Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 14:24
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: So Mai 02, 2010 0:20 

Registriert: So Mai 02, 2010 0:16
Beiträge: 204
Hi,

ich habe gelesen, dass sich Mariendistelextrakt bzw. Silymarin negativ auf die Proteinsynthese auswirken soll. Ist das nur wieder einer der zahlreichen Mythen, oder ist da tatsächlich etwas dran?

Gruß
puss in boots


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: So Mai 02, 2010 6:12 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
so lange ich keine Quelle kenne ist die Behauptung so viel wert, wie die, dass man aus dem Kraut ein Auto bauen kann :wink:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mariendistel
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: So Mai 02, 2010 8:09 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
komisch, ich habe gelesen :-) das sich silymarin positiv auf die proteinsynthese auswirken soll. es geht zwar im die proteinsynthese in der leber, aber immerhin.

https://www.leberinfo.de/leber/webpage/22

Die therapeutische Wirkung von Silymarin beruht auf mehreren Angriffspunkten bzw. Wirkmechanismen:
Silymarin besitzt aufgrund seiner Eigenschaft als Radikalf√§nger eine antiperoxi-dative Aktivit√§t. Dadurch wird der pathophysiologische Proze√ü der Lipidperoxi-dation, der verantwortlich ist f√ľr die Zerst√∂rung von Zellmembranen, unterbro-chen bzw. verhindert. Zus√§tzlich erfolgt in bereits gesch√§digten Le-berzellen durch Silyma-rin eine Stimulierung der Proteinsynthese und eine Nor-malisierung des Phospholipidstoffwechsels. Insgesamt wird die Zellmembran da-durch stabilisiert und ein Verlust von gel√∂sten Zellbestandteilen (z.B. Transami-nasen) aus den Leberzellen erschwert bzw. verhindert.

https://www.medscape.com/viewarticle/422884_2

silibinin produced a significant increase in the formation of ribosomes and in DNA synthesis, as well as an increase in protein synthesis.

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: So Mai 02, 2010 23:51 

Registriert: So Mai 02, 2010 0:16
Beiträge: 204
Habe nochmal nachgeschaut, hier ist die fragliche Studie die gezeigt hat, dass Mariendistel sich auf die Androgenrezeptoren auswirkt:

https://carcin.oxfordjournals.org/cgi/co ... /22/9/1399

Leider verf√ľge ich im Gegensatz zu Armin nicht √ľber gen√ľgend Fachwissen, um diese Studie zu evaluieren. Es ging darin um Prostatakrebs. In diversen BB-Foren wurde nun dar√ľber diskutiert, ob sich dieser Effekt auf die Androgenrezeptoren nicht negtaiv auf die Proteinsynthese auswirken k√∂nnte.

Gruß
puss in boots


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: Mo Mai 03, 2010 11:27 

Registriert: Sa Apr 25, 2009 16:39
Beiträge: 162
Mariendistel, verdammt!!! Jetzt hab ich den Grund gefunden warum ich noch nicht Mr Olympia bin....!! Jetzt wird alles gut!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: Di Mai 04, 2010 5:14 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

die Studie habe ich nicht gekannt. Sie scheint aber seriös gemacht zu sein.

Dass das Ganze sich aber irgendwie auf Muskelwachstum auswirkt kann keinesfalls abgeleitet werden und selbst die Vermutung ist sehr sehr wage, genau so gut k√∂nnte Mariendistel √ľber √§hnliche Wirkungen, wie es in der Leber bewirkt, die Muskelzellen aufbauen.

Bei der Studie geht es um Vermehrung von LNCap Zellen und die sind schon ein weeeeeeeeee.....eeenig was anderes als Muskelzellen.
https://en.wikipedia.org/wiki/LNCaP

Ist ein wenig so, wie wenn man daraus, dass Holz im Ofen brennt schließt, dass man es (Holz) auch in ein Flugzeugtank werfen und dann damit als Treibstoff fliegen kann :wink:

Mariendistelextrakt wird √ľbrigens relativ h√§ufig (im Verbund mit anderen Liver-Care-Substraten) von Spitzenathleten genommen, allerdings nicht f√ľr oder gegen den direkten Muskelaufbau, sondern f√ľr die Leber 8)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Armin (et al.): Mariendistel und die Proteinsynthese
BeitragVerfasst: Mo Mai 10, 2010 6:58 

Registriert: So Mai 02, 2010 0:16
Beiträge: 204
Hi Armin,

danke f√ľr die schnelle und kompetente Antwort. Ich denke, Ihr habt nun wieder einen Stammkunden mehr ;-)

Gruß
puss in boots


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: