Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 11:54
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 21 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Di Aug 21, 2001 18:50 

Registriert: Mi Jul 25, 2001 0:01
Beiträge: 54
Hey Armin,
ich habe vor einiger Zeit euer Kreatin genommen.Das ist jetzt ca. 5 Wochen her.Ich habe w√§hrend der Einnahme 3 Kg zugenommen und halte das Gewicht bis heute noch.Hast Du Informationen dar√ľber wie lange das zus√§tzliche Wasser im Muskel gespeichert wird? Da durch Kreatin ja auch Natrium-Chlorid in den Muskel gelangt und zum Ausgleich des osmotischen Drucks Wasser in den Muskel aufgenommen wird denke ich mir das diese h√∂here Konzentration von Natrium-Chlorid nach Beendigung der Einnahme von Kreatin schnell wieder sinkt und somit auch der Wasseranteil im Muskel weniger wird.Meinst Du das meine 3 Kg immernoch Wasser im Muskel sind oder ist meine Ansicht so richtig? Danke Dir f√ľr Deine Bem√ľhung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Mi Aug 22, 2001 12:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi,
ich denke auch dass die 3 kg nach dieser Zeit ziemlich stabil sein d√ľrften. Das Problem ist bei Massezuwachs (genau wie beim Fettabbau) der Set Piont. Die Masse muss eine gewisse Zeit gehalten werden, um stabil zu sein.
Mich w√ľrde interessieren wie du dich ern√§hrt, mit anderen Erg√§nzungen supplementiert und trainiert hast.
Bitte nat√ľrlich nur Stichpunkthaft angeben und bitte Daten w√§hrend der Creatinekur und den Wochen danach.
Ich selbst bin immer wieder √ľber Creatine √ľberrascht und zwar im Bezug auf das Zusammenspiel Creatine mit anderen N√§hrsubstanzen.
Momentan haben wir ein "sogar in Deutschland verkehrsf√§higes" Creatinpack in der Entwicklung, das √ľber mindestens 8 Wochen genommen werden kann und bei dem der Muskelmassezuwachs nahezu erhalten werden kann.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Mi Aug 22, 2001 16:44 

Registriert: Mi Jul 25, 2001 0:01
Beiträge: 54
Hey Armin,
danke erstmal f√ľr deine Antwort, nat√ľrlich auch an andy.
Ich habe das Kreatin allein ohne weitere Supplements genommen.Dabei habe ich nur darauf geachtet in der Ladephase wirklich viel zu trinken und das habe das Kreatin in der Erhaltungsphase 40 Minuten vor dem Training und direkt im Anschluß genommen.In den vier Wochen hatte ich keinen direkten Ernährungsplan habe aber immer zusätzlich eine Mahlzeit zu mir genommen. Ich werde diese Woche nochmal meinen Körperfettanteil messen und gucken ob sich was geändert hat oder ob ich sogar noch Fett verloren habe.
Das Training war ein 3er Split.
Noch eine Frage: Über den genauen Ablauf im Körper nach einer Kreatinkur hast du auch keine Informationen, oder?
Thanks Gregor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Mi Aug 22, 2001 16:47 

Registriert: Mi Jul 25, 2001 0:01
Beiträge: 54
Was mir nur "Angst" macht ist das ich die 3 Kg während der Ladephase zugenommen habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: So Aug 26, 2001 18:38 

Registriert: Mo Feb 07, 2000 1:01
Beiträge: 538
Wohnort: Heidelberg
hi,

mit creatin kannst du auf folgende art und weise am meisten herausholen:


regel 1
mach folgende wh pro satz
1 woche - 7
2 woche - 6
3 woche - 5
4 woche - 4
5 woche - 4
6 woche - 3

regel 2
nach dieser phase das training wieder in den 7-11 wh bereich bringen !

UND HIER WIRD JETZT MASSE AUFGEBAUT !!!
da die kraft aus der creatinphase mitgenommen wird !


aufgrund der WENIGEN WH und dem HOHEN gewicht sollte man den koerper auf keinen fall MEHR als 1 x die woche durchtrainieren !

die creatinphase speicher FAST nur wasser , aufgebaut wird am ANSCHLUSS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

gruss santanor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Di Aug 28, 2001 15:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi,
die Kraft- Massezunahem erfolgt, wenn du alles richtig machst, im Wesentlichen, fast nur in der Ladephase. Wichtig ist, dass man diese gesteigerte athletische Performance m√∂glichst lange aufrecht erh√§lt und so den Set-Point (ja, der Set-Point spielt nicht nur beim Abnehmen, sondern auch beim Zunehmen eine Rolle) auf dem h√∂heren Niveau stabilisierst. Dies schein dir gelungen zu sein. Oftmals nehmen die Leute 3-5 kg zu, aber verlieren diess wieder, weil der Set-Point zu kurz √ľberschritten war.
Problematisch ist dabei nur, dass die CP-Speicherkapazität der Muskelzellen durch hohe Creatinemonohydrat-Zufuhr abnimmt und eine Creatinepause erforderlich ist, welche oft vor Beendigung der Stabilisierungsphase erfolgt.
Neuere theoretische und praktische Erfahrungen (sogar von dem SCF der EU, aber auch von USA- und UK-Supplementspezialisten) zeigen, dass eine moderate Kreatinezufuhr von 12-6 Gramm in der ersten Woche, dann von 2 bis max 3 Gramm pro Tag √ľber 12 Wochen hinweg langfristig bessere Ergebnisse als die zu kurzen 6 Wochenkuren (mit hoher C-Lademenge) bringen. Insbesondere sorgt ein modernes Creatinetransportsystem, das neben Dextrose auch aus vor allem glucoplastischen Aminos√§uren, ALA usw besteht, daf√ľr, dass die K√∂rpermasse stabil bleibt.
Beim Training w√ľrde ich nicht jedermann
Santanors System empfehlen. Letztendlich geht es darum, das durch Creatine erh√∂hte ATP Niveau optimal in Kraft und Muskelwachstum umzusetzen. Die dazu notwendigen biochemischen Stoffwechselprozesse sind aber individuell sehr verschieden. Santanors System setzt extrem hohe Trainingsreize und l√§sst gleichzeitig genug ATP f√ľr die Ribosomen √ľbrig. Den Ribosomen dient dieses ATP als Energieschub f√ľr eine verst√§rkte Muskelzellaufbauproduktion. Sicherlich ist dies f√ľr Santanor gut, bei anderen kann diese Methode aber leicht zu √úberlastungen im Zentralnervensystem f√ľhren. Auch gibt es viele Athleten, die mindestens 6 Wiederholungen brauchen um √ľberhaupt einen Muskelwachstumsreiz zu setzen usw.
Ich möchte mich daher nicht auf ein bestimmtes Trainingsystem festlegen, sondern jedem empfehlen, allein oder mit Trainingskollegen, oder Trainer an seinem T-System herumzudoktorn um den Idealweg zu finden.
Armin
PS:
Hoffe mich einigerma√üen verst√§ndlich ausgedr√ľckt zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Di Aug 28, 2001 19:46 

Registriert: Mo Feb 07, 2000 1:01
Beiträge: 538
Wohnort: Heidelberg
hi armin,

schau dir doch mal mein posting nochma GANZ genau an !!!!!!!!!

ich habe inzwischen bestimmt 10 creatin kuren hinter mir und habe diese analysiert.

das gute ist, ich brauch nicht nur mich als masstab zu nehmen da ich ca. 30 leute im studio beobachten konnte die auch kreatin kuren gemacht haben.

eins ist sicher ! BEI allen und zwar OHNE ausnahme konnten die meisten erfolge dann zu sehen sein, wenn in der kreatin phase eine REIN kraftphase als trainingssystem gemacht wurde !!!!!!

der witz liegt im MITNEHMEN der KRAFT während der kreatin phase in die MUSKELAUFBAUSPHASE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ich bin 100% √ľberzeugt das kreatin so seine WIRKLICH volle wirkung auspielen kann !!!!!

im gegensatz zum normalen 8-12 wh training konnte sich KEINER meiner probanden so steigern, wie es auch ohen kreatin möglich gewesen wäre !

3-6 wh !!!! während der kreatin kur ! DAS FUNKTIONIERT !

gruss santanor

Bild
p.s. um das zentrale nervensystem brauchst du dir keine sorgen machen denn ich bin extremer verfechter von max 3 trainingseinheiten während der woche und eines trainings das nur einmal während der woche der körper komplett trainiert wird !
Es lebe HD ( Mike Mentzer )
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2001 16:48 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi,
ich bleibe bei meiner Meinung vom Individualismus. Du kannst aus einem Dackel keinen Windhund machen und musst beide anders ernähren und trainieren.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2001 21:25 

Registriert: Mo Feb 07, 2000 1:01
Beiträge: 538
Wohnort: Heidelberg
ALLE MENSCHEN sind GLEICH !!!!!

oder wird jemand unterschiedlich operiert wenn er eine blindarmentz√ľndung hat ?

sicherlich nicht !

gene machen aus einem menschen keinen ANDEREN menschen. der mensch bleibt mensch !

der eine regeneriert etwas besser als der andere dies hat jedoch NICHTS mit einer anwendnung zu tun !

oder bist du nach wie vor der meinung das JEDER mensch sein EIGENES training braucht ?

wenn ja,dann braucht auch JEDER mensch eine unterschiedliche blinddarmoperation. den wir sind doch alle unterschiedlich oder ?

ich hoffe du kannst verstehen was ich meine.

gruss santanor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2001 9:43 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi,
vor dem Gesetz sind, meiner Meinung nach,
alle Menschen FAST immer gleich.
Meine Meinung bleibt, dass man typgerecht trainieren und essen muss.
Du kannst doch einen alten Mann nicht wie eine junge Frau, einen Pykniker wie einen Athletiker usw. trainieren.
Ich habe nicht die Zeit (und Lust), dieses Thema zu vertiefen und m√∂chte vorschlagen, dass sich jeder selbst seine Meinung √ľber dieses Thema bilden soll.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2001 17:47 

Registriert: Mi Jul 25, 2001 0:01
Beiträge: 54
Hey Santanor,
aber die Muskulatur unterscheidet sich bei Menschen.Wenn bei dir die TUT z.B. optimal bei 45 sek. ist kann sie bei einem anderen bei 60 sek. liegen.
W√ľrdest du eigentlich generell sagen das jemand der nach dem 2er Split trainiert und keine Fortschritte macht falsch oder nicht hart genug trainiert?
Thanks Gregor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2001 18:49 

Registriert: Mo Feb 07, 2000 1:01
Beiträge: 538
Wohnort: Heidelberg
hi,

oh man armin, eigentlich hab ich ja immer viel von dir gehalten aber biologie mit gesetz zu vergleichen , na ja !?xy?!1 das find ich doch einen etwas eigenartigen vergleich !

deine meinung ? ich spreche hier NICHT von meiner meinung sondern von erkentnissen die eine gewisse logik beeinhalten !

ein sprinter im dsv trainiert auf sprints ein marathon läufer auf marathon , aus schluss fertig und wer MUSKELN aufbauen will muss auf MUSKELAUFBAU und KRAFTAUFBAU trainieren. erklär mir mal die "logik" weshalb leute UNETRSCHIEDLICH trainieren sollen ???

pfeif dir mike mentzer rein und trainiere mal nach seinem programm.

"Du kannst doch einen alten Mann nicht wie eine junge Frau, einen Pykniker wie einen Athletiker usw. trainieren."

erklär mir mal weshalb nicht ?

ich erklär dir WESHALB sie gleich trainieren sollen.

es gibt nun mal ein wort das nennt sich INTENSIT√ĄT ob jetzt eine MAXIMALLE intensit√§t mit 3 oder 200 kg erreicht wird ist doch ********gal, was ich damit sagen m√∂chte JEDER kann nach Mike Mentzer trainieren udn braucht KEIN unterschiedliches programm.

ich selbts habe JAHRE im studio mit den sogenannten "jeder brauchst sein eigenes programm" methode trainiert und hatte so gut wie NIX erreicht.

mit HD bin ich, und das gute ist daß ich ca. 50 leute kenne die das selbe erfahren und erlebt haben, erst weitergekommen.

als natural mit 91 kg bei 175 habe ich meiner meinung nach ne menge erreicht, und das kann ich NUR auf hd zurueckf√ľhre.

adios


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2001 18:53 

Registriert: Mo Feb 07, 2000 1:01
Beiträge: 538
Wohnort: Heidelberg
hi gregor,

wer nach HD 2er oder 3er split trainiert keine fortschritte macht, der weiss ganz einfach nicht was intensität bedeutet.

deshalb predige ich auch jdem volumentrainierenden der zu HD wechseln möchte, das er wöchentlich die sätze reduzieren soll und nicht auf einmal zum hd zu wechseln.

es dauert eine weile bis man wirklich alles in ein paar sätze stecken kann.

hierf√ľr muss man erst lernen nwas INTENSIT√ĄT und HARTES training bedeutet.

das mit der tut schaltest du automatisch aus, da HD auf supersätzen aufgebaut ist.

dadurch hast du im schnitt eine tut von 80-150 sekunden.

gruss santanor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ Armin und alle anderen
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2001 19:08 

Registriert: So Mär 04, 2001 1:01
Beiträge: 202
Hi Santanor,

gibt es deine Homepage schon? Wenn ja, poste sie bitte. Wenn nein, wie lange dauert es noch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 21 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: