Aktuelle Zeit: Fr Okt 19, 2018 12:56
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ Armin Fenuplast
BeitragVerfasst: Do Jan 22, 2004 10:16 

Registriert: Mo Jan 12, 2004 10:23
Beiträge: 20
Wohnort: Saarbr√ľcken
Hallo Armin,

meine Frage ist folgende: Kann es durch die einnahme von Fenuplst zu einem positiven Dopingbefund kommen????

Nehme Fenuplast wie folgt: Mittags 2 Kapseln, vorm Training 2 Kapseln sowie vorm Schlafen 2 Kapseln.

Besten dank im Voraus

Yurik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 22, 2004 11:59 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
Beiträge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
hi,
bin zwar nicht armin, aber ich kann mir nicht vorstellen welche substanz im fenuplast dazu f√ľhren sollte. das zeug ist legal, enth√§lt kein ephe oder sonstwas. also immer rein damit. 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 22, 2004 12:14 

Registriert: Mo Jan 12, 2004 10:23
Beiträge: 20
Wohnort: Saarbr√ľcken
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Könnte ja sein das das Zeug die Körpereigene Testoproduktion so hochdreht das man auf einmal Positiv getestet wird. Bin da halt kein Spezialist, deshalb meine Frage.

Hast du mit Fenuplast schon Erfahrung, was kann man erwarten????

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 22, 2004 14:25 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
Beiträge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
nein, hab' fenuplast noch nicht genommen. werde mir aber nächste woche mal eine dose bestellen. allzuviel erhoffe ich mir davon allerdings nicht. nun zu deiner testoproduktion.
sollte dieses mittel die körpereigene testoproduktion so ankurbeln, daß sie auf einen wert kommt der ähnlich einer niedrigdosierten testokurz ist, dann wäre fenuplast ein wunder.
nur so zum vergleich: tt soll den testospiegel um ca. 80% anheben. extern zugef√ľhrtes testo steigert den spiegel zwischen 800%-2000% (je nach dosis). mal abgesehen davon ist man mittlerweile soweit extern zugef√ľhrte "mittel" von den k√∂rpereigenen zu unterscheiden (was so w√§re, wenn du z.b. steroide nimmst). aber armin kann dir hier sicherlich nochmal eine fundiertere antwort geben. gru√ü. jens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jan 23, 2004 8:58 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
also wer wirklich nur FenuPlast oder TT nimmt wird sicher nicht possitiv, obwohl sicher einige positiv getestete Athleten das gern auf solche Mittel zur√ľckf√ľhren w√ľrden.
Saponine wirken √ľber LH (luteinizing Hormones) und das im FenuPlast enthaltene 4-Hydroxy-Isoleucine zus√§tzlich √ľber Insulin.
Es gibt √ľbrigens keine Studie (sondern nur blablabla) dar√ľber, dass TT den Testosteronspiegel um 80 % anhebt, sondern es gibt eine einzige Studie (die ich mit Vorsicht geniesen w√ľrde, das Sie von der Firma die Tribestan herstellt gesponert wurde) die den Anstieg von LH um 72% bei einer Kontrollgruppe von M√§nnern und Frauen im Alter von 28-45 Jahren feststellt.
Die "Sabinsa Studien" von 1998 √ľber Fenugreek sind f√ľr mich deutlich vertrauensw√ľrdiger.
Auch in der Praxis hat FenuPlast eine fast 2000 Jahre alte possitiveHistorie wobei es zig- millionenfach (ohne jegliches meinungsmanipulierendes Pushen eines Herstellers) benutzt wurde, während TT doch sehr beschränkt und erst seit etwa 20 Jahren benutzt und dabei stark gepusht wird.
Da LH √ľber possitive bzw. negative Feedback Mechanismen die Eigenproduktion von Testosteron (vermehrt bei M√§nnern) als auch von Androgenen (besonders bei Frauen in der Menstruation) als auch Progesteron (bevorzugt bei Fraunen - insbes in der Menstruation) ankurbeln, sind Kombieffekte zu erwarten.
Diese Kombieffekte aus mehreren k√∂rpereigenen Hormonen machen selbst bei hoher Testosteron-Eigensynthese ein positives Dopingtesten eigentlich unm√∂glich, da ja Testeron nicht √ľberproportional in hoher Menge anderer Hormone √ľbertrifft.
Andererseits scheinen diese Kombieffekte aber auch daf√ľr zu sorgen, dass anabole bzw. den Sex-Drive stimmulierende Wirkungen selbst bei (im Vergleich zu k√ľnstlich verabreichtem Testosteron) geringen nat√ľrlichen Testosteronerh√∂hungen deutlich sp√ľrbar sind.

Ich habe mich mit den in Europa und Indien f√§higsten Extraktspezialisten √ľber die medizinischen Wirkungen unterhalten und alle sind der Meinung, dass insbesondere die synergistischen By-Produkte die Pflanzen zus√§tzlich zur Hauptsubstanz herstellen allentscheident f√ľr die Wirkung der Hauptsubstanz sind.
Anders ausgedr√ľckt:
Nat√ľrliche Substrate sind bei Extrakten mit synergistischen Begleitsubstraten versehen und wirken daher in viel geringerer Menge meist genau so gut wie extrem hohe Mengen der Reinsubstanz allein.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jan 23, 2004 9:29 

Registriert: Mo Jan 12, 2004 10:23
Beiträge: 20
Wohnort: Saarbr√ľcken
Danke f√ľr deine Antwort

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 26, 2004 11:34 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
nein, d√ľrfte allerdings bei einer ketogenen Di√§t auch nicht helfen, dh. du hast bei FenuPlast nur die Wirkung der Saponine und Mucilages.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: