Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 15:41
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 37 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: So Sep 17, 2000 9:47 

Registriert: So Jul 02, 2000 0:01
Beiträge: 69
Weiss denn wirklich niemand darauf eine Antwort??

Wenn doch, hier nochmals die Frage:
Da der Insulinspeigel ja recht tief ist, frage ich mich, ob √ľbehaupt m√∂glich ist mit der Ketogenen di√§t (mit den ein oder zwei KH-Aufladetagen), Muskelmasse aufzubauen (nat√ľrlich bei einem leichtem Kcal-√ľberschuss)?

Gruss Slater


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: So Sep 17, 2000 13:50 

Registriert: So Jul 02, 2000 0:01
Beiträge: 69
Danke Jean-Marc f√ľr die Antwort

Rock the House!! Gruss Fabian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Mo Sep 18, 2000 18:42 

Registriert: So Jul 02, 2000 0:01
Beiträge: 69
@andy
Ich habe auch jeden Tag 3 EL Leinsamen dazu genommen, aber es hat wohl nichts gebracht (werde das n√§chste mal was vom Artzt besorgen, was gegen Verstopfung hilft). Wie lange machts du schon diese Di√§t? Und was sind deine bisherigen Eindr√ľcke (vom Wohlbefinden/K√∂rperver√§nderung usw. her)?

Viel Erfolg! Gruss Slater


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Di Sep 19, 2000 19:37 

Registriert: So Jul 02, 2000 0:01
Beiträge: 69
@andy: Sorry ich habe es √ľbersehen, dass da schon ein paar ausf√ľhrliche Postings von dir da oben stehen! Trotzdem noch eine Frage (Ich hoffe, dass ich dich damit nicht nerve....): wieviel% K√∂rperfett hast du bisher mit der "A.-Di√§t" verloren und wieviel KGs verloren (oder aufgebaut..?)?

Gruss Slater


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Mi Sep 20, 2000 15:57 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 91
Bei dieser Di√§t ist der Erfolg nat√ľrlich AUCH abh√§ngig von der Karolienzufuhr. Man sollte diese auch w√§hrend der anabolen Di√§t reduzieren um ca. 500 kcl unter normal. Falls man noch weniger kcl in Form von Fett und Proteinen zu sich nimmt, hat man nat√ľrlich auch bessere Erfolge. Der Trick bei der AD ist, laut B√ľcher, da√ü die Erfolge bei 30 % der Bev√∂lkerung viel gr√∂√üere ausfallen bei gleicher kcl Anzahl, als bei der fettreduzierten Di√§t. Zum anderen soll bei dieser Form der Di√§t weniger Muskeln draufgehen.

Im Moment teste ich die AD auch und bin jetzt 3 Tage dabei. Bin sehr gespannt, ob es sich bei mir bestätigt.

@Andy
Mir der Blutgruppe und Auswirkungen (laut Blugruppendiät) auf Ernährung, wäre ich vorsichtig. Ist ÜBERHAUPT nicht wissenschaftlich erwiesen, lediglich Theorien. Bitte hier nicht als Fakten darstellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Mi Sep 20, 2000 17:12 

Registriert: So Jul 02, 2000 0:01
Beiträge: 69
@Andy
Danke Andy, f√ľr deine ausf√ľrliche Antwort! Ich m√∂chte sp√§testens in 2 Wochen auch die Anabole Di√§t (haupts√§chlich zum Masseaufbau) richtig durchziehen (mindestens f√ľr 2 Monate). Ich denke auch, dass der K√∂rper sich zuerst richtig umstellen muss auf die Ketose. Wenn die Umstellung geschehen ist, sollte man mehr energiegeladen sein und ein √§hnliches Feeling haben, wie auf geringer Dosis Roids (hehe so hab ichs im Buch gelesen, hoffe dass es wirklich so ist)! Wieviel Kcal nimmst du denn zu dir (bei welchem K√∂rpergewicht)? Ich habe vor, es mit 3800-4000kcal pro Tag zu versuchen (bin 74kg).

Good Pump, Slater!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Mi Sep 20, 2000 19:00 

Registriert: Mi Apr 19, 2000 0:01
Beiträge: 811
Wohnort: mannheim/karlsruhe
hi jack, mit 2 monaten wirst du dabei wohl nicht viele erfolge erzielen, da ja alleine die umstellungsphase mind. 4 wochen dauert.

das ganze bringt meiner meinung nur vorteile wenn man es versucht kontinuierlich √ľber den grossteil des jahres anzuwenden.

der kalif


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Mi Sep 20, 2000 20:11 

Registriert: So Jul 02, 2000 0:01
Beiträge: 69
Ja stimmt (4 Wochen gew√∂hnung)! Wenn ich mich dabei gut f√ľhle (nach den 2 Monaten) dann werde ich nat√ľrlich so weitermachen! Noch ne Frage: Im es wird ja empfohlen, zuerst eine 4-W√∂chige Umstellungsphase (daher die Kcals nicht zu tief ansetzen) zu machen, kann ich nicht schon von Anfang an eine Massephase machen? Ich denke das sollte schon gehen oder?

Gruss Slater


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Anabole Di√§t
BeitragVerfasst: Do Sep 21, 2000 12:10 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 91
laut Buch 'Anabole Diät' soll die Umstellunge auf Ketose 3-6 Tage dauern und nicht 4 Wochen, bei konsequentem weglassen der KH.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 37 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: