Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 6:44
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ARMIN Protein/ZMA
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2004 15:44 

Registriert: Do Feb 13, 2003 22:50
Beiträge: 364
Hallo Armin,

was hälst du von dieser Kombination?

Ich habe nach meinem Urlaub vor, zum ersten Mal, meinen Proteinkonsum auf 3-4g/kg Körpergewicht zu steigern. Du sagtest, dass so eine Proteinmast kurzfristig sehr anabol wirkt und ca. 3, 4kg neue Muskelmasse bringt. Ist es sinnvoll während dieses Zeitraums noch zusätzlich mit ZMA zu ergänzen, um den Anabolismus noch mehr in die Höhe zu treiben? Nehme zur Zeit kein Createston. Mit ZMA habe ich 2x gute Erfahrungen gemacht (mehr Intensität, Ausdauer, gesteigertet Appetit etc.). Habe vor, das ganze ca. 1-2 Monate lang zu testen.

Gruss,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2004 16:40 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

da ZMA dir schon zweimal was gebracht hat, d√ľrfte es wieder was bringen. Offensichtlich verzehrst du zu wenig Zink in deiner normalen Ern√§hrung, bzw. verbrauchst zu viel durch Sport ect - ansonsten k√∂nne eine Zinksupplementierung (ZMA ist ja nichts anderes nur es ist besonders gut bioverf√ľgbar vergliichen zu normalen Zinksupplements).

Mit der Proteinmast bin ich nicht sicher, kann sein dass es gut kommt, kann aber aucn nicht sein.

Jedenfalls wird das Verdauungssystem stark belastet und du verbrauchst sehr viel Energie zur Verwertung des Proteins - kann sein dass zu zu viel Energie daf√ľr verbrauchst und die dir dann bei anderen Aufbauprozessen verloren geht - alles eine Frage der Dosierung und die ist individuell sehr verschieden.

Jedenfalls hast d√ľrftest du die Muskulatur gut erhalten und gut Fett abbauen, in wie weit es mit Muskelaufbau was wird h√§ngt sehr stark von deinem Kohlenhydratkonsum ab (der Energie bringt aber dann auch die Gefahr von K√∂rperfettaufbau mitbringt).

Ich weiß also nicht, ob du den Königwegs gehen willst, sicher wirst in einem "Anabolic Burst Circle", bei dem du dich mit Nähr- bzw. Aufbausubstraten vollstopfst Muskelmasse und Kraft (aber vielleicht auch Körperfett) aufbauen.

Ich pers√∂nlich w√ľrde sowas nur machen, wenn ich schon l√§nger keine nennenswerte Fortschritte mehr gemacht h√§tte und ein Plateau √ľberspringen wollte.

Ansonsten w√ľrde ich mit individuell ausbilanzierter Substratversorgung arbeiten.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 16, 2004 5:01 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

besteht immer dann, wenn der Aminos√§urepool √ľberf√ľllt ist - kann also auch bei sehr hohem Proteinverzehr vorkommen.

Ist aber "normal" dh. tags√ľber nicht von Nachteil, da ja eigentlich nur Protein (das ja durch die hohen Verzehrsmengen sowieso da ist) als Energie verstoffwechselt wird (aber daf√ľr hoffentlich weniger KH und Fett verzehrt wird).

Problematisch ist diese Enzymaktivität nur während dem Training, da der Organismus in dieser Zeit sowieso verstärkt auf Körperproteine zur Energiegewinnung zugreift und dieser Effekt durch einen Schub eines kompletten Aminogrammes noch verstärkt wird (dh. statt normalereweise 5 bis maximal 10% Energie aus Körperprotein, kann sich dieser Wert erhöhen wogegen vor allem Fett weniger verstoffwechselt wird).

Außerhalb der Trainingszeit hat der Organismus nicht die starke Tendenz auf seine Proteinreserven zuzugreifen, sondern benutzt vor allem Fett und KH zur Energiegewinnung (die ja nicht so massiv wie im Training notwendig ist).

Wenn du timereleased Proteine verzehrst, k√∂nnen die Aminos nicht so schnell und massiv in den Blutpool, als dass die E-Aktivit√§t erh√∂ht w√ľrde.
Nur bei Whey, Whey Isolat oder Hydrolysaten besteht diese Gefahr, wenn sie vorm oder während dem Training verzehrt werden.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: