Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 15:41
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "L-Arginin hemmt Wachstumshormone um 50%!" Armin??
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 6:39 

Registriert: Mi Aug 16, 2006 5:28
Beiträge: 4
Hallo habe gestern eine Zeitschrift in die Finger bekommen, in der ein kurzer Artikel ĂĽber L-Arginin war. Laut einer Studie der Universty of Syracuse in New York, soll L-Arginin die Wachstumshorme zu 50% hemmen.

Bringt dann Nitrox eigentlich etwas???

Armin vielleicht kannst Du uns aufklären!?

MfG
Tristan23


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 10:08 

Registriert: Mo Mär 20, 2006 13:38
Beiträge: 118
Wohnort: Landsberg am Lech
Hi Tristan23,

hab ich auch gelesen.

Hoffentlich taugt die Studie mehr als die Workout-CD die dabeigelegen ist :)

GrĂĽĂźe

_________________
erst denken - dann handeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 10:20 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

obwohl ich schon fast keine Lust mehr habe auf allen Scheiss einzugehen, hier ein kleiner Auszug:

25 bzw. 9 g Arginin, oral verabreicht, fĂĽhren bereits nach einer Stunde zu einem maximalen Anstieg der Konzentration des Wachstumshormons.

Dies sind die Ergebnisse einer Untersuchung der Syracuse University an 8 männlichen Probanden im Alter von 18 – 33 Jahren.
Eine Dosis von 13 Gramm hatte keinen Effekt auf die STH-Sekretion
(Collier SR et al: Growth hormone responses to varying doses of oral arginine; Growth Horm IGF Res. 2005 Apr; 15(2): 136-9 Epub 2005 Jan 26)

Mehr will ich aber wirklich nicht dazu schreiben oder sagen!

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Danke fĂĽr die Antwort auf den Scheiss!
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 11:08 

Registriert: Mi Aug 16, 2006 5:28
Beiträge: 4
Danke fĂĽr die schnelle Antwort!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 16:37 

Registriert: Do Mär 16, 2000 1:01
Beiträge: 282
Armin hat geschrieben:
Hallo,

obwohl ich schon fast keine Lust mehr habe auf allen Scheiss einzugehen, hier ein kleiner Auszug:

25 bzw. 9 g Arginin, oral verabreicht, fĂĽhren bereits nach einer Stunde zu einem maximalen Anstieg der Konzentration des Wachstumshormons.

Dies sind die Ergebnisse einer Untersuchung der Syracuse University an 8 männlichen Probanden im Alter von 18 – 33 Jahren.
Eine Dosis von 13 Gramm hatte keinen Effekt auf die STH-Sekretion
(Collier SR et al: Growth hormone responses to varying doses of oral arginine; Growth Horm IGF Res. 2005 Apr; 15(2): 136-9 Epub 2005 Jan 26)
Mehr will ich aber wirklich nicht dazu schreiben oder sagen!

Armin

Hallo Armin, die selbe Forschergruppe hat vor kurzem eine weitere Studie veröffentlicht - leider konnte ich diese noch nicht als fulltext lesen aber sieh Dir mal den abstract an:
Zitat:
J Appl Physiol. 2006 Sep;101(3):848-52. Epub 2006 Jun 1.

Oral arginine attenuates the growth hormone response to resistance exercise.

Collier SR, Collins E, Kanaley JA.
Dept. of Exercise Science, Syracuse University, Syracuse, NY 13244, USA.

This study investigated the combined effect of resistance exercise and arginine ingestion on spontaneous growth hormone (GH) release. Eight healthy male subjects were studied randomly on four separate occasions [placebo, arginine (Arg), placebo + exercise (Ex), arginine + exercise (Arg+Ex)]. Subjects had blood sampled every 10 min for 3.5 h. After baseline sampling (30 min), subjects ingested a 7-g dose of arginine or placebo (blinded, randomly assigned). On the exercise days, the subject performed 3 sets of 9 exercises, 10 repetitions at 80% one repetition maximum. Resting GH concentrations were similar on each study day. Integrated GH area under the curve was significantly higher on the Ex day (508.7 +/- 169.6 min.ng/ml; P < 0.05) than on any of the other study days. Arg+Ex (260.5 +/- 76.8 min.ng/ml) resulted in a greater response than the placebo day but not significantly greater than the Arg day. The GH half-life and half duration were not influenced by the stimulus administered. The GH secretory burst mass was larger, but not significantly, on the Arg, Ex, and Arg+Ex day than the placebo day. Endogenous GH production rate (Ex > Arg+Ex > Arg > placebo) was greater on the Ex and Arg+Ex day than on the placebo day (P < 0.05) but there were no differences between the Ex and Arg+Ex day. Oral arginine alone (7 g) stimulated GH release, but a greater GH response was seen with exercise alone. The combined effect of arginine before exercise attenuates the GH response. Autonegative feedback possibly causes a refractory period such that when the two stimuli are presented there will be suppression of the somatotrope.

Meines Erachtens ist das Interessante an Arginin eigentlich sowieso nicht der "GH-Boost-Effekt" (der ja tatsächlich zweifellos vorhanden ist - zumindest unter bestimmten Bedingungen), sondern vielmehr die Wirkungen auf NO, sowie die immunstimmulierenden und wundheilungsfördernden Wirkungen.
Um Arginin als GH-Stimulanz zu gebrauchen, müsste man es wahrscheinlich ja sowieso auf möglichst leeren Magen nehmen, was das ganze in der Praxis m.E. weitgehend unbrauchbar macht.

PS: Bei Dir hat sich ein kleiner Schreibfehler eingeschlichen: Es waren 5g und nicht 25g, die laut der Studie eine GH-Antwort nach sich zogen.

GruĂź


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 16:53 
Völlig egal ob Arginin nun den Wachstumshormonspiegel (kurzfristig) erhöht, einen nennenswerten Effekt auf das Muskelwachstum hat das ohnehin nicht. Arginin wurde schon vor fast 20 jahren, zusammen mit Ornithin, als Gh-Supp verkauft, dann verschwand es vom Markt bis die Amis es nach dem Verbot von Prohormonen bzw- Designersteroiden wieder ausgegraben haben. Irgendwas musste ja die Lücke füllen und als neues Super-Supplement verkauft werden. Schon komisch, das eine singuläre Aminosäure nun die Lösung sein soll. Kurz: Arginin bringt nichts, selbst wenn es den Pumeffekt leicht erhöhen sollte, so what?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 24, 2006 20:23 

Registriert: Do Nov 16, 2006 2:12
Beiträge: 182
Wohnort: @ Home
nu ja...

finde schon das Arginin etwas "bringt"...

alleine dadurch bedingt = das es eben für (wesentlich) mehr "Pump" führt ist eine "Leistungsteigerung" dadurch bedingt (durchaus) möglich...

es pusht eben etwas wie auch ECA, Koffeein & Co... OHNE dabei natĂĽrlich ganz so extrem zu sein (im "Push" - Effekt), dafĂĽr jedoch auch OHNE die "signifikanten" Nebenwirkungen...

und ein Hallo an "alle"

_________________
-- kepp on pumping clean --

gruĂź mich(a)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 10:51 
Placebowirkung ist auch eine Wirkung.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 12:05 

Registriert: Do Mär 16, 2000 1:01
Beiträge: 282
metalhead hat geschrieben:
Schon komisch, das eine singuläre Aminosäure nun die Lösung sein soll.

Ich glaube, Du hast den Sinn von Ergänzungen nicht verstanden bzw. erwartest zuviel davon.
Supps sind m.E. sowieso immer nur als "Feinschliff" zu verstehen. Supps sind nie "die Lösung".
Ich finde, dass Arginin durchaus eine interessante Aminosäure ist - ganz unabhängig von der GH-Wirkung.
Nebenbei: NO ist nicht nur fĂĽr den Pumpeffekt verantwortlich, sondern scheint weiterhin eine Rolle bei der IGF-1-vermittelten Proteinsynthese zu spielen und ist zudem gĂĽnstig fĂĽr das Herz-Kreislaufsystem.
[/u]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 13:22 

Registriert: Do Nov 16, 2006 2:12
Beiträge: 182
Wohnort: @ Home
metalhead hat geschrieben:
Placebowirkung ist auch eine Wirkung.


stellt sich nun wieder die Frage = ob es tatscählich Placebo ist oder NICHT, und weiterhin ist es bei jedem Placebo oder NICHT


ich fĂĽr mich = meine schreiben (ja, behaupten zu dĂĽrfen) da es "Wirkt"
da es einmal mit und OHNE getestet wurde bei recht gleichbleibenden anderen Einflussfaktoren... (wie Ernährung, allgemeiner Zustand u.s.w.)

aber jeder darf gerne seine Meinung haben und auch selbst erfahren (haben / mĂĽssen)

_________________
-- kepp on pumping clean --

gruĂź mich(a)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 17:45 
Letzlich ist egal ob Placebo oder nicht, Hauptsache man macht Fortschritte. Wer meint, ihm bringt Arginin etwas, soll es gerne weiter nehmen. Angenommen, es verbessert tatsächlich den Blutfluss zum Muskel (ich merke davon indes nichts), dann heißt das noch lange nicht, dass es irgendwie aufbauend wirkt. Es ist ein Irrglaube, der Pumpeffekt sei ein Zeichen für Muskelaufbau. Von der Sachlogik her sind von den Aminosäuren nur BCAAs und evtl. noch die Adrenalin/Dopaminvorläufer Tyrosin, Phenylalanin und PEA sinnvoll


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 18:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich muss etwas widersprechen, ohne es alledings an dieser Stelle erklären zu wollen (steht im neuen Ratgeber 2007 und wenn es zeitlich irgendwie klappt setzen wir es im Vorab nächste Woche als "neues über BCAA´s und EAA´s" als Artikel ins Aktuelle.

Auf Kraft- und Muskelaufbau bezogen sind die gesamten EEA´s (essentiellen Aminosäuren) und darunter inbesonders die BCAA´s sinnvoll und hilfreich.

Daneben weiss man, dass auch die semiessentiellen Aminosäuren, hilfreich sind, allerdings werden sie bei einer guten Ernährung (und bei Proteinkonzentraten sowieso) i.a. in ausreichender Menge zugeführt.

Ob die zusätzliche Supplementation von semiessentiellen Aminos Glutamin und Arginin und auch Tyrosin und Cystein( bzw. besser N-Acetyl-Cystein) eine zusätzliche anabole Funktionaltiät bringt, ist in der Tat umstritten. (und da bringt auch die o.g. neue Studie eher nur mehr Streit als Klarheit, insbesonders dann, wenn man die Tatsache dass Arginin plus Training nur halb so viel erhöht hat wie Training allein, so abartig missinterpretiert, das Argining GH senkt- deswegen will ich darauf nicht eingehen)

Jedenfalls habe ich mit Arginin in den 25 Praxisjahren, die ich schon auf dem Buckel habe, noch nichts wirklich nennenswertes bezĂĽglich HGH oder GH bemerkt und zwar weder im positven noch im negativem Sinne.

Ich nehm Arginin zum Training nicht (da ich durch die EEAs bzw. BCAAs einen wesentlich höheren Blutzufluss zum mageren Muskelgewebe erziele als mit Arginin und dabei sogar noch die Muskelprotensynthese ankurble), allenfalls ab und zu zusammen mit Yohiumbe, aber nicht zum Muskeltraining sondern zum Training eines Weichteils, das wird zumindest bei mir durch Arginin und Vasobolan besser durchblutet als durch die EEAs und BCAAs 8)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 18:50 

Registriert: Fr Nov 24, 2006 16:36
Beiträge: 15
Was denn fĂĽr ein Weichteil?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 18:54 

Registriert: So Apr 16, 2006 14:28
Beiträge: 795
Wohnort: Luxemburg
na...ich kanns mir denken...ĂĽbrigens hoch wirkungsvoll, die Zwillinge sind sehr gelungen und wir (besonders ich) hoffe, daĂź wir ein POSTER machen, Armin weiĂź was ich meine !!
Heiko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 25, 2006 20:07 

Registriert: Do Nov 16, 2006 2:12
Beiträge: 182
Wohnort: @ Home
Dazu KANN (und will) ich nur sagen (schreiben)


wie etwas "wissenschaftllich" wirken soll, und wie es tatsächlich "eventuell" wirkt und auch wahrgenommen wird...

sind leider immer noch zwei verschiedene Dinge...,

denn NICHT jeder reagiert auf ihm zugeführte "was auch immer" genau wie alle anderen = und das macht es doch gerade so schön...

dies ist bei Supp´s so, bei Roid´s und NICHT zuletzt auch bei medikamenten (und all (naja sehr viele) wurden "wissenschaftlich" mit durchaus auch mehreren Studien zu Wirkungen überwiesen, welche auch nachweislich NICHT bei jedem eintreten

soviel wollte (musste) ich noch loswerden...

_________________
-- kepp on pumping clean --

gruĂź mich(a)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: