Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 6:47
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin
BeitragVerfasst: Do Mai 23, 2002 22:13 

Registriert: Do Mai 09, 2002 0:01
Beiträge: 51
Wohnort: Mannheim
Hallo Armin,

entschuldige bitte, daß ich dir mit meinen "Vitamin/Spurenelement-Geschichten"
auf den Geist gehe, aber du scheinst auf diesem Gebiet "der kompetenteste Kaufmann" zu
sein, mit dem ich jemals √ľber dieses Thema diskutiert habe! Deshalb hier noch ein paar Fragen:
Ich werde in Zukunft auf die Chelate verzichten und plane meinen Spurenelementbedarf √ľber Metabolol und PowerPack zu decken. Deine Argumente f√ľr die Einnahme von "minimalen Mengen" an Mineralsalzen+Protein haben mich √ľberzeugt. Du behauptest, da√ü der K√∂rper selbst in der Lage ist aus diesen Salzen "die ben√∂tigte Menge" zu chelatieren. Frage: Was passiert mit dem Rest? Ich glaube nicht, da√ü unverdaute "Eisen/Zink/Kupfersalze,wie es bei Vitaminen der Fall ist, ausgeschieden werden, sondern in der Leber gespeichert werden. Kannst du dir vorstellen was sich da so innerhalb von 10/20 Jahren an "anorganischer Materie" in
der Leber ansammelt. Ist es nicht gesundheitssch√§dlich? 2.Frage: Wie entscheidet ihr ob ihr z.B. Sulfate oder Oxide verwendet. Gibt es da eine Art "Hirarchie" unter den Darreichungsformen der Salze? (werden z.B Oxide besser aufgenommen als Citrate). Vielen Dank f√ľr deine Antwort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @Armin
BeitragVerfasst: Sa Mai 25, 2002 9:41 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi,
in den meisten F√§llen sind Chelate wirklich nicht notwendig und k√∂nnen sogar negativ wirken. Insbesondere ist das der Fall, wenn ein(ige) Elemente hochdosiert als Chelat und die anderen "unorganisch gebunden" supplementiert werden, was zu Immbalanzen f√ľhren muss (vergl. mein Posting zu Calzum+Magnesium).
Bitte versuche nicht mit "minimalen" Mengen zu arbeiten, sondern mit "optimalen". Diese optimalen Mengen d√ľrften in den meisten F√§llen bei 1,5 bis 1,8 g Protein/kg K√∂rpergewicht/Tag und dem 3-5 fachen der DGE Einnahmeempfehlungen f√ľr Vitamine und Mineralien liegen.
Was der Orgnismus nicht resorbiert wird meistens ausgeschieden. Schwermetalle in der Leber sind durch obige Dosen kaum zu erwarten, wohl aber durch unkontrollierte Chelatzufuhr.
Organische Mineralstoffverbindungen (Orotate, Citrate, Glukonate, Chelate, Aspartate, Protein-oder Aminos√§ureverbindungen) sind NORMALERWEISE (nicht immmer) besser bioverf√ľgbar als anorganische Verbindungen (Sulfate, Carbonate, Oxide).
Die Bioverf√ľgbarkeit kann sich jedoch durch synergistisch oder antagonistisches Zusammenspiel der Elemente mit anderen N√§hrstoffen (aus der normalen Nahrung) total ver√§nderen, weil im Verdauungstrakt durchaus neue Verbindungen entstehen k√∂nnen.
F√ľr Sportler d√ľrfte es daher am sinnvollsten sein, ganz "stinknormale" billig Mineral/Spurelementpr√§parate zusammen mit einer ausgewogenen Mischkost zu nehmen und dem gut organisierten K√∂rper den Rest tun zu lassen. In 95% aller F√§lle wird die Natur auf diese Weise besser sein als wenn man Ihr k√ľnstlich ins Handwerk pfuscht.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron