Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 14:26
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Sa Mai 24, 2008 11:00 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo Leute,

leider muss ich mal wieder eine bald kommende Preiserhöhung ankündigen.
Diesmal sind es die Aminosäureprodukte (freie Aminosäuren vor allem).

Die werden nämlich in den kommenden Monaten mindestens 20% teurer (was zum Grossteil auf steigende Enerigkosten, aber auch stark steigende Arbeitskosten in Fernost zurückzuführen ist)
Wir machen zwar die TSTs und Ethyl Ester Aminos selbst, ABER... dazu müssen wir erst normale freie L-Aminos kaufen (um die dann mit Maladesäure zu verbinden).

Wir wollten sogar die Menge, welche wir vorraussichtlich in 2008 und 2009 brauchen werden, zum heutigen Preis vorbezahlten (Bankakredditiv) um den momantane Preis zu halten, aber die
Aminosäurehersteller gehen auf den Vorschlag nicht ein, weil sie wegen der Haltbarkeit die Ware nicht vorrätig heute produzieren können und später auf den steigenden Kosten sitzen bleiben.

Wir versuchen noch mal einzusparen wo es nur möglich ist, um den Preisanstieg wenigstens etwas ausgleichen zu können, aber ab August werden wir nicht ohne Preiserhöhung bei den Aminos bleiben können.

Armin

PS:
Auf BCAA die von einigen Mitbewerbern ausgeübte Unsitte, freie BCAAs oder gar TST- bzw. Ethly 'Ester Aminosäuren mit Whey oder sonstigen Proteinhydrolysaten zu vermischen und das dann als BCAA Drink ect. zu verkaufen, werden wir uns nicht einlassen... BCAAs oder EAAs bleiben bei PeaK freie singulare Aminos mit höchstem Wirkugsgrad und werden nicht mit Hydrolysaten gepanscht um die Selbstkosten zu drücken... LIEBER SCHLAGEN WIR IM HERBST ETWAS AUF - die Qualität darf nicht leiden (und der Verbraucher muss dann halt für Qualität etwas mehr zahlen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Sa Mai 24, 2008 15:26 

Registriert: Mo Mai 07, 2007 21:30
Beiträge: 220
Allerdings... schlimme Sache.
Komisch nur, dass die Gehälter nie so oft ansteigen :evil:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Sa Mai 24, 2008 16:56 

Registriert: Sa Dez 30, 2006 18:51
Beiträge: 692
Wohnort: Pulheim
Na die Milchpreise sind wieder ein wenig gefallen... Nach einem Anstieg :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Sa Mai 24, 2008 18:30 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
ja einfach alles wird teurer.
leben ist luxus.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen GĂĽrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen Gürtel hätte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Sa Mai 24, 2008 21:10 

Registriert: Mi Apr 04, 2007 23:08
Beiträge: 414
Wohnort: Powerrack / HomeGym ;p
schon ärgerlich, aber ehrliches Posting, Armin. Was soll man da auch groß schönreden...

_________________
Sei froh die Matrix sehen zu können, doch halt den Mund und spiel nicht Neo. Der Widerstand der Leute gegenüber entlarvenden Wahrheiten kann beträchtlich sein. Das solltest Du Dir nicht antun

Legally doped by Peak ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Sa Mai 24, 2008 21:52 

Registriert: Fr Jul 14, 2006 22:28
Beiträge: 80
Wohnort: Frankfurt/M
@ Armin, Heiko:

Ich will nochmal die Aussage von Leghorn aufgreifen:

Die Preise fĂĽr Milchprodukte sind wieder stark gefallen, fast bis auf die Ausgangswerte vor dem Preissprung.

Konsequent wäre ja nur, wenn die Milchproteinpreise ( Whey und Casein ) auch fallen.

Ist da in dieser Richtung etwas geplant?


Jack


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: So Mai 25, 2008 14:38 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
die Milchpreise sind das, was die Bauern bekommen, aber dass ist etwas ganz anderes als das was die man fĂĽr die Proteinpreise bei dem Milcholiopol, das heute existiert bezahlen muss.
Die Preise fĂĽr Whey Protein sind in den letzten 15 Monaten um 100% gestiegen und sind jetzt um 8% gefallen (super nicht wahr :? )

DafĂĽr sind aber die Sojaproteinpreise trefflich am ansteigen, was unserem Bestseller Anabolic Protein nicht gerade gut tut..

Also ich bin darauf eingestellt, dass in Zukunft nichts billiger, aber vieles deutlich teurer wird.
Zum Glück (oder Pech - kommt auf die Sichtweise an) können wir noch etwas rationalisieren (dh. einige Arbieter durch Maschinen ersetzen) und wir haben noch Einsparpotential bei
den Mengen.
Bisher sind ja unsere Produkte nicht von der Dosierung her optimiert.
Dh. die Einnahmeempfehlung gibt eine Menge an, bei der wir in der Regel gute Resultate sehen, aber die Menge ist schon nach dem Motto, lieber etwas zu viel des Guten als zu Wenig.
Dh. wir können bei vielem die empfohlene Verzehrsmenge wohl etwas reduzieren ohne viel Wirkung zu verlieren.. und das ist unsere Aufgabe für die nächsten Jahre.

Was wir zB. in diesem Zusammenhang jetzt auf jeden Fall einfĂĽhren ist, alle Protein mit Verdauungsenzymen zu versehen. Das Protein kostet dann ein paar % mehr im Herstellungspreis, aber
man kann mit 22 g enzymhaltigen Whey oder Anabolic Protein den Effekt von etwa 30 g nichtenzymhaltigen Protein pro Drink erzielen (gemessen an Aminosäureaufkommen im Blutpool etwa 40 Minuten nach VErzehr).
Wahrscheinlich werden wir bei allen Milchproteinhaltigen Produkten sogar Laktase zusetzten, denn auch das bringt noch mal einen Tick UND VOR ALLEM........
.... mit den Enzymen im Protein hat fast niemand (selbst Proteinintolerante) mehr Probleme (Blähungen , Völlegefühl ect) mit den Proteinen.

Armin

PS fĂĽr technisch interessierte:
Wir haben ein brandneues Analysegerät (sogar recht günstig für 40 000 Euro) angeschafft, mit dem man den Proteingehalt nach Dumas bei Stoffen ganz schnell und einfach messen kann (eine ganz neue Methode). Damit können wir nicht nur unsere Proteine (und natürlich auch die der Konkurrenz) nach belieben messen, sondern auch Proteingehalt im Blut , in Fleisch, Käse und was auch immer.
Ein paar Bluttropfen (Nadelstich in Finger, Ohr ect) reichen aus um wunderbar und kurzen Abständen das Protein- bzw. Aminosäureverhalten im Blut zu beobachten.
Wir werden mit der "Stickstoff-Cube" sicher einige sehr interessante Dinge herausfinden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: So Mai 25, 2008 20:43 

Registriert: Di Apr 01, 2008 8:14
Beiträge: 43
Hallo,
kann mich noch an die Enzyme im Hi Tec Protein erinnern, die gingen voll in die Hose!
Hoffe doch das es bessere Enzyme gibt, oder ?
Werden dann Alle Produkte damit versehen( AP Sup., Build UP usw.)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 4:30 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
AP Sup. hat bereits Enzyme ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 10:19 

Registriert: Di Apr 01, 2008 8:14
Beiträge: 43
Ja das stimmt!
Dann verstehe ich folgendes nicht:
Zitat:
Was wir zB. in diesem Zusammenhang jetzt auf jeden Fall einfĂĽhren ist, alle Protein mit Verdauungsenzymen zu versehen. Das Protein kostet dann ein paar % mehr im Herstellungspreis, aber
man kann mit 22 g enzymhaltigen Whey oder Anabolic Protein den Effekt von etwa 30 g nichtenzymhaltigen Protein pro Drink erzielen (gemessen an Aminosäureaufkommen im Blutpool etwa 40 Minuten nach VErzehr). Wahrscheinlich werden wir bei allen Milchproteinhaltigen Produkten sogar Laktase zusetzten, denn auch das bringt noch mal einen Tick UND VOR ALLEM........
.... mit den Enzymen im Protein hat fast niemand (selbst Proteinintolerante) mehr Probleme (Blähungen , Völlegefühl ect) mit den Proteinen


Es ist doch schon vorhanden und viele nehmen vom AP Sup. schon 5gr. mehr als empfohlen +BCAAs oder Eaas!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 10:54 

Registriert: Mi Apr 04, 2007 23:08
Beiträge: 414
Wohnort: Powerrack / HomeGym ;p
Heisst das also, 22 g AP Superior hat den selben Effekt wie 30 g AP ??

_________________
Sei froh die Matrix sehen zu können, doch halt den Mund und spiel nicht Neo. Der Widerstand der Leute gegenüber entlarvenden Wahrheiten kann beträchtlich sein. Das solltest Du Dir nicht antun

Legally doped by Peak ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 12:20 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
Armin hat geschrieben:
(gemessen an Aminosäureaufkommen im Blutpool etwa 40 Minuten nach VErzehr).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 12:21 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Brummbaer hat geschrieben:
Es ist doch schon vorhanden und viele nehmen vom AP Sup. schon 5gr. mehr als empfohlen +BCAAs oder Eaas!

Na und ?
Es geht darum das man mit weniger protein die gleiche wirkung erzielt.
Wie viel jeder nimmt, das sei ihn uberlassen.
Und bei diesen immer steigenden preisen ist das eine sinnvole losung.
Dazu noch ein kommentar von Charles Poliqiun ( der verschreibt seinen schutzlingen immer verdaungsenzyme ) : " It doesn't matter how much protein you ingest, what matters is how much you DIGEST and how it it utilized by your body."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 12:44 

Registriert: Di Apr 01, 2008 8:14
Beiträge: 43
Ok,
dann gehe ich mal davon aus das alle die die Empfohlene Menge einnehemen, zu viel einnehmen, es wĂĽrden beim AP Sup. 20 gr. aussreichen? Oder wie weit kann man runter gehen?
Wie kann man festellen das es zu wenig ist?
Wieviel ist überhaupt nötig um nach den Training eine ausreichende Mege bereitzustellen?
Ist Protein überhaupt noch nötig, müßte die Versorgung mit einer normalen Ernährung nicht ausreihen!
Wie weit kann man dann mit den BCAAs vor dem Training runtergehen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aminosäurepreise
BeitragVerfasst: Mo Mai 26, 2008 14:01 

Registriert: Mi Jan 17, 2007 18:01
Beiträge: 156
Zitat:
Bisher sind ja unsere Produkte nicht von der Dosierung her optimiert.
Dh. die Einnahmeempfehlung gibt eine Menge an, bei der wir in der Regel gute Resultate sehen, aber die Menge ist schon nach dem Motto, lieber etwas zu viel des Guten als zu Wenig.
Dh. wir können bei vielem die empfohlene Verzehrsmenge wohl etwas reduzieren ohne viel Wirkung zu verlieren.. und das ist unsere Aufgabe für die nächsten Jahre.


Zitat:
Oder wie weit kann man runter gehen?
-> Versuch macht kluch

Zitat:
Wieviel ist überhaupt nötig um nach den Training eine ausreichende Mege bereitzustellen?
-> supp ratgeber

Zitat:
Ist Protein überhaupt noch nötig, müßte die Versorgung mit einer normalen Ernährung nicht ausreihen!
-> supps sollen nie die normale gesunde ernährung ersetzen. Vielmehr stellen sie einen Zusatz dar, mit dem du die möglichkeit hast dein (hoffentlich) gutes Grundgerüst zu verfeinern und zu tunen, bis du die nährstoffzufuhr so optimiert hast, dass dein körper optimal läuft und du bestmögliche ergebnisse erzielst. bzgl. der mengen die du wann und wie nehmen sollst: supp ratgeber.

Zitat:
Wie weit kann man dann mit den BCAAs vor dem Training runtergehen?
-> versuch macht kluch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: