Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 15:40
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 18 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: Sa Jun 20, 2009 21:26 

Registriert: Do Feb 22, 2007 17:57
Beiträge: 9
@Armin was hälst du von diesem Artikel,da du ja auch einer der besten bist, und von dieser Materie viel verstehst??? Ist ne klare Absage von einem Arzt aus dem Sportbereich

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub006.pdf

Die Bewerbung von Nahrungsergänzungsmitteln, die aufdringlich und oft
sogar aggressiv gehandhabt wird, entbehrt nicht nur einer wissen wissenschaftlichen, schaftlichen,
sondern auch einer rationellen Grundlage.
Das Marketing der meisten NEM ist als ökonomischer Betrug zu wer werten. ten.
In einer Zeit, in der immer mehr Pseudoexperten wie Schwammerl aus dem
Boden schießen und die Menschen zu “Mangelwesen“ degradieren wollen,
ist eine seriöse, fundierte (= evidenzbasierte), objektive objektiveInformation und Aufklärung
Information der Sportler/ Sportler/-innen (ebenso der Trainer Trainer, Lehrer und Eltern!) besonders wichtig.
, Nicht nur Laien, denen das n√∂tige Hintergrundwissen √ľber Biochem und Physiologie
fehlt, betätigen sich als “Ernährungsexperten“.
Es gibt leider auch viele Mediziner, die auf dem Gebiet der Ernähr Ernährung nicht
ung qualifiziert und nicht evidenzbasiert informieren.
Dazu gehört auch das Propagieren von NEM ohne rationelle Grundlage und
ohne wirkliche medizinische Indikation (sog. “orthomolekulare Medizin“)


Was haltet ihr von Dr. Moosburger und seinen vielen Publikationen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: Sa Jun 20, 2009 22:29 

Registriert: Di Apr 28, 2009 19:43
Beiträge: 408
Ich denke im Forum eines Supplement-Herstellers wirst du dazu nicht viel kritisches (bzw. den Artikel bestätigendes) hören...
Meine Meinung: ich denke viele verwenden unn√∂tig viele NEM. Dies ist nat√ľrlich auch oft mit √ľberh√∂hten Erwartungen an Produkte und dem Traum nach dem schnellen Ereichen k√∂rperlicher Ziele verbunden. Auch Versprechungen der Hersteller sind teils irref√ľhrend oder klar √ľbertrieben und damit - wie Moosburger schreibt - eigentlich Betrug.
Auf der anderen Seite gibt es auch viele K√§ufer von NEM, die gut informiert sind und zu einigerma√üen sinnvollen Supps greifen. Letztlich ist BB eben ein Hobby, in das auch gerne investiert wird. Proteinshakes und Co. geh√∂ren auch irgendwie zum "BB-Lifestyle". Ich pers√∂nlich ziehe mir bestimmt auch einiges an unn√∂tigem Zeug rein (d.h. wenn ich es weglassen w√ľrde, w√ľrde ich wohl keinen Unterschied merken). Aber was solls: andere kaufen sich Kippen oder basteln am Auto. Ich kauf mir hin und wieder ein Supp. Motiviert auch immer etwas dranzubleiben.
Zu Moosburger: der ist f√ľr manche ein rotes Tuch, andererseits ist schon auch etwas dran wenn er sich kritisch zu BB und verwandten Themen √§u√üert. Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. So gibt es eben auch Hersteller (zu denen ich Peak z√§hlen w√ľrde), die ihren Kunden nicht nur Bl√∂dsinn andrehen wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 1:40 

Registriert: Do Apr 09, 2009 20:12
Beiträge: 82
lol, der Moosburger ist ein absoluter Schwätzer

_________________
Machine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 7:22 

Registriert: Do Feb 22, 2007 17:57
Beiträge: 9
finde ich auch.Wie kommt er auf solche Aussagen??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 10:00 

Registriert: Sa Dez 30, 2006 18:51
Beiträge: 692
Wohnort: Pulheim
Hi Leute, da muss ich dagegen halten. Ich finde Moosburgers Publikationen sehr informativ und in die Materie eingehend. Selbst was er √ľber Nahrungserg√§nzungsmittel schreibt finde ich nicht sonderlich abwegig.

Wichtig ist "Das Marketing der meisten NEM" und das trifft es auf den Punkt. Schaut euch mal die Werbungen von div. amerikanischen Herstellern an, das ist wirklich ökonomischer Betrug. Da gibt es auch keine Ausreden!

Und er verteufelt NEM nicht. Er macht kein Video bei Youtube und propagiert, Protein Shakes seien Toxisch. Er schildert nur bewiesene Fakten. Was wir draus machen ist unsere Sache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 10:51 

Registriert: Sa Nov 01, 2008 18:46
Beiträge: 17
Also ich fand den Artikel auch sehr informativ.
Denke er hat mit vielen Punkten recht.

Wenn ich dann sowas lese, stelle ich die Seriosität von Moosburger doch in Frage

Seine 2 Hauptthesen:
>1 1. . Es gibt keinen Nährstoff, dessen Bedarf Es gibt keinen Nährstoff, dessen Bedarf
√ľberproportional zum Energiebedarf ansteigt.
2. 2. Eine N√§hrstoffzufuhr, die den Bedarf √ľbersteigt, steigert weder die Gesundheit noch die k√∂rperliche Leistungsf√§higkeit.
Diese 2 Punkte werden durch den wissenschaftlichen Erkenntnisstand bestätigt.

Naja, also wenn jemand in seiner "Publikation" (ist eher ein Folder oder eine Pr√§sentation weil man die Informationen so unm√∂glich publizieren kann) schreibt, dass er den aktuellen Forschungsstand √ľberblickt und dann keine Quellen angibt ... naja ... halte ich f√ľr sehr unseri√∂s da nicht nachvollziehbar. Kann jeder schreiben "der aktuelle Forschungsstand zeigt XZ und das beweist Z. Es feht mir in diesem Gebiet an Fachkompetenz, ich bezweifle jedoch dir Richtigkeit von These 1. (Ist immer gef√§hrlich wenn man "kein" schreibt, da muss es dann nur 1 Gegenbeispiel geben um das zu widerlegen)

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 12:06 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Lester, du irrst dich gewaltig, wenn du meinst, dass ich nichts Kritisches dazu zu sagen habe.

Wer mich kennt bzw. sogar wer meine Beiträge im Forum verfolgt, der weiß, dass ich (ein fast allen Menschen zu) sachlich denkender Mensch bin und nahezu alles Wichtige aus mehreren Blickwinkeln, darunter auch einem extrem kritischen Winkel betrachtet.

Ich gehe v√∂llig mit der DGE (Deutsche Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung) einher, wenn die sagt, dass der normale Mensch - abgesehen von √§lteren Leuten (so sagt auch die DGE) - keine Supplements braucht, wenn er sich gut (ausgewogene Mischkost mit m√∂glichst 5 mal Obst und Gem√ľse am Tag) ern√§hrt.

Das ist glaube ich auch wissenschaftlicher Konsens und nur ein Depp kann da von "Mangelwesen" was erzählen oder schreiben.

Nun machen wir einfach mal wissenschaftlich weiter ....
Bei der DGE Feststellung haben wir zwei Dinge näher zu untersuchen und zwar
den normalen Menschen und die gute Ernährung.

Ist ein (Hoch-) Leistungssportler ein normaler Mensch ?
Wohl kaum...
Dieser Meinung bin nicht nur ich, sondern auch die ca 300 Top Wissenschaftler, welche f√ľr die Europ√§ische Kommission eine √ľber 50 -seitige Arbeit f√ľr die N√§hrstoffzufuhr von Sportlern erstellt haben (auf Grundlage dieser Arbeit hat wurden "Di√§ten f√ľr intensive Muskelanstrengungen, insbesonders f√ľr Sportler in die Di√§trichtlinie der EU aufgenommen)

Dann haben wir noch die gute Ernährung zu untersuchen...
Darauf will ich gar nicht grossartig eingehen, sondern nur mal folgendes zu Besten geben:

https://infomed.mds-ev.de/sindbad.nsf/77 ... enDocument

https://www.vfed.de/zahlen05.php

Ein Auszug aus der zweiten Seite:

71 Milliarden Euro sind die j√§hrlichen Folgekosten f√ľr die Behandlung ern√§hrungsbedingter Krankheiten, sagte Bundesverbraucherministerin K√ľnast in ihrer Regierungserkl√§rung am 17. Juni 2004

Um die gute Ernährung scheint also offenbar nicht zum Besten bestellt :idea:

Das Übergewicht, die Krankenkosten durch schlechte Ernährung sind ja hier nicht unser Thema, daher will ich mich auf den Sportler konzentrieren.

Wer heute noch anzweifelt, dass Supplements einem Sportler nichts bringen, der hat einfach keine Ahnung oder er betreibt pure Polemik (um vielleicht √ľberhaupt seine Artikel gedruckt zu bekommen)
Das kommt mir so vor, wie ein spanische Arzt mit dem ich mal auf einem Kongress vor fast 20 Jahren gestritten habe, weil er behauptet hat, dass Steroide im Sport nichts bringen.
Wenn der gute Mann von fehlenden Studien spricht... sorry, aber dann ist er wirklich zu blöd zum suchen.

Die Thesen des guten Doktors sind sch√∂n und gut, nur er m√ľsste mal definieren, was er unter Bedarf versteht.
Fr√ľher war bei den deutschen Beh√∂rden der Bedarf so definiert, dass er die Menge dessen war, was notwendig war um nicht zu erkranken.
Nimmt man diese Definition, dann braucht man sicher keine Creatin- oder Protein - oder Leucine und sonstigen Supplements, sondern man kommt mit Brot, Kartoffeln , Eiern, etwas Fleisch und Milch vollkommen aus.
Definiert man aber den Bedarf √ľber eine optimale Leistungsf√§higkeit, dann brauche ich wohl hier im Forum nicht zu sagen, dass man dann seinen Bedarf an Creatin und Co ohne Supplements nicht decken kann (es sei denn man frisst mindestens 1 kg Rindfleisch usw. am Tag und holt sich dadruch die Gicht und was weiss ich noch alles)

√úbrigens ist die Abhandlung in sich widerspr√ľchlich und unsauber ausgearbeitet, es wird ja in dem Text bei mehreren Supplements wie z.B. Creatine best√§tigt, dass es leistungsteigernd ist und auch Gainer sollen in gewissen F√§llen sinnvoll sein usw.

Eventuell bin ich gar nicht so weit von dem Mann entfernt, aber ich finde er hat die Sache von vorn herein negativ aufgezogen und auch nicht wissenschaftlich sauber (logisch) ausgearbeitet, was dann bei Creatine usw. zu Widerspr√ľchlichkeiten f√ľhrt und einiges unter den Tisch fallen l√§sst. (so f√ľhrt z.B. eine deutlich √ľber den reinen Baustoffbedarf hinausgehende Aminos√§urezufuhr rein FUNKTIONELL zu verst√§rktem Muskelaufbau usw.)

Armin

PS:
√úbrigens, eine Person, die 2 mal pro Woche in ein Studio geht und dort "ihre √úbungen" absolviert ohne dabei wirklich Schweiss zu lassen, ist eine normale Person und wird durch Supplements nicht viel gewinnen... sie wird durch Supplements vielleicht ein bisschen fitter (auch geistig) aber das wird sich am Rande der Signifikanz bewegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 12:51 

Registriert: Do Feb 22, 2007 17:57
Beiträge: 9
Danke Armin f√ľr Deine Ausf√ľhrungen.Und zu Moosburger kann man sicherlich nicht mehr sagen, als dass er zwar gute Texte auf Lager hat, diese jedoch nicht im Entferntesten auf das BB √ľbertragen werden k√∂nnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 14:32 

Registriert: So Jan 11, 2009 18:16
Beiträge: 284
Wenn mein Leben aus Urlaub bestehen w√ľrde und ich mich f√ľnfmal t√§glich an einem reichhaltigen und nahrhaften Buffet bedienen k√∂nnte, dann gebe ich Moosburger recht. Dann w√ľrde ich keine Supplements brauchen, bestenfalls ein Whey nach dem Training. Im gro√üen und ganzen hat Moosburger recht. Supps haben aber halt auch ne praktische Seite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 15:39 

Registriert: Di Apr 28, 2009 19:43
Beiträge: 408
Armin hat geschrieben:
Lester, du irrst dich gewaltig, wenn du meinst, dass ich nichts Kritisches dazu zu sagen habe.

Hallo Armin, das war nicht böse gemeint und eigentlich eher auf die anderen User und nicht so sehr auf euch als Hersteller bezogen. phenex fragte ja auch: Was haltet ihr von Dr. Moosburger und seinen vielen Publikationen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 16:47 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
du bist halt impulsiv, deshalb kommst manchmal krass r√ľber.

ich kann damit leben :D

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2009 16:50 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

@Lester... ich habe das nicht als b√∂se empfunden und da sind wir aber auch schon wieder bei der Tatsache, dass , trotz meiner vielen Beitr√§ge im Forum, die ein etwas anderes Bild von mir zeichnen m√ľssten, die meisten von euch mich (und teilweise auch Peak) sehr anders einsch√§tzen, als wir wirklich sind.

Zum Beispiel die Vorstellung (vom Schwaben Matti oft angeschlagen), dass wir vor allem auf den Profit an einzelnen Produkten schauen, oder dass wir aus marketingtechnischen Gr√ľnden immer was neues aus dem Hut zaubern m√ľssten, oder dass wir den Leuten unsere Produkte aufschwatzen, oder dass ich nicht kritisch zu meinem Gesch√§ft stehen kann usw... sind v√∂llig falsch (weil wir damit die unten beschriebenen Kunden verlieren w√ľrden und den Laden dicht machen k√∂nnten)

Ich zum Beispiel bin zu allem und vor allem zu dem, was wir als Peak und noch mehr zu dem, was ich persönlich machen, weit kritischer eingestellt, als die meisten Menschen das auch nur annähernd sind.
Diese extrem kritische Sicht ist f√ľr mich, der ich ja letztendlich doch immer noch der "Leitwolf" bei Peak bin, sogar von √§u√üerster Wichtigkeit um Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Uns ist genau bewusst wer wir als Peak sind, wie unsere Kunden und potentiellen Kunden sind (sie sind anders als die anderer Supplementvertreiber) und wo hin wir m√ľssen, was wir tun m√ľssen und nicht tun d√ľrfen, um f√ľr diese Kunden die Nummer 1 zu sein und zu bleiben.

Der Dr. Moosburger hat (von seinen kleinen Widerspr√ľchen mal abgesehen) hat wahrscheinlich f√ľr 90 bis 95% der Supplement-User und f√ľr 90 bis 95% der Supplement-Vertreiber recht.....

.... aber Peak ist gerade auf die anderen 5- 10% der Supplement-User "scharf" und Peak ist die Spitze der 5-10% der Vertreiber, die anders sind.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: Mo Jun 22, 2009 6:51 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
supplementcoach-manuel hat geschrieben:
Hi Leute, da muss ich dagegen halten. Ich finde Moosburgers Publikationen sehr informativ und in die Materie eingehend. Selbst was er √ľber Nahrungserg√§nzungsmittel schreibt finde ich nicht sonderlich abwegig.

Wichtig ist "Das Marketing der meisten NEM" und das trifft es auf den Punkt. Schaut euch mal die Werbungen von div. amerikanischen Herstellern an, das ist wirklich ökonomischer Betrug. Da gibt es auch keine Ausreden!

Und er verteufelt NEM nicht. Er macht kein Video bei Youtube und propagiert, Protein Shakes seien Toxisch. Er schildert nur bewiesene Fakten. Was wir draus machen ist unsere Sache.


dito

moosburgers artikel hab ich bisher auch immer gelesen. Dennoch steht der ein oder andere satz darin der in meinen augen totaler m√ľll ist.

Es tut mir ja leid aber wenn jemand behauptet ein Kraftsportler hat keinen höheren Proteinbedarf wie ein NICHT Sportler.......... ?

Oder man auch keine Mineralien ect zusätzlich braucht...... Naja ich merke selbst wenn ich zuwenig mineralien habe und zwar dann wenn ich permanent irgendwo krampfe.........


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: Di Jun 23, 2009 19:18 

Registriert: Sa Apr 25, 2009 16:39
Beiträge: 162
Man braucht noch nicht einmal ein Hochleistungssportler zu sein um einen höheren Bedarf an Substraten zu haben. Da reicht schon ein stressiger Job und zwar locker. Aber manche Menschen habe wirklich keinen Bedarf an Supplementen. Das sind i.d.R. die, die in Behörden herumhocken.

Mal abgesehen davon gibt es eine Unzahl von √Ąrzten, die von Pharmaunternehmen f√ľr Ihre Aussagen / Publikationen bezahlt werden. Und denen sind gesunde Menschen ein Dorn im Auge.


Das mit dem Protein-Bedarf ist auch lustig. √úbersetzen wir das mal ins Technische, dann w√ľrde es sich so anh√∂ren: "...grunds√§tzlich braucht kein Formel-1-Wagen mehr Sprit als ein VW-Polo!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armin-Nahrungserganz√ľngsmittel √∂konomischer Betrug?????
BeitragVerfasst: Di Jun 23, 2009 20:10 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
der proteinbedarf zwichen 2-3g/kg ist wirklich umstritten aber 120g am tag als sportler mit 4-5 trainingseinheiten..... brauch man glaub nicht viel zu sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 18 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: