Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 11:51
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ Armin: Traubenkernmehl
BeitragVerfasst: Sa Aug 14, 2004 8:41 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo Armin,

Du hattest mir ja im OPC-Thread (http://www.peak.ag/phpBB2/viewtopic.php?t=3773&start=15) empfohlen, besser Traubenkernmehl als Traubenkernöl zu nehmen.

Jetzt gibts gerade bei Ebay 5 kg Traubenkerne
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=40100&item=5503330483&rd=1&ssPageName=WD1V

Beschreibung des Verkäufers:
Zitat:
Lose Traubenkerne zum selbernähen von Wärmekissen oder zur Herstellung von Traubenkernöl und Traubenkernmehl.


Hast Du eine Ahnung, ob ich die Traubenkerne wie die Hanfsamen, Leinsamen in die Kaffeem√ľhle geben und so zerschlagen kann, da√ü ich mir selbst dieses Traubenkernmehl erzeuge? Oder fehlt mir dann ein Verarbeitungsschritt im Vergleich zu konventionell erzeugtem Traubenkernmehl?

Danke!

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Aug 14, 2004 18:43 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
kannst du zerschlagen, mußt dir aber eine Spezifikation von Lieferant geben lassen, dass die Kerne zum menschlichen Verzehr geeignet sind (sag ihm, dass du die Kerne beim Untersuchungsamt deiner Landesverwaltung untersuchen lässt - dann ist er vorsichtig und schreib nicht einfach was aufs Papier).
Die Kerne die f√ľrs Mehl verwendet werden werden direkt nach der Weinpresse gewaschen und getrocknet. Wenn das nicht richtig geschieht oder die Kerne zu lange vor diesem Prozess liegen, entsteht eine sch√§dliche Mikrobiologie (Bakterine, Pilze, Schimmel).

Armin
Ah was ich vergessen habe, die Schalen der Kerne sind sehr hart und du wirst sich nach dem Mahlen wie Sand zwischen den Zähnen haben.
Das schadet nicht, ist aber etwas unangenehm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Aug 17, 2004 20:25 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hallo Armin,

danke f√ľr die Hilfe.

Auf die entsprechende Frage hat der Ebay-Verkäufer nicht geantwortet, so daß auf einen Kauf lieber verzichte und ich mir jetzt probehalber mal das Mehl von Vitis zugelegt habe.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: