Aktuelle Zeit: Di Sep 18, 2018 20:12
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Armine - Liquilizer, hochmolekulare KH zum Aufladen
BeitragVerfasst: So Feb 22, 2004 18:56 

Registriert: Do Feb 05, 2004 12:52
Beiträge: 74
armin,
ich habe ja nun auch schon einige wk bestritten. jedes jahr ist man bedacht, was neues zu testen. häufig ist es so, daß man oft einen tag nach einem wk einfach besser und vor allem praller aussieht.
bisher habe ich auch immer das gängige schema angewendet, spricht 3 tage vor wk natriumzufuhr stoppen und mit kh laden anfangen. meist in form von reis, kartoffeln.

was h√§ltst du davon mit hochmolekularen kh aufzuladen, normalerweise sollte das doch gut funktionieren. durch die insulinaussch√ľttung werden die kh gut in die zellen gepresst.

andere machen das, indem sie kurzwirksames insulin mehrmals spritzen und dann sofort kh essen. muskeln sind dann wirklich prall und voll.

eine andere geschichte was mich interessiert wäre der liquilizer (glycerin).
gibt ja auch einige athleten die glycerin mit wasser etwa 2 std. vor dem b√ľhnenauftritt nehmen.
ich w√ľrde es gerne mal im vorfeld testen, nur wei√ü ich nicht so recht mit der dosierung (1 g glycerin pro kg k√∂rpergewicht, 100 ml wasser pro kg k√∂rpergewicht?)

wie stehst du zu der sache bzw. kennst du athleten die ähnliches praktizieren?

danke
manuel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Feb 23, 2004 6:38 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

Das mit der Natriumzufuhr ist f√ľr fast alle Athleten ok.

Glycerin ist umstritten, dh. in der Praxis klappst bei manchen Athleten, bei anderen nicht - Problem, man kann die Wassereinlagerung nicht steuern, dh. man kann nicht kontrollieren was in die Muskulatur und was ins Untehautgewebe geht. Evtl. vorher mal testen.

Auch das mit dem KH Laden ist umstritten, Reis ist noch am sichersten, da er i.a. entwässert.
Maltodextrin bzw die hoch schnelleren Hi-Mol- Kohlenhydrathydrolysate (Achtung ich habe schon gesehen, dass manche Vertreiber einfache billige Stärke als solche verkaufen) können daneben gehen, da sie zu schnell agieren und falls was daneben geht, kannst du den Fehlschlag nicht innerhalb der 2 Tage bis zum Wettkampf nicht mehr korrigieren.

Wenn du mit Kohlenhydraten spielst solltest du unbedingt HCA nehmen, es gibt nichts mit dem du KH so gut von den Fettzellen abhalten und in die Muskelzellen lenken kannst.

Das Ganze hängt sehr stark vom Stoffwechseltyp ab und du mußt vorher austesten was bei dir anschlägt.

Ich will nicht auf Spiropent, HGH, Insulin, die diversen Medikamente zur Entw√§sserung ect. eingehen um vor irgendwelchen sp√§teren Vorw√ľrfen
verschont zu bleiben und dir nur folgenden Rat geben:

Versuche nicht zu viel in den letzten Tagen zu ändern, sondern versuch etwa 2 Wochen vorm WK schon eine Idealform zu bekommen um die optimale Form, die oft 1-2 Tage nach dem Wettkampf eintritt, direkt auf dem Wettkampf zu bekommen.

Thomas Scheu (ist da wohl der Bodybuilder, der die meisten Dopingtests gut bestanden hat) geht diesen Weg und das klappt immer.

Versuche dich Vitamin und vor allem Mineralstoffhaltig (außer Natrium - aber ) zu ernähren, gehe von Milchprodukten weg und hauptsächlich auf Ei- und Sojaprotein (unbedingt Soja dazunehmen, du wirst dich wundern wie gut es auf die Härte wirkt). Halte die Kohlenhydrate unten und erhöhe sie nur wenn du schlapp wirst, aber auch dann nur so weit wie notwendig.

Wenn dir der Wettkampf wirklich wichtig ist, dann trainiere 3 mal am Tag (oft ist letztes Training in der Nacht) und zwar jedesmal nur etwa 45 Minuten hochintensiv und danach noch aerob auslaufen lassen (um Fett zu verbrennen) und dabei so gut wie nur irgend möglich entspannen (ist sehr wichtig, damit du kein Wasser im Unterhautgewebe hälst - Stress hält Wasser).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Feb 23, 2004 19:50 

Registriert: Do Feb 05, 2004 12:52
Beiträge: 74
zun√§chst danke f√ľr deine ausf√ľhrliche antwort armin.

hast mit sicherheit recht, das mit dem aufladen ist bei jedem anders.
natrimzufuhr 3 tage zuvor stoppen funktioniert gut, aufaden mit reis ist auch ok, zusätzlich jeweils eine halbe talbette kalinor, vorausgesetzt man entwässert nicht mit aldactone oder nephral.

chemisches entwässern ist immer so eine sache, ich denke auch das natrium-kalium spiel funktioniert sehr gut. war zumindest immer bisher so.
zur not noch ein leichtes diuretikum.

mit hca hab ich keine erfahrungen, denke aber, daß es nicht nötig ist.
ich esse ohnehin sehr kh reduziert, ca. 150 g am tag. morgens, mittags und nach dem training 100 g createston.
cardio ohnehin immer morgens auf n√ľchternem magen.
auch beim eiweiß stimme ich dir voll zu. kombiniere egg mit sojaprotein, dazu jeweils leinöl. funktioniert sehr gut.

das mit dem liquilizer probiere ich im vorfeld einfach mal aus, da es mich schon sehr interessiert.

kannst du mir eine dosierung empfehlen, bei einem angestrebten wk gewicht von ca. 85 kg.
danke f√ľr dein hilfe

noch eine frage zu eurem magnesiumcitrat, ist vom preis-leistungsverh√§ltnis ja sehr gut. w√ľrde sich doch auch zur einnahme bzw. vorbeugung gegen kr√§mpfe gut eignen oder. citratform wird ja sehr gut vom k√∂rper aufgenommen.
und im vergleich zu den apotheken produkten ist es um einiges billiger.

danke f√ľr deine hilfe

manuel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 24, 2004 6:40 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Liquilizer 15-20 g pro Tag!
Unser Magnesiumcitrat enth√§lt pro 500 mg Mg auch 2700 mg Dextrose, die d√ľrfte zwar nicht schaden, aber du mu√üt sie bei deiner KH Zufuhr ber√ľcksichtigen.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: