Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 1:26
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 5   [ 74 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Fr M√§r 13, 2009 3:37 
Hallo!

Ich dachte ich schreib mal und hör mir mal an was andere dazu sagen. Und zwar habe ich bis vor ca 6 Monaten begeistert trainiert. Das komplette Paket eigentlich. Trainieren, auf die Ernährung achten, Supplements nehmen. Das hat auch sehr Spaß gemacht. Wobei ich sagen muss, dass ich in der Zeit wo ich trainiert habe (ca 2 Jahre durchgehend) oft "Zimperlein" hatte und ich mich da schon fragte ob mit mir irgendwas nicht stimmt. war oft beim Orthopäden und der fand nie was aber die Beschwerden waren da und sehr vielfältig. Durch das Beintraining hatte ich ständig Knieschmerzen, dann bekam ich Schmerzen in der Bizepssehne und traute mich nicht mehr die Arme zu belasten.
Das waren alles Sachen wo mir kein Arzt was zu sagen konnte. Nunja und dann habe ich irgendwann mal einen Bericht gesehen ober ein seltenes Syndrom was das Collagen betrifft und da ist dann je nach Auspr√§gung der ganze K√∂rper betroffen oder manchmal nur die Haut. Jedenfalls k√∂nnen Leute die das haben die Haut unheimlich langziehen und sind manchmal auch hypermobil. Hypermobil bin ich nicht ich bin total unbeweglich aber die Haut kann ich bei mir auch stark strecken und bis dato wu√üte ich nicht, dass das nicht normal ist. Meine Haut f√ľhlt sich ungef√§hr so an wie die Haut bei einer Katze. Da kann man die ja auch richtig greifen und abheben und genau das kann ich auch. Bei normalen Menschen geht das nicht. Habe dann mal gezielt bei der Freundin geschaut und bei normalen Menschen bekommt man die Haut nicht einmal zu greifen, die ist fest am unteren Gewebe aber bei mir nicht. Da kann man sie greifen und abziehen.
Das war nat√ľrlich ein riesen Schock. Ich war dann mal beim Arzt und zeigte ihm das und der hat eher etwas beschwichtigt und meinte, dass das jetzt nicht sooo stark w√§re aber ich bin mir nicht sicher ob der mich nicht nur beruhigen wollte. Echte Sicherheit w√ľrde nur eine teure Untersuchung bringen und die machen zu lassen habe ich Angst und au√üerdem w√§re mir damit auch nicht geholfen. Man kann dagegen nichts tun.
Jedenfalls bin ich seit dieser Sache total deprimiert. Habe das Training dann eingestellt zumal ich zu der Zeit auch das mit der Bizepssehne hatte und ich dachte mir vielleicht hängt das auch damit zusammen. Angenommen man hat was mit dem Collagen dann ist ja nicht nur die Haut betroffen sondern eventuell auch die Sehne und was weiß ich noch alles.
Da f√ľhlt man sich im eigenen K√∂rper nicht mehr wohl und wird paranoid weil man keine Sicherheit mehr hat. Ich habe seitdem auch Junkfood gegessen und zugelegt und jetzt gehts mir nat√ľrlich noch schlechter aber ich kann mich auch nicht aufraffen wieder zu trainieren. Ich wei√ü nicht einmal ob ich √ľberhaupt trainieren sollte oder trainieren "darf". Vielleicht ist es v√∂llig falsch f√ľr meinen K√∂rper. Es gibt echt Sachen die wei√ü man besser nicht aber wenn man sie erstmal wei√ü dann kann man sich davon nicht mehr l√∂sen.
Keine Ahnung ob hier jemand was dazu sagen kann. F√ľr einen Au√üenstehenden ist es auch schwer sich da reinzudenken. Wenn man sich den Arm bricht dann bekommt man einen Gips und √§rgert sich aber nach 2 Monaten ist die Sache vom Tisch aber wenn man eventuell einen Genschaden hat dann ist das ganz anders und damit kann man nicht so einfach umgehen. Mein Selbstvertrauen ist dadurch auch sehr stark gesunken man f√ľhlt sich echt so als w√§re der eigene K√∂rper der Feind.
Supplements nehmen und gesund essen, das sind alles Sachen die jetzt keinen Spa√ü mehr machen weil sie irgendwie sinnlos erscheinen. Oder √ľbertreib ich? Ich wei√ü manchmal nicht mehr ob ich alles richtig wahrnehme oder total fatalistisch denke. Das ist echt kacke.

Gruß
Kai

ps: Falls jemand von euch Bilder will kann ich mal welche machen. Sowas sieht man ja nicht alle Tage.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Fr M√§r 13, 2009 8:20 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
Beiträge: 2497
ich bin zwar kein arzt... aber ich glaube, du √ľbertreibst ein bissel. deine gelenk und sehnen / b√§nderschmerzen kommen imho wohl eher von falscher / schlechter technik und zuviel ehrgeiz bei den gewichten. das hat, glaube ich, fast jeder in seiner anfangszeit durch. das deine haut megaelastisch ist... nunja.... was ist daran so schlimm? tut es weh? st√∂rt es deine bewegungen? irgendwas in der richtung?? sch√§tze mal: nein. also geh ruhig wieder trainieren und lass es etwas ruhiger angehen. dann tun dir auch nicht immer die gelenke weh. so sehe ich das... aber ich bin kein arzt. vielleicht liege ich auch falsch. vistamin ist medizinisch besser drauf wie ich. der kann vielleicht mehr dazu sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Fr M√§r 13, 2009 8:31 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Du meinst das Ehlers-Danlos-Syndrom ?


Es kommt ja auch immer darauf an wie schlimm etwas ausgeprägt ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Fr M√§r 13, 2009 14:25 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich selbst und die meisten Kraftsportathleten, die ich kenne, haben wegen ähnlicher Probleme mit dem Hochleistungssport aufgehört.

Wer die Suchfunktion benutzt kann sicher viele Beiträge von mir finden, in denen ich deutlich darauf hinweise, dass der Bewegungsapparat und nicht die Muskeln oder Knochen meistens der limitierende Faktor ist.

Zu meiner Zeit (vor 25 Jahren) hatte man so gut wie keine Chance grossartig was f√ľr die Gelenke zu tun, da gabe es ausser "gut aufw√§rmen und stretchen und um den Schmerz herum trainieren" so gut wie nichts.

Heute bzw. seit etwa 10 - 12 Jahren sieht das aber anders aus, da kann man mit Glucosamin und Co viel machen, wie unter anderem bei Thomas Scheu ersichtlich ist.

Das Hauptproblem heute liegt nicht mehr an den Mitteln und dem Wissen, sondern daran, dass man die Gelenke nicht ernst nimmt und sich nur um "dicke und starke Muskeln k√ľmmert" .
Wenn du (oder egal wer) aber professionell trainiert w√ľrdest, dann w√ľrde von Anfang an mehr auf die Gelenken als auf die Muskeln geschaut. Muskeln sind viel anpassungsf√§higer und wenn Training und Supplements nicht reichen und man in die "Monsterklasse" will, kann man notfalls die Muskelen mit Dopingmitteln nahezu bis zum platzen aufbauen. Die Gelenke (und beim Doping auch die inneren Organe wie Leber, Prostata usw) sind dagegen bei weitem weniger strapazierf√§hig und daher ist beim langfristigen Aufbau eines Athleten bis zur Weltklasse von Anfang an viel mehr auf den Bewegungsapparat zu schauen. Nicht umsonst wurden zu DDR Zeiten Schulkinder an den Gelenken und Knochen vermessen und nicht an dicken Muskeln, wenn es darum ging, potentielle Olympiagewinner aufzubauen.

Obwohl Thomas Scheu bez√ľglich Trainings- Aufw√§rm- Stretching, Supplements f√ľr Gelenke usw. alles tut, haben wir zus√§tzlich sogar einige Trainingsger√§te speziell f√ľr Ihn "gelenkschonend " modifiziert, denn es ist klar, dass auch mit entsprechenden Supplements irgend wann der Bewegungsapparat der Schwachpunkt sein wird, nur wenn man aufpasst, dauert es sehr lang bis man das Limit erreicht, passt man nicht auf, dann ist das Limit nach einigen Jahren erreicht.

Wenn das Ganze mal chronisch ist, dann ist es meistens schon aus und man kann nur noch Fitness machen (was ja auch nicht schlecht ist):
Ehlers-Danlos-Syndrom w√§re nat√ľrlich m√∂glich, aber die Chance daf√ľr ist vielleicht 999 zu 1 oder noch geringer (mir jedenfalls ist so was noch nie vorgekommen und ich kenne sicher mehr als 1000 Athleten, die wegen Gelenkproblemen die Karriere an den Nagel geh√§ngt haben.

Gut, was kannst du tun?
Erst mal 14 Tage Urlaub, Spatzieren, lockere Gymnastik, Schwimmen und Gelenksupplements (vor allem Enzyme, evtl. sogar Aspirin ect um die Entz√ľndungen mal weg zu bekommen).
Dann ganz langsam anfangen, neue bessere Bewegungstechniken und einfach nicht mehr so in den Grenzbereich gehen.
Wenn du Gl√ľck hast, kannst du nach 2 Jahren noch mal versuchen in den Leistungssport rein zu kommen, aber wahrscheinlich geht es dir wie mir.... es f√§ngt nach 2 Monaten wieder an und dann h√∂re gleich beim ersten Anzeichen auf und begn√ľge dich mit "Gesundheitssport" .

Bez√ľglich der Haut... warst du mal dicker und hast abgenommen oder sogar mehrmals ab - und zugenommen? Das w√§re eine Erkl√§rung.
Die Haut hat auch nicht unbedingt was mit den Gelenken zu tun und mit zunehmendem Alter wird die Haut auch "greifbarer", dh. hängt mehr.
Da w√ľrde ich mal zum Hautarzt gehen und h√∂ren was der meint.


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Fr M√§r 13, 2009 22:33 
Hallo allerseits!

@ matti

Ja das meine ich. Es gibt noch andere Syndrome wo man auch flexible Haut hat aber da ist man auch hypermobil was ich nicht bin.

Ich habe maal paar Bilder gemacht damit ihr euch eine Vorstellung machen könnt.

https://img76.imageshack.us/img76/3092/imga2646qh4.jpg

https://img208.imageshack.us/img208/415/imga2644pw7.jpg

https://img214.imageshack.us/img214/3669/imga2645zl1.jpg

Der Typ hier kann das auch aber etwas mehr als ich:

https://www.youtube.com/watch?v=fY0qHHH22GA

Und so wie das auf den Bildern aussieht geht das √ľberall am K√∂rper auch im Gesicht oder am Hals. Dort wo die Haut besonders d√ľnn ist sieht es auch krasser aus als jetzt zum Beispiel an den Waden da geht es nicht so.

@ silverhawk

Das mit der Haut selbst ist mir egal. Darum geht es mir auch nicht. Das Schlimme bei diesen Sachen ist, dass davon nicht nur die Haut betroffen sein kann sondern auch Sehnen, Muskeln und auch die Gef√§√üe, also praktisch √ľberall im K√∂rper wo Collagen zum Einsatz kommt!
Das ist in etwa so wie wenn du ein Auto baust und als Grundlage f√ľr den Stahl verwendest du minderwertige Qualit√§t dann ist auch alles am Auto betroffen und das ist dann schon kacke.

@ Armin

Hochleistungssport habe ich nie gemacht das k√∂nnte ich auch von der Physis her nicht. Dass mein K√∂rper recht anf√§llig ist habe ich fr√ľher schon gemerkt. War auch nie gut in Sport sondern auch als Kind schon schw√§chlich aber dar√ľber habe ich damals nie nachgedacht. Jedenfalls habe ich dann Gefallen am Trainieren gefunden und begonnen und dann hatte ich schon nach relativ kurzer Zeit jede Menge Probleme. Schulterscherzen, Knieschmerzen, Ellenbogenschmerzen. Aber es waren nicht nur die Gelenke sondern auch die Bereiche wo die Muskeln ansetzen die haben auch Probleme gemacht. Dabei bin ich keiner der schwer trainiert weil ich auch nicht schwer heben kann. Die Besuche beim Orthop√§den wurden dann immer h√§ufiger und ich kam mir schon dumm vor weil der nie was fand dabei hatte ich andauernd Schmerzen und noch dazu hat das Knie beim Laufen oft blockiert. Jetzt wo ich nicht mehr trainiere sind die Knieschmerzen weg aber wenn ich wieder anfangen w√ľrde w√§re es nur eine Zeitfrage und die Schmerzen w√§ren wieder da.
Ob diese ganzen Probleme jetzt mit dieser Hautsache zusammenh√§ngen wei√ü ich nat√ľrlich nicht aber unm√∂glich ist es nicht.
Und seit ich das wei√ü f√ľhle ich mich stark verunsichert. Vorher konnte ich mir noch denken, dass bei mir alles in Ordnung ist aber jetzt habe ich das eben im Hinterkopf und da f√ľhlt man sich nicht mehr sicher.
Die Wahrscheinlichkeit sowas zu haben ist zwar gering aber das hilft einem auch nichts, denn irgendjemand bekommt es und wenn man die entsprechenden Symptome hat n√ľtzen einem Wahrscheinlichkeiten nichts.
Der Arzt meinte auch ich hätte vermutlich einfach nur stark abgenommen und soll mal zunehmen ob es sich dann besser aber selbst jetzt wo ich zugenommen habe ist es immer noch dasselbe Problem, außerdem habe ich herausgefunden, dass meine Schwester das auch kann. Meine Eltern hingegen können das nicht. Das sieht also schon aus als wäre es etwas Genetisches.
Aber jetzt weitere Tests zu machen traue ich mich irgendwie auch nicht. Da hat mir auch der Arzt eher von abgeraten, weil man sich damit nur verr√ľckt macht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Sa M√§r 14, 2009 14:44 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
Hi kai.,

ich kann dich auch beruhigen, die Aktionen die du auf deinen Bildern dargestellt hast, kann ich auch. Ich bezeichne das einfach immer als etwas Reservehaut. ;)
Was der Kollege allerdings im Video zeigt kann ich nicht...

Das interessante und auch wichtige ist, wie Vistamin schon sagte, ich bin auch so gelenkig wie ein Baumstamm. 8)

Also mach dich nicht verr√ľckt, man kann sich schnell in etwas reinsteigern... Ein sportliches Training, ins. Kraftsport, ist im Grunde genommen immer mit mech. Belastung verbunden und die merkt man eben auch. Der eine mehr, der andere weniger.

Ich w√ľrde dir raten das Training unter Betreuung eines erfahrenen Trainers wieder zubeginnen, dieser hat die Kompetenz Fehler in deiner Ausf√ľhrung zu erkennen und/oder dir auch Alternativ√ľbungen zu "verschreiben".
Jeden Athleten den ich kenne, hat bspw. wenigstens eine √úbung die er nicht gern oder garnicht ausf√ľhren kann, weil halt hier und da auch mal was zwickt.


Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Sa M√§r 14, 2009 21:44 
Ihr k√∂nnt die Haut genauso langziehen? K√∂nnt ihr mal paar Bilder machen? Das w√ľrde ich echt gerne mal sehen weil es die Leute an denen ich es getestet habe nicht konnten.
Vielleicht mal ein Bild vom Hals oder Oberarm wo die Haut d√ľnn ist. W√ľrde mich echt interessieren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: So M√§r 15, 2009 19:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
spätestens nach dem ich die Bilder gesehen habe, war mir klar, dass ich an was ganz anderes gedacht habe, als ich den Text oben getippt habe.
Sorry, aber ich bin da von echten Problemen ausgegangen nicht von dem was ich jetzt erkenne und was mich veranlasst, Vistamin voll und ganz beizustimmen.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Mo M√§r 16, 2009 7:26 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
Beiträge: 2497
oh...komm schon... das ist jetzt nicht dein ernst, oder?? das, was ich auf den bildern sehe, ist doch ganz normal. das kann doch fast jeder!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Mo M√§r 16, 2009 8:00 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
ich glaube du machst dir zuviele sorgen.

Am bauch zieh ich dir noch mehr haut weg, nur das mehr fett bei mir dran sitzt ;)


Hautbild ist ja nicht immer gleich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Di M√§r 17, 2009 0:00 
Vielleicht hätte ich keine Bilder vom Bauch posten sollen da ist es nichts besonderes aber sagt mir mal ob ihr DAS auch könnt. Falls ja dann bin ich beruhigt aber vorstellen kann ich es mir nicht. Wie bereits gesagt ich habe es schon an paar Leuten getestet und da ging es nicht. Die Haut konnte man dort in keinster Weise abziehen die war richtig fest am Untergrund.

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Di M√§r 17, 2009 0:41 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
so was haben aber mehr menschen ( zumindest n paar),
was soll daran schlimm sein ?

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Di M√§r 17, 2009 9:24 

Registriert: Mi Sep 10, 2008 0:27
Beiträge: 126
:twisted: TROLL :twisted:

_________________
was n√ľtzen 1000 Volt wenn die Lampe nicht brennt :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Di M√§r 17, 2009 18:09 
Wieso bin ich ein Troll? :roll:
Wenn du nicht verstehst worum es geht sei besser ruhig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus der Bahn geworfen
BeitragVerfasst: Di M√§r 17, 2009 19:07 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
ja, das mit dem troll hätte man sich sparen können.

aber du hast kein problem !!!
zumindest kein körperliches !
das ist mehr einbildung,
damit will ich nicht sagen du bist verr√ľckt,
sondern dass du dich in etwas reinsteigerst.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 5   [ 74 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: