Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 17:41
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Mi M√§r 24, 2010 18:57 

Registriert: So Mär 25, 2007 12:10
Beiträge: 243
Wohnort: Lauterbach
moin Männer!
War neulich beim MRT weil meine finger der linken hand oft taub wurden. Diagnose bandscheibenvorfall HWS5/6. 2 andere halswirbel sind schon recht abgenutzt. Der Doc meinte aber durch die gute Halsmuskulatur wird alles sch√∂n stabiel gehalten. 98 hatte ich schon mal einen Lws 5/6. wurde operriert keine proleme mehr. da ich schon athro- stack nehme dosierung wie empfohlen seit cirka einem Jahr wollte ich fragen was man noch nehmen kann mineralien oder √§hnliches. bin √ľber jeden vern√ľnftigen ratschlag dankbar.

_________________
Lerne Leiden ohne zu Jammern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Mi M√§r 24, 2010 19:35 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Also ich wei√ü das Thomas Scheu mal gesagt hat, das er f√ľr seinen Vorfall auch Artho-Stack genommen hat. Kann mir aber nicht erkl√§ren f√ľr was er das genommen hat, denn Bandscheiben kannst du nicht "f√ľttern" und bei einem Vorfall ist die Bandscheibe ja kaputt, und kann nur durch eine OP stabilisiert oder ersetzt werden. Du kannst nur die umliegende Muskulatur kr√§ftigen und dadurch den Druck und die Belastung senken. Habe eine Vorw√∂lbung in der LWS, aber nen Vorfall am Hals stell ich mir sehr unangenehm vor, da biste ja i-wann komplett gel√§hmt, ohne OP (im schlimmsten Fall). W√ľnsch dir auf jeden Fall alles Gute!

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Mi M√§r 24, 2010 20:08 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Gegenfrage: Hast du die supplementation von A-Stack bez√ľglich deines Vorfalls gemerkt?

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Do M√§r 25, 2010 1:31 

Registriert: So Jan 07, 2007 15:51
Beiträge: 139
Wohnort: frankfurt/main
sorry kamil, aber so aussagen wie komplett gelähmt irgendwann sollte man lieber lassen, wenn man nicht vom fach ist...

_________________
Ist es zu schwer, bist du zu schwach....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Do M√§r 25, 2010 7:02 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
da muss man nicht "vom Fach" sein um so etwas zu wissen, wenn ein Vorfall den Wirbelkanal verengt, die Nerven auf Dauer geschädigt werden können und dann "taub" sind oder komplett zerstört werden können. Mein bester Freund ist im 7 Semester Neurologie, der kennt sich da "ein wenig" aus, du verstehst. Und ich selber leide an einer Bandscheibenvorwölbund in der LWS, und mir wurde das auch so vom Neurochirurgen gesagt. Und bei mir wäre dann "im Schlimmsten" Falle das Bein taub, weil an jedem Wirbel andere Nerven rausgehen, aber an der HWS geht keiner raus, da sind sie noch schön alle beisammen.

Aber: Das wird der Threadersteller doch sicherlich wissen und ich binde ihm damit sicher keinen B√§ren auf den R√ľcken ;-)

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Do M√§r 25, 2010 19:33 

Registriert: So Mär 25, 2007 12:10
Beiträge: 243
Wohnort: Lauterbach
Schade dachte das ein weing mehr an infos kommt gerade thomas hätte vieleicht was dazu sagen können.

_________________
Lerne Leiden ohne zu Jammern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Fr M√§r 26, 2010 9:46 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Kamil.A hat geschrieben:
Gegenfrage: Hast du die supplementation von A-Stack bez√ľglich deines Vorfalls gemerkt?

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Di M√§r 30, 2010 19:25 

Registriert: So Jan 07, 2007 15:51
Beiträge: 139
Wohnort: frankfurt/main
nenn mich kleinkarriert aber zwischen komplett gelähmt also ne querschnittslähmung oder nem tauben bein, oder nem sensiblen verlust in einem bestimmten dermatom ist nen kleiner aber feiner unterschied...so long...

_________________
Ist es zu schwer, bist du zu schwach....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Di M√§r 30, 2010 19:54 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
haarspalterei 8)



:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Fr Apr 09, 2010 20:43 

Registriert: Sa Apr 25, 2009 16:39
Beiträge: 162
Rappelkiste hat geschrieben:
moin Männer!
War neulich beim MRT weil meine finger der linken hand oft taub wurden. Diagnose bandscheibenvorfall HWS5/6. 2 andere halswirbel sind schon recht abgenutzt. Der Doc meinte aber durch die gute Halsmuskulatur wird alles sch√∂n stabiel gehalten. 98 hatte ich schon mal einen Lws 5/6. wurde operriert keine proleme mehr. da ich schon athro- stack nehme dosierung wie empfohlen seit cirka einem Jahr wollte ich fragen was man noch nehmen kann mineralien oder √§hnliches. bin √ľber jeden vern√ľnftigen ratschlag dankbar.


Das Problem habe ich auch. U.A. auch daher, weil ich bei Kniebeugen fr√ľher die LH nicht gepolstert und falsch aufgesetzt habe etc.... Mir wird manchmal ein bisschen schwarz vor Augen, wenn wieder einer klemmt (wegen der Verspannung).

Wenn ich dir ein paar Tipps geben darf:

1. Nicht die Halsmuskeln dehnen - niemals
2. "festes" Kopfkissen
3. Magnesium und Calcium
4. Entspannung - Stress f√ľhrt zu einem erh√∂hten Tonus der Muskeln der HWS = Kompression = Verschiebung der Wirbel => Hei√ü Duschen nach dem Sport und Job
5. Haltung - Vorsicht bei PC-Arbeit
6. Schwerste √úbungen auslassen.
7. Viel Trinken
8. Creatin einnehmen (hydriert Gelenke)
9. Vorsichtige Massage der seitlichen Hals und Kopfmuskulatur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bandscheibenvorfall und supps
BeitragVerfasst: Sa Apr 10, 2010 10:17 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
roland80 hat geschrieben:
1. Nicht die Halsmuskeln dehnen - niemals

W√ľrdest du darauf bitte bei Gelegenheit n√§her eingehen ? Warum ?

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: