Aktuelle Zeit: Di Aug 14, 2018 10:15
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 11 BeitrĂ€ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: Sa MĂ€r 14, 2009 21:48 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Hallo,

was wird besser aufgenommen und verwertet ?

Leinöl oder geschroteter Leinsamen
Maismehl oder Maisgries ( fein gekörnt )

Besonders bei Leinöl ab 10g stört mich der Geschmack, der bei geschroteten Leinsamen sich in Grenzen hĂ€lt, dito Maismehl, bin zwar nicht zimperlich, aber Leinöl bekomme ich pur schon mal WĂŒrgreize :oops:

bis denn
mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: So MĂ€r 15, 2009 8:46 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
BeitrÀge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Ich wĂŒrde leinsamen nehmen ( ungeschrotet)
1-2 EL Leinöl machen meinen Shake leicht nussig (Àhnlich wie wenn man etwas Phospholiips reinmacht) was eigtl. gut schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: So MĂ€r 15, 2009 9:06 
wenn Ihr den ganzen Leinsamen esst, dann wirkt er nicht als Leinöl-Spender, sondern als Ballaststoff und wird so ausgeschieden, wie Ihr ihn aufgenommen habt....
Ich habe ihn immer geschrotet genommen, bin dann aber auf das lecker schmeckende Leindotteröl umgestiegen - da kann man fast schon mit Genuß ein Schnapsglas voll trinken.

Gruß
Karsten


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: So MĂ€r 15, 2009 12:35 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Coach-Karsten hat geschrieben:
wenn Ihr den ganzen Leinsamen esst, dann wirkt er nicht als Leinöl-Spender, sondern als Ballaststoff und wird so ausgeschieden, wie Ihr ihn aufgenommen habt....
Ich habe ihn immer geschrotet genommen, bin dann aber auf das lecker schmeckende Leindotteröl umgestiegen - da kann man fast schon mit Genuß ein Schnapsglas voll trinken.

Gruß
Karsten



Hallo,

was den Leinsamen betrifft habe ich mir schon gedacht, deshalb bin ich auf geschroteten gekommen, hatte bisher handelsĂŒbliches Leinöl, wie gesagt, war nix mit nussig, hab ich pur fast nicht schlucken können, mal Deinen Vorschlag annehmen und Leindotteröl besorgen.
Wie verhĂ€lt es sich mit Maisgries ? Der will sich ungekocht in FlĂŒssigkeit nicht auflösen, verhĂ€lt sich der Ă€hnlich ungekochten Reis wo nur ein Minimum verwertet wird ? Vom GefĂŒhl nach dem Konsum Ă€hnlich hohen glykĂ€mischen KH ...

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: So MĂ€r 15, 2009 13:32 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
BeitrÀge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Oh, ja. Leinsamen sind bei mir eigtl auch nur wegen der verdauung im Schrank.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: So MĂ€r 15, 2009 14:04 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
@ pain :
kauf dir gutes leinöl, das schmeckt dann auch !
ölmĂŒhle oder mindestens reformhaus.
alles aus em supermarkt kannst in die tonne kloppen.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen GĂŒrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen GĂŒrtel hĂ€tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: Mo MĂ€r 16, 2009 0:17 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
BeitrÀge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
maisgries hat auch nen hohen GI
warum willst du den ungekocht zu dir nehmen?
du mußt ihn natĂŒrlich kochen, bein uns in deutschland gibts glaub ich leider keinen instant gries

ich besorge mir das immer von den amis und esse das manchmal zum frĂŒhstĂŒck (grits)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: Mo MĂ€r 16, 2009 7:18 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Manuel Bauer hat geschrieben:
maisgries hat auch nen hohen GI
warum willst du den ungekocht zu dir nehmen?
du mußt ihn natĂŒrlich kochen, bein uns in deutschland gibts glaub ich leider keinen instant gries

ich besorge mir das immer von den amis und esse das manchmal zum frĂŒhstĂŒck (grits)



Hallo Manuel,

wie neulich von Dir beschrieben wollte ich die immense Dextrose Menge durch MaisstÀrke ersetzen.
Leider hatten die keine MaisstĂ€rke-/mehl mehr und ich hab halt Gries genommen fĂŒr den PW Shake bis ich Glucofast/MaisstĂ€rke eben wieder habe.
Mir macht das nix aus bzgl. des "körnigen runterkippens", wollte halt nur wissen ob er auch ungekocht verwertet wird oder nicht, da bei diesem Punkt die Meinungen stark auseinandergehen

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: Mo MĂ€r 16, 2009 11:16 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
BeitrÀge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
also wenn du das zeug ungekocht ist, dann kann es dem körper gar nicht schnell zur verfĂŒgung stehen und ich bezweifle auch, daß der körper ĂŒberhaupt was damit anfangen kann.

welche mengen schnell kh nimmst du nach dem workout zu dir?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: Mo MĂ€r 16, 2009 11:53 

Registriert: Do Feb 26, 2009 14:55
BeitrÀge: 11
Manuel Bauer hat geschrieben:
also wenn du das zeug ungekocht ist, dann kann es dem körper gar nicht schnell zur verfĂŒgung stehen und ich bezweifle auch, daß der körper ĂŒberhaupt was damit anfangen kann.

welche mengen schnell kh nimmst du nach dem workout zu dir?


Hat sich erledigt, habe wieder Mondamin geholt, der Gries war nur Notlösung da bei der Edeka um die Ecke Mondamin aus war und ich keinen Bock hatte deswegen in die Stadt zu fahren.
Nach dem Training neben den ĂŒblichen Sachen KH Mix aus 40g Dextrose + 80 g MaisstĂ€rke ( Mondamin ) oder je nach Lust und Laune 100g Glucofast

mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahme/Verwertung verschiedener Lebensmittelformen
BeitragVerfasst: Mo MĂ€r 16, 2009 18:35 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
BeitrÀge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
warum soviel carbs nach dem training?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 11 BeitrĂ€ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: