Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 22:15
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 11 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ armin und alle erfahren poster.
BeitragVerfasst: Di Nov 08, 2005 23:08 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
hallo,
in einem anderen forum hat jmd zum thema glutamin irgendetwas √ľber glutamin geschrieben vom toxischen limit.
(dadr√ľber geht jetzt aber nur passiv )

da wurde so ne seite gepostet, die ich einfach nicht glauben kann und will.

mir geht es da vorallem um das asparatam,
also cola light und so ( trinke nämlich bestimmt jeden tag 3-4 liter)

naja aber wie gesagt ich glaube irgndwie nicht was dort steht aber
hier kann mich bestimmt jmd 100 % aufklären vllt armin oder jmd anders.
was da evt wahr ist was nicht.
hier die seite : https://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite1385.php

wie gesagt ich kann es einfach nicht glauben.

vielen dank im vorraus an alle die antworten.

greetz squeez


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 8:41 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
dar√ľber und auch √ľber √§hnliche Dinge habe ich schon √∂fters gepostet. Ich will jetzt nicht alles wiederholen.

Letzendlich ist alles was wir tun, essen und was auch immer mit unserem Organismus in Ber√ľhrung kommt, irgendwo sch√§dlich.
Sogar wenn du Luft und Wasser ist schädlich, aber willst du deswegen jetzt nichts mehr trinken oder ersticken?

Ich glaube nicht dass schon jemand an Aspartam gestorben ist und sogar wenn es wirklich sicher, ja sogar wenn es nur wirklich wahrscheinlich w√§re, dass der Stoff eine Gesundheitsgef√§hrtung dastellen w√ľrde, w√ľrde er von den EU Beh√∂rden sofort verboten werden.

Das von den Aspartam - und sonstigen Stoffverbots Freaks oft gelobte Stevioside ist zB. als S√ľsstoff noch nicht zugelassen, weil dabei - allerdings nur wenn man die reinen wissenschaftlichen Fakten ber√ľcksichtigt - noch mehr Fragen bez√ľglich Gesundheitssch√§digung ungekl√§rt sind als bei den zugelassenen S√ľsstoffen.

Glutamin und toxisches Limit ist genau so ein Käse. Wenn einer 40 km Lauf hinlegt verbraucht er ca 30 g Glutamin. So jetzt sag mir ob bei ihm das toxische Limit genau so hoch ist als bei einem der statt dessen vorm Fernseher gelegen hat.

Nat√ľrlich kann ich beide o.g. Substanzen zum Gesundheitsrisiko machen, zB. dann, wenn ich jeden Tag 1 kg Glutamin mit 200 g Aspartam als Drink anr√ľhre und verzehre.... .(das ist zwar jetzt etwas √ľbertrieben, aber auf Grund es gibt schon einige die aus einem solchen Versuch dann schreiben "Glutamin und Aspartam sind gesundheitssch√§dlich")

Armin

PS:
3-4 Liter Cola Light (da liegst du ja sogar mehr als doppelt so hoch wie ich) sind allerdings schon etwas zu viel. Letztendlich halte ich es so, dass ich "alles treibe, aber nichts √ľbertreibe" und das ist wohl die gesundeste Faustregel die es gibt. Das viele Cola hat ja auch noch Farbstoffe und vor allem das Coffein entw√§ssert sehr stark, was ich als gr√∂√ütes Handicap sehe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 9:07 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
Beiträge: 516
Wohnort: Bondorf
wie @Armin schreibt ist Stevioside (noch) nicht zugelassen aber bei EBAY gibt es STEVIA zu kaufen 100 gr ca. 15 Euro bei 300-400 facher S√ľ√ükraft wie Zucker. Ich habe den normalen S√ľ√üstoff so weit es geht verbannt.


Zuletzt geändert von Mike the bike am Mi Nov 09, 2005 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 11:16 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich bin mit den S√ľ√üstoffherstellern nicht verb√§ndelt , oft √§rgere ich mich sogar wegen deren hohen Preise (wir als Kleinabnehmer zahlen horrende Preise im Vergleich zu den Gro√üabnehmern Coke und Co).

Dennoch bitte ich die Leute hier im Forum darum nicht das Geschwätz aus der Trivialliteratur hier einzubringen, sondern sachlich zu bleiben und nur Behauptungen aufzustellen, die beweisbar sind.

Bez√ľglich der S√ľsstoffe halte ich das Wort "Mafia" genau so wenig angebracht wie das Geschw√§tz von der Sch√§dlichkeit, beides sind nur schwammige Ger√ľchte zu denen jeder wirklich haltbare Beweis fehlt.

Ich glaube auch nicht, dass die S√ľsstoffhersteller, die allesamt anerkannte Gro√üunternehmen sind, sich auf eine solche Ebene wie "Stevia-Mafia" oder "Stevia ist gef√§hrlich" usw. herablassen w√ľrden.

Dass zumindestens einige Alterantiv-S√ľsstoffler sich in dieser Ebene bewegen spricht f√ľr sich. Sie sollten sich lieber darum bem√ľhen den Fachleuten der EU geeingnete Studien √ľber die Unsch√§dlichkeit von Stevia vorlegen zu k√∂nnen, denn falls sie dazu in der Lage sind (was bis heute noch nicht geschehen ist) wird mit absoluter Sicherheit Stevia und dessen Extrakte als Zusatzstoff zugelassen.

Ich selbst halte √ľbrigens Stevia nicht als sch√§dlich, aber es gibt eben - anders als bei den √ľbrigen zugelassenen S√ľsstoffen nicht ausreichendes Studienmaterial um die Bedenken der EU Beh√∂rden auszuschalten.

Das sind nun mal Fakten, die zugelassenen S√ľsstoffe sind in den Mengenbegrenzungen die vorgeschrieben sind, einfach sicherer als Stevia und genau deswegen setze ich sie auch in unseren Protein usw. ein.

ALSO NOCHMAL - BITTE H√úTET EUCH DAVOR SOWOHL IM POSITIVEN ALS AUCH IM NEGATIVEN IRGEND EIN GESCHW√ĄTZ EINFACH ALS FAKTEN HINZUNEHMEN.

Es gibt ja schon genug Schw√§tzer (man braucht ja nur mal in andere Bodyforen zu gehen oder den Schrott √ľber Ern√§hrung im Fernseher oder in den Magazinen zu lesen, selbst der Ern√§hrungsbericht der DGE enth√§lt zum Teil unbewiesenen Schrott) und es w√§re sch√∂n, wenn wir hier in diesem Forum eine Ausnahme bleiben.

Armin

PS:
Auch der oben von Squeez genannte Artikel ist Superschrott und er sollte unter die Akte "das gibts doch nicht" abgelegt werden.
Wenn jemand PUK hat, dann kann er halt Phenylalanine bzw. Aspartam nicht oder nur in geringen Mengen zuf√ľhren, das ist genau wie ein Leberkranker mit Alkohol ect. aufpassen muss . Im √ľbrigen ist bei Aspartam sogar der Hinweis "enth√§lt eine Phenylalaninequelle" vorschrift, damit die entsprechenden Leute das von vorn herein wissen, vorgeschrieben.
Wer einen seriösen Artikel machen will, kann doch das alles nicht unterschlagen und nur Studien die ihm passen (wo teils extrem viel Aspartam verwendet wurde um die Grenzwerte zu finden) herbeiholen nur um sein Hokus-Pokus zu machen.
Solche Polemiker geh√∂rten in meinen Augen gesteinigt oder wenigstens m√ľsste man ihnen lebenslang die H√§nde auf dem R√ľcken zusammen- und den Mund zun√§hen.

Wie es auch sein, hier im Forum bitte mit solchem Krams keinen Speicherplatz verschwenden!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 13:18 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
Beiträge: 516
Wohnort: Bondorf
@Armin ,... o.k. o.k. habe nat√ľrlich keine "Fakten" habe k√ľrzlich eine Bericht gelesen wieviel Kn√ľpel diesem neuen Produkt zwischen die Beine geworfen werden,.... da habe ich mich verleiten lassen ,.... daf√ľr ein herzliches sorry ,... werde mich in Zukunft "vorsichtiger" √§usern ,.. :oops:

ps,.. meinen Eintrag habe ich gelöscht 8)

aber
... In Europa hat die EU-Kommission einer freien
Verwendung von Stevia-Produkten seit 15 Jahren bisher Steine
in den Weg gelegt. Obwohl in Japan und Amerika, STEVIA seit l√§ngerer Zeit und Tonnenweise verbraucht wird. Meine pers√∂nliche Meinung ist dass es mich nicht wundern w√ľrde dass die Zucker- und
S√ľ√üstofflobby dahinter steckt, die unliebsame
Konkurrenz f√ľrchtet. ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 13:48 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
hallo armin vielen dank f√ľr deine antworten, sehr gut.

aber eins wollt ich noch sagen ich habe auch nix von dem link gehalten, habe ihn in meinem anderen forum gesehen und dachte mir ist schwachsinn.
(kann dir auch den link geben und du siehst das ich es f√ľr schwachsinn halte)

ich wollte hier nur nochmal nachfragen weil ich wusste das hier kompetente leute sind die mir definitiv sagen das es schwachsinn ist.

vielen dank nochmal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 14:19 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

es liegt wirklich nur daran, dass die Stevia Leute die verlangten Studien nicht beibringen.

Dass in Amerika und Asien ein Rohstoff tonnenweise gefuttert wird (ist ja auch mit Melationin, DHA, Prohormonen usw auch der Fall) kann kein Kriterium sein. In der EU gibt es gewisse Regeln die ein Zusatzstoff durchlaufen muss und den sollte man auch einhalten, denn wenn man einmal anf√§ngt ein Auge zuzudr√ľcken, dann werden bald alle Augen (sogar die H√ľhneraugen) zugedr√ľckt.

Auch Aspartam hat diesen Weg hinter sich. Das Problem liegt wirklich nicht an der EU, eigentlich liegt es daran, dass niemand das Geld f√ľr die notwendigen Studien aufbringen will, denn Stevia l√§sst keine solche Monopolstellung wie die anderen Su√ľ√üstoffe zu. Wahrscheinlich ist es ja eine "sichere" Zutat, aber es muss halt nach EU Regeln √ľber die Wahrscheinlichkeit hinausgehen und auch die Tatsache, dass niemand das Geld f√ľr Studien aufbringen will kann kein Grund sein eine Ausnahme zu machen.

Da hilft alles Gejammere das die EU die Entwicklungsländer blockieren will usw. nichts.
Wenn die EU sich wegen solcher Gr√ľnde nicht an die Standartregeln h√§lt, dann w√ľrde ich morgen in Br√ľssel stehen und f√ľr ungef√§hr 20 Substanzen, die wahrscheinlich auch "sicher" sind, weil Sie in Indien und China schon seit 3000 Jahren verzehrt werden, diese Augenzudr√ľckerei verlangen, weil sonst Peak als Kleinfirma blockiert wird 8)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2005 14:23 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
Beiträge: 516
Wohnort: Bondorf
@Armin ,...

wie so oft ,... vielen Dank f√ľr deine "ersch√∂pfende Antwort" und grossen Respekt ,...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 11, 2005 10:52 

Registriert: So Sep 04, 2005 12:53
Beiträge: 597
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
@Armin

Hallo erstmal 8)

Bin leider von Natur mehr als Neugierig und immer auf der Suche nach Wissen. Kannst du etwas mehr zu den 30 (oder mehr) Mitteln aus Indien oder China sagen oder mir ein paar B√ľcher empfehlen oder Links ?
Bin immer an alternativen Ideen & Mitteln (Medizin) interessiert und denke man kann sich in der Schiene nicht weit genug weiterbilden.
Als zweite Frage: Gibst du eigentlich auch Seminare / Workshops zum Thema Ernährung oder Supplemente ? Nicht nur unbedingt in unserer Schiene sondern auch in Richtung Health-Line ?
Und kann man dich dan f√ľr ein Studio "buchen" ? :wink:

PS: Nebenbei, kann ich irgendwie ein Bild f√ľr mein Profil was nicht in der Auswahlliste ist hochladen ?

Gruß
Marv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 11, 2005 12:19 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

sorry, f√ľr Seminare habe ich (leider!) keine Zeit.
Ich bewege ein paar hunderttausend Euro im Monat herum und da muss ich schon ganz schön herumhektiken, damit das Geld nicht fehlinvestiert wird.

Im NEUEN Supplement Ratgeber habe ich von Seite 116 bis 118 solche Subtanzen aufgef√ľhrt und in Stichpunkten erkl√§rt.

Im Internet findest du zu den meisten (eigentlich zu viel) Information.
Damit kannst du in etwa erkennen "welches Kraut" was bewirkt.

Allerdings musst du aufpassen (das ist was ich oben mit zu viel Information meine) denn vieles was du an Info bekommst ist √ľbertrieben oder aus verkaufstechnischen Gr√ľnden besch√∂nigt.

Selbst die selbsternannten Spezialisten die solche Substrate teilweise in Supplements einbauen, wissen meist nicht die Effektivit√§t und die T√ľcken der Rohstoffe einzusch√§tzen und geben oft einen Haufen Geld f√ľr nichts aus.

Man muss mindestens ein HPLC besitzen (und möglichst damit umgehen können) ansonsten wird man zB. Beta Ecysteron oder Tribulus 95% Wirkstoffgehalt bestellen und bezahlen und es ist nur ein Zehntel in dem was geliefert wird oder es ist mit synthetischen Aquivalenzen angereichert, die aber nie wirken wie der echte Wirkstoff.

Nicht umsonst war ich lange genug in Fernost um mir da meine Joint Ventures und meine Vertrauten aufzubauen, die vor Ort die Qualtät checken.

Armin

PS:
Ich "bastle" gerade eine Health Linie, die es in sich hat. Da sind einige Knaller dabei und das was zum Schluss auf den Markt kommen wird, hat den gleichen qualtitativen Abstand zu dem was du jetzt finden kannst wie die Sport-Linie zu ihren Konkurrenzprodukten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 17, 2005 22:25 

Registriert: Do Okt 27, 2005 22:20
Beiträge: 111
ich w√ľrde mit der Sache doch aufpassen, ich habe mir schon vor einem monat die frage √ľber Aspartame gestellet als mein Artz hat mir vor kurzem gesagt das ich auf Produkt und Protein verzichten soll die Aspartame und Saccharin enthalten..anscheind haben die Arzte intern(in Frankreich , ich komme n√§mlich aus frankreich) in einer Medizinischezeitschrifft ein Artikel bekommen das beschreib wie gef√§hrlich diese zwei produkte sein sollen.
Nun weiss ich nicht mehr was glauben; hab auch schon einige firma gesehen in Frankreich und in Canada die kein aspartame mehr in ihr Proteinprodukte machen.Wenn man so viel da√ľber redet is doch nicht was wares drann??
Sollte man nicht doch einfach aus sicherheits Gr√ľnde auf aspartam versichten ? und es mit etwas anderes ers√§tzen wenn es geht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 11 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: