Aktuelle Zeit: Fr Jul 20, 2018 23:16
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: An alle mit Reizdarm-> Flohsamen
BeitragVerfasst: Fr Sep 24, 2004 8:05 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
Beiträge: 512
Wohnort: Hanau
Reizdarm: Was wirklich hilft

Prof. Dr. Hans W. Rauwald
Universität Leipzig

Mit nur zwei bis zweieinhalb Millimeter Größe ist der indische Flohsamen der "kleine Bruder" vom Leinsamen, den er weitgehend aus seiner Rolle des Verdauungsförderers verdrängt hat. Über die Bedeutung von Indischem Flohsamen bzw. Flohsamenschalen befragten wir Professor Hans W. Rauwald von der Universität Leipzig.
Welches sind die Hauptanwendungsbereiche f√ľr Indische Flohsamen bzw. Flohsamenschalen?

Prof. Rauwald: Anwendungsdom√§ne ist das sogenannte Reizdarm-Syndrom. Typisch f√ľr diese Erkrankung sind immer wiederkehrende Bauchbeschwerden mit V√∂llegef√ľhl, Schmerzen, Kr√§mpfen, Bl√§hungen, Durchfall und/oder Verstopfung. Sie k√∂nnen im Zusammenhang mit Mahlzeiten auftreten oder √ľber den Tag verteilt anhalten. Organische Ursachen daf√ľr sind meist nicht auszumachen. Zudem werden Flohsamen bzw. Flohsamenschalen eingesetzt, wenn eine erleichterte Darmentleerung mit weichem Stuhl erw√ľnscht ist, z.B. bei Analfissuren, H√§morrhoiden, nach rektal-analen operativen Eingriffen und in der Schwangerschaft.
Wie erklärt sich die Wirkung von Flohsamen- bzw. Flohsamenschalen-Produkten?

Prof. Rauwald: So scheinbar gegens√§tzliche Anwendungsgebiete wie Verstopfung und Durchfall erkl√§ren sich durch die gro√üe Wasserbindungsf√§higkeit. F√ľr das starke Quellverhalten sind sogenannte Schleimpolysaccharide verantwortlich, die sich in den Samenschalen befinden. Wichtig ist auch die Oberfl√§chenbeschaffenheit der einzelnen Pr√§parate. So liegt z.B. mit Flosa ein ganz feink√∂rniges Granulat vor - eine im Hinblick auf Arzneimittelsicherheit optimale Zubereitungsform.
Bei der gegen Durchfall gerichteten Wirkung der Flohsamenschalen kommt es zur erw√ľnschten Eindickung des Darminhalts. Der Stuhl wird formbar und gleichzeitig verz√∂gert sich die Darmpassage durch Wasserbindung. Anders stellt sich die Wirkung bei Verstopfung dar: Hier √ľben die schon erw√§hnten Schleimstoffe durch das vergr√∂√üerte Stuhlvolumen einen Dehnungsreiz auf die Darmwand aus, wodurch dieTransitzeit des Darminhalts verk√ľrzt wird.


Indische Flohsamen
besänftigen den Reizdarm.

Ist die Anwendung von Flohsamenschalen auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt?

Prof. Rauwald: Aufgrund des physiologischen Wirkprinzips ist die Anwendungsdauer nicht beschr√§nkt. Bei entsprechender Notwendigkeit kann ein Flohsamenschalen-Pr√§parat √ľber Jahre hinweg eingenommen werden. Insbesondere zeigten sich Flohsamenschalen in klinischen Beobachtungen der Weizenkleie hinsichtlich Stuhlfrequenz und dem Begleitsymptom Bl√§hungen deutlich √ľberlegen.
Haben Flohsamenschalen-Produkte neben ihrer Hauptwirkung, also der Regulation der Darmtätigkeit, einen etwaigen Zusatznutzen?

Prof. Rauwald: Heute erkennt man Flohsamenschalen-Präparaten aufgrund klinischer Studien einen Cholesterin-senkenden Effekt von bis zu zehn Prozent zu. Außerdem senken Flohsamenschalen-Produkte den Blutzuckerspiegel und bewirken bei Diabetikern häufig eine Insulineinsparung. Auch ein vorbeugender Effekt auf Dickdarmkrebs wird diskutiert.
Was muss bei der Einnahme von Flohsamenschalen-Präparaten beachtet werden?

Prof. Rauwald: Die Tagesdosis von Flohsamenschalen-Produkten ist erheblich einnahmefreundlicher als die von Samen. Liegt sie doch nur bei drei bis f√ľnf Gramm im Vergleich zu der der Samen von zehn Gramm. Granulierte Fertigpr√§parate mit definiertem Wirkstoffgehalt bieten denVorteil, dass kein l√§ngeres Vorquellen erforderlich ist. Sonst m√ľssen n√§mlich die Flohsamen vorquellen, bei √ľblicher Dosierung von f√ľnf Gramm mit 150 Milliliter Wasser und danach sollten ein bis zwei Gl√§ser Wasser getrunken werden.
F√ľr die optimale Passage eines Flohsamen-Pr√§parats sollte dies nicht direkt vor dem Schlafengehen und nicht im Liegen eingenommen werden. Fetthaltige Fl√ľssigkeiten wie Milch sind f√ľr den Quellprozess wenig geeignet.

Quelle:
https://www.meine-gesundheit.de/krank/texte/blaeh.htm

Gruß Pat


Zuletzt geändert von Pat am Fr Sep 24, 2004 8:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 24, 2004 8:11 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Danke.Pat,cih nehme sie seit einer woche und bis jetzt hate ich keine probleme mit meinem darm.Hoffe dass es so bleibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 24, 2004 8:13 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
Beiträge: 512
Wohnort: Hanau
Hallo mcalex,

ich werde das auch mal ausprobieren. Hoffe es hilft.........

Wer hat noch Erfahrungen mit Flohsamen? Bitte hier berichten!!

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 24, 2004 8:33 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo Zitate-Pat, :wink:

ich tue seit April jeden Tag 5 g der Psyllium Husks (Flohsamenschalen) in meinen Fruchtsaftshake. Die Husks rein, 5 Sekunden kr√§ftig sch√ľtteln und sofort trinken, sonst wird es mir zu dickfl√ľssig.

Ich finde, die Auswirkungen auf meinen Stuhlgang sind sehr positiv ... :D

Lies auch mal diesen Flohsamen-Thread:

http://www.peak.ag/phpBB2/viewtopic.php?t=3481

Gruß
Karbon

PS: Perfekt zitiert!!! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 24, 2004 8:40 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
Beiträge: 512
Wohnort: Hanau
Hallo Karbon,

danke. Du hast mich Zitatmäßig angesteckt :lol:

Momentan nehme ich Weizenkleie (kosten 250g nur 0,89 ‚ā¨), werde jetzt aber bei meiner n√§chsten Bestellung die Flohsamen mitbestellen. Mal gucke.......

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Sep 24, 2004 8:52 

Registriert: Mo Feb 10, 2003 17:46
Beiträge: 327
Wohnort: Quierschied
Hi Jungs...

klasse Info ...Danke!!

Ich leide auch unter Reizdarm. Das schlimmste ist, wenn man halt Durchfall bekommt, ist das Training soweit gelaufen. Es kostet viel Energie und Fl√ľssigkeit.

Wie machst Du das McAlex? F√ľr mich ist das der Haupttrainingsunterbrecher.

Viele Gr√ľsse

Dirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: