Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 4:43
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 30 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bachtraining
BeitragVerfasst: Di Dez 18, 2007 22:18 

Registriert: Mo Dez 17, 2007 23:20
Beiträge: 22
Hallo an alle Sportler und Bodybuilder,
bin neu hier und sage ersteinmal an alle hier im Forum HALLO.
Dickes lob an die Admins hier, das Forum ist echt Spitze und sehr informativ. Super!!!

Und gleich mal ein paar Fragen die Ihr mir sicher beantworten könnt.
Trainiere jetzt schon seit ca. 1,5Jahren sehr intensiv und regelmäßig (3-4x Woche)
Nach jedem Krafttraining mache ich noch ca. 1Std. Cardio mit Zielherzfrequenz von ca. 125-130 Schlägen/Min.
Versuche schon ewig den letzten Rest "Babyspeck" am Bauch loszubekommen.
Gehe dazu entweder aufs Laufband oder auf den Stepper.
Was kann ich tuen um das ganz noch zu beschleunigen? Mehr Ausdauer? Ernährung weiter einschränken?
Hauptsächlich esse ich viel Fisch, meistens Tunfisch, Körniger Frischkäse (viel EW, wenig KH), ab und zu ein Vollkornwecken, bzw. wenn KH dann die komplexen. Achte sehr auf meine Ernährung.
An Trainingstagen gibts AP Prof. (Ein Shake zum Fr√ľhst√ľck, einer nach dem Training) und BCAAs vor und nach dem Traning.
Tonic Riegel mit 65% nehme ich zusätzlich noch eine halbe Stunde vor dem Training.
Am Bauch habe ich schon einen halbwegs gut ausgepr√§gten Sixpack. (Nur die unteren fehlen noch ein bisschen :cry: ) Man sp√ľrt ihn deutlich, nur die dar√ľber liegende Fettschicht versaut den Anblick wieder.
Welche Bauch√ľbungen empfehlt Ihr so, und wie oft sollte bzw. darf man den Bauch trainieren? :?:

Habe seit einem halben Jahr das Problem dass mein unterer Bauch sich nach au√üen w√∂lbt, hat nichts mit mehr Fett zum tuen, sondern eher unter der Bauchdecke dr√ľckt irgendetwas das ganze weiter vor. Sieht nat√ľrlich ersteinmal aus als w√§re man dick. :? Fr√ľher hate man sch√∂n den Musekl zum Schambein runter gesehen, er ist zwar schon noch da, aber anders halt. Wei√ü, klingt bl√∂d. Wei√ü nicht wie ich es beschreiben soll. Vielleicht kennt der ein oder andere dieses Problem und kann mir helfen.
Trainiere ich den Bauch falsch? Wie bekomm ich diese Wölbung wieder weg?

Das wars ersteinmal f√ľrs erste. Jetzt schonmal vielen Dank f√ľr Euer Feedback.
Bin f√ľr jegliche Art von Kritik offen.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchtraining
BeitragVerfasst: Di Dez 18, 2007 22:49 

Registriert: Mo Dez 17, 2007 23:20
Beiträge: 22
Meinte nat√ľrlich "BAUCHTRAINING" im Betreff

SRY


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Di Dez 18, 2007 23:04 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
ich habe mich ziemlich viel sowie aus muskelaufbautechnischer,
sowie gesundheitlicher und theoretischer sicht mit bauchmuskeltraining beschäftigt.
f√ľr mich hat sich folgendes als ideal rauskristalisiert:

1. Allgemein: statische √ľbungen sind im Rumpfbereich weitaus bedeutender als dynamisches Training. WEITAUS EFFEKTIVER in jeglicher hinsicht
2. nur √ľbungen mit h√ľftbeugereinsatz; keine bauchisos wie crunches, diese sind ineffektiv was die muskelaktivierung anbelangt
3. keine einrollbewegungen von oben (wie situps, diese stattdessen nur mit geradem r√ľcken ausf√ľhren) sondern nur von unten um die haltung im brustwirbels√§ulenbereich nicht zu sch√§digen
4. keine dynamischen Rotations und Seitneigebewegung. Das mobilisiert nur unn√∂tig die lendenwirbels√§ule und die sollte nicht zu mobil werden sonst gibts massiv r√ľckenprobleme


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchtraining
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2007 12:57 

Registriert: Mo Dez 17, 2007 23:20
Beiträge: 22
1. Allgemein: statische √ľbungen sind im Rumpfbereich weitaus bedeutender als dynamisches Training. WEITAUS EFFEKTIVER in jeglicher hinsicht
2. nur √ľbungen mit h√ľftbeugereinsatz; keine bauchisos wie crunches, diese sind ineffektiv was die muskelaktivierung anbelangt
3. keine einrollbewegungen von oben (wie situps, diese stattdessen nur mit geradem r√ľcken ausf√ľhren) sondern nur von unten um die haltung im brustwirbels√§ulenbereich nicht zu sch√§digen
4. keine dynamischen Rotations und Seitneigebewegung. Das mobilisiert nur unn√∂tig die lendenwirbels√§ule und die sollte nicht zu mobil werden sonst gibts massiv r√ľckenprobleme[/quote]

:?: :?:
Was sind statische Übungen? Können Sie ein beispiel einer guten Übung nennen.
Mit ist nicht wirklich bewusst was √úbungen mit h√ľftbeugereinsatz sind.
Welche √úbungen f√ľhren Sie durch. Wie gesagt, m√∂chte gern die st√∂rende W√∂lbung am unteren Bauch wegbekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2007 13:28 

Registriert: Mi Aug 02, 2006 9:50
Beiträge: 843
Unter diesen Gesichtspunkten w√ľrden mich ein paar sinnvolle √úbungen auch interessieren. Komme mit meinem Sixpack auch nicht recht weiter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchtraining
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2007 15:58 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
cinestar hat geschrieben:
1. Allgemein: statische √ľbungen sind im Rumpfbereich weitaus bedeutender als dynamisches Training. WEITAUS EFFEKTIVER in jeglicher hinsicht
2. nur √ľbungen mit h√ľftbeugereinsatz; keine bauchisos wie crunches, diese sind ineffektiv was die muskelaktivierung anbelangt
3. keine einrollbewegungen von oben (wie situps, diese stattdessen nur mit geradem r√ľcken ausf√ľhren) sondern nur von unten um die haltung im brustwirbels√§ulenbereich nicht zu sch√§digen
4. keine dynamischen Rotations und Seitneigebewegung. Das mobilisiert nur unn√∂tig die lendenwirbels√§ule und die sollte nicht zu mobil werden sonst gibts massiv r√ľckenprobleme


:?: :?:
Was sind statische Übungen? Können Sie ein beispiel einer guten Übung nennen.
Mit ist nicht wirklich bewusst was √úbungen mit h√ľftbeugereinsatz sind.
Welche √úbungen f√ľhren Sie durch. Wie gesagt, m√∂chte gern die st√∂rende W√∂lbung am unteren Bauch wegbekommen.[/quote]

du kannst mich ruhig "du'tzen" ;)
statisch bedeutet das du dich nicht "dynamisch" in der wirbelsäule aufrollst.
d.h. dein r√ľcken bleibt die ganze zeit gerade und h√§lt statisch die spannung

h√ľftbeuger sind die muskelgruppen die die h√ľfte beugen. wer h√§tts gedacht ^^
beispiel situps mit fixierten f√ľ√üen sind sie aktiv.
die störende wölbung am unteren bauch kriegst du nur mit einer diät weg nicht mit muskelaufbau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2007 16:01 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
ich schreib auch gerne ein paar √ľbungen auf das erkl√§ren ist mir allerdings zu anstrengend da m√ľsst ihr schon googeln:

straight-back sit-ups (statisch)
Bein/Knieheben liegend (statisch)
Bein/Knieheben liegend mit Reversed Crunch (statisch/dynamisch)

Seitst√ľtz in alle Variationen (statisch)

"Rotationen": nur statisch!!
Windwill, Full Contact Twist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2007 16:02 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
iMetal hat geschrieben:
ich schreib auch gerne ein paar √ľbungen auf das erkl√§ren ist mir allerdings zu anstrengend da m√ľsst ihr schon googeln:

straight-back sit-ups (statisch)
Bein/Knieheben liegend (statisch)
Bein/Knieheben liegend mit Reversed Crunch (statisch/dynamisch)

Seitst√ľtz in alle Variationen (statisch)

"Rotationen": nur statisch!!
Windwill, Full Contact Twist


Alles an Übungen wo man schwer hebt und/oder nur einseitig mit einer Kurzhantel arbeitet trainiert im höchsten maße die Rumpfmuskulatur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2007 23:46 

Registriert: Mo Dez 17, 2007 23:20
Beiträge: 22
Danke ersteinmal an iMetal.
Die √úbungen die Du genannt hast, klingen gut. Nur viel Erkl√§rung liefert Google nicht. Vielleicht kannst Du kurz eine kleine Anleitung zur perfekten Ausf√ľhrung geben.

Du meinst mit einer Di√§t bekomm ich die W√∂lbung weg. Habe eher das Gef√ľhl dass irgendetwas unterm Bauch das ganze nach vorne dr√ľckt. Ist jetzt keine all zu gro√üe Fettschicht dar√ľber. Nur sehr stabil das ganze. Vielleicht kannst Du dir das vorstellen.

Sind den √úbungen die die Rumpfmuskulatur belasten zu empfehlen oder eher weniger.
Welche √úbungen f√ľhrst Du gerne durch?

Lege mittlerweile schon sehr viel Wert auf den Bauch und habe einfach große Angst falsch zu trainieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Do Dez 20, 2007 10:36 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
die genannten √ľbungen sind alles was du brauchst.
solange dein kreuz bei der √ľbungsausf√ľhrugn nicht schmerzt ist alles korrekt.
tut es weh schr√§nke die bewegung erstmal soweit ein das keins chmerz auftritt und vergr√∂√üer sie schritt f√ľr schritt.
die √ľbungen kannst du dir einfach selber vorstellen. denk immer daran full range bewegungen und schmerzfreiheit. ansonsten sagen die √ľbungsbezeichungen alles was du wissen musst.

wenn das mit der wölbung tatsächlich so ist dann versuchs mal damit:
https://www.t-nation.com/readArticle.do?id=461240
das ist ein großer schritt um die wölbung wegzubekommen.
dennoch erhälst du dadurch keine definition. nur die "beule" wird minimiert.
wenn du definition willst kommst du um eine diät nicht herrum.
f√ľr definition ist meines erarchtens nach eine di√§t 10x ma√ügeblicher als bauchmuskeltraining


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2007 13:36 

Registriert: Mo Dez 17, 2007 23:20
Beiträge: 22
Danke f√ľr deine Antwort iMetal.
Den Link habe ich mal verfolgt, sieht aber ziemlich extrem aus.
Denke dass ich es erst einmal mit einer strenden Diät versuchen werde. Nur vermutlich nach Weihnachten. :) :)
Die √úbungen werde ich mal ausprobieren und herausfinden was mir am besten liegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2007 16:10 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Hängendes bein/fuß heben.

Seitlich oder nach vorne. Ganzes Bein oder nur die Knie anziehen. Damit komm ich auch am besten klar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2007 17:42 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
matti_der_schwabe hat geschrieben:
Hängendes bein/fuß heben.

Seitlich oder nach vorne. Ganzes Bein oder nur die Knie anziehen. Damit komm ich auch am besten klar.


diese √ľbung wird von viel zu vielen leuten ausgef√ľhrt ohne das sie sie beherschen. theoretisch solltest du die knie bis zum kinn ziehen k√∂nnen.
viel erfolg dabei :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2007 17:43 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
cinestar hat geschrieben:
Danke f√ľr deine Antwort iMetal.
Den Link habe ich mal verfolgt, sieht aber ziemlich extrem aus.
Denke dass ich es erst einmal mit einer strenden Diät versuchen werde. Nur vermutlich nach Weihnachten. :) :)
Die √úbungen werde ich mal ausprobieren und herausfinden was mir am besten liegt.


du musst die inneren bauchmuskeln ja nicht so extrem anspannen oder austrainieren.
aber das ist auf jeden fall der erste und produktivste schritt um deine rumpfoptik zu verbessern.
nicht nur das es ist auch noch enorm wichtig f√ľr die allgemein stabilit√§t und verletzungssicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bachtraining
BeitragVerfasst: Sa Dez 22, 2007 19:24 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
iMetal hat geschrieben:
matti_der_schwabe hat geschrieben:
Hängendes bein/fuß heben.

Seitlich oder nach vorne. Ganzes Bein oder nur die Knie anziehen. Damit komm ich auch am besten klar.


diese √ľbung wird von viel zu vielen leuten ausgef√ľhrt ohne das sie sie beherschen. theoretisch solltest du die knie bis zum kinn ziehen k√∂nnen.
viel erfolg dabei :mrgreen:



Zum zum Kinn ? Also mir reicht es so das sie erm√ľden. Da ich erst seid 4 wochen wieder trainier und nen relativ hohen kfa habe bin ich aber zufrieden. Immerhin sehe ich wieder das Bauchmuskeln vorhanden sind :mrgreen:

H√§ngende, Seitlich. Ist die einzigste √ľbung wo ich mich 100%ig auf die seitlichen muskeln konzentrieren kann bzw. gezielt trainieren.

W√ľrd ich noch kampfsport machen w√§re das wohl bei jedem training mit dabei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 30 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: