Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 1:59
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 15, 2004 9:59 

Registriert: Do Nov 06, 2003 14:36
Beiträge: 254
Hallo Andy,

selbe Thema bei mir. Ich hau mir dann immer einen Proteindrink rein, das mindert die Gel√ľste etwas aber die Tendenz ist da...

Gr√ľ√üe

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 15, 2004 10:14 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
Beiträge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
schon witzig, bin auch gerade auf di√§t (auch bei ca. 150 gr/KH) und hab √ľberhaupt keine lust auf irgendwelche s√ľssigkeiten. hoffe da√ü das auch so bleibt 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 15, 2004 10:25 

Registriert: Do Nov 06, 2003 14:36
Beiträge: 254
ist schon zum Kotzen..... reicht es nicht das man so wie so schon kohldamf schiebt den ganzen Tag, nein auch noch S√ľssigkeiten m√ľssen es dann auch noch sein. das kann einem echt die Laune verderben.
Sei froh das es bei Dir nicht so ist...
Ich habe alle Schokolade aus meinen Schränken verbannt...

Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 15, 2004 10:52 

Registriert: Fr Nov 07, 2003 10:56
Beiträge: 311
Also ich ernähre mich seit ein paar Wochen auch kohlehydratreduziert, wobei ich allerdings am Wochenende ein oder zwei Tage dann auch schlemme (sogar mit Schokolade :D ) und habe festgestellt, daß ich nur anfangs eine "Übergangsphase" brauchte, nach der es mir dann aber nicht mehr schwer fiel, zu verzichten!

Wahrscheinlich ist das psychologisch auch ein bisschen leichter, wenn man sich's nicht ganz versagt, sondern weiss, daß man ja bald wieder essen "darf"...

Jetzt √ľber Ostern habe ich √ľbrigens ein wenig mehr √ľber die Str√§nge geschlagen und festgestellt, da√ü ich auch prompt wieder diese "Entzugserscheinungen" habe, nicht so total krass, aber ich muss schon richtig dagegen ank√§mpfen!

Ach ja, ich zähle nicht mehr direkt und ganz genau die Kohlenhydrate, bin aber auf jeden Fall mittlerweile deutlich unter 100g am Tag, während ich anfangs sogar nur so ca. 20-40g am Tag (max.) zu mir genommen habe, aber das war mir auf Dauer dann doch zu einschränkend.

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 16, 2004 4:25 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
noramlerweise (aber was ist schon normal bei der Komplexit√§t des Organismus) sollte eine Kohlenhydratreduktion bzw. verzehr von komplexen Kohlenhydraten den (Hei√ü-) Hunger auf S√ľ√üigkeiten oder KH reduzieren (das h√§ngt mit Insulin-Blutzuckerspiegel zusammen).

Leider ist das nur die halbe Wahrheit, denn KH sind ein "psychologisches Problem" (das hängt mit Streßhormonen, Serotonin ect zusammen).

Ich könnte zB. seit 2-3 Monaten fast "kotzen" wenn ich mich im Spiegel ansehe.

Bis Herbst letzte Jahr war ich 3-4 mal pro Woche trainieren (je knapp 1 Stunde aber nicht mehr hochleistungsm√§ssig obwohl f√ľr die normalen Studioleute immer noch sehr intensiv) und habe ohne jegliche psychische Probleme proteinbetont gegessen - K√∂rpergewicht 100-102 kg bei 1,82 cm, K√∂rperfettanteil um die 15% (wobei ich gar nicht weniger will, da ich aus Erfahrung wei√ü, dass jedes % weniger √ľberproportional viel Aufwand bedeutet und ich dazu keine Zeit und Lust mehr habe).

Seit geraumer Zeit mußte ich meine Arbeitstag auf 14- 16 Stunden schrauben und bin den ganzen Tag voll mit Anrufen, Problemen und und und also Streß hoch drei.
Folge: kein Trainig au√üer am Wochenende ein wenig Joggen um wenigstens frische Luft in die B√ľrolunge zu bekommen und abend abgespannt, unruhig , unzufrieden und kann nicht gut schlafen AUSSER Kohlenhydrate nach 8 Uhr, damit Serotonin ..... was sofort ruhig und zufriedener macht und mich gut einschlafen l√§sst (anders kann ich selbst mit Tryptophan nur ganz schlecht schlafen).

Das Schimme ist, dass der Organismus danach regelrecht verlangt und wenn ich mich dagegen wehre (was ich manchmal versuche wenn ich nicht mehr in die Jeans passe) ist mein Kopf die Tage darauf leer - keine Konzentrationsfähigkeit und ich bring einfach die Arbeit nicht vom Schreibtisch.

Ich habe immer wieder festgestellt, dass diese Problematik weit verbreitet ist und bis heute noch keine L√∂sung f√ľr dieses Stre√ü-Kohlenhydrat-Problem gefunden (kann sein, dass die L√∂sung in Autogenem Training, Yoga oder anderen mentalen Entspannungstechniken liegt).

Also lebe ich mehr oder weniger periodisch - dh. nach der Fibo (zumal auch jetzt unsere neue Produktionst√§tte ohne meine Hilfe l√§uft) gib es erst eimal Urlaub, Sport und 20 Tage Fasten nur mit Gem√ľses√§ften.
Diese Schockterapie reinigt den Organismus (auch mental), dann kehre ich zu einem normalen Leben mit 8-10 Stunden Arbeitstag, Sport und proteinbetonter Ern√§hrung zur√ľck und werde mit Sicherheit binnen 2-3 Moanten meine alte Form erreichen.

Armin

PS:
Nicht lachen - aber vor 2 Jahren habe ich in der Ukraine einen dort sehr anerkannten Masseur (der fr√ľher Sport und Physiotherapie studiert hat und selbst Hochleistungssportler war) getroffen und der meinte dass die Kohlenhydrat-Sucht die "Krankheit der hochintelligenten Leute ist". Ok das hat nicht direkt mit Intelligenz zu tun, aber solche Leute haben meisten hohe berufliche Stressbelastung und daher besteht indirekt ein Zusammenhang.
Wer diese Problematik hat, sollte mal eine Fu√üreflexzonen-Massage machen lassen, wenn er (wie ich) dabei fast an die Decke geht ist das ein klares Zeichen f√ľr mentale √úberbelastung die gerne die Kohlenhydrat-Sucht nach sich zieht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 16, 2004 13:09 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo Armin,

erst mal ein großes Kompliment an Dich, daß Du es bei dem ganzen Streß auch noch schaffst, hier das Forum zu betreuen!!! Danke!

Die Strategie, mit Entspannungstechniken, autogenem Training oder Yoga gegen das Stre√ü-Kohlenhydrat-Problem vorzugehen, √ľberzeugt mich jedoch nicht. Das wirkt f√ľr mich so, als ob man die Wirkung einer Ma√ünahme (viel Arbeit) mit der Wirkung einer anderen Ma√ünahme (Yoga) bek√§mpfen wollte, was ich nicht optimal finde. Da w√§re es doch eher angebracht, Ma√ünahmen zu errgreifen, die am eigentlichen Problem ansetzten, n√§mlich an der vielen Arbeit (z. B. Perfektionismus runterfahren, Delegation von Aufgaben etc.).
Dann gibt sich das mit den Kohlenhydraten von selbst.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 16, 2004 15:35 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
zm delegieren braucht man Leute, welche die Aufgaben √ľbernehmen k√∂nnen und das ist nur beschr√§nkt der Fall, aber vielleicht finde ich ja noch den ein oder anderen, der mir was abnehmen kann.

Perfektionismus ist zugegebenermaßen mein Problem, aber hat auch Vorteile und mich zu ändern fällt mir äußerst schwer.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Apr 19, 2004 15:14 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

das mit den Kohlenhydraten liegt an dem hohen Tryptophangehalt (Vorstufe von Serotonin) des Wheys.
Das ist √ľberigens keine Low Cost Version, sondern ganz klassisches Whey Protein wie es √ľberall (meist wesentlich teurer verkauft wird).

Unser Preis-Leistungsverhältnis liegt nicht höher als das von Discountern.

Bei Standartprodukten die keinen technischen Aufwand ben√∂tigen, sind wir daher auch nicht teurer, Bei einigen Produkten scheinen wir teurer abe wenn man sich den Inhalt (von BCAA¬īs zB) ansieht stellt man fest, dass wir oft sogar g√ľnstiger sind. Einige Produkte k√∂nnen andere Firmen mangels fehlender Technologie gar nicht herstellen, aber das ist ein Zeichen, dass viel Aufwand dazugeh√∂rt und diese Supplements dann auch etwas teurer sind (obwohl auch hier das Verh√§ltnis Verkaufspreis/Selbstkosten g√ľnstig ist).

Ich glauben zB. nicht, dass ein Dicounter, selbst wenn der die Möglichkeiten hätte Createston herzustellen, unseren Preis machen - geschweige denn darunter gehen könnte.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Apr 19, 2004 15:19 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

Mit Whey Amino 2000 (sind allerdings recht große Tabletten) bzw den etwas älteren Ultra Amino 1800 kannst du das Problem der proteinoxidativen Enzyme umgehen.

Die Tabs versorgen timereleased mit Whey und Whey Peptiden. Der gro√üe Vorteil ist dar√ľberhinaus, dass durch die langsame Freigabe geringer Whey Mengen diese extrem vollst√§ndig verdaut werden und kleinere bioaktive Peptide als bei einem Whey Drink entstehen.

Praktisches Problem ist allerdings, dass man - falls man es ideal machen will- doch 10 Tabs (20 g) evtl. 2-3 mal am Tag nehmen muß um vollständig mit Wheypeptiden versorgt zu sein.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Apr 19, 2004 18:00 

Registriert: Mi Mär 31, 2004 20:01
Beiträge: 86
Zu dem Statement des Masseurs m√∂chte ich noch hinzuf√ľgen, das das Gehirn der gr√∂sste Energieverbraucher des K√∂rpers ist.
Gut, nicht bei Dieter Bohlen, aber im Allgemeinen schon. Vor allem, wenn jemand viel mit dem Kopf "arbeitet".
Scheint ja was dran zu sein...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: