Aktuelle Zeit: Sa Aug 18, 2018 21:42
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 BeitrĂ€ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 16:17 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Tag zusammen,

wird ja grad gehypt als Massbuilder, kann ich nicht ganz nochvollziehen
Anbei mal ein Auszug was das eigentlich ist :

"ArachidonsĂ€ure ist eine mehrfach ungesĂ€ttigte FettsĂ€ure und gehört zu den Omega-6-FettsĂ€uren. Sie wird in geringen Mengen im Körper aus der essentiellen LinolsĂ€ure gebildet. Der weitaus grĂ¶ĂŸte Teil der ArachidonsĂ€ure wird mit der Nahrung aufgenommen. Enthalten ist ArachidonsĂ€ure ausschließlich in Nahrungsmitteln tierischer Herkunft."

Nun an die Alchemisten hier, macht es Sinn diese zu supplementieren oder wieder mal nur ein Hype der sich in schönen bunten Dosen vermarkten lÀsst ?

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 17:02 

Registriert: Mo Nov 14, 2005 22:11
BeitrÀge: 6
Hallo,
die ArarchidonsĂ€ure (AA) ist eine essentielle FettsĂ€ure, deren tĂ€glicher Bedarf bei ca. 1 mg liegt. Durch die reichliche Aufnahme von tierischen Lebensmitteln und das ungĂŒnstige VerhĂ€ltnis der LinolsĂ€ureaufnahme zur alpha-LinolensĂ€ure, wird unser Bedarf mehr als gedeckt.
Mit einer gemischten Kost wird 300 - 400 mg aufgenommen, also das zig Hundertfache ĂŒber dem Bedarf.
Aus der ArachidonsĂ€ure stellt der Organismus Prostaglandine her, die an EntzĂŒndungsreaktionen beteiligt sind (inflammatorisch).
Durch die exzessive Zufuhr an AA durch normale Kost sehe ich sogar eher den kontraproduktiven Charakter der SĂ€ure fĂŒr den Sportler, da dieser an einer möglichst antiinflammatorischen Wirkung (möglich durch omega3-FS) interessiert sein sollte!
Die DGE empfiehlt eine maximale Aufnahme von 350 mg/Woche AA.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 17:15 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

ein wenig googeln und das hier https://www.medizinfo.de/rheuma/arthriti ... eure.shtml
sollte dir ausreichend Info ĂŒber AA (und EPA) liefern.

BezĂŒglich AA und anderen FettsĂ€uren fĂŒr den Kraft - und Muskelaufbau bzw. fĂŒr Wachstum habe ich in meinem Artikel ĂŒber FettsĂ€uren (siehe in EnzyklopĂ€die auf der Eingangsseite zu Shop) ausfĂŒhrlich geschrieben.

Die Tatsache, dass AA bzw. tierische Fette in einem gewissen Anteil an der Gesamtfettzufuhr fĂŒr ein maximales Wachstum notwendig sind, macht daraus noch lange kein Muskelwachstums-Superding, wie einige amerikanische Firmen schon seit etwa 2-3 Jahren den Leuten gerne weiss machen wollen.

Wenn du nicht zu genau auf eine sehr geringe Fettzufuhr durch Fleisch, Wurst ect. achtes "supplementierst" du mehr AA als du fĂŒr maximales Muskelwachstum brauchst und oft Weise sogar mehr, als hilfreich fĂŒr Sportler ist (AA IM ÜBERMASS fördert EntzĂŒndungsprozesse und das nicht nur in den Gelenken, sondern auch in Folge von intensivem Training)......

..... aber wie gesagt, AA ist auch zum optimalen Wachstum notwendig und darf insgesamt weder verteufelt noch zu sehr gelobt werden.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 17:55 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Danke fĂŒr die schnellen Antworten.
Gegoogelt hab ich danach schon, eben nur wissenschaftliche Dinge gefunden und nicht die beliebten Überdosierungen an Selbstversuchen.
Eure Statements klingen einleuchtend, lieber mal nen Tartar durch Rinderhack ersetzen und schon alles im Lot :lol:

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 18:08 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
BeitrÀge: 2574
Ganze Eier sind ein sehr gutes AA lieferant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 18:36 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
nicht nur fĂŒr AA.... richtig zubereitete Eier sind das beste Lebensmittel, dass ich kenne und
bei uns essen die mÀnnlichen Familienmitglieder durchschnittlich mindestens ein Ei pro Tag.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 18:39 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Armin hat geschrieben:
Hallo,
nicht nur fĂŒr AA.... richtig zubereitete Eier sind das beste Lebensmittel, dass ich kenne und
bei uns essen die mÀnnlichen Familienmitglieder durchschnittlich mindestens ein Ei pro Tag.
Armin


was verstehst du unter "richtig zubereitet" ? Ich gehe mal von aus, solange man sie nicht roh ißt kann man fast nichts falsch machen oder irre ich mich da ?

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 18:51 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
doch... du kannst es totkochen oder totbacken :idea:

Beim Ei ist es wichtig, dass möglichst nur das Eiklar Hitze bekommt (um Avidin zu zerstören)
und dass das Eigelb möglichst wenig Hitze erhÀlt.

Ein Ei so zu kochen, dass das Klar gerade fest wird und das Gelb weich bleibt ist schon mal ein
guter Ansatz (aber das Ei muss nach dem Kochen sofort ordendlich abgekĂŒhlt (abgeschreckt) werden, sonst dringt zu viel und zu lang WĂ€rme ins Gelb.

Noch besser ist es, wenn man Gelb und Weiss trennt und nur das weiss kocht oder brÀt (Spiegelei)
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 18:57 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Armin hat geschrieben:
Hallo,
doch... du kannst es totkochen oder totbacken :idea:

Beim Ei ist es wichtig, dass möglichst nur das Eiklar Hitze bekommt (um Avidin zu zerstören)
und dass das Eigelb möglichst wenig Hitze erhÀlt.

Ein Ei so zu kochen, dass das Klar gerade fest wird und das Gelb weich bleibt ist schon mal ein
guter Ansatz (aber das Ei muss nach dem Kochen sofort ordendlich abgekĂŒhlt (abgeschreckt) werden, sonst dringt zu viel und zu lang WĂ€rme ins Gelb.

Noch besser ist es, wenn man Gelb und Weiss trennt und nur das weiss kocht oder brÀt (Spiegelei)
Armin


:idea:
Na wie es der Zufall so will hab ich mich da gar noch so dumm angestellt bisher :arrow: Olivenöl in die Pfanne, bisschen GewĂŒrze rein und Eiklar drauf, fertig :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Fr Feb 27, 2009 9:53 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

... und das Gelb wie die meisten Bodys wegen dem Fett (das AA und fast alles Wertvolle am Ei enthĂ€lt) weggeschĂŒttet :lol: :cry:

SchĂŒtte dir zukĂŒnftig 2-3 rohe Eigelb statt in den MĂŒll ĂŒber den Spiegeleiklar :!:

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Fr Feb 27, 2009 10:24 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
BeitrÀge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Is eigelb ist doch auch der höhere eiweis gehalt oder tÀusche ich mich ?

Also bei mir ist immer nur die unterste schicht des spiegeleis hart, der rest ist klar.

Eigelb lauwarm
Weiß 50/50 hart/weich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Fr Feb 27, 2009 14:19 

Registriert: So Dez 14, 2008 23:56
BeitrÀge: 448
rĂŒhrei wĂŒrdest du also nicht empfehlen, armin?

kann man denn das eigelb bedenkelos roh essen? hört sich irgendwie danach an (stichwort: salmonellen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Fr Feb 27, 2009 19:54 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
Armin hat geschrieben:
Hallo,
doch... du kannst es totkochen oder totbacken :idea:

Beim Ei ist es wichtig, dass möglichst nur das Eiklar Hitze bekommt (um Avidin zu zerstören)
und dass das Eigelb möglichst wenig Hitze erhÀlt.

Ein Ei so zu kochen, dass das Klar gerade fest wird und das Gelb weich bleibt ist schon mal ein
guter Ansatz (aber das Ei muss nach dem Kochen sofort ordendlich abgekĂŒhlt (abgeschreckt) werden, sonst dringt zu viel und zu lang WĂ€rme ins Gelb.

Noch besser ist es, wenn man Gelb und Weiss trennt und nur das weiss kocht oder brÀt (Spiegelei)
Armin


deshalb lobe ich mir n eierkocher.
da werden sie perfekt :-) zumindest bei mir.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen GĂŒrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen GĂŒrtel hĂ€tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Sa Feb 28, 2009 14:07 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

Salmonellen ist in der Tat zu bedenken...
Ich persönlich geht fĂŒr mich und meine Familie das Risiko ein und erhitze das Eigelb nicht oder nur minimal um die NĂ€hrstoffe in Takt zu lassen.

Allerdings habe ich meinen Söhnen bevor sie 2 Jahre waren nur durcherhitzes Ei gegeben, bei dem ja dann Salmonellen - falls ja vorhanden - abgetötet sind.

Wenn mal ein bischen Substanz am Menschen ist, dann wird er im Falle des Falles Salmonellen ĂŒberleben (bei Kleinstkindern kann man das nicht so sagen, daher am Anfang kein Risiko).
Bei der heutigen HĂŒhnerhaltung wird das Ei ja vom Kot getrennt und die Salmonellengefahr ist wirklich nicht soooooo hoch, daher gehe ich wie gesagt das Restrisiko ein.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ArachidonsĂ€ure - an die Peak Alchemisten
BeitragVerfasst: Sa Feb 28, 2009 14:21 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Armin hat geschrieben:
Hallo,

... und das Gelb wie die meisten Bodys wegen dem Fett (das AA und fast alles Wertvolle am Ei enthĂ€lt) weggeschĂŒttet :lol: :cry:

SchĂŒtte dir zukĂŒnftig 2-3 rohe Eigelb statt in den MĂŒll ĂŒber den Spiegeleiklar :!:

Armin


Nix MĂŒll, haben die Hunde bekommen :mrgreen: ... werfe doch keine intakten Nahrungsmittel weg ... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 BeitrĂ€ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: