Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 0:04
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 30 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Do Jan 17, 2008 20:50 

Registriert: Mo Dez 17, 2007 23:20
Beiträge: 22
Kann man eigentlich jeden Tag den Bauch trainieren. Oder wirkt das schon wieder kontraproduktiv?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr Jan 18, 2008 16:18 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
Beiträge: 405
Wohnort: Raum 6
Hallo,

da gehen die Meinungen auseinander.

Habe bei anderen gesehen und auch in B√ľchern schon beide Empfehlungen gelesen, also das man auf keinen Fall jeden Tag Bauch trainieren sollte bis hin zu "man soll jeden Tag Bauch trainieren".

Als ich noch JuJutsu gemacht habe, haben wir jedes Training √ľber 100 Situps gemacht und da wir die Halle nur Mo, Mi,Do hatten wurde auch an 2 Tagen hintereinander Bauch trainiert. Ich glaube Schwarzenegger hat in seinem Buch "Bodybuilding f√ľr M√§nner" von 1981 angeraten, den Bauch jeden Tag zu trainieren.

Die Bauchmuskeln brauchen meiner Meinung nach auch Erholung und deswegen trainiere ich sie nicht 2 Tage in Folge.

_________________
Wer nicht einsteigt, fährt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr Feb 01, 2008 16:35 

Registriert: Sa Okt 06, 2007 17:00
Beiträge: 20
Wohnort: Saarbr√ľcken
Kann ich nur zustimmen. In der Regel geb ichs mir eh so heftig , daß ich fast immer 1 bis 2 Tage Muskelkater hab. :o .
Besser ist eh immer sehr intensiv trainieren und dann regenerieren und dabei `Baustoffe ` zuf√ľhren

_________________
keep on pumpin`


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Di M√§r 11, 2008 23:23 

Registriert: Mi Apr 04, 2007 23:08
Beiträge: 414
Wohnort: Powerrack / HomeGym ;p
2-3 mal die Woche.

Auch die Bauchmuskeln sind ein Muskel wie jeder andere, daher verdient er genauso seine Erholung.

_________________
Sei froh die Matrix sehen zu k√∂nnen, doch halt den Mund und spiel nicht Neo. Der Widerstand der Leute gegen√ľber entlarvenden Wahrheiten kann betr√§chtlich sein. Das solltest Du Dir nicht antun

Legally doped by Peak ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Mi M√§r 12, 2008 17:14 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
Muskeln brauchen keine Erholung.
Sie regenerieren und bauen auch bei täglichem Training auf.

Daher tägliches Training wie bei JEDEM ANDEREN Muskel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr M√§r 14, 2008 7:27 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
Beiträge: 2497
interessante these. kannst du die mal näher erläutern??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr M√§r 14, 2008 8:12 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
iMetal hat geschrieben:
Muskeln brauchen keine Erholung.
Sie regenerieren und bauen auch bei täglichem Training auf.

Daher tägliches Training wie bei JEDEM ANDEREN Muskel.

... DAS war mir neu. 8O Auch ich br√§uchte hierzu eine weiterf√ľhrende Erl√§uterung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr M√§r 14, 2008 8:40 

Registriert: Do Apr 26, 2007 11:11
Beiträge: 340
iMetal hat geschrieben:
Muskeln brauchen keine Erholung.


Auch wenn Du damit recht haben solltest, macht da irgendwann das ZNS nicht mehr mit.
Also lieber mal einen Tag regenerieren als 3-4 Wochen √úbertraining auskurieren!

_________________
"Kraft kommt von Kraftstoff."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Sa M√§r 15, 2008 7:08 

Registriert: Mi Apr 04, 2007 23:08
Beiträge: 414
Wohnort: Powerrack / HomeGym ;p
iMetal hat geschrieben:
Muskeln brauchen keine Erholung.
Sie regenerieren und bauen auch bei täglichem Training auf.

Daher tägliches Training wie bei JEDEM ANDEREN Muskel.


Auch wenn Bauchmuskeln wohl deutlich schneller regenerieren als vielleicht z.B die Nackenmuskulatur, bringt es abgesehen vom gesundheitlichen Aspekt (wohl häufiger mal Kater vor allem bei Anfängern) absolut keinen Unterschied im Muskelwachstum ob du sie jede Woche 2-3 Mal oder jeden Tag trainierst. Höchstwahrscheinlich reicht es auch sie irgendwo in eine 3er Split TE einzubauen und lediglich einmal in der Woche zu trainieren....
Daher -> sinnlos. (meine Meinung)

_________________
Sei froh die Matrix sehen zu k√∂nnen, doch halt den Mund und spiel nicht Neo. Der Widerstand der Leute gegen√ľber entlarvenden Wahrheiten kann betr√§chtlich sein. Das solltest Du Dir nicht antun

Legally doped by Peak ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr M√§r 21, 2008 8:34 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
chiller hat geschrieben:
iMetal hat geschrieben:
Muskeln brauchen keine Erholung.


Auch wenn Du damit recht haben solltest, macht da irgendwann das ZNS nicht mehr mit.
Also lieber mal einen Tag regenerieren als 3-4 Wochen √úbertraining auskurieren!


wie du richtig erkannt hast ist das ZNS der limitierende faktor. deshalb ist man gut beraten intensitätstechniken und Muskelversagen ganz auszulassten bzw zu miniieren und statt dessen die Trainingshäufigkeit und das Satz/wiederholungsvolumen hochzufahren.

Das ist √ľbrigens keine Thesen sondern wissenschaftlich gut belegt und praktisch untermauert. Ein gutes Einstiegsmodell ist Classic HST. F√ľr alle die es dannach liebgewonnen haben empfehle ich Cluster HST und das Forum https://www.myogenic.de
Auf wunsch kann ich euch auch mein pers√∂nliches Trainingskonzept √ľbersenden mit Anleitung inkl. Beispielpl√§ne

ICQ: 100186784
email: imetal@web.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Fr M√§r 21, 2008 8:45 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
Neloliciouz hat geschrieben:
iMetal hat geschrieben:
Muskeln brauchen keine Erholung.
Sie regenerieren und bauen auch bei täglichem Training auf.

Daher tägliches Training wie bei JEDEM ANDEREN Muskel.


Auch wenn Bauchmuskeln wohl deutlich schneller regenerieren als vielleicht z.B die Nackenmuskulatur, bringt es abgesehen vom gesundheitlichen Aspekt (wohl häufiger mal Kater vor allem bei Anfängern) absolut keinen Unterschied im Muskelwachstum ob du sie jede Woche 2-3 Mal oder jeden Tag trainierst. Höchstwahrscheinlich reicht es auch sie irgendwo in eine 3er Split TE einzubauen und lediglich einmal in der Woche zu trainieren....
Daher -> sinnlos. (meine Meinung)


Du unterliegst leider dem weit verbreitem Verst√§ndnis einer fehlerhaften Interpretation der unterschiedlichen Muskelregenerationszeiten. Wie ich schon oben aufgef√ľhrt habe brauchen Muskeln keine vollst√§ndige Regenerationspause nach einem Training. Durch Training h√§ufen sich Mikrotraumata in der Muskulatur einhergehend mit Schmerzen und Muskelkater. Dadurch bedingt wird das Training irgendwann abgebrochen werden m√ľssen. Die bekannten Regenerationszeiten beziehen sich jetzt darauf wie lange die unterschiedlichen Muskeln brauchen um die Mikrotraumta komplett abzubauen also um sich vollst√§ndig zu regnererieren.
Das Missverständniss leigt jetzt darin anzunehmen, dass der Muskel solange wächst wie er die Mikrotraumata ausheilt/regeneriert.
In Untersuchungen wurde wissenschaftlich belegt, dass kein nennenswertes Muskelwachstum oberhalb von Zeitspannen von 24h bis MAXIMAL 48h mehr stattfindet. Erklären lässt sich das Laienhaft etwa so: der Körper merkt das keine kontinuierliche Belastung vorliegt also besteht kein Bedarf einer dauerhaften Anpassung und die Hypertrophie wird abgebrochen --> kcal/Energie einsparen = Überlebensinstinkt. (nähere erläuterungen auf https://www.myogenic.de ich kann auch gerne Studien usw. schicken)

Daraus resultiert die Vorgabe f√ľr Hypertrophiezwecke JEDEN MUSKEL mindestens 3 mal besser 4-6x die Woche zu trainieren. Dies sollte und kann f√ľr die meisten Trainierenden nur √ľber einen Ganzk√∂rper Plan mit maximal 4-8 √úbungen stattfinden. Keine Intensit√§tstechniken kein Muskelversagen. Das erh√∂ht nur die ZNS Belastung und f√ľhrt zu rein garnichts. Ausnahmen vorbehalten aber das geht jetzt zu weit ;)


hier ein dazu passenden thread:
https://myogenic.de/forum/viewtopic.php?t=2464

nochmal zur verdeutlichung:
Große Muskel können viele Mikrotraumta innehaben und daher braucht der Körper lange um den Muskel vollständig zu "heilen". "Heilung" ist aber nicht zwangsläufig gleich bedeutend mit "Wachstum".
Trainierst du z.b. einmal die Woche Brust bis zur totalen Vernichtung ;) und hast dannach einen scheiss kater kann es durchaus sein das der Muske eine woche brauch (heilt) bis der kater komplett weg ist, ABER er wird bei so einem starken Reiz (vermutlich sogar) im idealfall 48h wachsen, die anderen 5 Tage der woche stagniert er oder baut sogar wieder ab. So viele Mirkotraumata sind immer auch eine kataboles Risko der körper "kannibalisiert" sein eigenes Gewebe um anderes zu reparieren --> sehr schön sichtbar an Marathonläufer usw. die produzieren massiv Mikrotraumta durch die immense mechanische Belastung aber der Katabolismus ist so groß das sie so mager bleiben :!: ( da spielen auch noch sehr viele andere stoffwechselfaktoren mit)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Di M√§r 25, 2008 8:03 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
Beiträge: 2497
naja.... das ist wieder so eine glaubensfrage. sicher hast du in vielen dingen recht. aber wissenschaftliche studien, die das gegenteil ( was trainingsfrequenz und intensit√§tstechniken anbelangt ) behaupten, gibt es genug. im √ľbrigen ist das auch eine sache der pers√∂nlichen veranlagung. ich oers√∂nlich komme mit volumentraining, wie du es hier propagierst nur ins √ľbertraining. ich baue nur an masse ab.... ich trainiere genau das gegenteil von dem, was du auff√ľhrst und fahre damit weit besser als andersherum. bin ich ein genetisches wunder? nein. die langen jahre im studio haben mich gelehrt, sich in solchen sachen auf das ber√ľhmte "trial and error"-system zu verlassen. denn man kann NICHT festlegen, was f√ľr ein individuum das beste ist. auch nicht mit klinischen versuchen. imho...
wobei du ( wie schon gesagt ) bei einigen dingen nat√ľrlich recht hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Do M√§r 27, 2008 9:58 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
SilverHawk hat geschrieben:
naja.... das ist wieder so eine glaubensfrage. sicher hast du in vielen dingen recht. aber wissenschaftliche studien, die das gegenteil ( was trainingsfrequenz und intensit√§tstechniken anbelangt ) behaupten, gibt es genug. im √ľbrigen ist das auch eine sache der pers√∂nlichen veranlagung. ich oers√∂nlich komme mit volumentraining, wie du es hier propagierst nur ins √ľbertraining. ich baue nur an masse ab.... ich trainiere genau das gegenteil von dem, was du auff√ľhrst und fahre damit weit besser als andersherum. bin ich ein genetisches wunder? nein. die langen jahre im studio haben mich gelehrt, sich in solchen sachen auf das ber√ľhmte "trial and error"-system zu verlassen. denn man kann NICHT festlegen, was f√ľr ein individuum das beste ist. auch nicht mit klinischen versuchen. imho...
wobei du ( wie schon gesagt ) bei einigen dingen nat√ľrlich recht hast.



kannst du mich zu diesen gegenstudien bitte mal verlinken? w√§re von gro√üem interesse f√ľr mich. Bei Volumentraining muss man nat√ľrlich aufpassen das man keine oder nur wenig Intensit√§tstechniken und/oder Muskelversagen anwendet sonst landet man damit garantiert im √úbertraining .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Mo Jun 08, 2009 11:03 

Registriert: Sa Okt 06, 2007 17:00
Beiträge: 20
Wohnort: Saarbr√ľcken
An deiner These (oder wissenschaftlich belegtem Fakt?) kann nicht viel dran sein.
Wenn der Muskel nicht regeneriert und gar nach 48 Std. stagniert, wieso brauche ich bei HST Klassik jeweils 2 Tage Pause?????
bei einem Turnus von Mo/Mi/Fr bekomme ich ab ca. 90-92% bei Brust und Schultern mächtige Probleme.
Der Tag Regeneration zusätzlich egalisiert das Problem!

_________________
keep on pumpin`


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 17:34 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
die wiederherstellung der leistungsfähigkeit ist nicht gleichbedeutend mit muskelwachstum.
das muskelwachstum stagniert sehr viel fr√ľher als (insbesondere gro√üe) muskeln zur vollst√§ndigen regeneration (leistungsf√§higkeit wiederherstellen) ben√∂tigen.

was du da anstellst ist ein trugschluss in dem du
die benötigte regenerationszeit = muskelwachstumsphase gleichsetzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 30 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: