Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 4:25
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @ Armin Was h√§lst du von einer Testosteronersatztherapie?
BeitragVerfasst: Sa Jul 22, 2006 9:24 
Hast du dazu eine Meinung? W√ľrde mich mal interessieren, was du so dar√ľber denkst.
Ich bin n√§mlich unschl√ľssig was ich tun soll. Meine Werte sind niedrig und bewegen sich immer an der unteren Normgrenze. Mein Vater hat mit √ľber 60 dieselben Werte und als der beim Urologen war wollte der ihm sofort eine Spritze reinjagen! Seltsamerweise haben mir mehrere Endokrinologen versichert, dass meine Werte voll okay sind....
Bei mir ginge es im Grunde genommen um Punkte wie: Mehr Lebensqualität, weniger Fett, mehr Muskeln, bessere Belastbarkeit usw.
Zu wenig Testosteron soll ja das Herzinfarktrisiko und das Osteoporoserisiko erh√∂hen und ich habe jetzt schon ziemlich viele Probleme mit den Knochen und den Gelenken wenn ich morgens aufstehe bin ich oftmals total steif und die Achillessehne f√ľhlt sich an wie "festgeklebt" wenn ich die Fu√üspitze nach oben ziehe in Richtung Schienbein dann gibt es immer so ein ganz komisches,ekliges Ger√§usch als w√§re da etwas √ľber Nacht mit dem Knochen verklebt und l√∂st sich dann wieder ab....
Ich habe einfach das Gef√ľhl, dass die Endokrinologen entweder keine Ahnung haben oder einfach total arrogant sind denn als ich denen von den Studien aus den USA (kann man alles bei pubmed nachlesen) erz√§hlt habe, die einen Zusammenhang zwischen niedrigem Testosteron und Herzinfarkten belegten, lachten sie einfach nur. Dabei sind das ja echte Studien und nicht irgendein M√ľll aus der Flex.
Und was man auch oft h√∂rt ist dieses Argument, dass man mit einer Testosteronersatztherapie auch nicht besser aufbauen w√ľrde weil das Bisschen mehr Testosteron was man dann hat es auch nicht bringen w√ľrde, stimmt das? Ich bin einfach total verunsichert. Vielleicht glaube ich auch, dass mit mehr Testosteron auf einmal alles besser w√§re und mache mir da was vor aber vielleicht w√§re Vieles wirklich besser. Ich bin jetzt echt total unschl√ľssig, was ich machen soll. Und dann habe ich auch noch Angst vor etwaigen Nebenwirkungen von einer Ersatztherapie.Aber so wie es jetzt ist bin ich auch unzufrieden. Ich kann weder viel aufbauen oder wenigstens viel abnehmen. Es ist einfach nicht m√∂glich gro√ü was an meinem Erscheinungsbild zu ver√§ndern und ich denke schon, dass das Testosteron da eine Rolle spielt. Mein Trainingspartner hat mich damals ohne so penibel auf die Ern√§hrung zu achten wie ich problemlos abgeh√§ngt. Der wurde einfach immer besser und konnte sich immer steigern und noch mehr rausholen aber ich trat nur auf der Stelle. Am Anfang steigerte ich mich noch etwas aber dann kam immer der Punkt wo einfach Schlu√ü war, da trainierte ich nur noch auf der Stelle.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 24, 2006 10:05 
Ich baue aber sehr wenig bis garnicht auf.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 24, 2006 18:04 
Wieso? Wenn jeder toll aufbauen w√ľrde dann s√§hen ja alle gleich aus.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jul 25, 2006 11:19 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
@ kroenen

Wenn du schreibst "ich baue sehr wenig bis GAR nicht" auf, dann stimmt definitiv etwas nicht an deiner Trainingsmethode. Muskelaufbau ist nicht nur vom Testolevel abhängig, da gibt es noch andere Parameter...
Ich w√ľrde da auch nochmals sehr gut dr√ľber nachdenken, wie Andy schon sagt, du wirst in der Regel dein Leben lang auf die TEP angewiesen sein. Um auf deine Frage Muskelaufbau zur√ľck zukommen: Ich kann mich t√§uschen aber mir war so als ob man wirklich nur alle 2-3 Wochen eine Injektion bekommt und damit wird man zwangsl√§ufig auch nicht sooo viel besser aufbauen. Da es ja wikrlich auch nur ein Ersatz darstellt.

@andy

Dein trainingssytem, welches dir gute Erfolge, ist HST, richtig? Wie trainierst du danach etwas abgewandelt oder klassisch? Ich bin am √ľberlegen ob ich das auch mal ausprobiere und w√ľrde mich von daher √ľber etwas Feedback freuen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2006 18:16 
Aber ich sehs doch an meinem Kollegen! Der isst total schlecht und baut dennoch auf und hängt mich ab. Bei dem geht einfach immer was. Bei mir nicht. Das sind halt die Unterschiede. :cry:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: