Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 12:35
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ Armin: Glucosamin & Chondroitin und Insulin
BeitragVerfasst: Sa Feb 05, 2005 0:41 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Als passionierter Hundez√ľchter habe ich mit Glucosamin ausgezeichnete Erfahrungen gemacht - gerade in Bezug auf die bei den meisten Sch√§ferhundarten √ľbez√ľchtungsbedingt schon ab 8 auftretende HD (Mein "√§ltester" ist k√ľrzlich in dem f√ľr einen Sch√§ferhund biblischen Alter von 17 verstorben, HD hat er erst am dem 15. jahr entwickelt! Ich selbst verwende es nat√ľrlich auch (Glucosamin & Chondroitin & Arthro Stack).

Diesbezueglich habe ich eine Frage:

Inwiefern muss ich bei Glucosamin & Chondroitin als Bestandteil der Proteoglykane bzw. besser als Zuckermolek√ľl mit einer Interaktion mit Insulin rechnen? Wieviel mg Glucosamin kann ich t√§glich nehmen, um eine theoretische Gefahr in Richtung Insulinresistenz zur vermeiden?

BTW zu Arthro Stack: Ich wuerde meinen Hunden auch gerne Arthro Stack geben, habe aber bedenken, dass der Pfefferextrakt auf die Leber gehen könnte (Hunde-Leber sind schliesslich nicht auf Gewuerze ausgelegt. Hast du hierzu eine Meinung?

Vielen Dank, drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Feb 05, 2005 7:20 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
dann gibst du aber viel Geld f√ľr die Hunde aus....

Mein Hund (Samojede) war schon fast 18 Jahre als ich ihn (wegen der Gelenke an den Hinterläufen) einschläfern lassen mußte.

Solche Produkte wären sogar eine Geschäftsidee..(auch Vitamine, Aminos usw....).
Meine Ex-Freundin hat als unser Samojede Gelenkprobleme bekam regelm√§ssig f√ľr unseren Hund bei Tierarzt sauteure Tabletten (lose in einer kleine T√ľte) gekauft.
Als ich dann persönlich mit dabei war, stellte ich ich fest, dass das Wobenzym war, das der Tierarzt in großen Mengen gekauft hatte.
Die Tabletten hat er aus den Blistern gepullt, in die T√ľte gesteckt und nochmals ordentlich - aber wirklich saftig - was auf seinen Einkaufspreis draufgehauen.....

Insulin kein Problem, es gibt sogar Berichte, wo Glucosamin förderlich in dieser Richtung sein soll (habe mich aber nicht damit beschäftigt, weil diese Berichte nicht "hart" untermauert waren).

Bez√ľglich Pfeffer und Hunde kann ich nichts sagen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Feb 05, 2005 9:05 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Ja Armin, es gibt wenig was ueber meine Hunds geht, aber du weisst ja, "teuer" ist relativ. Fuer einen Samojed ist 18 aber auch ein extrem hohes Alter, der hats sicher gut bei euch gehabt, Kompliment.

Wobenzym - hat mein "ältester" auch in den letzten zwei Jahren gekriegt -is sicher nicht schlecht, wobei es doch deutlich mehr auf die akute Behandlung der Beschwerden bei bereits entzuendeten gelenken, und weniger auf die Praevention, um die es mir geht, abzielt.

Ich hatte allerdings etwas mehr Glueck als du, da ich mit meiner Tierärztin sehr eng befreundet bin, und daher nur den EK mit einem kleinen Obulus kalkulieren muss.

PS.: in den letzten drei Jahren haben wir meinem ältesten wegen dem zunehmenden bewegungsmangel auch Steroide verabreicht, es war sogar Nandrolon (wegen niedrigem Androgen- und hohem Anabol-Level) - natuerlich in therapeutischen Dosen - sie meinte nur mit einem Zwinkern, ich soll das Zeug auch ja alles dem Hund injizieren ... Nun, ich konnte sie beruhigen, da besteht bei mir eh keine Gefahr.

Bez√ľglich der Gesch√§ftsidee Supplemente f√ľr Hunde hab ich mir auch schon so Gedanken gemacht. Mein n√§chstes Projekt wird aber das Zuechten von Shiitake-Pilzen sein, wird in CH und zunehmend auch in DE massiv nachgefragt.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Feb 06, 2005 0:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

von Shitake Zucht muß ich abraten, das wird schon in China, Holland professionel und billig gemacht- auch in Osteuropa und Frankreich geht es los damit.

Ich habe mich sogar auch mal mit solchen Gedanken getragen, aber von den Kosten kann man nicht mit den wirklichen "Farmen" mithalten.

Die Kosten sind halt das Problem bei uns - bzw. in Deutschland (Holland sogar noch mehr) wollen die Leute alles billig, aber gleichzeitig doch noch relativ viel verdienen.

Irgendwie kommt Deutschland und vielleicht ganz Europa (ausser den neuen EU-Staaten) da nicht mehr raus.
Statt wie in USA und Finnland voll auf Hi Tec zu gehen, die Bildung auszubauen und die manuellen Arbeiten in Niedriglohnl√§nder zu verlegen, will man offensichtlich zu viel mit den H√§nden arbeiten - aber ist nicht bereit dann die Preise f√ľr die hier hergestellte Ware zu zahlen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 22, 2006 11:53 

Registriert: Mo Mär 06, 2006 15:35
Beiträge: 74
Ich hab nen Rottiwelpen. 14 Wochen alt. Kann ich dem schon was nettes zum Erhalt seiner Gesundheit geben? Wenn ja was und in welcher Dosis?

Oder macht das nur bei Krankheit Sinn?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: