Aktuelle Zeit: Di Okt 16, 2018 23:32
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: So M√§r 29, 2009 22:48 

Registriert: Do Mär 26, 2009 18:23
Beiträge: 5
Gleich vorweg: Habe lange nach dem Thema gesucht (SuFu), aber nichts gefunden. Man verweise mich bitte ggf. einfach an bereits existierende Threads. - Danke!

Man h√∂rt immer wieder √ľber die schlechten Eigenschaften von Soja, welche angeblich auf die enthaltenen Antin√§hrstoffe und Giftstoffe zur√ľckzuf√ľhren sind. Ich rede hier nicht von Phyto√∂strogenen und m√∂chte die alte Diskussion auch nicht wieder beginnen.
Mich - als √ľberzeugten Soja-Proteinisolat user - interessieren lediglich die anderen vermeintlich negativen Eigenschaften (s.o.) von Soja-Proteinislolat.
Angeblich soll es die Aufnahme wichtiger N√§hrstoffe, sogar die von Proteinen, behindern. Das w√§re nat√ľrlich kontraproduktiv.

Meine Frage also: Ist da was dran? Und wenn ja: was bedeutet das f√ľr mich? Ist Soja gesundheitssch√§dlich? Macht es mich krank?

PS: Ein link zu einem beispielhaften Artikel.

https://www.zeitenschrift.com/news/sn-14208-soja.ihtml


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mo M√§r 30, 2009 13:12 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo ,

an Lou, Kai ... und alle die es noch wissen wollen:
Einfach Soja in die Suchfunktion geben und dann lesen und phantasieren :idea:

Nat√ľrlich kann Soja (genau wie jedes andere Lebensmittel auch) krank machen bzw. die Gesundheit sch√§digen. Das kann z.B. dadurch geschehen, dass man bei dem Thema bzw. bei bestimmten Fragestellungen zu diesem Thema, die Nerven zers√§gt bekommen kann, wenn man dies zul√§√üt :!: :wink:

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mo M√§r 30, 2009 20:24 

Registriert: So Dez 14, 2008 23:56
Beiträge: 448
Die Seite ist super :roll: :mrgreen: :mrgreen: .

Unter Politik und Gesellschaft findet man beispielsweise Artikel mit √úberschriften wie "Verschw√∂rung - Was am 11. September 2001 wirklich geschah ‚Äď und wo der vierte Terrorschauplatz war" oder auch "J√∂rg Haider: Aus dem Verkehr gezogen? Lesen Sie hier, welche Zweifel am offiziellen Unfallshergang bestehen".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mo M√§r 30, 2009 20:27 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
ich habs erst gar nicht durchgelesen,
aber ja das echt mal ne sehr seriöse quelle :D

warscheinlich ist die nächste news,
dass die welt von außerirdischen sojabohnen angegriffen wird.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mo M√§r 30, 2009 21:40 

Registriert: Do Mär 26, 2009 18:23
Beiträge: 5
Komisch, dass eine ernst gemeinte, relativ neutral formulierte Frage so ins Lächerliche gezogen wird.

Erstens: √úber die SuFu habe ich zu dem speziellen Thema wie gesagt trotz langer Suche nichts gefunden. Es kann aber nat√ľrlich sein, dass ich was √ľbersehen habe.
Lou und Kai kenne ich √ľbrigens nicht. Wer sind die??

Zweitens: Nat√ľrlich ist die Quelle nicht besonders seri√∂s, das habe ich aber auch nie behauptet. Ich habe lediglich eine von -zig Seiten beispielhaft als Link angef√ľgt.

Ihr habt nat√ľrlich Recht, dass man sehr aufpassen muss, auf welche Quellen man sich bezieht. Aber woher kriegt man eigentlich seri√∂se Informationen?
Nahezu alle Quellen, die ich √ľber Soja bis jetzt gelesen habe, sagen, dass das industriell gefertige Isolat gesundheitssch√§dlich ist. Was anderes habe ich bis jetzt nur von den Herstellern gelesen. Allerdings bin ich auch kein Ern√§hrungswissenschaftler, der die neueste wissenschaftliche Literatur kennt.
Woher weiß ich jetzt, was Propaganda, was Gegenpropaganda und was seriös ist? Kann mich da jemand aufklären. Kennt jemand seriöse Artikel, die nachweisen, dass Sojaisolat ungefährlich ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mo M√§r 30, 2009 21:43 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
also diese quelle ist die unseriöseste quelle die ich jeh gesehen habe.
ist ja ne absolute propaganda seite.

alleine die aufmachung ist unseriös,
das man das erste zeichen.

ich hab allerdings zuerst gar nicht drauf geklickt,
dan das was du geschrieben hast schon nicht richtig war.
ich mach dir keinen vorwurf aber das ist quatsch,
recherschiere einfach mal in seriösen quellen :wink:

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Di M√§r 31, 2009 8:10 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
scottcurls hat geschrieben:
Komisch, dass eine ernst gemeinte, relativ neutral formulierte Frage so ins Lächerliche gezogen wird.

Erstens: √úber die SuFu habe ich zu dem speziellen Thema wie gesagt trotz langer Suche nichts gefunden. Es kann aber nat√ľrlich sein, dass ich was √ľbersehen habe.
Lou und Kai kenne ich √ľbrigens nicht. Wer sind die??

Zweitens: Nat√ľrlich ist die Quelle nicht besonders seri√∂s, das habe ich aber auch nie behauptet. Ich habe lediglich eine von -zig Seiten beispielhaft als Link angef√ľgt.

Ihr habt nat√ľrlich Recht, dass man sehr aufpassen muss, auf welche Quellen man sich bezieht. Aber woher kriegt man eigentlich seri√∂se Informationen?
Nahezu alle Quellen, die ich √ľber Soja bis jetzt gelesen habe, sagen, dass das industriell gefertige Isolat gesundheitssch√§dlich ist. Was anderes habe ich bis jetzt nur von den Herstellern gelesen. Allerdings bin ich auch kein Ern√§hrungswissenschaftler, der die neueste wissenschaftliche Literatur kennt.
Woher weiß ich jetzt, was Propaganda, was Gegenpropaganda und was seriös ist? Kann mich da jemand aufklären. Kennt jemand seriöse Artikel, die nachweisen, dass Sojaisolat ungefährlich ist?



berechtigte frage die ich auch vertreten w√ľrde :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Di M√§r 31, 2009 10:35 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

sorry, aber Behauptungen dass "industriell gefertigtes Isolat" gesundheitsschädlich ist, sind einfach nur dumm und noch grösseres Sorry, aber schon an der Schreibweise solcher Dinge und unter Zuhilfenahme des gesunden Menschenverstandes solle ein intelligenter Mensch erkennen, dass das dummes Zeug ist.

Schon der Ausdruck "industriell gefertigt" ist ein Witz.
Welcher normale Mensch kann denn auf die Idee kommen, dass man viel benutzte Grundrohstoffe nicht industriell herstellt... soll man das etwa in Heimarbeit machen und was wird dann gesunder?
Ok, klar ist, dass in Heimarbeit mangels professioneller Hygiene zig mal - mehr Bakerien, Schimmel, Hefen usw. in die Produkte kommen, aber ob sie dadurch gesunder werden, wage ich zu bezweifeln :twisted:

Wenn ein Nahrungsmittel gesundheitsschädlich ist, ja sogar, wenn die Sicherheit eines Lebensmittels fraglich ist, dann wird es von den Behörden verboten (das ist Gesetz).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Di M√§r 31, 2009 15:22 

Registriert: Do Mär 26, 2009 18:23
Beiträge: 5
Zitat:
Schon der Ausdruck "industriell gefertigt" ist ein Witz.


Die schlechte Bewertung "industriell" gefertigter Soja-Produkte bezieht sich i.d.R. auf die schnelle Produktionsweise, also auf die Tatsache, dass aus Zeitgr√ľnden die Produkte entweder nicht lange genug erhitzt werden (z.B.: traditionellen Sojamilchherstellung vs. industrielle, kalte Gewinnung) bzw. dass die Bohnen nicht fermentiert werden.
Kalt verarbeitete bzw. nicht fermentierte Sojaprodukte enthielten - das liest man auch in der seriösen Presse immer wieder - ungleich mehr Toxine und Antinährstoffe als traditionell verarbeitetes Soja.

Mich w√ľrde halt interessieren, ob auch bei der Gewinnung eines Isolates diese Stoffe eliminiert werden, z.B. durch gen√ľgend langes Erhitzen des Ausgangsmaterials. Dass Phyto√∂strogene rausgefiltert werden, wei√ü man ja mittlerweile. Aber wie sieht es mit den anderen "schlechten" Stoffen aus?

Danke im Voraus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Di M√§r 31, 2009 15:26 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
wenn Phyto√∂strogene drin w√§ren w√ľrde peak kein anabolic protein mit soja herstellen.
dann wäre es ja eher antianabolic protein.

und nehmen wir mal an, peak w√§re so unseri√∂s und w√ľrde es tats√§chlich tun, was nicht so ist,
glaubst du wirklich dann w√ľrden thomas scheu, manuel bauer, armin, heiko und carsten
selber anabolic protein trinken ??

alleine das die leute der firma es selbst konsumieren klärt deine frage schon.
ich glaube kaum das thomas scheu gerne Phytoöstrogene in seinem shake hat.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Di M√§r 31, 2009 16:07 

Registriert: Do Mär 26, 2009 18:23
Beiträge: 5
Zitat:
wenn Phyto√∂strogene drin w√§ren w√ľrde peak kein anabolic protein mit soja herstellen.
dann wäre es ja eher antianabolic protein.

und nehmen wir mal an, peak w√§re so unseri√∂s und w√ľrde es tats√§chlich tun, was nicht so ist,
glaubst du wirklich dann w√ľrden thomas scheu, manuel bauer, armin, heiko und carsten
selber anabolic protein trinken ??

alleine das die leute der firma es selbst konsumieren klärt deine frage schon.
ich glaube kaum das thomas scheu gerne Phytoöstrogene in seinem shake hat.



Ich habe doch von Anfang an, wie auch in meinem letzten Beitrag, ganz klar geschrieben, dass es mir nicht um Phytoöstrogene geht und dass ich weiß, dass diese nicht im Isolat enthalten sind. Diese Diskussion ist alt und das ist mir auch klar.
Mir geht es um "anti-nutrients" und Toxine. Und genau zu diesem Thema habe ich hier im Forum noch nichts gefunden und deshalb habe ich es angesprochen.
Benutze √ľbrigens seit langem das Peak Sojaproteinisolat - bin also niemand, der hier einfach ne Antihaltung loswerden oder klugschei√üern will.

Anbei ein Artikel von einem promovierten Sport- und Ern√§hrungswissenschaftler, der Soja zwar generell f√ľr unbedenklich h√§lt, aber wegen der Antin√§hrstoffe von Isolaten abr√§t. Die Aufmachung ist zwar szenetypisch "funky", aber der Mann legt seine wissenschaftlichen Quellen offen. Der Artikel ist au√üerdem m.E. gut und seri√∂s geschrieben.

https://www.t-nation.com/article/most_re ... e_big_deal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mi Apr 01, 2009 5:36 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

so ziemlich alle Pflanzen und auch viele tierische Lebensmittel (sogar mein Lieblingslebensmittel das Ei) "Antinutrients".

Das Problem f√ľr die Anti-Industrie-Super-Freaks ist aber , dass man normalerweise die Lebensmittel so aufbereitet, dass die Antinutrients zerst√∂rt oder zumindest so minimiert werden, dass ihre negative Wirkung gegen√ľber der positiven Wirkung der Nutrients in dem Lebensmittel zu vernachl√§ssigen ist.

Nat√ľrlich kann man dummes Zeug schreiben und von Fermentation schw√§rmen, aber in der Praxis kocht man einfach die Bohnen und dann ist die Sache erledigt. Einer Fermentation ist eine feine Sache aber sie macht bei Sojaproteinisolat so viel Sinn, wie wenn sich die Arbeiter am Spr√ľhturm, wo das Sojaprotein " industriell" getrocknet wird, w√§hrend der Trocknung in der Nase bohren um dadurch die Antinutrients zu entfernen (fragt sich nur wo :lol: )

Wenn du sch√∂ne Soja- oder Mungosprossen als Salat essen willst, dann macht das Keimen der Bohnen (dadurch gehen schon mal viele Antinutrients weg) und ein Fermentieren Sinn. Fermentieren macht immer Sinn, wenn man nicht stark erhitzen bzw kochen will und beim Fermentieren werden in der Regel weniger Antinutrients (aber meist auch weniger Nutrients wie Vitamine und hilfreiche sekund√§re Pflanzenstoffe) zerst√∂rt. √úbrigens sind ja diese Antinutrients auch nichts anderes als sekund√§re Pflanzenstoffe . Dann ist da nat√ľrlich auch der Geschmack, eine fermentierte Soja-Sauce oder Miso oder Tempeh oder Touchi schmeckt schon ein paar Nummern besser, als das Zeug, das nur anfermentiert oder sogar sonstwie k√ľnstlich nachgemacht wird (das ist genau wie bei Roggenbrot und seiner Fermentation=Sauerteig).

Allein schon die Tatsache, dass Sojaproteinisolat von der Protein- bzw. Aminosäureversorgung mit tierischen Proteinen mithalten kann, zeigt doch, dass da keine nennenswerten Antinutrients drin sein können.

Mir kommt das Geschreibsel dieser selbsternannten Fachleute so vor, als sehen die vor lauter B√§umen (=Einzelstudien), den Wald (Zusammenhang der Gesamtstudien) nicht. Wer sich nur ein wenig mit Lebensmitteltechnologie auskennt und den √úberblick nicht verliert oder nichts f√ľrs Dummschreiben bezahlt wird (vielleicht von der Milchindustrie oder sonstwem) der kann gar nicht auf die Idee kommen, bei Sojaproteinisolat von Antinutrients und Phyto√∂strogenen zu schreiben, weil die da allenfalls im ppm Bereich (verschwindend geringe Mengen) enthalten sind.

Was man viel mehr als so ein Antinutrients und industriell hergestellt Kram beachten sollte ist...

Sojaproteinisolat sollte, genau wie alle Lebensmittel oder wie Whey Protein oder Milch- oder Eiprotein usw. im Rahmen einer ausgewogenen Mischkost verzehrt werden. Es ganz einfach so, dass jedes Lebensmittel Vor- und Nachteile hat und bei einer geschickten Mischkost ist das wie bei einer guten "Diversifikation" an der Börse...man kann die Vorteile akkumulieren und die Nachteile minimieren.

Wenn ich mich einseitig mit Sojaprotein ernähre, dann darf ich mich nicht wundern, dass irgendwenn ein Mischköstler an mir vorbei zieht... er hat einfach seine Chance an der Lebemsmittelbörse besser genutzt.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anti-Nutrients / Toxine in Soja-Proteinisolat / Soja
BeitragVerfasst: Mi Apr 01, 2009 15:28 

Registriert: Do Mär 26, 2009 18:23
Beiträge: 5
Vielen Dank erstmal f√ľr die ausf√ľhrliche Antwort!

Das: ...

Zitat:
Mir kommt das Geschreibsel dieser selbsternannten Fachleute so vor, als sehen die vor lauter B√§umen (=Einzelstudien), den Wald (Zusammenhang der Gesamtstudien) nicht. Wer sich nur ein wenig mit Lebensmitteltechnologie auskennt und den √úberblick nicht verliert oder nichts f√ľrs Dummschreiben bezahlt wird (vielleicht von der Milchindustrie oder sonstwem) der kann gar nicht auf die Idee kommen, bei Sojaproteinisolat von Antinutrients und Phyto√∂strogenen zu schreiben, weil die da allenfalls im ppm Bereich (verschwindend geringe Mengen) enthalten sind.


...beantwortet dann auch so ziemlich meine Frage. Es kommt mir auch nicht selten so vor, als w√ľrden solche Themen oft so stark auf Einzelaspekte heruntergebrochen, dass - wie Du sagst - der Gesamtzusammenhang verloren geht. Fleisch (oder eben Soja) ist dann auf einmal ganz gef√§hrlich, weil nur die negativen Aspekte betrachtet werden und die vielen positiven unter den Tisch fallen.

Zitat:
Sojaproteinisolat sollte, genau wie alle Lebensmittel oder wie Whey Protein oder Milch- oder Eiprotein usw. im Rahmen einer ausgewogenen Mischkost verzehrt werden. Es ganz einfach so, dass jedes Lebensmittel Vor- und Nachteile hat und bei einer geschickten Mischkost ist das wie bei einer guten "Diversifikation" an der Börse...man kann die Vorteile akkumulieren und die Nachteile minimieren.


Die "Von-Allem-Etwas-Diät" war eh schon immer mein Favorit. Und so werde ich Soja weiterhin gezielt aber in Maßen einsetzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: