und bei uns wird das Beste verarbeitet! Know-How und Effizienz steht vor allem und das hat seinen Preis!

Wenn man eine "light" Version anbietet, hĂ€tte ich das GefĂŒhl, dass ich mit meinen highquality Products die billigen und weniger wirksamen Produkte subventioniere.

Meine Entscheidung fĂŒr Peakprodukte resultiert aus der Überlegugn heraus, dass Wirksamkeit und FunktionalitĂ€t oberster PrioritĂ€t hat. (NatĂŒrlich kann ich verstehen, dass die Firma Peak auch interessiert ist, nicht auf sogenannte BilligmĂ€rkte zu verzichten)

_________________
Zukunft ist die Zeit, in der Du bereust, dass du das, was Du heute tun kannst, nicht getan hast. Also, packen wirs an. Jetzt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 18:53 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

na ja unter Light Produkten kann man viel verstehen und im Übrigen glaube ich, dass Marcus-Aurelius da was falsch verstanden hat.

Unsere Produkte sollen ja nicht gestreckt oder verwÀssert werden, sondern bleiben "die bisherigen Spitzenmodelle, die regelmÀssig ein Upgrade erfahren" nur die "Modelvielfalt" soll nach unten erweitert werden.

Bisher waren unsere Proteine irgendwo mindestens bei 78-80% Proteingehalt und viele andere Firmen , ja selbst die "roten" teuren Amis haben Proteine mit 70% Proteingehalt.

Warum sollen wir nicht auch so ein Protein machen, wenn der Proteingehalt auf der Dose steht kann es ja derjenige nicht kaufen, der es nicht will.

Im Übrigen sind Vitamin B oder unsere Vitamin A-Z oder Creatinmonohydrat ja auch "Light" Produkte bzw. Produkte von der Stange, wie sie jeder Vertreiber hat.

In Deutschland ist das nicht so das Problem, aber in einigen LĂ€ndern sind Proteinkonzentrate mit 70% durchaus gĂ€ngig und ein Mehrpreis fĂŒr 80% iges Protein lĂ€sst sich nicht ganz so leicht erzielen.

Armin

PS:
die PMs lassen wir vorerst, obwohl es schon vorgekommen ist, dass sie auf unlautere Weise fĂŒr Rabattangebote missbraucht wurden. Noch scheint es uns sinnvoller, ab und zu mal mit der Kelle zu klatschen, als zu viel Kommunikation zu unterbinden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 19:08 

Registriert: Di Okt 12, 2010 23:52
BeitrÀge: 117
Danke fĂŒr die Info! SO gesehen schaut die Sache mit den Light-Produkten auch anders aus. Danke.

_________________
Zukunft ist die Zeit, in der Du bereust, dass du das, was Du heute tun kannst, nicht getan hast. Also, packen wirs an. Jetzt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Mo Feb 28, 2011 22:34 

Registriert: Mo Apr 12, 2010 16:38
BeitrÀge: 143
Ich suche mir morgen fĂŒr meine Kunden Partizipationsscheine auf Whey raus ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Achtung: WHEY PREISE STEIGEN!
BeitragVerfasst: Di MĂ€r 01, 2011 10:37 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

ich gehe leider davon aus, dass die letzten 5-6 Jahre die Zeit war, wo Supplements, bezogen auf den durchschnittlichen Nettoverdienst, am gĂŒnstigsten zu erhalten waren.

Man muss in Zukunft mit deutlich steigenden Supplementpreisen rechnen.

Die Proteinpreise steigen weltweit und allein die Tatsache, dass die EntwicklungslĂ€nder jetzt auch nicht mehr nur von GemĂŒsen leben wollen, wird dafĂŒr sorgen, dass sich die Richtung nicht nach unten Ă€ndern wird.

Auch wenn immer wieder mal das "Supplement Made in Germany" Thema auftaucht, muss man doch sehen, dass das nur die Kunden veralbert ist, denn die meisten Rohstoffe (AminosĂ€uren, Extrakte, Kreatin usw) fĂŒr Supplements stammen aus China (werden allenfalls in Deutschland gemischt und verpackt) und in China wollen die Leute auch nicht mehr fĂŒr einen Hungerlohn arbeiten, dh. die Rohstoffpreise steigen auch da an.

Übrigens, wir dh. Peak sind ja sogar diejenigen, die noch mit am meisten in Europa selbst produzieren, weil wir hier eigene Fabriken haben und gerade wohl die modernste in Europa (vielleicht in der Welt) bauen.

Man muss streng auf die QualitiĂ€t und die Kosten und auch die MĂ€rkte (Transportkosten) achten um konkurrenzfĂ€hig zu bleiben ohne an der QualtiĂ€t Abstriche machen zu mĂŒssen.

Deswegen haben wir z.B. unsere neue Fabrik direkt an der deutsch - polnischen Grenze und die HĂ€lfte in Deutschland und die andere HĂ€lfte in Polen gebaut. Das ist quasi in der Mitte Europas (Moskau und St. Petersburg mit gerechnet), nicht zu weit von den HĂ€fen Hamburg, Danzig und mit guter Fluganbindung ĂŒber Berlin (so dass jeder von uns in Luxembourg Montagmorgen hin und Freitagabend zurĂŒck fliegen kann und absolute Kontrolle garantiert ist).

An dieser Stelle will ich aber auch wieder mal darauf hinweisen, dass die behördlichen Auflagen an Sicherheit und Hygiene in Polen deutlich strenger sind als im deutschen Teil.

Aber auch wenn wir die "guten" Supplementjahre genutzt haben um das Geld fĂŒr eine solche vollautomatische Anlage (mit der wir in Europa genau so gĂŒnstig, langfristig wohl gĂŒnstiger als in China produzieren können) zu verdienen, bleibt doch DIE TATSACHE, DASS DIE ROHSTOFFE, WELCHE WIR VERARBEITEN TEURER UND TEURER WERDEN UND DAS WIRD SICH MIT DER ZEIT AUF HÖHERE SUPPLEMENTPREISE NIEDERSCHLAGEN.

Es tut mir leid, aber das ist die Sachlage und ich denke, jeder, der Supplements intensiv nutzt, sollte sich damit vertraut machen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 4 von 15   [ 222 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: