Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 4:45
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 BeitrĂ€ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin: Übersetzung
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 0:21 

Registriert: Do Feb 13, 2003 22:50
BeitrÀge: 364
Hallo Armin,

1.) zu deinem Drang nach Perfektionismus:

Der englische Werbetext auf dem neuen Createston Aufkleber sollte korrekt so lauten:

Complete All in One Formula for Building Lean Muscle Mass.

Du hast das "l" bei complete vergessen, bei Formula ein "r" zu viel und mach bitte aus "to build" "for building lean muscle mass".

Ich habe jetzt genug Zeit um mich auf die Übersetzungen zu konzentrieren. Ausserdem kann ich einen kleinen Nebenverdienst gut gebrauchen. Du mĂŒsstest mir allerdings nocheinmal deine E-mail Adresse zuschicken (habe meine Festplatte löschen mĂŒssen), damit ich dir regelmĂ€ssig ein paar ĂŒbersetzten "HĂ€ppchen" zusenden kann. Einverstanden? Sebastian.Czok@t-online.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 5:34 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
ich habe gar nichts vergessen, denn die Etiketten werde ich nicht auch noch ĂŒbersetzen, drucken lassen und vielleicht noch auf die Dosen machen
(um Schluß putze ich dann noch die Toiletten fĂŒr die Peak Leute)
Wenn die anderen Leute solche Sachen nicht hinbekommen, dann soll der Direktor von Peak mal den Druck erhöhen (ich werde deine Info weiterleiten).

Ich habe in letzter Zeit viel in China zu tun und muß sagen, dass dort bei guten Firmen solche Dinge nicht vorkommen wĂŒrden, weil die Mitarbeiter dort alle viel mehr Verantwortung fĂŒr Ihre Arbeit ĂŒbernehmen (vielleicht sollte ich auswandern, denn ich liebe es mit professionellen Leuten zu arbeiten und die gibt es in Europa leider immer weniger).

Na ja, hab gerade mal wieder meine Krise, deshalb nimm dieses Posting nicht zu ernst, aber es nervt mich langsam immer mehr hier in Europa zu arbeiten.
Wenn ich ein Angebot, Spezifikationen oder sonst was von einer europĂ€ischen Firma will, dann muß ich (von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen) 2-4 Wochen warten --- frage mich warum die Chinesen das in lĂ€ngstens 24 Stunden hinbekommen.

Schau dir mal die TV Sendungen am Nachmittag in Deutschland an, da komm ich mir vor wie im Irrenhaus ...
Wenn ich in Indien oder China bin, dann gehtÂŽs auch bei jungen Leuten im TV um Beruf, Computer, Job, Internet usw... und nicht darum mit wem man am besten um die HĂ€user zieht...

Na ja, ich mach meine Produkte und von mir aus können - wenn sich keiner Verantworlich dafĂŒr fĂŒhlt -die Etiketten vor Rechtschreibfehlern wimmeln.

Armin

PS:
Vielleicht sollten die Etiketten in China oder Indien entworfen werden?????


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 11:11 

Registriert: Do Feb 13, 2003 22:50
BeitrÀge: 364
Hallo Armin,

ich habe vor 3 Wochen neue chinesische Nachbarn bekommen (studieren hier Asia Management) und die berichten so etwas Ähnliches. Das mit der "Verblödung" halt ich persönlich fĂŒr "gewollt". Die breite Masse soll sich gepulste, elektromagnetische Strahlung ans Ohr halten (Handy), konsumieren und keine dummen Fragen stellen. Das Denken ĂŒbernehmen schon andere fĂŒr sie.

Gruss
Sebastian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 17:17 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
BeitrÀge: 131
mal abgesehen das ich die fernsehsendungen am nachmittag auch fĂŒr verblödet und sehr viel generell von den chinesen usw. bezĂŒglich lebenseinstellung halte, profitiert PEAK von der "lebenseinstellung" die in europa herrscht. wer braucht schon diese, bis in letzte detail entwickelten, supps wirklich??die werden geschluckt, ohne vorher die "hausaufgaben" (richtige ernĂ€hrung)zu machen, um sich einen vorteil ohne viel aufwand zu verschaffen.ist ja einfacher, mal extrem gesagt, CT einzuwerfen anstatt auf mein big mac menĂŒ zu verzichten. armin schreibt ja auch das sich die leute aus dem osten besser und disziplinierter ernĂ€hren.
ich will nicht alle in einen topf werfen aber wenn ich mir die leute in meinem studio ansehe dann sollten 70% mal lernen sich richtig zu ernĂ€hren anstatt irgendwelches zeug einzuwerfen auch wenns nur ein EW-shake ist. man darf aber auch nicht alles verteufeln. fĂŒr spitzensportler machen diese supps sicher sinn. ich glaube aber das macht vielleicht 10-20% aller aus die CT nehmen und von denen kann armin sicher nicht leben. man kann es aber auch so sehen das manche vielleicht schon lĂ€ngst mit training aufgehört hĂ€tten wenn sie nicht die erfolge durch CT erlebt hĂ€tten. sozusagen leistet CT auch seinen beitrag die "volksgesundheit" zu verbessern und unsere sozialsystem nicht so zu belasten. :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 17:20 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

hat aber den Nachteil dass wir hier in der EU bald kein Geld mehr haben, schon jetzt mĂŒssen die Leute jeden Euro umdrehen und das alles nur weil die Politik-Chaoten es nicht klarmachen können, dass wir bald von den Asiaten ĂŒberrollt werden.

In Indien gibt es zwar eine halbe Milliarde Leute die nicht lesen und schreiben kann, aber auch eine Mittelschicht von 200 Millionen Menschen, deren Kinder ĂŒberdeutlich gebildeter, produktiver und interessierter sind als das was bei uns in die Schulen geht (habe es extra so ausgedrĂŒckt, da ich nicht unbedingt Worte wie "lernen oder arbeiten" benutzen möchte.

Und das Schlimme ist, dass die Kinder gar nichts dazu können, wenn ihnen mal die Butter vom Brot genommen wird (alle Kinder sind von Natur her interessiert und lernbegierig - nur es muß richtig gelenkt werden und bei uns ist es "geistiger Schrott " auf den die Kinder gelenkt werden.)

Also ich sehe sehr sehr sehr schwarz .....

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 17:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo J.D,

bin nicht ganz deiner Meinung.

Beispiel - wir verkaufen im kleineren, Àrmeren Polen mittlerweile mehr als in Deutschland.
Wir machen in ganz Osteuropa und Russland gute GeschÀfte und so wie sie hier schlechter werden, werden sie dort besser.
Auch die Asiaten greifen schon zu, zumindestens wenn Sie Geld haben.
Obwohl Asien kann man im Bezug auf Supplements nicht direkt mit Europa oder USA vergleichen, dort fließt ziemlich viel Geld in Naturheilmittel, KrĂ€ftigungsmittel ect. was dann nicht mehr fĂŒr unsere Supplements ĂŒbrig bleibt.

Ich glaube auch nicht dass CT gerade mal so geschluckt wird, alleine schon vom Preis her nicht. Ich schĂ€tze dass mindestens die HĂ€lfte aller CT-User relativ viel ĂŒber ErnĂ€hrung weiß, die anderen zumindestens so viel, dass sie an den Zutaten erkennen dass das Produkt gut sein muss (sonst wĂŒrden Sie nicht 80 Euro hinblĂ€ttern).

Im Übrigen sind wir im StudiogeschĂ€ft ganz schwach und zwar schon deswegen, weil unsere Proteine nicht auf super Geschmack, sondern auf Wirkung getrimmt sind und daher nie so lecker schmecken können wie die Fitness-Shakes.

Ich habe mehr oder weniger das GefĂŒhl, dass sich bei uns relativ viele aus dem gebliebenen MenschenhĂ€ufchen befinden, die doch wissen was sie tun.
Oder was meinst du warum du (wenigstens ab und zu???) unsere Produkte nimmst aber mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht die von dir angesprochenen 70%.

Gut, manchmal rutscht auch ein "Ausreißer" hier ins Forum der besser zu anderen BB-Foren passt, aber das ist doch die Ausnahme.

Übrigens gibt es sogar einige Studien, die zeigen, dass Menschen, die Supplements nehmen (und zwar etwas mehr als die 0,99 Euro Vitamin-Brause-Tabletten ) zum Großteil zur gebildeteren Schicht gehören.
Ganz interessant und witzig war, dass viele Arzten offiziell gegen Supplements sind oder nichts davon halten, aber sie selbst benutzten.


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 18:04 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
BeitrÀge: 131
man kann das aber nicht alles auf die politik abschieben!man sagt zwar der fisch fĂ€ngt beim kopf an zu stinken, jedoch glaube ich, dass das grundĂŒbel in der kleinsten gesellschaft, nĂ€mlich der familie, steckt.
welche werte bekommen den die kleinsten vermittelt? welche ziele werden ihnen vorgegeben bei denen es sich lohnt dafĂŒr zu kĂ€mpfen(lernen bzw. persönlich fortzubilden) um diese zu erreichen?
sie erleben wie vater und mutter ein leben lang geschufftet und gerlernt haben, nur um dann von frĂŒh bis spĂ€t arbeiten zu dĂŒrfen um möglichst viel geld zu machen, damit man sich die 3 autos,4 urlaube usw. leisten kann, die familie wird vernachlĂ€ssigt. die kinder haben nichts von ihren eltern. die eltern leben sich ausseinander und die beziehung geht in die brĂŒche und die leittragenden sie die kleinsten der gesellschaft, nĂ€mlich die kinder.es werden keine werte mehr vermittelt. das klingt vielleicht alles sehr konservativ, ist aber meine meinung und ich bin nicht einer der sagt, "frĂŒher war alles besser".soll aber auch nicht heisen," frau zurĂŒck an den herd", aber es wĂ€re besser vielleicht nur ein kleines auto zu fahren, nur einmal in den urlaub zu fahren, ein wenig weniger zu verdienen und weniger zu arbeiten und dafĂŒr mehr zeit in seinen umfeld, egal ob freunde,familie,kinder,...zu investieren.ich sehe auch sehr schwarz aber das ist auch der lauf der zeit. schau dir die Ă€gypter,peru,mexico,irak,usw. an. die hatten ihre blĂŒtezeit, da haben die menschen bei uns noch in höhlen gelebt. die haben sicher auch nicht absichtlich "abgewirtschaftet". der kreislauf geht weiter. interesant mal auch ĂŒber andere sachen zu diskutieren als ĂŒber supps.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 18:25 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
ehrlich gesagt ĂŒber solche Sachen kann ich nur vermuten und so was mag ich gar nicht - wissen ist mir lieber als vermuten oder glauben.

Aber selbst wein wir die Lösung wĂŒĂŸten, ware nicht viel damit geholfen, es wĂŒrde soweiso keiner auf uns hören. Wenn ein Volk fett geworden ist, dann lĂ€ĂŸt sich daran millionenfach schwerer was Ă€ndern als beim einzelnen der sich selbst im Griff hat (und schon das ist schwer genug).

Schade ist nur, dass es indirekt auch Supplements betrifft, denn die Leute mussen wirklich sparen und manchmal wĂŒnsche ich wir könnten noch billiger produzieren (iobwohl ich das schon spare wo es geht).

Aber wenden wir uns lieber wieder Supplenments, ErnĂ€hrung und so weiter zu, da fĂŒhle ich mich wohler, weil ich da mehr von verstehe und weil es wenigstens dem Einzelnen was bringt darĂŒber zu reden.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 18:26 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
BeitrÀge: 131
hallo armin,
die deutschen bekommen vermutlich auch weit mehr angeboten als die polen. vielleicht kaufen sie auch eher nach der form der verpackung und des design des etiketts?? ich könnt immer wieder lachen wenn ich ne diĂ€t schokolade sehe. die hat vielleicht pro 100g 40kcal weniger aber das diĂ€t machts aus, dass sie doppelt soviel kostet bzw. doppelt soviel dafĂŒr bezahlt wird.
ich bin von deinen produkten zu 100% ĂŒberzeugt!!! ich habe viel gestöbert im netz und versuche mich so gut es geht aus allen richtungen her schlau zu machen. du bzw. deine firma ist die einzige die ich bis jetzt gefunden habe die einem wirklich das gefĂŒhl gibt, die wissen was sich machen und denen ist es wirklich ein anliegen den kunden ein gutes und ehrlichen produkt zu liefern.
eigentlich schade, dass das studiogeschÀft nicht so gut geht.
mehr bzw. besseres marketing!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 18:47 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
die Polen bzw. der Osten kauft mehr Supplements weil das Interesse grĂ¶ĂŸer ist (keine Vermutung sondern Fakt).
Du brauchst dir ja nur mal die Europameisterschaften anzusehen, das ist doch nur noch Osteuropa.
Und vor allem schau dir mal die Frauen an.....
Die tun dort einfach mehr fĂŒr sich, auch wenn sie nicht so viel Geld haben. Das gilt nicht nur fĂŒr Bodybuilding .... und Frauen dort sind auch nicht in der Allgemeinheit schlanker weil es nichts zu essen gibt, im Gegenteil ich muß immer aufpassen dass ich im Osten nicht zunehme, weil dort estrem herzhaft und eigentlich fĂŒr mich relativ fett gegessen und auch nicht schlecht getrunken wird.
Und glaub mir, ich weiß wovon ich spreche, war oft genug und lang genug dort (bin ĂŒbrigens mit einer Ukrainerin verheiratet).

Freut mich, dass du von den Produkten ĂŒberzeugt bis, ehrt dich aber auch selbst, denn man muß schon was davon verstehen.

Zu dem StudiogeschĂ€ft habe ich ehrlich gesagt nicht so viel Lust, es macht mich nicht glĂŒcklich zB. eine um 40 kcal reduzierte Schokolade fĂŒrÂŽs doppelte Geld zu verkaufen oder Drinks zu verkaufen, die den Leuten, die sie trinken sowieso nichts bringen. Und was willst du mit Marketing dort verreissen? Da geht doch alles ĂŒber den Preis und den Geschmack, das ist mir zu wenig Spielraum fĂŒr Innovationen.

Nein, wir haben auch so genug zu tun und wenn ich ja mal Zeit habe, dann gehe ich an die Health-Serie die schon lange in Planung ist, da kann man mehr Geld als an Studio-Drinks machen und es macht auch viel mehr Spaß.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 12, 2004 19:42 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
BeitrÀge: 131
ich weis ja nicht wie eure firma organisiert ist usw. aber ich denk mir schon lĂ€nger du brauchst jemanden an deiner seite, der vom verkaufen genau so "besessen" ist wie du vom "supplementbasteln".man muß ja nicht gleich die kunden ĂŒber den tisch ziehen aber eine gute verkaufsstrategie hat noch niemanden geschadet.
geschmĂ€cker sind verschieden und was den preis anbelangt muss ich sagen das du mit deinen produkten im vergleich zu minderwertigeren produkten noch immer gĂŒnstiger bist.wenn ich denke was ich fĂŒr mein erstes EW-pulver aus dem 0815-sportgeschĂ€ft bezahlt habe.
ich glaube aber auch das mit dem momentanen wellness-boom mehr geld zu machen ist. ich fĂŒrchte aber, dass auch dort bald die "geschĂ€ftemacherei" mehr gewicht bekommt, als der gedanke sich gesund zu ernĂ€hren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 13, 2004 6:58 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

also ĂŒber Arbeit können wir nicht klagen, eher im Gegenteil.

Sicher hast du irgdwo recht, man kann alles besser machen, aber der Teufel steckt im Detail.
Ich bin kein "Boom" Mann und ich denke das ist ok, denn die meisten GeschÀftemacher sind Boom-Leute, also habe ich mit meiner Art eine Marktniesche.

Wenn man organisatorisch noch BoomÂŽs mitnehmen kann ist das geschĂ€ftlich natĂŒrlich auch nur dann interessant, wenn die zusĂ€tzliche Organisation nicht mehr kostet als die Booms bringen und vor allem man mußt die Leute fĂŒr die Organisatation erst mal haben.
Und da sind wir wieder beim alten Thema, die findet man in Europa mittlerweile nicht mehr so leicht. Auch die Marketingmassnahmen im Wellness Boom sind erschreckend teuer, diese leute reagieren ja nicht auf logische Texte sondern Emotionen die werbetechnisch sehr teuer sind.

Wir haben fast nur Dauerkunden, vielen geht es dabei Ă€hnlich wie mir, irgend wann mal mit Muskelaufbau-Supplements angefangen, diese spĂ€ter (nach Beendigung der Aktivzeit) heruntergefahren und zu Health Supplements ĂŒbergewechselt. Heute nehm ich nur noch AA und CT nur 2-3 mal pro Woche nach dem Training. Glucosamin, MSM, Vitamin A-Z, Fenuplast sind aber meine tĂ€glichen Supplements.

Dass ich diesen bisher erfolgreichen Weg weitergehe (was nicht heißt dass Booms nicht interessant sind - aber das Suchen nach einen Team dafĂŒr habe ich schon vor Jahren aufgegeben), ist wohl klar.
Diesen Weg kann ich mit einer Hand voll guter Leute, die schon um mich versammelt sind gehen, andere Wege habe ich auch schon probiert, bin aber jedes mal hingefallen.


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 BeitrĂ€ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: