Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 8:59
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 16 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armin Vita -c/a-z Ultra a-z auch f√ľr schwangere Frauen ?
BeitragVerfasst: Do Dez 15, 2005 19:00 

Registriert: Fr Feb 18, 2005 22:38
Beiträge: 344
Wohnort: Th√ľringen ,
Hallo Armin /mit Poster :roll:
eine Frage: w√§ren die Vitamin Pr√§perate Vita -c /Ultra a-z Vita a-z auch f√ľr schwangere Frauen vertr√§glich ?

_________________
Eisen und Schweiß so soll es sein !!
Peak-Th√ľringen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Dez 15, 2005 19:57 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ja, auf jeden Fall, zus√§tzlich ist ia. besonders auf Calzium und Magnesium zu achten und wer keine Fisch ist sollte EPA/DHA nehmen (letzteres ist gut f√ľr die Gehirnentwicklung)

Armin
PS:
Meine Frau bekommt Zwillinge und liegt gerade f√ľr zwei Tage im Krankenhaus um die etwas zu fr√ľhen Wehen wieder wegzubekommen.
Hätte sie unser Magnesiumcitrat nicht "vergessen" das ich ihr extra hingestellt habe und das sie die ersten zwei Tage in meiner Gegenwart nahm und dann "vergessen" hat, dann hätte sie sich die zwei Tage sparen.
(jezt wird sie gerade mit Mg vollgestopft obwohl das sowieso nicht in großen Mengen in kurzer Zeit resorbiert wird).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Dez 15, 2005 20:21 

Registriert: Fr Feb 18, 2005 22:38
Beiträge: 344
Wohnort: Th√ľringen ,
Danke !
Meine Frau wird es freuen , da sie gerade mit meinem Sohn schwanger ist und sich um seine versorgung mit dem Wichtigsten sorgt !

M.K.

_________________
Eisen und Schweiß so soll es sein !!
Peak-Th√ľringen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 16, 2005 7:59 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
Beiträge: 516
Wohnort: Bondorf
Herzlichen Gl√ľckwunsch an euch ,.... dass alle gesund die Welt erblicken :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 16, 2005 8:40 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

@ MK...
deine Frau soll unbedingt darauf achten, was sie gerne essen mag und das auch essen (gerade in der Schwangerschaft zeigt der Organismus besonders gut was er braucht - somatische Intelligenz).
Probleme gibt es dabei nur bei Frauen, die wegen einem Schlankheitswahn auf Dauerdiät sind und dann eine Schwangerschaft benutzen, um sich vollzufressen, dann werden Sie zu fett was nicht gut ist.
Falls das aber nicht der Fall ist, ganz einfach auf die somatische Intelligenz hören, und essen was der Körper verlangt.

Sie soll viel Wasser trinken (Achtung manche √Ąrzte behaupten das Gegenteil, damit der K√∂rper kein Wasser halten soll - so ein Quatsch).

Mit Vitaminen aber auch nicht √ľbertreiben... Fols√§ure ist wichtig, Mg und Ca ist wichtig, bei Vitamin A und D aufpassen, davon nicht zu viel.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 16, 2005 16:52 

Registriert: Mo Jul 11, 2005 14:55
Beiträge: 147
Armin hat geschrieben:
(letzteres ist gut f√ľr die Gehirnentwicklung)
dann sollte ich meiner frau ein paar kilo bestellen... :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 16, 2005 21:54 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich nehm deine Idee auf und bring es ab Januar als reines Damenpräparat :lol:
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 30, 2005 9:38 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

bin ja letztens gerade Vater geworden (Twins - zwei Jungs) und hab mich daher mal etwas mit Ern√§hrung f√ľr Schwangere, Stillende und f√ľr Kleinkinder sowie Kinder gek√ľmmert.

Da liegt einiges im ARGEN.... hier erst mal nur ganz kurz das wichtigste in der Praxis:

Eine echt gute Säuglingsnahrung habe ich nicht gefunden....nur Standartkrams bei dem nur das allernotwendigste und bei einigen zusätzlich etwas Carnitin und Taurin drin ist.
Also......wenn irgend m√∂glich unbedingt die Kinder stillen (evtl. wenn zugef√ľttert werden muss, weil Frau nicht genug Milch hat, eine hypoallergene Fertignahrung auf Milchproteinbasis nehmen)

Ganz wichtig, ich habe ein Scheiß-Flaschen-Aufwärmgerät gekauft, das ich nach durchlesen der Bedienungsanleitung sofort umtausche.
Das angeblich supermoderne Ding kann die Flaschennahrung aufwärmen und später auch die Flaschen sterilisieren.
Scheisse ist nur, dass das Aufwärmen der Milch mit Dampf geschieht. Dabei wird die Flasche 100 Grad heiß und das heisst, dass in der Muttermilch sehr viel denaturiert wird (etwa so wie wenn man Muttermilch kurz aufkocht).
Bei Fertignahrung ist das ok, die ist sowieso tot, aber welcher Drecksack (sorry, aber das kann ich nicht anders bezeichnen) auf die Idee kommt, "lebende" Muttermilch kaputtzumachen (DHA, Enzyme werden zerstört, Protein teildenaturiert usw), nur um Kohle mit etwas angeblich supergutem zu machen, der hat den Namen Drecksack mehr als verdient.
Also.... einfaches Flaschenaufwärmgerät holen das mit 35 Grad aufwärmt.
Sterilisator extra kaufen.

Die Plastikflaschen sind zum Aufw√§rmen der Milch ABSOLUTE SCHEISSE, es gehen beim Aufw√§rmen Chemikalien in die Milch √ľber.
Also .... unbedingt Glasflaschen holen und darin Milch aufwärmen.
(Beim eventuellen Abpumpen der Muttermilch kann man Plastikflaschen kurzzeitig verwenden da ja nicht aufgew√§rmt wird, aber falls man die Milch nicht sofort dem Baby gibt, unbedingt in Glas umf√ľllen und in Glas aufw√§rmen.

Supplementierung....
Meines Erachtens unbedingt f√ľr die stillende Frau angezeigt. Nicht √ľbertreiben, aber leicht supplementieren (meine Frau nimmt Ultra A-Z, Magnesiumcitrat und Egg Shell Calcium und Fenuplast, wobei letzteres nur deswegen ist, weil wir Zwillinge haben und Fenuplast gut f√ľr die Milchproduktion ist).
Eine kleine private Muttermilchanalyse (nur nach Vitamin A, B2, D, Folsäure und Zink) hat gezeigt, ALLE DIESE in deutlich besserem Verhältniss (Vitamin D und Folsäure DREI mal höher) in der Muttermilch sind als ohne Supplementierung (kann sein dass Vitamin D jetzt nur wegen der Winterzeit , wo zu wenig Sonne da ist, kritisch ist - aber immerhin macht sich das Supplement gut).

So das ist das wichtigste im Vorab... werde mich in nächster Zeit noch etwas mit der Sache beschäftigen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 30, 2005 11:48 

Registriert: Mi Mär 31, 2004 20:01
Beiträge: 86
@Armin,

herzlichen Gl√ľckwunsch zu deinen Twins.

Dein Posting mit der Supplementierung ist interesant, unsere sind auch ohne
groß geworden, in Bekanntenkreisen werden sie Mutanten genannt.

Murkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 30, 2005 14:21 

Registriert: Di Mai 18, 2004 10:47
Beiträge: 37
Hallo,

auch von mir die besten W√ľnsche f√ľr die neuen Erdenb√ľrger (nat√ľrlich auch an Papa und Mama).

Lasst es euch gut gehen.

Gr√ľ√üe von postfach


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 30, 2005 18:46 

Registriert: Di Mai 03, 2005 22:46
Beiträge: 135
Wohnort: Hessen
@Armin

Auch von mir die herzlichsten Gl√ľckw√ľnsche. Hoffe es geht euch allen Gut.

Da meine Tochter schon seit Ihrer Geburt Probleme hat und als Prophylaxe Antibiotika nun schon seit fast 4 Jahren nehmen mu√ü, suche ich auch schon lange nach etwas um Ihre Abwehrkr√§fte zu st√§rken und eventuell den Darm wieder aufzubauen. Ist aber nichts vertrauenerweckendes zu finden. Die G√∂tter in Wei√ü waren der Meinung, da√ü Sie mit allem gut versorgt sei... Von meinen Pr√§paraten m√∂chte ich Ihr nat√ľrlich nichts geben, vielleicht gibt es ja schon bald eine neue Peak Kinder Line. W√ľrde mich freuen.

Viele Gr√ľ√üe, guten Rutsch an Alle!!!

Gruß Coldlight


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 30, 2005 19:00 

Registriert: Fr Feb 18, 2005 22:38
Beiträge: 344
Wohnort: Th√ľringen ,
Von Uns nat√ľrlich auch alles Gute der ganzen Familie ,

meine frau steht der sache noch etwas skeptich gegen√ľber aber wird schon ich f√ľttere sie doch ! :D

allen ein guten Rutsch und bis in 2006 :roll: :lol: :) :D 8O

M.K.

_________________
Eisen und Schweiß so soll es sein !!
Peak-Th√ľringen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 01, 2006 7:35 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

@ Murkel...
viele Menschen (ich auch) sind ohne Supplementierung der Mutter groß geworden, das heisst aber nicht, dass man es heute zumindestens, wo viel mehr Information vorliegt, nicht doch besser machen kann.
Ich denke mal, dass unsere Kinder hier in Europa nicht so verw√∂hnten Zeiten wie die momentane junge Generation (25-30% √úbergewichtig, Altersdiabetes schon teils mit 15 Jahren, R√ľckenproblemen oft schon im Schulalter und und und...) entgegengeht und da kann sicher eine "m√∂glichst optimale Vorbereitung auf den zuk√ľnftigen Lebenskampf" nicht das Falscheste sein.
Das bisschen DHA (sehr wichtig f√ľr Gehirnentwicklung) in der Muttermilch dann noch kaputtzukochen, finde ich ein Verbrechen, wahrscheinlich wird ein sagen wir mal "gutes" Gehirn in einem gesunden K√∂rper in der Zukunft wichtiger als heute.

@ M.K.
wem sagst du das mit der Beziehung Frauen und Supplements????
Als unser Arzt (unserer versteht von Medizin sicher viel, aber von Ern√§hrung gar nichts) meiner Frau Magnesium verschrieben hat (19,90 Euro in Apotheke f√ľr ein Mg-Citrat das bei Peak umgerechnent noch nicht mal 5 Euro kostet) wurde es genommen (mein hingestelltes Peak-Mg-Citrat wurde vorher "vergessen" obwohl ich immer wieder gesagt habe wie wichtig Ca und Mg sind). Genau das selbe mit den Vitamintabletten die fast identisch mit Vitamin A-Z waren, aber in der Apotheke umgerechnet √ľber 5 mal teurer waren.

Zieh dir mal einen weissen Kittel √ľber ... vielleicht hilft das 8) um glaubhafter zu werden.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 01, 2006 9:09 

Registriert: Fr Feb 18, 2005 22:38
Beiträge: 344
Wohnort: Th√ľringen ,
@all gesundes Neues !

Jo das mit den Doctor Spiel wird bestimmt interressant ! :lol:

M.K:

Frauen man muß sie einfach sooooo lieben :wink:

_________________
Eisen und Schweiß so soll es sein !!
Peak-Th√ľringen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 01, 2006 13:22 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
@Armin

Alles gute noch nachträglich zu deinem Zwillingen!

@ Coldlight

Ich habe mich schon sehr viel √ľber Darm, Immunsystem besch√§ftigt und h√§tte da eventl. nen Ratschlag f√ľr dich!

Benutz mal die Suchfunktion und gib "Darminfos" ein, Pat hatte da mal vor sehr langer Zeit einen sehr ausf√ľhrlichen und interessanten Beitrag geschrieben.

Deine Tochter sollte unbedingt den Brottrunk trinken..... und das von Pat beworbene Buch hat auch sehr viele Information.


MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 16 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: