Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 9:01
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin
BeitragVerfasst: So M√§r 16, 2003 21:44 

Registriert: Di Feb 18, 2003 12:56
Beiträge: 32
Hi Armin
Hab schon ein paar Fragen gestellt,die aber leider nicht beantwortet wurden.Vielleicht sind die zu wissenschaftlich?Naja das ändert sich auch diesmal nicht.

Ich hab jetzt eine Frage wegen dem Kreatin und der Wassereinnahme.

Du hattest ja geschrieben,daß man 5g Kreatin zusammen mit 100ml Wasser einnehmen soll und dann 5 Minuten später nochmal 400ml Wasser-
also 100ml/g Kreatin.Dieses Einnahmeschema hast du empfohlen wegen dem PH-Wert der Magensäure.

1.Frage:Also wäre es doch rein theoretisch besser
die 5g Kreatin gänzlich ohne Wasser zu nehmen und dann 5 Minuten später die 500ml?
Nur zum besseren Verst√§ndnis(w√ľrde wohl kaum einer ohne Fl√ľssigkeit hinunterbekommen).

2.Frage:
Wieso kann man dann 5 Minuten später doch soviel Wasser trinken?
Das hebt ja den PH-Wert im Magen.Hat das Kreatin denn schon in 5 Minuten den Magen passiert?

3.Frage:Die Tatsache,daß man nicht zuviel Wasser zum Kreatin trinken soll
beruht ja auf der Gegebenheit,da√ü Wasser PH-neutral ist und nicht darauf,da√ü es eine Fl√ľssigkeit ist.W√§re es dann nicht m√∂glich irgendwelche anderen sauren Getr√§nke zu nehmen,daf√ľr aber mehr z.B. O-saft?
Hat ja sicher weniger Auswirkungen auf den PH-Wert im Magen.

W√§re sch√∂n,wenn du wenigstens die letzten 2 Fragen beantworten k√∂nntest,oder einen Link √ľber Kreatin geben k√∂nntest,wo ein bi√üchen mehr drin steht als das √úbliche.

Hier der Link,wo du die Einnahmeempfehlung gepostet hast:
https://www.nutrisearch.net/phpBB2/viewtopic.php?t=3008

Gruß janeiro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 17, 2003 19:45 

Registriert: Mo Mär 12, 2001 1:01
Beiträge: 49
wie ich sehe haben hier viele leute im forum so gut wie o ahnung von training und ernährung.
also folgendes:

Kreatin wird z.B. im powersport mit basica und natron (natriumhydrogencarbonat) eingenommen, damit der ph wert im magen gesenkt wird. Ein niedriger ph-wert ermöglicht den eintritt eines möglichst großen teil des kreatins unverändert in den darmtrakt. ich hab die empfehlung von armin nicht gelesen, aber es ist so, dass große mengen wasser auf einmal die magenentleerung verzögern. wenn du nun also zuviel wasser direkt mit dem kreatin einnimmst, verbleibt das kreatin länger im magen, wo es der magensäure ausgesetzt und zersetzt wird.

daher zu Kreatin immer Dextrose, Basica und oder Natron
wasser lieber in mehreren kleinen mengen. aber es hat sich eigendlich gezeigt,dass 300ml nicht zu viel sind

ich hoffe ich konnten deine frage beantworten.

falls fragen: dimensions@gmx.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 17, 2003 20:21 

Registriert: Di Feb 18, 2003 12:56
Beiträge: 32
Hi Baldrian,
wenn du mich oder Armin meinst mit 0 Ahnung,dann hast du dir vielleicht irgendetwas nicht richtig durchgelesen.Solltest dir vielleicht mal angucken,was Armin dazu zu sagen hatte(hab ja nen Link gesetzt).Hab mich halt darauf berufen,was er gepostet hat und der wirds ja wohl wissen oder nicht?Das Wasser die Magenentleerung verz√∂gert ist mir auch klar.Das Kreatin mit Basica zusammen eingenommen wird und das das wirkt ist mir auch klar.Was aber irgendwie einen Widerspruch zu Armins Aussage darstellen w√ľrde.Wollte dazu aber nichts fragen,weil ich schon froh w√§re,wenn er die anderen beantworten k√∂nnte.

Aber deine Darstellung ist auch nicht gerade Widerspruchsfrei:
1.schreibst du,daß ein niedriger PH-Wert den Eintritt des Kreatins möglichst unverändert in den Darm zuläßt

2.eine lange Verweildauer negativ ist,da das Kreatin sonst zersetzt wird wegen eben dieser Magens√§ure,was ja wohl im Endeffekt auf den niedrigen PH-Wert zur√ľckzuf√ľhren ist oder nicht?

3.Basica senkt den PH-Wert im Magen:
Wieso das denn?Sagt ja wohl schon der Name,daß es basisch reagiert-oder nicht?

Trotzdem danke f√ľr die M√ľhen

janeiro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di M√§r 18, 2003 13:34 

Registriert: Mo Mär 12, 2001 1:01
Beiträge: 49
hopla ich hab¬īs jetzt auch gesehn.
ich meinte nat√ľrlich, der sa√ľregehalt wird gesenkt und der ph-wert erh√∂ht. sorry


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di M√§r 18, 2003 13:43 

Registriert: Mo Mär 12, 2001 1:01
Beiträge: 49
hab jetzt auch mal armins posting angeschaut.
also ich bin kein theorie-fan, ich kann von erfahrungen meinerseits und meiner trainingskolegen schreiben.
und da hat sich absolut bewährt, creatin mit basischen substanzen zu nehmen. es hat sich doch seit jahren so bewährt, also warum ändern?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di M√§r 18, 2003 22:12 

Registriert: Di Feb 18, 2003 12:56
Beiträge: 32
Hi Baldrian

vielleicht weils noch besser geht,man muß sich ja auch weiterentwickeln und nicht immer alles so hinnehmen,wie es scheint.Aber wenn Basica wirkt ists auf jeden Fall einen Versuch wert.Könntest du vielleicht einen Vergleich anstellen was die Wirkungsweise von Basica+Kreatin bzw. des
Kreatin Turbosystems von Nutrisearch angeht,nur f√ľr den Fall da√ü du schon beides probiert hast?

Danke nochmal

janeiro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do M√§r 20, 2003 16:25 

Registriert: Mo Mär 12, 2001 1:01
Beiträge: 49
ich denke du machst dir zuviel sorgen um dinge die nur wenig bedeutung
haben. die ernährung und das richtige training sind 1000 mal wichtiger als in welcher sekunde genau mit wieviel wasser nehm ich mein Kreatin.
Du wirst nie wirklich nie nur durch paar supps einen astralkörper bekommen. die supp-industrie muss doch sowas schreiben wie besser als steroide obwohl doch jeder weiß dass das unmöglich ist durch ein bisserl whey blabla und ultramatrix usw.
kreatin ist aber eines der besten wenn nicht sogar das beste naturalmittel.
was diese ganzen matrix` angeht kann ich dir nur sagen: rausgeworfenes geld.
mach dir deine f√ľr dich optimale mischung selbst.
Vitargo + Kreatin bringt auch nicht mehr bzw. Turbosystem.
Obwohl Vitargo eine feine sache ist bei kreatin bringts nicht mehr als dextrose. (hab¬īs ausprobieren lassen)

Kreatin + Basica + Glutamin + Dextrose ist immer noch das beste und du weißt was drin ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr M√§r 21, 2003 12:39 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hi,
Kreatinmonohydrat ist einigermassen stabil im Ph bereich √ľber 7.
Es ist relativ unstabil im Bereich von 3,5 bis 7.
Es ist extrem stabil unter ab Ph 3 und darunter.
Das sind chemische Fakten.
Daher ist es beispielsweise nicht sinnvoll Kreatin in Fruchtsaft aber auch Zellmax (mittlerer PH) lange stehen zu lassen. Beides muss direkt getrunken werden.
Die Idee mit Basica oder alternativ unserem PH-Optimizer den Magen PH der normalerweise 1-3 ist, hochzutreiben ist kontraproduktiv, denn man kommt damit nie √ľber 6 oder 7 sondern treibt ihn eher in den f√ľrs Creatine schlechten Bereich.
Was mit Powersport gemeint ist bedart einer Erklärung. Jedenfalls bringt im Krafttrainingsbereich Natrimbicarbonat erst ab 20 g (das bringen nur die Allerhärtesten runter) direkte Leistungsverbesserung.
Allerdings kann man davon ausgehen, dass der PH Optimizer generell etwas dabei hilft, den K√∂rper basischer zu machen, was aus Gesundheitsgr√ľnden zu empfehlen ist und sicherlich auch die Regeneration etwas verbessern kann.
Aber wie gesagt nicht zusammen mit Creatine (und auch Protein, das die Magensäure zur Verdauung braucht) nehmen, sondern zwischen den Mahlzeiten oder mindestens 45 Minuten nach Creatin und mindestens eine Stunde nach Whey und mindestens 2 Stunden nach Hi Tec Protein oder anderen Proteinkonzentraten.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr M√§r 21, 2003 12:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hi,
Wasser passiert, solange es pur oder mit Endurance angereichert ist, sehr schnell den Magen auch bis zu 500 und etwas mehr ml. Allerdings sollte man es während dem Training nur in 200 ml Portionen trinken, damit ein, wenn auch nur kurzzeitig voller Magen nicht belastet. Nach dem Training sind 500 und mehr ml kein Problem.
Problematisch wird die Magenverweildauer erst, wenn man Dextrose ect. zugibt und der so entstandene Drink nicht mehr hypoton ist.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr M√§r 21, 2003 12:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hi Baldrian,
wer an den modernen Hi-Mol-Kohlenhydraten vorbei will und mit Dextrose fährt, ist ein wenig veraltet.
Die Vorteile sind kravierend, die Osmolarit√§t und damit Magenverweildauer und Resorbtion sind gar nicht vergleichbar und vor allem der insulinmodulierende Effekt ist deutlich besser bei den neuen Produkten (GI Dextrose ist 100, GI Hi-Mol-Carbs ist √ľber 150)!!!!
Armin
PS -Noch ein Warnhinweis:
Ich habe neuerdings einige Produkte mit Zusatz von "hochmolekularen" Kohlenhydraten gesehen, die Kunden absolut verarschen. In der Werbung werden Sie wie Vitargo oder unsere Hi-Mol-Carbs beschreiben und in der Zutatenliste steht dann "hochmolekularer Kohlenhydrat Extrakt". Diese Beschreibung ist rechlich nicht zulässig ist (es muss genauer angegeben werden) und wird wahrscheilich so gemacht, weil statt den beworbenen "nochmolekularen Maisstärkehydrolysats" wahrscheinlich billigste Stärke, die gar nichts bringt, eingesetzt wird.
Leider greifen solche unlauteren Vorg√§nge in letzter Zeit mehr und mehr um sich (zB. gestreckte BCCA¬īs bei denen die Werbung auf Proteingehalt statt BCCA Gehalt abgestimmt ist usw), also passt auf was ihr kauft.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 24, 2003 15:30 

Registriert: Di Feb 18, 2003 12:56
Beiträge: 32
Vielen Dank f√ľr die Antworten Armin :lol:
Wie ist das nun mit dem Fruchtsaft?Besser oder schlechter als Wasser zum runtersp√ľlen von Kreatin?Und wie sieht das denn mit Milchprodukten aus?ein Kumpel meinte es k√∂nnte die Effektivit√§t von Kreatin mindern.
Ich glaube aber,da√ü es nur der Fall ist, wenn man es direkt zusammen nimmt.Hat aber sicher nicht direkt was mit Milch zu tun,sondern nur mit der Tatsache,da√ü der Magen nicht mehr n√ľchtern ist.Was meinst du?

janeiro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 24, 2003 16:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hi,
Wasser oder Fruchtsaft ist ok, Milch könnte in der Tat die Resorption etwas behindern weil das Creatine sich darin nicht so schnell löst.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di M√§r 25, 2003 11:05 

Registriert: Di Feb 18, 2003 12:56
Beiträge: 32
Danke Armin!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: