Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 12:36
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anti√∂strogene
BeitragVerfasst: Di Sep 07, 2004 14:38 

Registriert: So Nov 16, 2003 12:49
Beiträge: 219
Wohnort: Freiburg i.Br.
Hi Armin,

ich wei√ü nicht, ob Du die aktuelle Flex gelesen hast. Dort ist eine Beilage mit den besten Supplements zum Muskelaufbau (da sind auch einige "Exoten" enthalten). Aus der Rubrik "Anti√∂strogene" war als ein Wirkstoff DIM (Diindolylmethan) angef√ľhrt, der ja in Broccoli enthalten ist. Jetzt √ľberlege ich mir, Eure Broccoli-Saat zu kaufen. Aber: Die Tage werden immer dunkler und ich wohne Souterrain. Reicht ein m√§√üiges Herbstlicht √ľberhaupt zum Keimen aus? Wieviel rohen Broccoli m√ľsste ich t√§glich essen, um einen vergleichbaren sp√ľrbaren Effekt zu haben wie bei der Saat?

Du hattest auch mal im Forum geschrieben, dass Du eine Idee f√ľr einen √Ė-Blocker auf Basis von Broccoli- und Champignonextrakten hast. Sind die Pl√§ne noch aktuell?

Gruß,

Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Sep 07, 2004 21:00 

Registriert: Fr Aug 27, 2004 1:41
Beiträge: 43
Hallo devoted-mick.

Ich hab das Heft auch gelesen, hab das aber nicht ernst genommen!

Die haben da doch allen Ernstes behauptet, Prohormone hätten keine Nebenwirkungen.

Mit diesen Versprechungen hab ich vor Jahren mal welche ausprobiert. (vor richtigen Hormonen (Anabolika) hätte ich viel zu viel schiß)

Als ich aber nach ein paar Tagen die heftigsten Pickel die man sich vorstellen kann (waren schon eher Geschw√ľre) bekommen hab, wu√üte ich wie der Hase l√§uft, also hab ichs schnell wieder gelassen.

Also hab ich das Heft aus der Flex direkt mal als unseriös beiseite gelegt.

Gruß, Joker.

_________________
Sport macht gl√ľcklich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 08, 2004 2:46 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich hab das Heftchen nat√ľrlich auch gelesen und mu√ü Joker zustimmen.
Die Information ist veraltet, aus verschiedenen Werbungen abgeschrieben und die Autoren haben keine praktische und auch keine theoretischen Kenntnisse √ľber die einzelnen Substanzen.

Carnosine zB. ist wirklich hochinteressant (habe mich vor Jahren schon damit besch√§ftigt), aber leider in der Praxis v√∂llig uninteressant, weil es √ľber ein Enzyme sofort abgebaut wird wenn es im Blut ist. Allenfalls Acetyl-L-Carnosine k√∂nnte gehen, aber entsprechende Praxisversuche laufen erst bei uns und ich kann noch nichts definitives sagen.

Auch die Proteine sind nicht korrekt beschrieben, ihre Wirkung ist bei weitem nicht so stark wie im Heft ausgedr√ľckt und vor allem sind die ganzen Proteinartikel stark von der Whey - Milch- Lobby gepr√§gt.

Protein wird sehr sehr √ľberbewertet, es bringt nichts, wenn man es nicht braucht, dh. eine Proteinmast ist sogar kontraproduktiv.
Allenfalls mit Whey oder Whey/Soja in Verbindung mit ca. 25 g Kohlenhydraten und Alpha Lipons√§ure und Pinitol sowie Beta Ecdysteron kann man mehr Protein anlagern als normal - das gilt aber nicht f√ľr reines Protein.
Ein reines Proteinkonzentrat hilft nur zur Deckung der Stickstoffbilanz, dh bringt nur etwas, wenn man mit der Ern√§hrung zu wenig hochwertiges Protein zuf√ľhrt.
Ausnahme ist allerdings Fettabbaudiät, da kann ein Proteindrink vor jeder Mahlzeit was helfen, allerdings bewirkt der keinen zusätzlichen Muskelaufbau.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 08, 2004 7:06 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
Beiträge: 512
Wohnort: Hanau
Hallo Armin,

ich steck meine Frage mal hier rein:
Du meintest das eine √ľberm√§√üige Eiwei√üzufuhr nicht gut ist.
Es wird empfohlen 2g/KG am Tag zu nehmen.
Das kann man doch aber nicht auf jeden √ľbertragen oder? Der eine braucht bestimmt mehr zum Aufbau als ein anderer???????

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 08, 2004 7:19 

Registriert: So Apr 25, 2004 8:38
Beiträge: 229
Wohnort: Berlin
Hallo Micha,

da Armin auf Deine Aussaatfragen nicht einging:

Du kannst generell alle Samen im Dunklen zum Keimen bringen. In älterer Literatur ging man noch davon aus, dass es Dunkel- und Lichtkeimer gäbe. Das hat mit der Theorie zu tun, das es Samen gibt ,
die im Herbst keimen und nicht von weiterer Phytomasse abgedeckt werden (Lichtkeimer, stell dir eine Blumenwiese vor) und solchen Samen
die im Fr√ľhjahr keimen und unter einer Decke von im Winter abgestorbenen Pflanzen hervorkriechen (Dunkelkeimer).

In der Praxis ist eher entscheidend, dass Du bei sehr feinkörnigem Saatgut keine oder nur eine sehr feine Erddeckschicht aufträgst und bei grobkörnigem eben mehr Erde nimmst damit die Bewurzellubesser klappt.

Beim Vorkeimen ist alles anders. Hier willst Du √ľberhaupt keine Erde haben (denke ich jedenfalls). Deshalb empfehle ich hier:
Lasse die Samen im Dunkeln keimen, bis sie fast gro√ü genug sind, koste einige und merke Dir den Geschmack, dann stell zu diesem Zeitpunkt die Keimlinge ins Licht und die vormals wei√üen Teile werden sich in ca. 2 Tagen gr√ľn verf√§rben. Koste nochmals und entscheide dann, welche Dir besser schmecken.
Im Allgemeinen werden Keimlinge zu der Zeit verspeist, in der sie gerade gr√ľn werden wollen. Deine Kellerwohnung sollte hier kein Hindernis sein.
Wenn Du allerdings ganze Broccolipflanzen haben willst, nimm Sie Dir aus der Tiefk√ľhltruhe.

frax


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Sep 08, 2004 8:50 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo,

zu den Saaten: ich w√§ssere, d. h. weiche die Samen ein, √ľber Nacht im Dunkeln und hab danach die Samen ganz normal in der K√ľche stehen bei normalem Tageslicht, aber nicht in der Sonne.

Auf die Keimgeschwindigkeit hat meiner Erfahrung nach die Zimmertemperatur den größten Einfluß. Je wärmer, desto schneller.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron