Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 10:42
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin bzgl. NUTRIDENSE
BeitragVerfasst: Mo Apr 21, 2003 23:33 

Registriert: Do Feb 13, 2003 22:50
Beiträge: 364
Hallo Armin,

also soll das heissen, dass euer NUTRIDENSE (das Weizengras und Gerstengras enthält), die besten, weil "enzymaktiven" Getreidegräser auf dem Markt enthält? Es wird ja bei 36 Grad C unter Sauerstoffausschluss schongetrocknet. Korrekt? Was ist eigentlich der Unterschied (deiner Meinung nach) zwischen Weizen und Gerstengraspulver. Manche Hersteller behaupten, die beiden sind, was das Nährstoffprofil angeht, gleichzusetzen. Andere wiederum behaupten, dass nur Gerstengras das wichtige SOD enthält (bis zu 490 I.E./1g), Weizengras dagegen nicht! Was stimmt nun?
2. Frage: Was h√§lst du eigentlich von diesen Bl√ľtenpollen? Es stimmt, dass du sie in Deutschland ziemlich billig (8.50 Euro pro 500g) bekommst, aber das Zeug scheint jedenfalls bei mir (nehme Starstuff) ziemlich gut zu wirken. Es gibt in der ehemaligen Sowjetunion nen Haufen Topathleten, die darauf schw√∂ren! Ich habe auch einen interessanten Beitrag des f√ľhrenden russischen Gerentologen gefunden, der sich mit langlebigen Kaukasusv√∂lkern besch√§ftigte und ihrer Langlebigkeit auf die Schliche kommen wollte. Er fand fast 200 Personen, die 125 !!! Jahre alt waren. Sie hatten alle eins gemeinsam: sie waren alle Imker. Den billigen Honig verkauften sie an die Dorfbev√∂lkerung, selber konsumierten sie aber "Honigr√ľckst√§nde", die einen Haufen Bl√ľtenpollen enthielten!!!
Ich habe hier eine Internetpage mit der chemischen N√§hrstoffanalyse der Bl√ľttenpollen gefunden. Schau sie dir bitte an!
https://www.envirobee.com/beepollen3.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin bzgl. NUTRIDENSE
BeitragVerfasst: Sa Feb 27, 2010 18:49 

Registriert: Mo Jun 07, 2004 22:52
Beiträge: 1043
Hallo Armin,

kann man Gerstengras als Tabeltten, Kapseln oder Pulver, das heute √ľblicherweise angeboten wird, grunds√§tzlich vergessen, oder gibt es den einen oder anderen Hersteller, dessen "Zubereitung" wenigstens einigerma√üen brauchbar als wirkung ist ?

Habe gelesen, das du fr√ľher mit Gerstengras experementiert hast.

hier mal ein Produkt das ich gefunden habe ( soll keine Werbung f√ľr irgendwas sein ):

___________________________________________________
1000 Spiruletten Spirulina platensis mit Gerstengras
Mit √ľber 7000 Vitalstoffen!
Unsere Verzehrempfehlung liegt bei 6 Presslingen täglich.
Anzahl: Spiruletten in der Verpackung = 1000

6 Presslinge enthalten folgende Inhaltsstoffe:
Spirulina platensis Mikroalgenpulver - 2040 mg,
Gerstengraspulver - 360 mg,
Vitamin B 12 - 1,6 Mikrogramm = 64*

* = % der empfohlenen Tagesdosis nach der Nährwertverordnung



*Natura Vitalis ist ein renommierter Hersteller von Naturprodukten, die der Nahrungserg√§nzung und nat√ľrlichen Unterst√ľtzung Ihrer Gesundheit dienen. N√§here Informationen erteilen wir Ihnen gern auf Nachfrage


"Original Spiruletten¬ģ 1000 mit Gerstengras *NEU*

1000 Spiruletten - Beste Premium-Qualität von Natura Vitalis

In diesem wundersch√∂nen, goldenem Osterei befindet sich das wohl beste Lebensmittel der Welt - mit √ľber sage und schreibe 7000 Vitalstoffen! Erstmalig wurden zwei der vitalstoffreichsten Lebensmittel unseres Planeten in jedem einzelnen Pressling vereint. Zum einen die S√ľ√üwasseralge Spirulina platensis,

also unsere legend√§ren Original Spiruletten¬ģ und zum anderen die Landpflanze



Gerstengras. Gerstengras ist nach Meinung vieler Experten, das vitalstoffreichste Lebensmittel der Welt, welches Mutter Erde hervorbringt. Weit √ľber 3000 Vitalstoffe finden sich in dieser Pflanze, und das in so hoher Menge wie in keiner anderen Landpflanze. So liefert Gerstengras beispielsweise f√ľnfmal so viel Eisen wie Spinat, siebenmal so viel Vitamin C wie Orangen, doppelt so viel Kalzium und etwa 30 mal mehr von allen B-Vitaminen wie Milch und...und...und... Die Mikroalge Spirulina platensis besitzt √ľber 4000 nat√ľrliche Vitalstoffe und geh√∂rt damit ebenfalls zu den vitalstoffreichsten Pflanzen der Welt. Damit haben Sie mit diesen einmaligen Presslingen ein Lebensmittel in der Hand, das Sie so wohl kaum ein zweites Mal finden werden. √úber 7000 komplett nat√ľrliche Vitalstoffe geben Ihnen, insbesondere im Fr√ľhjahr, den n√∂tigen Schwung f√ľr den Sommer.

Da Spirulina vielen von Ihnen bekannt ist (falls nicht, schauen Sie sich bitte die Produktbeschreibung - im Online Shop - zu den Spirulina-Produkten an) konzentrieren wir uns hier jetzt mehr auf die Landpflanze Gerstengras (Hordeum vulgare L.) Die Verwendung von Gerstengras als Lebensmittel, das zum √§ltesten Getreide der Welt z√§hlt, reicht bis in die Antike. So a√üen beispielsweise schon r√∂mische Gladiatoren Gerstengras um ihre St√§rke und Ausdauer zu unterst√ľtzen. Gerstengras war bereits in biblischen Zeiten als Heilmittel bekannt und in Babylon so wertvoll, dass es als Standardzahlungsmittel genutzt wurde.

Heute verdanken wir insbesondere Dr. Yoshihide Hagiwara den gr√∂√üten Teil unseres Wissens √ľber die unglaublichen Wirkungen des Gerstengrases. Der weltber√ľhmte japanische Wissenschaftler, der mit zahllosen internationalen Preisen geehrt wurde, hat Gerstengras √ľber viele Jahrzehnte ausf√ľhrlich untersucht und erforscht. Das was er und viele seiner Kollegen herausfanden √ľbertraf alle Vorstellungen. Der h√∂chst gesundheitsaktiven Vitalstoffkombination in Gerstengras sagt man heute nach, dass sie u.a. das Immunsystem st√§rkt, den Alterungsprozess verz√∂gert und das Krebsrisiko reduzieren kann. Der Grund: Dr. Hagiwara fand heraus, dass Gerstengras u.a. die Selbstheilungskr√§fte des K√∂rpers soweit stimulieren kann, dass er nachweislich mit gef√§hrlichen zivilsationsbedingten Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Bluthochdruck, Hautproblemen oder Allergien besser fertig werden k√∂nnte. So erh√∂ht beispielsweise Gerstengras die Aktivit√§t der NKZ (nat√ľrliche Killerzellen) im K√∂rper. Dr. Hagiwara stellte fest, dass M√§use mit Krebs, die mit Gerstengras gef√ľttert wurden - im Gegensatz zu einer Vergleichsgruppe - zu einem hohen Prozentsatz geheilt wurde.

Gerstengras kann durch den stark basischen Effekt das K√∂rpermilieu ver√§ndern. Das ist wichtig, denn nur in einem √ľbers√§uerten Milieu, also auf "sauren Boden" k√∂nnen viele Krankheiten wie Rheuma und Krebs sich verschlimmern bzw. deren Entstehung beg√ľnstigt werden. Bei Krebspatienten findet man deshalb auch h√§ufig eine Azidose, eine √úbers√§uerung der K√∂rpers√§fte, insbesondere stark um die Krebszelle herum mit einem extrem sauren pH-Wert von 5,5 bis 6. Gerstengras stellt ein potentes Lebensmittel dar, den S√§ure-Basen-Haushalt wieder herzustellen.

Interessant an Gerstengras ist auch, √§hnlich wie bei Spirulina, der hohe Prozentsatz an Chlorophyll. Chlorophyll ist nichts anderes als gespeichertes Sonnenlicht und entspricht vom Aufbau her dem roten Blutfarbstoff H√§moglobin. Das ist auch der Grund weshalb Chlorophyll bei Blutarmut helfen kann. S√§mtliche Zellen werden durch die Nobelpreissubstanz Chlorophyll mit mehr Sauerstoff versorgt und damit wiederum werden Stoffwechselprozesse optimiert. Dies sorgt daf√ľr, dass Antriebsschw√§che beseitigt wird, die Gehirnzellen besser durchblutet werden und das Herz und das Immunsystem gest√§rkt werden. Ebenso die Abwehrkr√§fte. Au√üerdem wirkt Chlorophyll auch antibakteriell.

Dr. Hagiwara bezeichnet Gerstengras, aufgrund ihrer vielen Eigenschaften, als "Wundermittel". Nicht zuletzt deshalb, weil Gerstengras zudem auch als Verj√ľngungstonikum nach seiner Ansicht funktionieren soll. Dr. Hagiwara fand n√§mlich heraus, dass die hochaktive Vitalstoffkombination in Gerstengras alternde Zellen verj√ľngen kann, indem sie regeneriert werden. Hiervon profitieren alle inneren Organe und die Haut. Somit kann der gesamte Alterungsprozess verlangsamt werden. Dr. Tatsuo Muto, ein japanischer Dermatologe, hat die Verj√ľngung der Haut durch Gerstengras sogar in klinischen Studien nachweisen k√∂nnen. U.a. sorgen die Enzyme in Gerstengras f√ľr eine verbesserte Hautatmung und Hautregeneration, so dass sie j√ľnger aussieht. Die Falten werden gegl√§ttet.

Apropos Enzyme: Durch den in Gerstengras enthaltenden Enzymkomplex werden auch die fettspaltenden Enzyme im K√∂rper aktiviert. Der gesamte Fettstoffwechsel wird beschleunigt, was die Gewichtskontrolle enorm erleichtert. Die beiden Aminos√§uren Glutamins√§ure und Phenylalanin in Gerstengras d√§mpfen zudem das Hungergef√ľhl. Beide Aminos√§uren werden deshalb auch in der orthomolekularen Medizin zur Gewichtsreduzierung eingesetzt.

Insgesamt f√ľhlen Sie sich viel vitaler und lebendiger, wenn Sie regelm√§√üig Spirulina mit Gerstengras konsumieren. Aufgrund der Tatsache, dass Gerstengras auch die bekannten "Wohlf√ľhlhormone" Serotonin und Tryptophan enth√§lt, wirkt es auch leicht stimmungsaufhellend.

Sie sehen, mit der Kombination der Landpflanze Gerstengras und der Wasserpflanze Spirulina, halten Sie wirklich das goldene Ei des Kolumbus in der Hand, wenn es darum geht das perfekte Lebensmittel der Welt zu konsumieren. Neben Spirulina ist Gerstengras das am besten erforschte Lebensmittel weltweit. Profitieren Sie von den einzigartigen Eigenschaften dieser beiden Pflanzen und sp√ľren Sie eine ganz neue Energie in jeder Ihrer einzelnen Zellen."

_________________
mfg

silversurfer

____________________________

Wenn Galactus ruft ...

Was findet ein Mensch der seinem Schicksal entflieht ?
Welten √ľber Welten !

_______________________________________________

Zum Gedenken

Armin Kunz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin bzgl. NUTRIDENSE
BeitragVerfasst: So Feb 28, 2010 13:41 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich war in der Tat mal 2-3 Jahre intensiv in diesem Living-Food Bereich und hab da u.a. auch mit der k√ľrzlich genannten √Ėlm√ľhle und dem "Fermentations-bzw. Kombucha Papst" Fischer https://www.fischerbioprodukte.de/index.html , mit der Firma Germline https://www.germline.fr/ und Dr. V√∂sgen, der ja u.a. auf biochemische Fermentation im Reaktor spezialisiert ist, zusammengearbeitet.

Die Trocknungstechnik, welche wir damals entwickelt haben, war zu teuer bzw. zu weniger Leute haben √ľberhaupt verstanden, was wir gemacht haben bzw. die Vorteile unserer Produkte erkannt und daf√ľr mehr Geld bezahlt als f√ľr das aus billigste Weise totgetrocknete handels√ľbliche Zeug bezahlt.

Generell war damals der Markt einfach zu klein um davon leben zu können und ich glaub auch nicht, dass es heute besser ist (eher schlechter).

Von dem Zeug, was du beschreibst halte ich nichts.

Ein Apfel hat ungef√§hr 5000 Vitalstoffe und das Gras, welches die K√ľhe auf der Weide fressen, hat auch nicht grossartig mehr oder wenige Vitalstoffe als Gersten- oder Weizengras. Die Glatiatoren haben √ľbrigens kein Gras, sondern K√∂rner (evtl. angekeimte K√∂rner) gegessen :wink: und das vor allem wegen der Kohlenhydrate.

Spirulina ist ok, das ist aber nicht enzymaktiv sondern stinknormale getrocknete Spirulina-Algen, die allerdings interessante N√§hrstoffe haben. https://www.biothemen.de/Qualitaet/algen/spirulina.html beschreibt Spirulina in der √ľblichen "blau√§ugigen - rostaroten Brille" Weise, aber den Text dort, kann man als Basiswissen √ľber Spirulina stehen lassen.

Ich mag Spirulina, aber meine Erfahrungen zeigen, dass es (wie eigentlich immer) die Menge macht.

Was viele sogenannten/selbsternannten Spezialisten gar nicht entsprechend werten ist, dass es sich bei Spirulina um eine MIKROalge handelt und dass dementsprechend auch die Inhaltstoffe, vor allem die Farbstoffe in Mikroform vorliegen. Die Konsequenzen aus dieser Tatsache sind nicht nur, dass man, wenn man Spirulinapulver isst, man die gr√ľnen Z√§hne fast nicht mehr sauber bekommt, sondern dass sich das auch bei nicht allzu grossen Mengen Spirulinapulver schnell √ľber weite Bereiche das Darmes verteilt, was direkt die Darmfunktion bzw. Verdauung und Ausscheidung beeinflusst.

Wer die Peak Produkte gut kennt, wei√ü , dass ich Spirulina bei unserem "Enzymes" und bei unserem "Vitamin B" einsetze und zwar nicht zuletzt wegen der Wirkung auf die Darmfunktion (aber auch weil die nat√ľrlichen Farbstoffe im Spirulina mit aller Wahrscheinlichkeit eine positive Funktionalit√§t entwickeln.

Mehr als 5 g Spirulina pro Tag w√ľrde ich aber nicht empfehlen. Das ist aber eine "MAGEN-DARM-gef√ľhlsm√§ssige" Mengenempfehlung, die keinerlei Anspruch auf irgend etwas erhebt. Meine Erfahrung sagt halt ganz einfach, dass man sekund√§re Pflanzenstoffe √ľblicherweiese in kleinen Mengen aufgenommen werden und positiv wirken und das der Mensch nicht an zu gro√üe Menge davon gew√∂hnt ist und eher Probleme als Nutzen von "zu viel des Guten" hat.

Das Gersten- Weizengrass bringt sicher auch ein paar nat√ľrliche Farbstoffe , aber die machen bei weitem nicht so viel aus, wie die im Spirulina.

Wenn du was "richtiges" mit Gersten- Weizengras machen willst, musst du Keimen bzw. die Keime zum Grass wachsen lassen und frisch Entsaften (oder Gefriergetrockneten Grass-Saft kaufen, den gibt es aber meines Wissens nicht mehr, weil er einfach zu teuer - oder Betrug , dh. keine echte Gefriertrocknung, ist).

Mit dem Easy Green Sprouter soll das aber ganz gut gehen und wenn ich mal etwas mehr Ruhe habe, kaufe ich so ein Ding und fang wieder an f√ľr mich und meine Familie zu "farmen" .
Wer sich die M√ľhe aufl√§d, der mache bitte unbedingt Mineralien in Form von Algen oder einer Mineralmischung ins Sproutwasser. Anorganische Mineralien werden ORGANISCH in den Keimlingen eingebaut und sehr gut bioverf√ľgbar. Aber das Wasser nicht mit Mineralien und Schwermetallen wie Chrom, Zink, Vanadium ect. voll werfen, man kann auch die Keimlinge vergiften 8O

√úbrigens, wenn du Weizen- Gersten- AlfaAlfa Grass wachsen l√§sst und das entsaftest, ist das noch mal richtig (Reinigungs-) Arbeit f√ľr den Entsafter.

Wie du siehts "liebe" ich Living Food immer noch ein wenig, sonst hätte ich nicht so viel geschrieben :wink:

Armin

PS:
Das Vitamin B12 in Spirulina kannst du √ľbrigens nicht z√§hlen, es ist nahezu nicht bioverf√ľgbar und daher sollte man immer etwas "synthetisches" Vitamin B 12 zu Spirulina geben, damit man einen guten Vitamin B Gesamtkomplex bekommt :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin bzgl. NUTRIDENSE
BeitragVerfasst: So Feb 28, 2010 18:04 

Registriert: Mo Jun 07, 2004 22:52
Beiträge: 1043
Danke, f√ľr die, wie so oft, umfangreiche und ausf√ľhrliche antwort.
weswegen wir ja alle hier im Forum sind, denn davon profitieren wir ja. :)

Ich pers√∂nlich w√ľrde es mehr als begr√ľ√üen, wenn du eines Tages die Zeit, Lust und Motivation finden w√ľrdest, noch etwas mehr im Health Line / Living Food Sektor zu machen.

Ich bin da immer auf der Suche nach neuen und unkomplizierten Dingen, wobei sich fast immer herausstellt, das die Produkte wenn sie in Tabletten oder Kapsel Form angeboten werden, keine oder fast keine Wirkung haben, ob es nun grundsätzlich so ist oder vom schlechten Know How der Hersteller bedingt so ist, kann ich oft nicht beurteilen.

Ob nun wie gerade das Gerstengras, oder aber Granatapfel Saft oder Konzentrat/Kapseln, Hagebutten, Sanddorn oder sonstige exotische Fr√ľchte die besonders Wertvoll sein sollen und man deren Wirkstoffe versucht auf zu konzentreiren durchz Extrakte usw.

Alles sehr interessant und der Markt ist un√ľberschaubar.
Aber wie so oft wird da wohl versucht mir Gutgläubigen Geld zu verdienen.


Deswegen lasse ich immer die Finger davon, wenn sowas nicht von Peak oder deiner Helath Line angeboten wird.

Vielleicht kannst du, wenn du schon keinen Sinn darin siehst vieler solcher Produkte selbst herzustellen, eine Art Auflistung machen, von Lebensmitteln oder Gew√ľrzen, die deiner Meinung/Wissen nach ganz oben Anzuordnen sind, wenn man auf Gesundheit, Vitalit√§t und Beibehaltung von Jugend, Wert legt.


läßt du die Healt Line denn so, wie sie zur zeit ist, oder planst du in naher zukunft noch Produkte, die in diese Richtung gehen werden, wie ich sie angesprochen habe ?

_________________
mfg

silversurfer

____________________________

Wenn Galactus ruft ...

Was findet ein Mensch der seinem Schicksal entflieht ?
Welten √ľber Welten !

_______________________________________________

Zum Gedenken

Armin Kunz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin bzgl. NUTRIDENSE
BeitragVerfasst: Mo M√§r 01, 2010 12:32 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

das Problem mit solchen Produkten und generell mit Lebensmitteln und Supplements ist, dass die meisten Leute zu wenig davon verstehen als dass sie das Preis- Leistungsverhältnis einschätzen können.

Unsere urspr√ľnglichen Gesch√§ftsidee, uns den Ruf, dass wir hochwertige Supplements (so hochwertig, dass der Kunde nicht unbedingt die gesamte Technologie und Biochemie hinter allen Produktgen verstehen muss, aber zumindest erkennen kann, dass viel Know How und Qualiti√§t dahinter steckt) zu g√ľnstigem (aber nicht billigem) Preis anbieten wollen, konnten wir leider nur im reinen Sport-Supplement Bereich erfolgreich umsetzen.

Nur die zum Grossteil auch im Forum lesenden HOCHINVOLVIERTEN Kunden machen sich √ľberhaupt die M√ľhe, so weit in die Materie einzusteigen, dass sie z.B. den Unterschied zwischen einem Beta Ecysteron Extrakt und Spinatsuppenpulver verstehen oder generell den Wert unserer Produkte verstehen.

Ich will mal folgende Ratschläge geben:

Bez√ľglich Gew√ľrze und Kr√§uter (Zwiebel, Knoblauch...) w√ľrde ich grunds√§tzlich so vielseitig wie m√∂glich fahren. Wenn m√∂glich frische Kr√§uter (gibts im Supermarkt) aber durchaus auch alle m√∂glichen getrockneten Gew√ľrze verwenden. Auch wenn beim Trocknen Enzyme und viele Stoffe kaputt gehen, sind doch viele funktionelle sekund√§re Pflanzenstoffe auch in getrockneten Gew√ľrzen enthalten.

Obst und Gem√ľse sollte man m√∂glichst frisch holen. Bei Obst muss man wegen dem Zucker bzw. den Kohlenhydraten etwas auf passen, w√§hrend man bei Gem√ľse ruhig zu langen kann. Gem√ľse w√ľrde ich etwa zu 30 % als Rohkost und zu 70% ged√§mpft empfehlen.

Auch wenn ich dem einen oder anderen Hersteller Unrecht tue, w√ľrde ich von den Extrakt-Pillen und -Kapseln generell ab raten :idea: . Da kann man und da wird auch zu schlechte Qualiti√§t f√ľr zu viel Geld verkauft und der Kunde kann nicht erkennen, was wirklich sein Geld wert ist. Nur Spirulina w√ľrde ich von diesem Rat aus nehmen, das ist so einfach herzustellen, dass kein Hersteller was falsch oder schlecht machen kann.

Neben einer Multivitamin Tablette (Ultra A-Z) w√ľrde wohl eine gute "Natural Colors = Multi Sekund√§r-Stoff Tablette" Sinn machen um einfach bez√ľglich der sinnvollsten sekund√§ren N√§hrstoffe auch eine Art R√ľckversicherung f√ľr wichtige bekannte Sekund√§rstoffe zu haben.
Man m√ľsste dabei mit sehr hochwertigen Extrakten arbeiten, damit alles in ein oder zwei Tabletten oder Kapseln passt und so ein Produkt w√ľrde sicher wesentlich teurer als die Vitamintabletten UND DA - IM PREIS F√úR EIN GUTES PRODUKT DIESER ART - LIEGT DAS VERKAUFSPROBLEM :idea:

Den Leuten klar zu machen, dass das Extrahieren, Schontrocknen, Granulieren und Vertablettieren oder Verkapseln der Sekund√§rstoffe von ca 400 bis 600 Gramm Obst und Gem√ľse logischer Weise mehrfach teurer als der Preis von dem "Gr√ľnzeug" selbst ist, ist fast nicht m√∂glich.

Komischerweise fehlt, wenn es um realistische Preise geht, vielen Europäern jegliches logisches Verständnis.

Man meint irgendwie von Zauberhand einen Farbdrucker f√ľr 80 Euro mit Patronen kaufen zu k√∂nnen, der in Deutschland, bei mindestens 3000 Euro monatlichen Arbeitskosten pro Person, gebaut wird... nur das geht leider nicht, das geht nur, wenn die Monatskosten unter 300 Euro pro Person liegen .

√Ąhnliche ist es mit der oben angesprochenen Multi-Stoff Matrix.... die kann nun mal leider nicht weniger als die daf√ľr notwendigen 500 g Obst und Gem√ľse kosten und von daher sollte jedem logisch denkenden Menschen klar sein, dass alle Billigprodukte in diesem Bereich "irgendwie gezaubert sein m√ľssen" :wink: ... NUR DAS IST DEN MEISTEN NORMALVERBRAUCHERN NICHT KLAR UND DESWEGEN IST DAS KEIN GUTER MARKT F√úR PEAK (=SPITZEN) PRODUKTE DIESER ART :cry:

Ohne mich jetzt aus dem Fenster lehnen zu wollen w√ľrde ich von mindestens 2 Euro pro Tages-Ration eines guten Supplements dieser Art aus gehen.

So jetzt √ľberlege mal...MINDESTENS 60 Euro f√ľr eine Monatsration... das w√ľrden allenfalls ganz wenige der momentanen hochengagierten Peak-Sportlerkunden aus geben (nur, die k√∂nnen auch nicht ihren ganzen Monatsverdienst an Peak √ľberweisen 8) .

F√ľr den Normalverbraucher h√∂rt so eine Gesundheit bei maximal 4,99 Euro pro Monat auf (fr√ľher waren es laut einer Studien sogar nur 3,99 Euro f√ľr Brausetabletten).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin bzgl. NUTRIDENSE
BeitragVerfasst: Di M√§r 02, 2010 12:05 

Registriert: Mo Jun 07, 2004 22:52
Beiträge: 1043
Da gebe ich dir nat√ľrlich recht, vor solchen Kosten f√ľr "Gesundheits Kapseln" w√ľrden sich sicher zu viele Kunden scheuen !

Wobei sowas wie eine "Natural Colors = Multi Sekund√§r-Stoff Tablette" genau das als Erg√§nzung bzw, R√ľckversicherung ist, was ich suche.
Falls man halt einige Tage aus welchen Gr√ľnden auch immer, sich nicht so Vollwertig ern√§hren kann.

Somit w√ľrde ich f√ľr solch ein Produkt auch 60 Euro zahlen, wobei ich es dann aber vielleicht nur alle 2 Tage nehmen w√ľrde.

naja, schade das f√ľr sowas die Kundschaft fehlt, eine Art Createston f√ľr die Gesundheit w√§re schon was tolles, mit den wichtigsten Bekannten Extraken und Funktionellen Wirkstoffen ...


Danke noch mal f√ľr deine Erkl√§rungen.
Werde ich halt mehr Gem√ľse essen m√ľssen. :wink:

_________________
mfg

silversurfer

____________________________

Wenn Galactus ruft ...

Was findet ein Mensch der seinem Schicksal entflieht ?
Welten √ľber Welten !

_______________________________________________

Zum Gedenken

Armin Kunz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: