Aktuelle Zeit: Fr Okt 19, 2018 13:04
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 20 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 02, 2005 12:24 

Registriert: Fr Sep 09, 2005 19:02
Beiträge: 59
Hi superlightman,
obwohl ich hier noch nicht lange im Forum bin, schreibe ich Dir auch mal meinen Senf dazu.
Ich erzähl Dir was aus meiner Anfangszeit... das ist jetzt locker 21 Jahre her.
Ich bin damals durhc den Rat meines arztes zum trainng gekommen, weil ich bei einer Körpergröße con 183cm nur 56 Kilo gewogen hatte. Die ersten 3 Monate trainierte ich einfach so, nach dem trainnig ein eiweis an der Bar... es passierte nicht viel.
Damals gabs noch nicht die Subs wie heute... Ich habe also angefangen meine Ern√§hrung anzupassen, so gut wie es damals f√ľr mich ging (hatte noch bei meinen Eltern gewohnt). Hab dann manchmal bis 6 Dosen Crash wight gain im Monat niedergem√§ht und nun hatten sich auch erfolge eingestellt.
Crash wight Gain ist aus huetiger sicht absoluter Bl√∂dsinn, weil nur Zucker. Ich hatte es dann innerhalb eines Jahres geschafft √ľber 20 Kilo zuzunehmen, ohne dabei Fett zu werden. Mein K√∂rper hatte nur darauf gewartet, dass er die Bausteine f√ľr sein Werk bekommt. Du kannst keine Mauer ohne Steine Bauen, genau so musst du deinem K√∂rper das zur Verf√ľgung stellen was er ben√∂tigt.
Ich verstehe nicht, wieso Du dich wegen Armins Posting angegriffen f√ľhlt, er hat Dir doch nur die Wahrheit gesagt. W√§re es Dir lieber gewesen, er h√§tte Dir gesagt, dass du dies und das nehmen musst und dann doch keine Erfolge hast.
Es gibt Autok√ľhlboxen, die man an den Zigarettenanz√ľnder anschliesen kann.
Koch dir Abends Reis vor, nimm ne Dose Fisch mit, oder H√úhnerbrust, des kann man alles kalt essen. Wenn du willst, g√∂nne Dir 1 - 2 mal die Woche einen D√∂ner, versuche aber Diene Ern√§hrung anzupassen... es gibt immer einen Weg wenn man will. Vielleicht gibt es sogar eine Mikrowelle f√ľrs Auto.

gr√ľ√üe Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 02, 2005 14:01 

Registriert: Di Okt 11, 2005 15:42
Beiträge: 372
Wohnort: Bad Frankenbrunn
Hi Guys,

also zu der Essensmaloche möchte ich mich jetzt auch mal einmischen:

Ich bewundere alle, die so tolle (das meine ich ehrlich), minutsi√∂s geplante Ern√§hrungspl√§ne haben wie sie von einigen hier ver√∂ffentlicht werden. Da√ü das aber nicht jedermanns Sache ist (auch wenn er kochen kann) sollte wohl klar sein. Ich bin unter der Woche in der Regel abends zu platt mir Mahlzeiten vorzubereiten, auch wenn es z.B. f√ľr 3 Tage w√§re.......3 Tage am St√ľck mittags das selbe essen ist f√ľr mich kein Problem. Ich mache das manchmal, z.B. Tomatensuppe mit viel Reis, Fisch und Gem√ľse. Sowas kann jeder herstellen (1,5 L Biotomatensaft, 500 g gefr. Bio-Gem√ľse, ca. 120 - 150 g Reis, 500 - 600 g gefr. Fisch (au√üer Seelachs...igitt) und zum Abschmecken Bio-Ketchup und Gew√ľrze). Zubereitungszeit ca. 30 - 45 Minuten. Wenn man dann noch ne' Mikrowelle auf der Arbeit hat l√§√üt sich das gut warm machen und mittags essen. Das war jetzt nur ein Beispiel. Man kann auch Nudeln mit Gem√ľse und Gefl√ľgel vorbereiten, je nach Bedarf und Vorlieben.......oder auch das Gefl√ľgel weg lassen und nen' Protein-Shake verzehren.

Jedoch auch jeder der das nich kann, m√∂chte oder will, hat doch heute die M√∂glichkeit sich ohne Fastfood in jedem Supermarkt gut zu versorgen. Vollkornbr√∂tchen mit Gefl√ľgelwurst, H√ľttenk√§se, Kr√§uterquark, oder was einem sonst einf√§llt. In fast jedem Catering-Schuppen gibt es heute mindestens eine vegetarisches Mittagsgericht, oder man ist (wie ich des √∂fteren) einfach Kartoffeln mit Gem√ľse.

Also wo ist das Problem... :?:

Den T√§glich-Gefl√ľgel-Verzehrern m√∂chte ich zwar den Apettit nicht verderben, aber ich pers√∂nlich meide es seit einigen Jahren H√ľhner- oder Putenfleisch aus konventioneller Aufzucht zu kaufen. Wer mal gesehen hat, wie die Tiere gehalten werden wird mich wohl verstehen. Da Gefl√ľgelfleisch, welches f√ľr mich in Frage k√§me einiges teuerer ist als die "1 Kg = €uro 4,90 Angebote" im Supermarkt, k√§me f√ľr mich auf jeden Fall kein t√§glicher Verzehr in Frage (und von diesem schon gar nicht). Allerdings wohne ich auf dem Lande und habe einen Hofladen in der N√§he, der Puten- und H√ľhnerfleisch aus eigener Aufzucht verkauft. Dort sehe ich, da√ü die Tiere gut gehalten werden (bis 21.10.05 Freilandhaltung... :D ) und wei√ü, da√ü er nur gutes Futter und keine Antibiotika verwendet. Er hat halt eine gr√∂√üere "Ausfallquote" als konvetionelle Z√ľchter (25%) aber ich kaufe Qualit√§t. Bei den G√ľnstigangeboten in den Superm√§rkten kann man eigentlich immer davon ausgehen, da√ü Antibiotika verwendet wurden und genau das wollen wir ja eigentlich nicht, oder... :?:....deshalb w√ľrde ich raten bei Gefl√ľgel auf jeden Fall immer zu Bio-Fleisch zu greifen.

Gruß, Bernd


Zuletzt geändert von drummer am Mi Nov 02, 2005 14:38, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 02, 2005 14:24 

Registriert: Fr Sep 09, 2005 19:02
Beiträge: 59
sorry, meinte nat√ľrlich Skar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 02, 2005 14:34 

Registriert: Fr Sep 09, 2005 19:02
Beiträge: 59
Hi Drummer (Namensvetter),
ich versuche auch meine Produkte so auszuwählen, wie Du es machst, leider lässt es sich ciht immer so gut kontrollieren.
Wir haben bei uns einen Metzger, der aus der Gegend die Tiere bekommt und hier gibt es keine massenzucht... Ab und zu aber, kaufe ich auch die Putenstreifen beim Aldi, weil die ganz toll f√ľr die Mikrowelle sind. 125 Gramm, sind ca 30 Gramm Protein :-) Mir ist es auch wichtig darauf zu achten, dass es den tieren bis zu ihrem Tot gut ging, aber manchmal siegt hier die Faulheit.

Gruss Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 02, 2005 22:20 

Registriert: Do Okt 27, 2005 22:20
Beiträge: 111
AmStaff hat geschrieben:
sorry, meinte nat√ľrlich Skar

ist ok :wink:
Fur bio Fleish bin ich auch und kaufe auch ofters wenns geht , schmeckt auch einfach besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 20 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: