Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 9:00
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Armin: / Stress-Care
BeitragVerfasst: Do Feb 08, 2007 13:55 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
Beiträge: 344
Wohnort: Rain City
Ich benutze auch ab und an gegen den Stress des Altags
Aschwagandha, dass als Extrakt im Titel genannten Supplement enthalten ist.

Ist der Extrakt hier hochdosiert, wie kann man das mit den Wurzeln vergleichen.
Ich koche mir immer die Wurzeln in Milch auf.

Wenn man sie kaut finde ich reichen auch schon 3-5 Wurzeln von 5cm länge um ein Pulssenkendes und beruhigendes Feeling zu haben.


Und wie verträgt sich der Konsum der Aschwagandha auf das Training und Regeneration - keine Negativen Auswirkungen?
-> Diese Frage besch√§ftigt mich schon seit √ľber einem Jahr ;)

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Feb 11, 2007 12:28 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
Beiträge: 344
Wohnort: Rain City
Ist vll irgendwie untergegangen w√ľrde mich aber brennend Interessieren ;=)

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Feb 12, 2007 18:54 

Registriert: So Mai 01, 2005 18:20
Beiträge: 44
W√ľrde mich auch brennend interessieren. Vielleicht gibt ja Armin dazu eine Antwort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 13, 2007 16:37 
Ich denke Ashwagande ist nicht der Hauptwirkstoff in Stress Care, er ist hochdosierter Rhodiola Rosea Extrakt. Und der wirkt und zwar ziemlich schnell. Ich bin seit l√§ngerem Rhodiola Fan, bin einfach belastbarer, wacher und ausgeglichener, wenn ich es nehme. Und das ist kein Placebo, da ich Supplements sehr kritisch gegen√ľber stehe. Auch Ginseng alleine bringt mir nichts. Rhodiola wurde auch (im Ggs. zu Ginseng) in diversen Studien eine antriebssteigernde, antidepressive und angstl√∂sende (Pr√ľfungsangst) Wirkung zugeschrieben.

Wirkung aufs Training: etwas erh√∂hte Wachsamkeit, Konzentration und etwas bessere Erholung. Nicht wie Coffein, eher subtil vitalisierend, aber schon sp√ľrbar. Die anderen Adaptogene sollten synergistisch mit Rhodiola wirken, vielleicht liegt die st√§rkere Wirkung aber auch an dem 4% Rhodiola Extrakt (√ľblich sind 2%). Meiner Meinung nach ist deshalb eine Kapsel pro Tag ausreichend, an Stresstagen zwei.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 13, 2007 20:45 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
Beiträge: 344
Wohnort: Rain City
Denke der Extrakt (Aschwagandha) hat denke ich definitiv einen wesentlichen Einfluss je nach Dosierung... wo ich mich beim Extrakt leider nicht auskenne.

Also wie gesagt ich hab immer die Wurzeln der Pflanze zuhause.

Die Wurzeln enthalten verschiedene Alkaloide wie Anaferin, Anahygrin, Cuscohygrin, Nicotin, Tropin und Withasomnin.

Das ganze wirkt einschläfernd bis narkotisch - daher sehr beruhigend.
Es wird der Wurzel aber auch eine alg. aphrodisierende, beruhigende und entz√ľndungshemmende Wirkung.

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Feb 14, 2007 6:36 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Extrakt ist nicht gleich Extrakt... zB k√∂nnte man auch dein Milch-Wurzelgetr√§nk als (fl√ľssigen) Extrakt bezeichenen (genauso jeden Tee usw.

Ein guter Extrakt wird jedoch technologisch deutlich aufwendiger gemacht, damit sichergestellt ist, dass m√∂glichst alle Wirkstoffe aus der Pflanze genutzt werden. Meist wird mit Wasser-Alkohol extrahiert, wobei auch die St√ľckchengr√∂√üe der Pflanze wichtig ist und ob die Zellstrucktur der Pflanze aufgebrochen ist (zB. durch Quetschen der Pflanzenteile) usw.

Der fl√ľssige Extrakt wird dann aufkonzentriert und getrocknet oder Spr√ľhgetrocknet.

Guter Extrakt ist immer deutlich konzentrierter als einfache Auskochungen.
Mann kann i.a. davon ausgehen, dass ein mittelmässiger Extrakt mindestens den Wirkstoff von 10 mal so viel Pflanze enthält. Das kann allerdings bis zum Faktor 100 und mehr ansteigen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Feb 14, 2007 7:48 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
Beiträge: 344
Wohnort: Rain City
Wieviel Gramm Wurzeln entspricht der im Stress-Care verwendete Extrakt in etwa?

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: