Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 12:34
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 BeitrĂ€ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin: Anabolic Protein
BeitragVerfasst: Di Feb 01, 2005 8:53 

Registriert: Do Jul 06, 2000 0:01
BeitrÀge: 325
Wohnort: Wien
Bei den Inhaltsangaben steht "Aroma (mit PflanzenauszĂŒgen)". Kannst du mir das kurz nĂ€her erklĂ€ren, bzw. handelt es sich bei den PflanzenauszĂŒgen um Saponine, bzw. Stoffe, welche aufs Testosteron Einfluss haben (TT, Bockshornklee etc.).

Ich frage, da ich gestern Abend meinen 1. Drink genommen habe. Und heute morgen Schmerzen in meiner Brust-/Brustwarzengegend habe. FĂŒr mich eigentlich das Zeichen, dass irgendwelche Stoffe darin enthalten sind, welche aufs Testo EInfluss haben (und bei mir eine Gyno-spzeifische Reaktion auslösen... wie immer bei TT, Bockshornklee, Prohormonen etc.).

Danke und Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 01, 2005 9:03 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
AP enthÀlt keine Testo-spezifischen Zutaten wie Saponien ect, sondern ist auf maximale Nitrogenassimilation "getrimmt".

Es wÀre höchstens möglich, dass die Proteinkombination (Whey-Soja Protein optimiert ja den Gesamthormonhaushalt besser als Whey alleine) in diese Richtung wirkt.
Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass eine solche Wirkung so signifikant und schnell geschehen kann.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 01, 2005 9:06 

Registriert: Do Jul 06, 2000 0:01
BeitrÀge: 325
Wohnort: Wien
Danke fĂŒr die rasche Antwort.

Ich beobachte das Ganze einmal weiter - reagiere ev. sehr optimal (zu optimal...) aufs Produkt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 03, 2005 12:46 

Registriert: Do Jul 06, 2000 0:01
BeitrÀge: 325
Wohnort: Wien
@Armin
Also, 1. Drink AP nahm ich am Montag (31.01.) vorm Schlafen, am Morgen hatte ich bereits Schmerzen in der Brust (ziehen, Stechen, leichte Überempfindlichkeit in der Brustwarzengegend). 2. Drink AP nahm ich am Dienstag Morgen (01.02.), danach AP abgesetzt aufgrund der Schmerzen.

Ziehen und Stechen in der Brust ist bis ca. Mittwoch Abend/Donnerstag Morgen geblieben. Heute (Donnerstag Mittag) +/- wieder Ausgangszustand (also keine Schmerzen mehr).

Ich hatte eine Gyno in der PubertĂ€t, welche aber mit ca. 23 Jahren operiert wurde. Ein kleiner Teil des DrĂŒhsengewebes liess der Arzt aus GrĂŒnden der Kosmetik drin (schönere Bildung der Brustwarze).

Meine Reaktion auf AP ist identisch wie die Reaktion auf Prohormone, TT, Bockshornklee (zBsp auch Amino Anabol Prof.). Innerhalb 1-2 Stunden nach der Einnahme des Produkts Schmerzen in der Brust - nach dem Absetzen in ca. 2-3 Tage wieder OK.

Ich kann mir eine Aromatase innerhlab dieser kĂŒrzesten Zeit irgendwie selber nicht vorstellen. Bleibt aber die Frage, was die Schmerzen verursacht, bzw. was dies genau sein könnte.
Ev. hast du mir noch einen Tip bezĂŒglich der Wirkungsweise von zBsp. AP, also welche Prozesse nach der Einnahme durchlĂ€uft das Produkt im Körper, bzw. welche StoffwechselvorgĂ€nge sind beteiligt.

Könnte es ev. sein, dass ich eine zu hohen Östrogenwert habe und durch die Einnahme von oben genannten Produkten ev. der "Kampf" Östrogen/Testosteron diese Reaktion auslöst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 03, 2005 13:33 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
was sein könnte ist Spekulation, das ist nicht mein "Ding" - ich weiß wirklich nicht wo deine Probelem herkommen.

Die Stoffwechselprozesse zu beschreiben ist nicht möglich, da wahrscheinlich ins tausendfache gehen und sowas niemand kann.

Bekannt ist nur, dass Whey -Soja Protein eine etwas bessere Wachstums-AminosĂ€urebilanz als Whey alleine hat und dass die Hormone gleichmĂ€ssiger moduliert werden (Whey hat u.a. kaum funktionelle Eigenschaften auf die SchilddrĂŒsenhormone, Soja ja).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 BeitrĂ€ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: