Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 6:46
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 4   [ 52 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Mi Aug 11, 2010 20:46 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo roland 80,

ich stimme dir voll und ganz zu, vor allem dem "absichtlich?" und dabei besonders dem Fragezeichen :wink:

Ich w√ľrde sogar schreiben "Ich glaube hier wird (absichtlich?) aneinander vorbei geredet und v√∂llig unn√∂tige und weltfremde akademische Fragen an den Haaren herbei gezogen."

Bsp. f√ľr solche Fragen:
"W√ľrde der gute Stefan Rajewski aus dem aktuellen Blog mit miserabler Ern√§hrung und 3 Std. Schlaf schlechter aussehen, oder ohne Supps ?"

Sorry, man kann das, was zu sagen ist, sicher weniger direkt und in einem seitenlangen Aufsatz als Geschenk verpacken, aber sind wir in der Politik oder in einem Forum, wo klipp und klar Tacheles geschrieben wird....

Oder soll ich k√ľnftig erst mal √ľberlegen, wie ich das, was ich zu sagen habe, sch√∂n marketingtechnisch und NLP gerecht, verpacke?

Armin

PS:
@ Vistamin:
Ob Reg Park 35 % dessen hatte, was heute ein Mr. O ausmacht, kommt darauf an, wie man die %te mißt.
Nach meinem Maßstab hat er allenfalls 35% der Form, auch wenn er sicher mehr als 35 % der heutigen Mr. O. wiegt, oder vielleicht sogar 200% schöner aus sieht :mrgreen:
Weisst du, die 100 Meter mit 9,7 Sekunden zu laufen ist auch mehr, als nur 5 % besser, als sie mit 10,2 Sekunden zu laufen :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Mi Aug 11, 2010 22:52 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

sorry Vistamin, aber ich bin sehr sicher, dass du nicht wirklich weist, wo von du schreibst,
Ich bin ziemlich sicher, dass du keinen Spitzenbodybuilder so weit kennst, sonst w√ľrdest du keinen solchen Theoretikerunsinn schreiben.

Ich kann dir versichern, dass die meisten Profibodybuilder sich nicht besser ernähren und auch nicht viel besser trainieren wie unser Fabian Maresch, der Stefan Rajewski oder der Turbo-d und viele andere engagierte Bodybuilder auch.

Und wenn es den einen oder anderen ankotzt, dass ich seine theroetisch- akademichen aber praxisfremden Vermutungen als "du hast keine Ahnung...es ist anders...." angehe, dann hat das nichts mit "anflamen" zu tun, sondern es ist die Wahrheit,
Statt weiter Argumente und unsinnige Fragen in der Art, wie es w√§re, wenn einer nicht schl√§ft aber Supplements nimmt, an den Haaren herbei zu ziehen, um nicht eingestehen zu m√ľssen, dass man keine Ahnung hat, sollte man besser ruhig sein und wenn jemand dann weiter labert, nervt das zugegebenermassen.

Das Richtmass im Profibodybuilding ist f√ľr mich der Unterschied, zwischen der durchschnittlichen Normalit√§t und dem was auf der B√ľhne steht (oder die 100 Meter rennt ect.), wobei das Wissen mitspielt, wie schwer es ist und wie viel exponential wachsender Anstrengungen und Mittel es bedarf, sich weiter und weiter von der Normalit√§t zu entfernen.

Gut, ich gehe davon aus, dass ihr jetzt weiter auf euren geglaubten und vermuteten Theorien herum reitet, aber ich sage euch dennoch, dass ihr keine
Ahnung habt und jeder, der etwas Verstand hat, der muss ja erkennen, dass man zumindestens mal 2 oder 3 Spitzenbodybuilder in den notwendigen sportlichen Details kennen muss, um was mit Hand und Fuss zu behaupten.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 2:53 

Registriert: Di Jul 06, 2010 23:13
Beiträge: 23
Als Außenstehender kommt es mir grad vor als wenn es hier um 2 Standpunkte des Sports geht. Einmal um das ProfiBB und einmal um die Ichwillgutaussehen BB bzw Sportler.
Sehe ich das richtig?? Also mir scheint es recht logisch das man ohne ein paar helferlein nicht so krasse mukkis haben kann wie der Alexey...
FR√ľher hat man dann aber sofort was von Steroiden erz√§hlt und heute scheint sowas auch durch nat√ľrliche erg√§nzung zu gehen, was ich im √ľbrigen ne super sache finde.
Um mal das Arguments des schlafens aufzugreifen, schlafen ist ne super sache...ihr könnt mir glauben..ich bin student :)
Aber teilweise macht mich viel schlafen eher m√ľder als fitter.
Tja gute Ern√§hrung?? Wie ja im ratgeber steht m√ľsste sich wohl kaum einer dopen wenn er sich immer gut ern√§hrt (wenn ich das richtig verstanden habe).
Ich als abitionierter hobbysportler hab mit dem thema ern√§hrung z.b ein problem. grad wo ich in den ferien zuhause bin, da gibts fast immer lecker sachen wo "meeega" viele kh¬īs und andere b√∂se sachen drinne sind. Und dann dazu auch noch n glas wein, da h√∂rts dann ja ganz auf. Aber da ich ja hobbysportler bin nehm ich dann ein bisschen was nebenbei um meine teils schlechte ern√§hrung auszugleichen um dann ein wenig besser als meine kollegen zu sein welche die erg√§nzung nicht nehmen.

falls das jetzt keinen anklang findet möge man mir es verzeihen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 6:20 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
Sorry Armin und BEI ALLEM RESPEKT, aber beantworte doch bitte mal "die Frage" statt hier st√§ndig den Macho und Gott zu spielen. Dann wirst DU merken, dass sie so akademisch gar nicht ist ... geschweigedenn Unsinn oder sonst einer deiner Kraftausdr√ľcke, die v√∂llig unterhalb deines eigenen Niveaus sind.

Fragen zu ignorieren und andere als Dumm hinstellen, blendet vielleicht die meisten Mitleser hier - aber nicht dich selbst, mich oder einige andere Leute :idea: .

Um deine Einsch√§tzung zu korrigieren (wobei ich nat√ľrlich nur f√ľr mich selbst sprechen kann): Mich kotzt nicht an, dass du "richtig" liegst und "Tacheles" redest, sondern dass du anderen Forenmitgliedern Verstand und eine eigene Meinung abstreitest UM DICH SELBST ALS ALLWISSEND HINZUSTELLEN. Das bist selbst du nicht. Und jemand der NIE einen Fehler zugibt, ist ganz sicher nicht das, was er damit anstrebt (n√§mlich einer zu sein, der immer richtig liegt) :idea: .

Also beantworte DIR SELBST die Frage. Wenn du es nicht bereits getan hast und deshalb so angep... bist, was ich vermute.

Es ehrt dich, dass du zu dem stehst, was du tust und wei√üt und das auch verteidigst - aber eben nur bis zu einem gewissen Grad. Und ich finde Supps (vor allem deine :!: ) auch wirklich wichtig. Wenn man sie aber als wichtiger oder m√§chtiger als Ern√§hrung und Erholung hinstellt, kann (darf !) das einfach nicht so stehen bleiben. Da reagiere ich empfindlich und werde vielleicht auch "polemisch" oder was auch immer. Wenn ich deine Gef√ľhle irgendwie verletzt habe, tut mir das leid ! Wir sind einfach 2 gequ√§lte Seelen, die so ihre Probleme haben und wir werden uns sicher noch √∂fter reiben. Aber um das auch mal zu sagen: Freunde werden wir zwar nicht, ich sch√§tze jedoch den Austausch mit dir sehr und wachse pers√∂nlich unheimlich daran, wof√ľr ich dir sehr dankbar bin. Schlie√üen m√∂chte ich aber mit einem Satz, den wir beide sehr verehren: Wahrheit muss Wahrheit bleiben Also bitte in dich nochmal, die Frage zu beantworten und ggf. einen Denkfehler oder einen vorschnell geschriebenen Post zu korrigieren.

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 7:24 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

Gott hat bereits zu dem Thema gesprochen und nichts mehr hinzuzuf√ľgen :idea:
Wenn seine Sch√§flein auf die √ľberm√§chtige gute Ern√§hrung setzen wollen und meinen damit kommen Sie in den Himmel des Hochleistungssports, dann vergibt Gott ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun 8)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 7:59 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
Armin hat geschrieben:
Hallo

Gott hat bereits zu dem Thema gesprochen und nichts mehr hinzuzuf√ľgen :idea:
Wenn seine Sch√§flein auf die √ľberm√§chtige gute Ern√§hrung setzen wollen und meinen damit kommen Sie in den Himmel des Hochleistungssports, dann vergibt Gott ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun 8)

Armin

Meine Aussagen zu verdrehen und vor Antworten davon zu laufen indem du sie ignorierst, hat nichts mit "der Kl√ľgere gibt nach" zu tun, falls du dir das einredest. Und diese "Art" rehabilitiert im √úbrigen auch nicht deine Fehlgriffe in Aussage und Umgangston.

Dass du mich auf der Abschussliste hast, ist ja bekannt und langweilt langsam. Dass du aber einen Vistamin derartig beleidigst, geht zu weit.

Möge dir der Fall nach dem Hochmut erspart bleiben.

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 8:09 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
An alle, die mir ihre Solidarität per Mail und pm mitgeteilt, mich aber gleichzeitig zum "Nachgeben des Friedens willens" aufgefordert haben:

Danke, aber ich pfeife auf den verbalen "Frieden" (in diesem Forum !), wenn es um die Wahrheitsfindung und ein respektvolles Miteinander geht (es kann gerne hart & direkt zugehen, sollte aber eben respektvoll bleiben). Es gibt höhere Ziele, als sich beliebt zu machen und in seiner Kritik unerkannt zu bleiben. Finde ich ... :roll:

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 8:36 

Registriert: Do Feb 25, 2010 14:12
Beiträge: 67
Ich glaube da f√ľhlt sich jemand Pers√∂nlich angegriffen :roll:

Also ich kenne auch einen ... der mal auf dem besten Wege zum Pro war Deutscher Meister + Gesamtsieger und mehrmaliger Teilnehmer an den Weltmeisterschaften (glaube 2 Teilnahmen) und beide male in die Top 5 der Klasse 100+
Hab viele n√ľtzliche Tips in sachen Supps gerade Kombinationen rund ums Training aber seine Ern√§hrung ist nicht die Revolution und erhebt ihn nicht aus der Masse heraus ganz im gegenteil ...
Und ich schlafe (meist Berufsbedingt) auch in der Woche nur 5 Stunden und hab auf 180, 96 kg bei schätzungsweise 14-15% Körperfett und ich glaube nicht das ich so viel mehr zugelegt hätte hät ich die Möglichkeit immer 1 oder 2 Stunden länger zu schlafen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 10:06 
Na ja, die ewige Frage, welche Rolle Supps auf dem Weg zum BB-Erfolg spielen, wird vermutlich nie objektiv geklärt werden können. Polemik hilft jedenfalls nicht weiter. Ich möchte nur zwei Dinge anmerken:

1. Der Vergleich mit Profibodybuildern eignet sich weder zum Nachweis noch zum Beweis der Wirksamkeit von Supplements, genausowenig wie bestimmter Trainingsmethoden. Mag ja sein dass Lesukov, Scheu und manch anderer darauf schw√∂ren; viele Profis bzw. Wettkampfbodybuilder nehmen, wenn √ľberhaupt, die Basics wie Creatin, Protein, Vitamine, etc. (s. auch das Interview mit Pit Trenz). Ich habe glaube ich schonmal erw√§hnt, dass ich als blutiger Anf√§nger vor ungef√§hr f√ľnfzehn Jahren die Gelegenheit bekam, mit Kevin Levrone zu sprechen und er unverbl√ľmt sagte sein K√∂rper w√§re das Resultat von guter Veranlagung und "sovie Stoff, dass er fast dran krepiert" w√§re. Supplements nahm er √ľberhaupt keine (witzig, dass er jetzt seine eigene Supp-Linie aufgemacht hat). Yates √§u√üert sich in "Blood & Guts" √§hnlich kritisch √ľber alles was √ľber Protein und Aminos hinausgeht (auch er verkauft jetzt Supps). Wenn man privat mit Profis spricht, best√§tigen sie h√§ufig diese Einstellung. Ich habe dieses Feedback jedenfalls, au√üer von Levrone, von mehreren Leuten auf sehr hohem Niveau (Europameister) bekommen. Bei Profi- bzw Wettkampfbodybuildern auf h√∂chstem Niveau spielt eben der Faktor Doping die ganz gro√üe Rolle, d.h. man kann ohne Supplements aber mit viel Doping, gute Veranlagung, Training, Einstellung, Disziplin und Ern√§hrung vorausgesetzt anscheinend einen solchen K√∂rper aufbauen. Mit Supplements, guter Veranlagung, Training, Ern√§hrung, etc. aber ohne Doping hingegen ist man immer noch meilenweit von dem Aussehen eines Profis entfernt, ja wahrscheinlich kommt man kaum an den durchsnittlichen Testo-injizierenden T√ľrsteher heran. Dass nun ein Profi mit Stoff, den o.g. Aspekten und Supplements noch ein paar Prozent mehr herausholt, kann ja sein. Stellt man sich vor wie ein Profi aussehen w√ľrde, den man seinen kompletten Stoff wegnimmt, verglichen mit einem, den man nur seine Supplements wegnimmt wird glaube ich klar, was ich meine. Als ich Levrone im Februar oder M√§rz traf, hat er nach eigenem Bekunden seit der Mr. Olympia Show im Herbst nicht mehr trainiert und den Stoff abgesetzt, weil er "noch leben" wollte und wog noch 85kg. Ich sehe diese Leute als wandelnde Apotheken und deshalb interessiert mich ihre Meinung zu Supplements nicht, da sie diese ja ohnehin nicht wirklich brauchen. Ich glaube, dass muss gerade den Anf√§ngern immer wieder deutlich gemacht werden, Profibodybuilding und Naturaltraining mit Supplements sind zwei v√∂llig andere Paar Schuhe.

2. Mir gefällt die prozentuale Gewichtung, die in unserem Sport immer wieder versucht wird, nicht. Was man da schon alles lesen und hören konnte: 50% Training, 50% Ernährung; 40% Training, 30% Ernährung, 30% Erholung; 80% Ernährung, 20% Training; 25% Supplements, 35% Ernährung, usw.

Wer hat denn nun Recht? Diese Herangehensweise ist jedenfalls v√∂llig unwissenschaftlich, da man den Beitrag den die einzelnen Aspekte einnehmen nicht quantifizieren kann. Au√üerdem suggeriert die Rechnung, dass Training mache nur 20 oder 30% aus, dass es nicht darauf ankommt wie man trainiert, bzw. ob man √ľberhaupt trainiert. Oder andersherum wenn ich gar nichts esse, m√ľsste ich nach der 50/50 Gleichung ja immer noch 50% der Muskeln aufbauen k√∂nnen, etc. Und wieviel Prozent machen die Veranlagung, die Einstellung, Motivation, etc. aus?? Man sollte die einzelnen Punkte lieber als S√§ulen eines Fundaments sehen, ohne die der optimale K√∂rper halt nicht aufgebaut werden kann.

Trotzdem spielen Supplements nat√ľrlich eine Rolle, welche genau auf dem Weg zum Topk√∂rper l√§sst sich wohl nie abschlie√üend kl√§ren. Was bei gut durchdachtem Einsatz m√∂glich ist, zeige ja Leute wie Turbo-D oder McAlex.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 10:24 

Registriert: Mo Dez 07, 2009 10:18
Beiträge: 10
Wenn es jetzt schon beleidigend ist, gesagt zu bekommen, dass man keine Ahnung hat, dann werde ich von meinem Vater, meinem Chef und ja ständig und von meiner Freundin oft beleidigt :lol:
Vistamin, als mehr oder weniger stiller Mitleser, finde ich 99% deiner Post super, aber hier liegst du schief. Ich bin auch nicht so sicher - ich w√ľrde sogar eher dagegen wetten- ob Reg Park und alle seine Kollegen clean waren. Steroide wurden bekanntlich im zweiten Weltkrieg f√ľr Kriegsgefangene entwickelt und vorrangig von den Amerikanern und Briten in Lagern in Deutschland und Britanien eingesetzt. Zuf√§lligerweise war der gute Reg Park bis 1948 Soldat und gewann bereits 1949 den ersten britischen Titel. Auf vielen Bildern sieht er f√ľr mich auch ganz sch√∂n di-bolig aus (besonders wo er neben Arnold steht). Einer, dessen Vater bereits ein Fitness-Studio hatte, der 1951 bereits "Fitnesszubeh√∂r" verlauft und sp√§ter den Arnold trainiert usw usw also wenn der nichts von Steroiden versteht :mrgreen: Ich hab drei mal auf der B√ľhne gestanden und dabei nur beim letzten mal wirklich gut supplementiert. Daher kann ich best√§tigen, dass Supplements "m√§chtiger" zur Form beitragen, als das bischen gute Nahrung, das man ohne HGH ja nur zu sich nehmen kann, um definiert genug f√ľr die B√ľhne zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 11:19 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo metalhead,

vielleicht war bei Levrone das Problem, dass sie nicht versucht haben, durch Supplements etwas weiter von der Grenze zum krepieren weg zu bleiben :wink:

vielleicht h√§tte der Herr Trenz h√§tte vielleicht etwas erfolgreicher sein k√∂nnen, wenn er mehr mit Supplements gearbeitet h√§tte. Jedenfalls gibt es einige, wie z.B. Manuel Bauer, die √ľber das, was Ihnen u.a. auch Herr Trenz beigebracht hat, hinaus gehen und sehr stark auf Supplements bauen :!:

Ich war bis 1995 mit vielen, die im BB Rang und Namen hatten, sehr eng "involviert" (zwei sind √ľbrigens an Medikamentenmissbrauch verstorben) und kenne die unterschiedlichen Varianten von Athleten genau.

Dass einer der Top 3 der Welt auf der Zugfahrt nach Amsterdam allen M√∂glichen Junk frisst und parallel das Geld, welches er durch eine eigene Kleiderlinie verdient, f√ľr HGH und alle m√∂glichen Medikamente in rauhen Mengen aus gibt, ist mir so bekannt, wie mir Thomas Scheu auf der anderen Seite bekannt ist, der √§u√üerst diszipliniert lebt und sparsam ist.

√úbrigens habe ich mich auf Lesukov u.a. auch eingelassen, weil ich mal sehen will, was 13 Jahre nach meinem R√ľckzug aus dem Coaching von Top Athleten so am laufen ist.

Nach meinen Erfahrungen ist eine gute Ern√§hrung das Fundament und nicht mehr. Es versteht sich von selbst, dass man das Fundament m√∂glichst gut bauen sollte, sonst wird¬īs mit dem Haus nicht viel, bzw. es wird vielleicht viel, aber nicht sehr lang :mrgreen:

Aber dass eine gute Ern√§hrung, welche die meisten Athleten, die nicht hunderte Euro f√ľr Medikamente, welche eine schlechte Ern√§hrung kompensieren ausgeben k√∂nnen (HGH, Schilddr√ľsenhormone ect), eh einhalten m√ľssen, gro√üartig was an der Plazierung aus machen kann, ist Unsinn.

Da k√∂nnen Supplements schon etwas mehr bewegen (aber nat√ľrlich k√∂nnen Medikamente noch mehr bewegen 8) ). Betont werden muss aber, dass Supplements auf einer guten Ern√§hrung als Basis oder Fundament aufbauen, bzw. dass nat√ľrlich die Ern√§hrung nicht schlecht sein darf (und dass nat√ľrlich der Athlet auch ausreichend schlafen muss).

Vielleicht gehen Vistamin und bilderburger ja bei ihren Posts von Leuten aus, die nicht mal f√§hig sind, eine Di√§t einzuhalten. Dann ist die gute Ern√§hrung nat√ľrlich "√ľberm√§chtig" aber von solchen Leuten brauchen wir hier ja gar nicht zu reden - oder ?

Armin

PS @ Vistamin:
Du kannst ja Thomas Scheu selbst man fragen wie viel seine Ern√§hrung (die sogar nicht mal so gut bzw. ausgewogen ist, wie ich es gern sehen w√ľrde) zu seiner Form beitr√§gt.
Bei Thomas ist Diziplin und Durchhaltevermögen (=Zeit); Lebensweise das "Mächtige". Unser Fabian Maresch ernährt sich in etwa gleich gut :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 11:26 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Zitat:
Bei Thomas ist Diziplin und Durchhaltevermögen (=Zeit); Lebensweise das "Mächtige". Unser Fabian Maresch ernährt sich in etwa gleich gut :wink:


Ich w√ľrde sogar sagen, dass Maresch sich ausgewogener und besser ern√§hrt als Thomas. Da w√ľrde ich sogar viel Geld drauf wetten.Thomas ist h√∂chstens in Sachen Essen strikter und konsequenter, aber "besser" ern√§hrt sich aus Ern√§hrungswissenschaftlicher Sicht sicherlich der Maresch.

Zur Grundernährung, die meisten namenhaften Amateuerbodybuilder sieht man auf der Fibo mit Bratwurst und Kippe auf diesem kleinen hof stehen.
Die Profis nicht,aber ich habe da auch Profis M√ľll essen sehen nur das war nicht da wo jeder zugeguckt hat.

Ehrlich gesagt war ich verwundert, w√ľrde ich das ganze Jahr so en M√ľll essen wie manche dort, dann w√§re ich kugelrund auch wenn ich 6 mal die Woche trainiere.

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 11:34 

Registriert: So Apr 04, 2010 15:22
Beiträge: 272
So, ich hab mir lange √ľberlegt ob und wie ich mich mal zu Wort melden soll in Sache Schreibkultur hier.
Hab mich jetzt dazu entschlossen wenn, dann kann ich das auch in eigener Sache tun.

Ich finde es schade das hier so viel Energie f√ľrs (berechtigtes oder unberechtigtes) Bashen anderer aufgebracht wird w√§hrend viele Sachliche und Produktfragen unbeantwortet bleiben.
Unter anderem fast sämtliche Fragen die ich bisher gestellt habe.

So, keine Seite ergriffen und damit rundum unbeliebt gemacht :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 11:50 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

also ich sehe nicht, dass die Schreibkultur so schlecht ist.
Sie ist direkt und der eine oder andere vertr√§gt das offenbar nicht so gut, aber dass ich jemand beleidigt habe, oder mich beleidigt f√ľhle kann ich nicht sehen.

Das Thema wie "gute Ernährung" mit Supplements zusammen spielt und die Abgrenzung bzw. das Zusammenspiel und was was bewirken kann, finde ich auch SEHR WICHTIG, wichtiger wie zB. aus welchen Chemikalien Carnitin synthetisiert wird :wink:

Immerhin scheint es v√∂llig unterschiedliche Vorstellungen √ľber gute Ern√§hrung und Supplements zu geben und das mal auszudiskutieren ist doch recht wichtig f√ľr die Interessen in diesem Forum.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ARD - Freie Radikale
BeitragVerfasst: Do Aug 12, 2010 12:29 

Registriert: So Apr 04, 2010 15:22
Beiträge: 272
Dann nimm vieleicht einfach mal die Information an daß, das was du als direkt betrachtest teilweise schon heftige Geschosse sind.
Ich muss manchmal auch selbst als unbeteiligter auch schlucken und mir sagen, "er wirds schon nicht so meinen".
Ich bin nicht der Meinung das du hier Kuschelopa spielen musst und alle mit Samthandschuhen anfassen, aber vieleicht w√ľrde es manchmal nicht schaden noch kurz die Posts zu √ľberfliegen.
Sowohl den eigenen als auch den auf den man gerade Antwortet.
Ich hab daraufhin schon oft meine Antworten etwas weniger pampig gestaltet weil ich
a) gemerkt habe das der andere wahrscheinlich gar nicht das meint auf das ich so reagiert hab (ich seh zB das heretische in Bilderburgers ausgangspost nicht)

b) festgestellt habe das ich selber mich √ľber meine Antwort aufregen w√ľrde wenn ich sie bekommen w√ľrde (ich hab zb erst mit deinem letzten l√§ngeren Post verstanden wo dein Problem mit seinem Post lag, und dachte vorher nur WTF)

Also ich kann euch beide verstehen und w√ľrd euch beiden recht geben.
Nur in der B-Note erh√§lst du in diesem Post gewisse Abz√ľge :)

Ich respektier dich f√ľr dein Fachwissen und auch f√ľr deine ungehemmte Art Aufkl√§rung zu betreiben.
Ich ärger mich nur ehrlich gesagt schon wenn Deppen/Flamer (damit mein ich gerade NICHT Bilderburger) sicher eine Antwort bekommen während andere Wochen warten und keine Antwort bekommen weil Sie unangenehm genug aufallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 4   [ 52 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: