Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 12:38
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 26 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anti-Aging – Dinner Cancelling
BeitragVerfasst: Mo Aug 23, 2004 9:12 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo,

hat einer von Euch schon mal Dinner Cancelling ausprobiert?

Armin hat nÀmlich mal geschrieben:

Zitat:
Die beste Anti-Aging ErnĂ€hrung ist eine vielseitige und ausgewogene Mischkost, bei der man sich nicht ĂŒberfrißt.
Mit hoher Sicherheit ist Dinner-Cancelling" also abends nach 6 nichts mehr essen, ein guter Anti-Aging Faktor.


Quelle


Ich möchte das mal testen, zweimal die Woche an meinen traingsfreien Tagen. Was mir aber noch nicht klar war:
Darf ich dann nach 6 gar keine Kalorien zu mir nehmen? Bei fester Nahrung ist mir das ziemlich klar, aber wie stehts mit FruchtsÀften oder so?


Hier noch zur Info:

Zitat:
Dinner Cancelling
Jung bleiben ohne Abendbrot


LĂ€nger leben, jĂŒnger aussehen, abnehmen: Alles scheint möglich durch Verzicht aufs Abendessen. Die Anti-Aging-Medizin propagiert jetzt abendliche Askese.

Wer bislang meinte, gesunde ErnĂ€hrung und Sport reichten aus, um möglichst lange jung und fit zu sein, muss dazulernen. Nur wer zusĂ€tzlich noch fleißig hungert, kann dem Alter wirklich ein Schnippchen schlagen, behaupten Anti-Aging-Mediziner. Mit 60 aussehen wie mit 40 - und sich auch so fĂŒhlen. Dinner Cancelling, die rigorose Absage an das Abendessen, heißt die Devise. Das klingt schick, ist aber lediglich die verschĂ€rfte Variante des alten Spruchs "Iss morgens wie ein Kaiser und abends wie ein Bettelmann".

Das, was die Volksweisheit schon immer wusste, ist heute biochemisch abgesichert: Die abendliche Askese, beteuert Professor Dr. Johannes Huber aus Wien, Endokrinologe und engagierter Verfechter des Dinner Cancelling, regt die nÀchtliche Produktion insbesondere jener Hormone an, die speziell den biologischen Alterungsprozess aufhalten können: Somatropin und Melatonin.

Wachstumshormone bilden sich neu

Somatropin, das Wachstumshormon, oder auch HGH (human growth hormone), hilft beim Aufbau von Muskelmasse und baut Fettmasse ab. Es stimuliert die Immunabwehr, verbessert GedĂ€chtnis und Schlaf, strafft Haut und Bindegewebe. TagsĂŒber wird es nur in geringen Mengen freigesetzt. Vor allem wĂ€hrend der Nacht entfaltet es seine Wirkung.

Melatonin regelt den Schlaf-wach-Rhythmus und ist wie HGH ein Nachtarbeiter: Nach Mitternacht ist es am aktivsten. Dann sinkt die Körpertemperatur, Zellen teilen sich langsamer, der Organismus arbeitet auf Sparflamme und der Alterungsprozess wird aufgehalten.

Somatropin und Melatonin sind Jungbrunnen - leider in des Wortes doppelter Bedeutung. Denn nur in jungen Jahren sprudeln beide Hormone so richtig krĂ€ftig. Im Laufe des Lebens nimmt ihre AktivitĂ€t aber deutlich ab, sodass Ältere oft Mangel leiden. Dinner Cancelling kann diesen Mangel ausgleichen und die Produktion erneut ankurbeln.

Wer generell spartanisch isst und Kalorien spart, erreicht möglicherweise ein biblisches Alter. Zwar steht der Beweis am Menschen noch aus, doch MĂ€use, Fruchtfliegen und FadenwĂŒrmer, denen eine kalorienreduzierte DiĂ€t verordnet wurde, lebten bis zu 50 Prozent lĂ€nger als gut gefĂŒtterte Artgenossen.

Schluss mit lustig?

LĂ€nger leben, dabei allzeit fit und jugendlich bleiben - Dinner Cancelling scheint ein praktikabler Weg. Doch lebenswert wird das Leben oft erst durch das soziale Miteinander. Und dazu gehört das gemeinsame Abendessen in der Familie, mit Freunden oder mit GeschĂ€ftspartnern. Der lebhafte Gedankenaustausch beim ĂŒppigen Tafeln - wer möchte ihn missen? Der Kompromiss kommt von den Altersforschern selbst: Zweimal pro Woche auf das Abendessen zu verzichten, sei, so Professor Huber, ein gangbarer und dennoch effektiver Weg.


Quelle


Gruß
Karbon


Zuletzt geÀndert von Karbon am Di Aug 31, 2004 21:57, insgesamt 1-mal geÀndert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Aug 23, 2004 10:05 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hab noch ne Frage:

Kann ich dann mein ĂŒbliches Abendessen einfach vorziehen oder muß man das zwingend ausfallen lassen? Ich will ja nur lĂ€nger nix essen, aber kein Kaloriendefizit erreichen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Aug 23, 2004 10:32 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
BeitrÀge: 512
Wohnort: Hanau
Hi Karbon,

ich habÂŽs noch nicht probiert. Daher ich auf Aufbau trainiere, ist das glaube ich nicht so gut. Bei ÂŽner DiĂ€t vielleicht. Außerdem wĂŒrde ich verhungern wenn ich ab 6 nichtÂŽs mehr esse.

Wenn du es probieren solltest, laß mich mal wissen was dabei rausgekommen ist. (weiß wiklich nicht wie das jemand aushĂ€lt.......)

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Aug 23, 2004 13:15 

Registriert: Do Nov 06, 2003 14:36
BeitrÀge: 254
hallo zusammen,

vor allem wĂŒrde mich da natĂŒrlich noch folgendes interessieren.

Da ich erst relativ spÀt trainieren kann bin ich erst gegen 20:00 Uhr fertig.
Dann gibt es erstmal Createston + Anablic Stacks, die bei mir ĂŒbrigens ganz wunderbar wirken. Eine Stunde spĂ€ter versuche ich immer den Hunger mit einem weiteren Proteinshake zu bekĂ€mpfen. Dann ist bereits 21:00 Uhr. Wenn ich aber gerade nach dem Training nichts mehr esse, wache ich Nachts vor hunger auf.

Also wenn es schon mal jemand Dinner-Canceling probiert hat wĂŒrde mich interessieren ob man sich daran gewöhnt...

Beste GrĂŒĂŸe

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 24, 2004 17:26 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
BeitrÀge: 512
Wohnort: Hanau
Hey Karbon,

und hast duÂŽs mal geschafft nach 18.00 Uhr nix mehr zu futtern????

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 24, 2004 19:17 

Registriert: Do Jul 01, 2004 13:22
BeitrÀge: 99
Wohnort: Stuttgart
das ist nicht so hart durchzuziehen
ich hab mal monatelang an einem Tag der Woche entweder nur Wasser oder nur SĂ€fte/Tee/Milch (also mit bissel kalorien) oder nur FrĂŒchte gegessen.....das ist gut fĂŒrs Verdauungsystem und ĂŒberhaupt, aber nicht wenn man aufbauen will.

ich denke anstatt das abendessen zeitlich vorziziehen ist besser komplett zu verzichten oder stattdessen nur salat und frĂŒchte und ballaststoffen zu nehmen.

anfangen sollte man natĂŒrlich zuerst mit dem versuch nach 18 uhr kein fett und keine kohlenhydrate zu essen....wenn man das schafft, dan kommt als nĂ€chstes - auch kein protein im abendessen :-))

mein nachbar (kein bb) hat mit disem system (nach 18 uhr nur noch frĂŒchte, salat, oder so ganz leichte sachen wie milch-banane schake nur aus miclh und banane ohne zusĂ€tze) und paar andere Sachen innerhalb von wenigen Wochen von 95 auf 85 KG abgespeckt

_________________
Life is short. Play hard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 24, 2004 19:52 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo,

nein, ich habs noch nicht geschafft. An Trainingstagen geht das definitiv nicht, da ich an diesen Tagen erst um 19 Uhr das CT runterputze und um 20 Uhr noch mal was Festes esse.

In Frage kommen also nur die trainingsfreien Tage und das auch nur unter der Woche, da mich meine Freundin fĂŒr komplett verrĂŒckt erklĂ€ren wĂŒrde wenn ich am Wochenende unser gemeinsames Abendessen ausfallen lassen wĂŒrde.

Sprich, es geht nur Dienstags und Donnerstags. Heute war mein Abendessen um 18.45 Uhr, also ganz geschafft hab ich es nicht.

Mein Abendessen ausfallen lassen, wie Easyrider vorschlĂ€gt, will ich eigentlich nicht, ich möchte ja schon auf meine Kalorien kommen und zusĂ€tzlich die oben beschriebene HormonausschĂŒttung erreichen.

Das mĂŒĂŸte sich dann eigentlich auch positiv auf den Aufbau auswirken.

Entscheidend sollen ĂŒbrigens nicht die 18 Uhr sein, sondern daß man 14 Stunden nichts ißt.

Ich hab nur noch nicht rausgekrieg, was "nichts" in diesem Zusammenhang ist. Vielleicht kann Armin was dazu sagen.

Ist "nichts"
- nicht Festes
- keine KH, kein Fett oder keine Eiweiß
- oder nur geringe Mengen davon?

Wird diese HormonausschĂŒttung verhindert (bzw. ist das Dinner Cancelling sinnlos), wenn ich um 22 Uhr mein Kakao-Melasse-Mix mit 15 g Kohlenhydraten trink? (Armin!!!)

Am Donnerstag werd ichs mal testen wie ich mich fĂŒhle und es berichten (mein Magen knurrt bestimmt! :lol: )

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 25, 2004 7:56 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
BeitrÀge: 512
Wohnort: Hanau
@ Karbon

ich denke mal, das du schon Protein essen kannst. Normalerweise fördert ja eine Proteinreiche Mahlzeit ohne KH und Fett, die HormonausschĂŒttung (Dr. Strunz etc.).
Ich persönlich mache das ja schon sehr lange, außer das ich bei meiner 18.00 Uhr Mahlzeit noch GemĂŒse dabei habe. Dann um 21.00 Uhr nochmal und um 23.00 10g NA6+ B-Komplex. Mir hatÂŽs geholfen, kann besser schlafen, bin morgens frischer und seh nicht so aufgeblasen aus. Mein Körper hat sich frĂŒher durch die KH am abend vollgesogen mit Wasser.

Naja, ausprobieren muss man alles selber. Was fĂŒr den einen gut ist, kann fĂŒr den anderen eben nicht gut sein.

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 25, 2004 8:08 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
mit einem Muskelaufbauprogramm bei abendlichem Training passt Dinner Cancelling nicht zusammen.

Wer morgens oder tagsĂŒber trainieren kann, sollte auch sehr vorsichtig an die Sache herangehen. Individuell modifiziert, dh. evtl. doch etwas Protein oder Aminos am abend nehmen oder ab 7 Uhr nichts mehr essen kann es sogar was bringen (öffnet das morgentliche anabole Fenster weiter).

Zu straff angewendet (dh. wenn der Nahrungsentzug zu lange dauert) kommt der Vorteil des DC sich durch zu hohen Substanzabbau in der Hungerphase nicht zum tragen (eher im Gegenteil).

Ich habe bei mir und vielen Athleten mit einem Sojadrink gegen 7 oder 8 Uhr und mit BCAAÂŽs oder bei Schlafproblemen Tryptophan vorm Schlafengehen gute Ergebnisse erzielt.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 25, 2004 8:36 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Danke fĂŒr die Info!

Also gut, dann werde ich mal Verschiedenes testen. Ganz knallhart durchziehen werde ich es ja aufgrund dessen, daß ich nicht auf meinen Kakao-Melassse-Mix verzichten möchte, sowieso nicht.
Mir schwebt daher erst mal fĂŒr die zwei genannten Tage (da ich mein Training verschoben habe, kann das sogar heute zum erstem Mal testen) folgendes vor:

- Abendessen mit Brot und Putenbrust gegen 18 Uhr.
- 20 Uhr Kakao-Melasse
- 22 Uhr Whey und/oder NA 6 in Wasser.

Ich kann dann morgen mal berichten, wie ich mich gefĂŒhlt habe.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 25, 2004 8:39 

Registriert: Di Dez 16, 2003 14:57
BeitrÀge: 68
ich finde d.c. subjektiv ganz gut, bin allerdings erst etwa 4 wochen dabei. ich habe mich fĂŒr trainingsfreie tage entschieden (di und/oder do) und nehme gegen 17-18:00 meine letzte mahlzeit in form eines hitec protein pro shakes zu mir. morgens gibt es dann gleich peptid na6 als einstieg.

ergĂ€nzend muß ich sagen, dass ich kein training im "profi bb" stil durchfĂŒhre. meine masse- / definitionsphasen sind nicht so extrem ausgeprĂ€gt, da ich stĂ€ndig versuche meinen fettansatz im zaum zu halten ;-).

wie auch immer, ein kurzer input nach ein paar wochen ausprobieren.

grĂŒĂŸe,

nostru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Aug 26, 2004 9:33 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
So, jetzt kann ich von meinen gestrigen Test berichten.

Hab alles so gemacht, wie ich das in meinen letzten Post beschrieben hatte.
Der Hunger hat sich angenehmer Weise in Grenzen gehalten, auch mit dem Schlaf hatte ich wegen des leerenen Magens keine grĂ¶ĂŸeren Schwierigkeiten, wahrscheinlich hat sich das Whey + NA 6 eine Stunde vor dem Schlaf positiv ausgewirkt.

Heute morgen fand ich meinen Bauch aufgrund des geringeren FĂŒllungsgrades wesentlich angenehmer und nicht so aufgeblĂ€ht durch das stĂ€ndige Essen.

Ich werde das also erst mal weiter testen.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Aug 27, 2004 8:42 

Registriert: Di Dez 16, 2003 14:57
BeitrÀge: 68
armin,

ein' hab' ich noch - ich fnde das d.c. inzwischen gut, frage mich aber ob es eine gute idee ist morgens nach 15h pause als erstes na6 zu nehmen. wird das eventuell nur verbrannt, da der körper energie braucht? konkret nehme ich na6 zu haus' und frĂŒhstĂŒcke dann in der firma (vollkornflocken, frĂŒchte, buttermilch, nĂŒsse).

was meinst du?

grĂŒĂŸe,

nostru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Aug 27, 2004 16:33 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
kann ich nicht genau sagen, nehme aber an, dass der Großteil verbrannt wird.
Createston ist ideal da DC das morgentliche anabole Fenster Ă€hnlich wie ein intensives Training vergrĂ¶ĂŸert.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Aug 27, 2004 18:50 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo,

hm, dann muß ich mir auch mal ĂŒberlegen, was ich dann morgens nehme. Wahrscheinlich Whey + NA 6 + ein schnelles Kohlenhydrat (z. B. Dextrose).

Ich hab ja vor, das DC an meinen trainingsfreien Tagen zu machen, d. h. der Morgen danach ist dann der eines Trainingstages, an dem ich die 100 g CT nicht morgens, sondern nach dem Training nehmen möchte.

Mir schweben morgens dann so
25 g Whey, 7 g NA 6 und 20-30 g KH vor.

Ich hoffe das paßt.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 26 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron