Aktuelle Zeit: Di Feb 20, 2018 8:24
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aktueller Blog: N√§hrstoffverwertung
BeitragVerfasst: Sa Mai 01, 2010 11:39 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Hallo, im aktuellen Blog steht geschrieben

Zitat:
Der erste ‚ÄěHappen‚Äú einer Mahlzeit entscheidet dar√ľber, wie sich die Verdauung einstellt. Ist der erste Happen eine Eiwei√üverbindung stellt sich der K√∂rper vermehrt auf Eiwei√üverdauung ein. Eine bessere Verdauung von Kohlehydraten erreicht man, indem der erste Happen einer Mahlzeit eine Kohlenhydrat-Verbindung ist.


mir stellt sich jetzt die Frage: Was passiert bei einer Protein-/Kohlenhydratverbindung wie zB Glucofast+Anabolic Protein oder CT oder Supreme Mass? Funktioniert das dann so, dass der K√∂rper durch den Speichel die Kohlenhydrate "feststellt" und somit das Insulin aussch√ľttet, noch bevor es im Magen ist? Und macht es dann Sinn, VOR dem Essen einen Proteinshake zu konsumieren? Wenn doch die Nahrung zB aus Reis oder Nudeln besteht, hat sich der K√∂rper durch die vorherige Zufuhr von Proteinen doch auf Proteinverdauung eingestellt... oder verstehe ich das komplett falsch?

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktueller Blog: N√§hrstoffverwertung
BeitragVerfasst: Sa Mai 01, 2010 12:27 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Hallo!
Also so etwas wie diesen Satz im Blog habe ich noch nie gehört!
Angenommen ich esse Pute mit Reis, kann ich mir persönlich nicht vorstellen das der
Verdauungsprozess sich vermehrt auf Protein konzentriert wenn mein erster Happen das Fleisch ist und ich ca, 10-15 sekunden später den Reis hinterherschiebe.

Ich w√ľrde diesen Satz so wie er da steht jetzt nicht so genau nehmen.Was ich jetzt aber nicht als v√∂lligen Unfug abstempeln will, weil mir dazu die Tiefe in dieser Behauptung fehlt.
Vielleicht kann jemand genauer zu diesen Satz Stellung nehmen weil meiner Meinung nach mehr dahinter steckt als es den Anschein hat oder dieser Satz ausdr√ľckt.

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktueller Blog: N√§hrstoffverwertung
BeitragVerfasst: Sa Mai 01, 2010 13:15 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
Mich hat dieser Satz auch besch√§ftigt - eben weil ich etwas in der Art mal geh√∂rt, aber noch nie Details dar√ľber gelesen habe. Ich habe das zum Anlass genommen, dem Verfasser mal eine Mail zu schicken, damit er sich evtl. direkt hier dazu √§u√üern kann. Ich denke das ist auch fair ihm gegen√ľber, mal sehen.

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktueller Blog: N√§hrstoffverwertung
BeitragVerfasst: Sa Mai 01, 2010 15:33 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich denke dass der gute Holger Gugg da wohl etwas zu einseitig geschriebene (Trennkost :wink: ) Literatur gelesen und vielleicht auch etwas √ľberinterpretiert hat. So was kann vorkommen, wichtig ist nur, dass man nicht an solchen Vorstellungen fest klebt.

Auf der anderen Seite muss man sich aber auch klar machen, dass der Oraganismus schon die Sinne nutzt und dass durchaus schon Anblick, Geruch und Mundgef√ľhl einer Mahlzeit bestimmte K√∂rperfunktionen in Gang setzen. Letztens hab ich eine ernstzunehmende Studien gelesen, nach der sich im Darm, kurz nach dem Magenpf√∂rdner Darmzellen befinden sollen, die √§hnlich wie die Nasenzellen fungieren und die Darmt√§tigkeit auf Grund der Sensorik des Speisebreis nach dem Darm noch mal konditionieren w√ľrden.

Ich denke man muss dabei aber wieder mal "die Kirche im Dorf lassen" und nicht etwa meinen, dass man sein Steak von vorn herein in ein Eau de Toilette von Karl Lagerfeld oder Boss einlegen muss, um die Proteinausbeute zu erhöhen ... bitte wenigstens warten, bis eine entsprechende Studie das belegt :lol:

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktueller Blog: N√§hrstoffverwertung
BeitragVerfasst: Sa Mai 01, 2010 16:04 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
:lol: :lol: :lol: saugeil :!:

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktueller Blog: N√§hrstoffverwertung
BeitragVerfasst: Mo Mai 03, 2010 14:25 
Moderator

Registriert: So Dez 14, 2008 12:08
Beiträge: 308
Hallo an Alle,

von Bilderburger bin ich auf die Diskussion √ľber meiinen Blog-Bericht aufmerksam gemacht worden. Danke daf√ľr Steffen!!

Ich freue mich √ľber die angeregte Diskussion, denn das zeigt mir das meine Blog-Berichte auch gelesen werden. Ausserdem stellt man
fest, ob es doch noch Menschen gibt, die nicht einfach alles so
hinnehmen was sie lesen und die sich etwas intensiver mit ihrem körper
auseinandersetzen

Nat√ľrlich habe ich diesen bewussten Satz den "ersten Happen" nicht
wörtlich gemeint. Hintergrund des Ganzen ist der Einfluss unseres
"ersten Happens" auf unseren Insulinspiegel - und der wiederum hat einen
riesen Einfluss auf den Rest der Nahrungsaufnahme und -umsetzung.

Ohne jetzt allzu theoretisch zu werden kann man es sich so vorstellen:
Ich esse als erstes Kohlenhydrate - der Körper merkt: Hey da kommt ne
Menge genialer Brennstoff - also stellt er vermehrt Insulin bereit, um
den Bennstoff auch abtransportieren zu können. Wenn jetzt aber gar
nicht so viel ankommt, dann f√ľhlt sich das restliche Insulin sich etwas unn√ľtz
und meckert rum, dass es nichts zu tun hat - in Form von Hunger und
Heisshungerattacken - es kommt zu den ber√ľchtigten und gef√§hrlichen
Blutzucker/Insulinspitzen.
Wenn jetzt der "erste Happen" aus Protein besteht, dann sch√ľttet der
K√∂rper nicht so viel Insulin aus, weil da zwar Brennstoff angek√ľndigt
wird, aber längst nicht so viel erwartet wird. Der Insulinspiegel steigt
langsam an und auch dementsprechend langsam wieder ab, also keine
Spitzen und T√§ler mehr, sondern eher ein gem√ľtliches Wellenreiten.

Inwieweit dies praxisrelevant ist (wie die von Armin angesprochene Trennkostlekt√ľre...) da man ja meist Makron√§hrstoffgemische aufnimmt muss jeder f√ľr sich selbst herausfinden. Ich denke jedoch unter dem Gesichtspunkt der doch merklichen Blutzuckerschwankungen ist es einen Selbstversuch wert da es in gewisser Weise kontrollierbar ist.

Und zum Thema Eiweissverdauung wie von Vistamin angesprochen:
Ja, es ist richtig, dass im Magen nur eine Vorstufe der Eiweissverdauung vor sich geht, aber, wenn diese Vorstufe durch einen zu hohen pH-wert im Magen nicht optimal ausgef√ľhrt wird, dann kommt es im folgenden Bereich - also im D√ľnndarm - trotz der guten Enzyme aus dem Pankreas zu einer suboptimalen Eiweissverdauung -
Dies stellt der Normalsterbliche nicht chronisch Kranke nur fest, wenn er
Blähungen hat - die riechen dann nämlich nach verfaulten Eiern! - die
wirklichen Ausmasse der unvollständigen Verdauung der Eiweisse kann
später leider nur noch der Pathologe nachweisen - also daher besser
vorbeugen - weil reklamieren geht leider nicht mehr!

Ich hoffe ich konnte Euch näher bringen was ich mit meinem zugegebenermaßen etwas provokativen Satz versucht habe zu beschreiben.
Alle Diskussionsteilnehmern möchte ich gerne einladen auch die Teile 2-4 zu lesen und sich bei Fragen gerne an mich zu weden.
Ich werde versuchen diese kurz pers√∂nlich oder √ľber das Forum zu beantworten.
Viele Gr√ľ√üe
Holger Gugg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: