Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 6:52
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anabolic Protein + Testosteron
BeitragVerfasst: Di Jun 14, 2005 11:04 

Registriert: Mo Feb 10, 2003 17:46
Beiträge: 327
Wohnort: Quierschied
Hallo an Armin und alle anderen :-)

... ich hätte gerne gewusst, ob Wheyprotein bzw. Anabolic Protein, auch einen Einfluss auf den Testosteronlevel haben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 14, 2005 18:36 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Nun, grunds√§tzlich ist eine proteinreiche Ern√§hrung im Rahmen einer harmonischen, vielseitigen Ern√§hrung nat√ľrlich auch f√ľr eine anabole Hormonbalance wichtig. Eine direkte Korrelation zum Testo-Spiegel wird jedoch mehr bspw. mit ein- und mehrfach unges√§ttigten Fetts√§uren (fetter Fisch/Omega3, Lein√∂l etc ...) ersichtlich, auch bspw. Zink besitzt hier eine f√ľr den Natural durchaus nennenswerte Funktionalitaet. dar√ľber hinaus im bereich Supplements nat√ľrlich die sogenannten Sapponine wie Tribulus Terrestris etc, das sind pflanzliche Steroidal-Stimulanzien.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 14, 2005 19:17 
eine direkte wirkung von fenuplast oder testo stack habe ich nicht versp√ľrt.wenn ich mir eine sch√∂ne frau anseh geht mein testospiegel eh nach oben :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 15, 2005 7:11 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

wenn man sich die Sache genau ansieht, spielt die Ausgewogenheit der Nährstoffe wohl die wichtigste Rolle beim den Hormonwerten.

Es ist definitiv aus Studien ableitbar, dass zu wenig Protein genau wie zu wenige Kohlenhydrate oder zu wenig gute Fettsäuren ... Mineralien, Vitamine, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe ... negativ auf Testosteron und andere Hormonwerte wirken.

Meines Erachtens ist CT so ziemlich der beste Testosteron (und andere Hormone) Modulator.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: