Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 2:00
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anthocyane (@Armin)
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2006 18:57 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo Armin,

wei√üt Du, ob sich der Verzehr von Lebensmitteln lohnt, weil diese einen hohen Anthocyan-Gehalt aufweisen (z. B. dort in herausstechender Weise die Aroniabeere)? Oder kann man sich das sparen, da die Anthocyane so schlecht bioverf√ľgbar sind, da√ü sie kaum aufgenommen werden?

Danke und Gruß
Karbon

Aroniabeeren-Werbe-Link:

http://www.aroniabeere.de/downloads/Der_Walther_sommer_05_s7.pdf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2006 5:29 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

Anthocyane sind sehr gute (vor allem auch f√ľr die Augen) sekund√§re Pflanzenstoffe, daher setzten wir in der Health Linie auch ein Extrakt der Aroniabeere in Augen-Health-Care ein (wir werden ein solches Konzentrat auch in der im Herbst kommenden Liquid Reihe in Verbindung mit Vitaminen ect. bringen).

Nat√ľrlich sind sie, ALLERDINGS WIE EINE VIELZAHL anderer Farbstoffe oder generell sekund√§rer Pflanzenstoffe, auch antioxidativ.

Es ist sicher sinnvoll, den Saft oder die Beere als Lebensmittel zu verzehren, aber man soll nicht damit √ľbertreiben oder sich auf einen sekund√§ren Pflanzenstoff zu sehr konzentrieren.... es gibt sooooo viele davon, die gesundheitsf√∂rderlich sind, dass man sie alle gleich bewerten und behandeln bzw. verzehren sollte.

Armin

PS:
Bei Aronia das hauptsächlich in Ostpolen und der Ukraine und auch noch teilsweise in Weissrussland vielfältig verzehrt wird, muss man aber sehr stark aufpassen, das es von dem Tschernobil Unfall teils noch radioaktiv belastet ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2006 8:18 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Danke!

An die radioaktive Belastung hatte ich noch gar nicht gedacht. Ich hab gerade getrocknete Beeren zu Hause und werde mal bei meinem Lieferanten nachfragen, woher die stammen.

Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: