Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 15:35
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Mo Aug 15, 2011 16:58 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Hallo!

Nachdem ich mit Acetylcarnitin recht gute Erfahrungen im Bereich "geistiger Frische" gemacht habe, habe ich mich gefragt ob man auch das "normale L-carnitin" von PEak einsetzen koennte. FAlls ich richtig recheriert habe, wird das Acetyl CArnitin besser aufgenommen,d.h. wenn ich das klassische L-carnitin von Peak hoeher dosiere, muesste es auf das selbe rauskommen.
Liege ich damit halbwegs richtig?

Danke!

mfg
Martin

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Mo Aug 15, 2011 22:22 
Ich habe die gleichen Beobachtungen bei Acetyl-Carnitin gemacht, bei normalem L-Carnitin allerdings nicht, allerdings bei vergleichbaren Dosierungen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 10:00 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Laut der Theorie wird aus L-Carnitin - Acetyl-L-Carnitin gebildet.

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 11:08 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
ALCAR wird schneller aufgenommen im Gegensatz zum L-Carnitin.
Ich nehme immer ALCAR vor dem Training und L-Carnitin danach, sowie untertags zu anderen Fettburnern wie HB und Gr√ľntee.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 13:41 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
was mich wirklich mal interessieren w√ľrde ist ob man sich eine l-carnitin supplementation sparen kann wenn man ALCAR nimmt. ich nehme l-carnitin weil es studien gibt die eine erh√∂hung der anzahl der androgenrezeptoren belegen, ich weiss allerdings nicht ob dies auch bei ALCAR der fall ist. des weiteren w√ľrde mich interessieren ob GPLC eine zus√§tzliche einnahme von l-carnitin und ALCAR √ľberfl√ľssig macht.
ich denke armin kann da bestimmt etwas zu sagen!?

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 9:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich versuch die Sachen einfach zu halten und beschreibe nicht die vielen technischen Details, sondern nur Prinzip.

Durch Acethylierung kann man die (technologischen) Eigenschaften von Substanzen verändern und bei Supplements (Arzneimitteln) verändert man meist die Löslichkeit in Wasser und Fett.

Acetylierte St√§rke oder acethylierte Proteine haben andere Eigenschaften in (Wasser- Fett-)L√∂slichkeit, Verspinnbarkeit, Gelbildungsverm√∂gen, Schaumbildungsverm√∂gen und Schaumstabilit√§t in Abh√§ngigkeit vom Acetylierungsgrad gegen√ľber dem Ausgangsprotein oder -St√§rke. Acetylierungsgrad.

Bei acethylierten Aminsäuren oder anderen acethylierten Monosubstanzen aus dem Supplementbereich will man in der Regel eine bessere Wasser- und Fettlöslichkeit erzielen um eine optimalere (schnellere und vollständigere) Resorption aus dem Darm heraus und ein besserer Übergang (Fettlöslichkeit) an der Blut-Hirn-Schranke zu erreichen.

Genau das bezweckt man mit Acetyl-L-Carnitin.

Im Internet schwirren viele Texte herum, nach denen ALC besser als L-Carnitin sein soll. Dabei muss man aber aufpassen, dass "research" dabei weitgehend "Vermarkung" und nicht echter Research ist UND ICH EMPFEHLE GANZ EINFACH BEIDE SUBSTANZEN 8 WOCHEN ZU TESTEN UND SIE MAL AUCH MAL IN KOMBINATION 8 WOCHEN ZU TESTEN.

Bei den meisten wird der Test so ausfallen, dass er das Ergebniss bringt, dass sie sich einreden (Placebo) ;) )
Bei weniger gutgl√§ubigen Testern wird er der Test so ausfallen, dass in der 3 und 4 Wochen "was sp√ľrbar zu sein scheint und nach 8 Wochen nichts mehr sp√ľrbar ist.
Jedenfalls sind das meine Erfahrungen :-8

Normalerweise wird der Organismus endogen ausreichend Carnitin synthtetisieren und der menschliche Organismus hat 20 bis 30 g Carnitin in den Muskelzellen gespreichert.
Dass eine zus√§tzliche "exogene Carnitin - oder Acteyl-L-Carnitin Mast" wirklich was bringt, w√ľrde ich auf keinen Fall definitiv behaupten.
Wenn sie was bringt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie √ľber ALC mehr bringt, als √ľber normales L-Carnitin relativ hoch, weil man mit ALC sicher h√∂here Carnitinlevel erzeugen kann.

Ehrlich gesagt finde ich es vern√ľnftig, nicht zu viel Geld in die Carnitin Supplememtierung zu stecken. L-Carnitin w√ľrde ich allenfalls in 500 mg Menge pro Tag als Standart supplementieren und vielleicht 4 mal im Jahr eine 4 Wochenkur mit ALC ... aber das w√§re mein pers√∂nliches Maximum (es gibt sicher andere M√∂glichkeiten, sein Geld besser anzulegen).

Armin

PS @ Turbo-d
Die "Rezeptoren" Studien sprechen von "may be" und sind extrem spekulativ und sollen offensichtlich das Carnitin-Geschäft ankurbeln.
Viele Ern√§hrungs- oder Supplementierungsumstellenungen,die den Fetts√§ure- Kohlenhydrat- oder Proteinstoffwechsel kurzfristig (√ľber die in den Studien √ľbliche 3 Wochenzeit) beeinflusst, wird √§hnliche Spekulationen √ľber die Rezpetoren, Testosteron usw. erlauben.

PS@redfox
Du kannst nicht DEFINITIV davon ausgehen, dass mehr L-Carnitin den gleichen Effekt hat wie (weniger) ALC. ALC sollte kurzfristiger, schneller und massiver (h√∂herer Level m√∂glich) im Blutpool erscheinen und es scheint wohl teilweise als Verbindung im Blut zu bleiben, da es ja auch an der Blut-Hirn-Schranke besser ins Gehirn √ľbergehen soll.
Die Frage ist halt immer, was was bringt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 9:40 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
hallo armin,
vielen dank f√ľr diese super erkl√§rung!
wie sieht es denn mit GPLC aus? kann man das auch auf irgend eine art und weise mit l-carnitin bzw ALCAR vergleichen?

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin e. all: Unterschied acetylcarnitin und L-Carnitin
BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 9:47 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

√ľber GPLC liegen mir viel weniger Erfahrungswerte vor, daher will ich das getrennt von oben abhandeln.

Um √ľber GPLC seri√∂se Aussagen zu machen, bedarf es noch unabh√§ngigem Studienmaterial (wird ja bisher nur von Sigma Tau gesponsert) und vor allem auch praktische Erfahrung.

GPLC wird ja praktisch als ein Antioxidant vermarktet und neben der allgemeinen Weisheit, dass ZU viele freie Radikale nicht gesund sind, die Erholungszeit verl√§ngern und NO Level senken, muss man erst mal sehe, ob GLPC was kann, das andere Supplements f√ľr weniger Geld nicht auch k√∂nnen und dann ist noch die Frage, ob das , was die Supplements dann k√∂nnen, wirklich auch langfristig was f√ľr die athletische Performance was bringt, oder ob das nur Messungen sind, die kurzfristige Reaktionen des Organismus auf Ern√§hrungs- oder Supplementationsumstellungen sind.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: