Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 15:33
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin Gelbwurz T3/T4
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 0:58 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Hi Armin,

falls es richtig ist, dass Gelbwurz, das auch entz√ľndungshemmend wirkt, die Umwandlung des Schilddr√ľsenhormons T4 in das deutlich potentere T3 auch in einem f√ľr Sportler signifikantem Ausmass f√∂rdert, w√§re es vor dem Hintergrund der Soja-Protein-Fettmodulations-Funktionalitaet in CT sinnvoll, dies in Createston aufzunehmen?

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 9:21 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Gelbwurz bzw. den Tumeric-Extrakt stellen wir in sehr hoher Qualität in unserem indischen Joint Venture her.

Er ist ein guter Antioxidant (anitcarzinogen) und gut f√ľr die Verdauung, allerdings liegt mir nichts wirklich seri√∂ses bez√ľglich der T3-T4 Geschichte vor (wobei ich die im Internet auffindbaren Behauptungen nicht als seri√∂s betrachte, da mir keine Studie vorliegt und die m√ľsste es in Anbetracht der vielen Tumeric Anwendungen im Gesundheitsbereich, falls was dran w√§re, sicher geben).

Was mir als f√∂rderlich bez√ľglich T3/T4 bekannt ist und was ich verwende:
Tyrosine, DHEA (7-Keto), Kupfer, Jod, Phosphor, Selen, Zink, Vitamine C,E und vor allem sind Soja Protein, Ashwagandha und Guggulipid f√ľr die T3 Synthese bekannt.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 10:53 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
OK, ich hole etwas weiter aus. Es ist nur ein Gedankengang von mir, wenn ich voellig daneben liege, lass ich mich gern eines besseren belehren, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein Teil oder vielleicht sogar ein signifikanter Teil der positiven Funktionalitaet des Gelbwurz- oder Tumeric-Extraktes durch das darin signifikant enthaltene Potassium zustande kommt. Wenn dem so ist, w√§re eine positive Funktionalit√§t auf T3 durchaus denkbar, da durch einige Studien gest√ľtzt, davon ausgegangen werden kann, dass niedrige Potassium-Spiegel einen negativen Effekt auf das Thyroidhormon-Gleichgewicht haben. Hieraus im Umkehrschluss zu folgern, dass Gelbwurz √ľber Potassium eine positive Funktionalitaet auf die Schilddr√ľsenhormone aus√ľbt, ist zwar keineswegs undenkbar, liegt vielleicht sogar nahe, kann aber ohne serieuse Studien, die genau diesen Sachverhalt belegen, nicht produktseitig umgesetzt werden, genau wie du es sagst.

Hast du irgendwelche Erkenntnisse, ob eine zusätzliche Supplementierung von Potassium aus Sportler-Sicht Sinn macht, oder ist es doch eher nur sinnvoll, falls krankheitsbedingte Defizite davon bestehen? Sicherlich ist es aber so, dass diesbezueglich die von dir genannten Wirkstoffe wie Thyrosine weitaus zielgerichteter und potenter als Potassium sind.

Vielen Dank drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 12:30 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Potassium (Kalium) hat einige wichtige Funktionen, insbesonders f√ľr Sportler.
Dennoch sollte man es nicht damit √ľbertreiben, sondern lieber den gesamten Mineral-Spurelementbedarf auf den Sport hin bilanzieren und insgesamt etwas h√∂her als f√ľr Normalverbraucher gestalten.

Potassium ist u.a. f√ľr die Nitrogenzur√ľckhaltung, Muskelkontraktion und und und hilfreich, aber auf der anderen Seite sollte es im 2 bis 2,2 zu 1 Verh√§ltniss mit Natrium aufgenommen werden (das Verh√§ltniss ist wichtig f√ľr die Muskelkontraktion und den Wasserhaushalt).

Die RDA ist 2000 bis 2500 mg was wohl f√ľr den Sportler etwas zu wenig ist.
Die √ľbliche Ern√§hrung liefert 1900 bis 5800 mg Potassium und bei Vegetarieren sogar 8000 bis 11000 mg pro Tag.

Bei guter Ern√§hrung sollte also aufreichend Potassium aufgenommen werden und eine Supplementation in h√∂heren Mengen w√ľrde ich erst nach Analyse der Ern√§hrungsgewohnheiten bef√ľrworten, wobei vor allem auch der Salz bzw. Natrium- und am besten sogar der gesamte Mineralverzehr beobachtet wird.

Allerdings sollte ich noch anmerken, dass Potassiummangel häufiger als ein zu hoher Potassiumverzehr in der Praxis vorkommt.
Evtl. kannst du mit Mineralien ein wenig spielen, der Organismus wird possitiv reagieren, wenn dir eine Supplementierung gut tut, ansonsten wird er keine Reaktion zeigen und du bist ausreichend versorgt.


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 12:16 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Weiß zufällig einer, wo man Gelbwurz herbekommt?
Ich w√ľrds gerne mal aufgrund des entz√ľndungshemmenden Effekts mit glucosamin, MSM und chonditrin kombinieren.

mfg,
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 12:45 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
redfox hat geschrieben:
Weiß zufällig einer, wo man Gelbwurz herbekommt?
Ich w√ľrds gerne mal aufgrund des entz√ľndungshemmenden Effekts mit glucosamin, MSM und chonditrin kombinieren.


https://www.vitamehr.com/vitamehr4/index ... t=WG000023

√ľber die Qualit√§t kann ich nichts sagen, vielleicht kannst du es ja √ľber Armin beziehen, dann w√§re gute qualitaet gesichert.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 12:48 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
kauf dir Kurkuma Gew√ľrz aus dem Supermarkt (im Metro gibts 1kg Beutel) dann hast du Gelbwurz.

Schmeiß es zusammen mit Knoblauch, Ingwer, Chilly in den Mixer und mach Leinöl dazu (ich mache oft noch Tomatenmark rein).

Die Paste ist extrem scharf aber schmeckt jedem der gern scharf isst zusammen mit Nudeln, Reis (oder magerem Pizza) recht gut.

Wenn beim Essen der Schwei√ü auf die Stirn kommt ist richtig gut. Dannach sch√∂n entspann hinlegen und sp√ľren wie die W√§rme aus den F√ľssen nach oben kriecht und m√∂glichst sch√∂n einschlafen.

Am nächsten Morgen sind die Gelenke und Muskeln fast wie neu.

Armin

PS:
Wenn du wegen der Schärfe Magenprobleme bekommst, langsam anfangen und nächsten Tag gleich probiotischen Jogurt essen, dann am abend die Schäfedosis erhöhen und das ganze eine Woche durchziehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 21, 2005 11:52 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
ok danke, wieder was gelernt.

mfg
redfox

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: