Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 11:53
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 18 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bankdr√ľcken/Kraftdreikampf
BeitragVerfasst: Sa Nov 15, 2003 13:51 

Registriert: Sa Nov 15, 2003 13:23
Beiträge: 4
Wohnort: 29308 Winsen/Aller
Hallo Leute!
Ich bin neu in diesem Forum. Ich habe einige Beitr√§ge der verschiedensten Themen gelesen. Das ist aber alles nicht so das Richtige f√ľr mich. Ich w√ľrde mich gerne √ľber den Kraftdreikampf, hier speziell √ľber das Bankdr√ľcken und das Training unterhalten.
Ich möchte mich dazu kurz vorstellen:
Ich bin 48 Jahre alt, Justizvollzugsbeamter, verheiratet und habe zwei Kinder. Ich habe 2000 mit dem "Kraftsport" angefangen, und zwar in einem Fitne√ücenter. Dort habe ich erst einmal die ganzen Ger√§te und die verschiedenen √úbungen kennengelernt. Im Januar 2003 habe ich dann meine Garage soweit umgebaut, dass ich sie mir f√ľr das Training f√ľr den KDK einrichten konnte. Ich habe vom Fitne√ücenter einen sehr guten Kniebeugenst√§nder geschenkt bekommen, aus meiner Dienststelle konnte ich eine alte Dr√ľckerbank ersteigern und bei ebay habe ich mir eine Schr√§gbank ersteigert. Einige Kurzhanteln, Bandagen usw. und das Training f√ľr den KDK konnte im Januar starten.
Ich trainier nach dem West-Side-Barbell-Club-Plan (12-Wochen-Plan) und habe f√ľr die Wettkampfvorbereitung den Trainingsplan von Harald Selsam (8-Wochen-Plan) √ľbernommen. Nach einem Wettkampf trainiere trainiere ich nach einem Kraft-/Masseplan, den ich von Armin Scholz erhalten habe. Eine wirklich gute Mischung, die den Vorteil hat, dass das Training nie langweilig wird. Sollte es einmal langweilig werden so schaue ich mir die neueste Flex an und bin sofort wieder motiviert.
Durch dieses Training bin ich innerhalb dieses Jahres zu folgenden Erfolgen gekommen:
Bankdr√ľcken = 170kg; Kniebeugen = 180kg und Kreuzheben = 180kg. Ich habe mittlerweile einen Oberarmumfang von 49cm. Bei 187cm Gr√∂√üe wiege ich durch den enormen Muskel- und Kraftzuwachs im Moment ca. 122kg.
Im Dezember veranstalte ich in unserer Dienststelle einen Wettkampf im Bankdr√ľcken. Die Gefangenen der Justizvollzugsanstalt sind bereits jetzt schon ganz hei√ü auf den Wettkampf und trainieren wie verr√ľckt. Im August 2002 hatte ich schon einen Wettkampf ausgerichtet. Dort habe ich 155kg gedr√ľckt und den ersten Platz belegt. Wir ziehen immer das K√∂rpergewicht vom gedr√ľckten Gewicht ab, da wir nicht soviele Teilnehmer bekommen, um diese dann in Alters- und Gewichtsklassen einzuteilen.
Zur Zeit habe ich große Probleme im Lendenwirbelbereich. Kennt jemand von Euch diese Probleme und wie geht ihr damit um?
Ich hoffe, dass ich mal etwas von Euch zu lesen bekomme und w√ľrde mich freuen, wenn wir des √∂fteren in Kontakt kommen w√ľrden.
Bis bald und weiterhin viel Erfolg f√ľr das Training!

_________________
Mit sportlichen Gr√ľssen

Peter Sammrey


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Nov 18, 2003 14:19 

Registriert: Do Jan 13, 2000 1:01
Beiträge: 329
Hi Peter,

ich mache auch schon seit √ľber 15 Jahren Kraftsport, aber weniger Maximalleistung - orientiert, sondern eher, um wegen meiner zumeist sitzenden T√§tigkeit einen Ausgleich zu haben. Ansonsten ist Aikido meine Leidenschaft, die mich ausf√ľllt.
Eines meiner gro√üen Probleme ist/war auch mein R√ľcken, wobei ich genau deshalb zur Zeit bei einem super Therapeuten in Behandlung bin; was der macht, findest Du hier - vielleicht findest Du auch jemanden in Deiner N√§he, der so etwas anbietet. https://www.krechan.de

viele Gr√ľ√üe
Karsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bankdr√ľcken/Kraftdreikampf
BeitragVerfasst: Di Nov 18, 2003 17:44 

Registriert: Sa Nov 15, 2003 13:23
Beiträge: 4
Wohnort: 29308 Winsen/Aller
Hallo Karsten,
besten Dank f√ľr Deinen Tipp. Ich werde ihn gleich morgen fr√ľh, wenn ich aus dem Nachtdienst komme ausprobieren. Nochmals besten Dank!
Ich habe ja eigentlich auch mit dem Kraftsport angefangen, um meine R√ľckenprobleme zu lindern; das klappte ja auch ganz gut, bis jetzt auf einmal wieder diese Beschwerden auftraten. Mal sehen was mir Dein Tipp bringt.
Bis bald mal wieder! Ich muss jetzt schlafen gehen.

_________________
Mit sportlichen Gr√ľssen

Peter Sammrey


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 19, 2004 7:51 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Nur kurz die in deinem Fall stereotypischsten Ursachen:

1. sitzende T√§tigkeiten auf gew√∂hnlichen St√ľhlen sind im Lauf der Zeit t√∂dlich. Wenn du eine solche aus√ľbst, Gesundheitsstuhl besorgen.

2. Achte beim Training darauf, dass du beim Benchpress kein Hohlkreuz machst, auch nicht ansatzweise! Guter Tip: Bei 2 von drei Trainingseinheiten die Beine nicht auf den Boden, sondern √ľber Kreuz anwinkeln. Dann liegt dein R√ľcken platt wie ne Flunder auf der bank - so wies sein muss.

3. Gelenke bzw. Bindegewebe & Knochen werden nicht durch Durchblutung, sondern durch Diffusion ernährt. Während en masse Proteine und oft auch Steroide konsumiert werden, achten die wenigsten Powerlifter auf die zielgerichtete Aufnahme gelenkstabilisierender Nährstoffe.

4. Im Alter von 43 von vielleicht 60 KG single nach 5 Jahren auf 170/180 zu kommen, ist eine Top-Leistung. In Anbetracht der Tatsache, dass Muskeln etwa 7 x so schnell wachsen bzw. staerker werden, wie Gelenke/Sehnen/Bindegewebe (bei Steroid-Gebrauch ist diese Diskrepanz noch groesser) sind deine Fortschritte vielleicht sogar etwas "zu schnell" fuer dein Alter.

Der letzte Punkt wäre sicherlichs chwer zu akzeptieren, es muss auch nicht die Ursache sein, in Verbindung mit Punkt 1-3 jedoch eine mögliche Zusatzerklärung.

MlG, drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fortschritte
BeitragVerfasst: So Dez 19, 2004 10:17 

Registriert: Sa Nov 15, 2003 13:23
Beiträge: 4
Wohnort: 29308 Winsen/Aller
Hallo Leute!
Ich habe Eure Ratschl√§ge so gut wie m√∂glich beachtet und habe mein Training im Laufe der Zeit immer wieder meinen Bed√ľrfnissen und meinem K√∂rper angepa√üt.
Ich habe mittlerweile meinen ersten offiziellen Wettkampf in Gardelegen bestritten und bin in der Seniorenklasse Zweiter geworden. Ein tolles Erlebnis. Mein zweiter Wettkampf war im Oktober in Mainz. Die ganze Veranstaltung war eine einzige Katastrophe und wir haben den Bankdr√ľck-Wettkampf dann nach dem ersten Dr√ľckversuch abgebrochen und sind verschwunden. Vielleicht habt ihr von dem Wettkampf in der Flex gelesen, Body Xtreme Invitational. So etwas hatte ich bis dahin noch nicht erlebt; unglaublich. Meinen dritten Wettkampf an diesem Wochenende mu√üte ich wegen eines Todesfalls in der Familie eine Woche vorher absagen, das war ich meinem Vater schuldig!
Ich trainiere nach einem Pyramidenplan (?) in der Wettkampfvor-bereitung, au√üerhalb der Vorbereitung nach dem WSB-Plan. Da ich mittelerweile 50 Jahre alt bin (04.02.2005), bin ich eigentlich mit meinen Leistungen zufrieden, wenn da im Februar nicht der doppelte Bandscheibenvorfall und vieles mehr gewesen w√§ren. Kniebeuge 230kg, Bankdr√ľcken 190kg und Kreuzheben 200kg. Und genau das Kreuzheben ist mein gro√ües Problem. Ich komme nicht √ľber die 200kg hinweg.
Im April will ich an den Deutshen Meisterschaften im Bankdr√ľcken in Hamm teilnehmen und will mich bis dahin noch steigern, aber es wird sehr schwer. Zur Zeit wiege ich auch nur noch 114kg, was sich nat√ľrlich auf die Leistung auswirkt.
Aber nichts desto trotz werde ich weiter machen. Man muß eben mit zunehmendem Alter einsehen, dass nicht mehr alles möglich ist, was man sich vorgenommen hat.
So, dass war es f√ľr's Erste, die Deutsche Nationalmannschaft spielt gleich und darf ich auf keinen Fall verpassen! Bis dann und witerhin alles Gute!

Gruß Peter

_________________
Mit sportlichen Gr√ľssen

Peter Sammrey


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Dez 21, 2004 12:45 

Registriert: Di Aug 03, 2004 12:41
Beiträge: 331
Wohnort: Weinheim
Hallo Peter,
mache auch KDK und habe deinen Thread gelesen.

Wirklich eine reife Leistung!
Da du ja (relativ gesehen) nicht mehr der J√ľngste bist.

Du musst schon ein großes Talent haben.

Ich sehe schon an den Verhältnissen, dass ziehen wohl deine Schwäche ist...

Allerdings sind 190 im BD wirklich super!

_________________
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Schw√§che Kreuzheben!
BeitragVerfasst: Di Dez 21, 2004 14:45 

Registriert: Sa Nov 15, 2003 13:23
Beiträge: 4
Wohnort: 29308 Winsen/Aller
Hallo Phillip!
Ja, das ist schon wahr, das Kreuzheben ist meine große Schwäche. Ich muss gestehen, dass ich auch nicht richtig weiß, wie ich diese Übung effektiver trainieren kann. Vielleicht hast Du oder jemand anderes hier im Forum eine Idee, was ich besser machen kann?

Gruß Peter

_________________
Mit sportlichen Gr√ľssen

Peter Sammrey


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Gruss an die Powerlifter
BeitragVerfasst: Fr Jan 21, 2005 18:43 

Registriert: Mo Jul 19, 2004 21:52
Beiträge: 139
Wohnort: Luxemburg
Hallo Leute, also erstmal einen Gruss an alle Kraftdreik√§mpfer, ich bin 20, 1,93cm und 94Kg und komm aus Luxemburg, hab vor einem Jahr mit 2 Freunden mit Bankdr√ľcken angefangen und ab diesem Jahr mit dem Kraftdreikampf.

Was das Kreuzheben anbelangt trainiere ich viel meinen Bauch und die untere R√ľckenmuskulatur und den Schulterbereich, je st√§rker diese werden um besser klappt es.

War einer von euch bei den Saar-Lor-Lux Meisterschaften dabei?

Im Februar hab ich dann den ersten Probewettkampf, mein Ziel ist es die 300Kg im Gesamt zu √ľbertreffen, mal schauen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 25, 2005 10:01 

Registriert: Di Aug 03, 2004 12:41
Beiträge: 331
Wohnort: Weinheim
Gut. Dann stelle ich mich auch mal vor...

Ich bin 22 Jahre alt, 1,89 Groß und wiege etwa 95 Kg. Mache seit etwa einem halben Jahr KDK. Vorher eher BB orientiert.

Erster Wettkampf war die Badenw√ľrtembergische Meisterschaft im BD. Da hab ich den 3. Platz gemacht.
Im Februar gibts bei uns eine KDK Vereinsmeisterschaft und Im Sommer werde ich wohl an der Badenw√ľrtembergischen im KDK teilnehmen.

Im Gegensatz zu JV 300 ist KH meine Stärke und KB meine Schwäche...

_________________
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 26, 2005 12:54 

Registriert: Mo Jul 19, 2004 21:52
Beiträge: 139
Wohnort: Luxemburg
Jo ich w√ľrde sagen dass die Schw√§che der gr√∂sseren Leute die KB ist. Ich hab damit auch n'paar Probleme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 27, 2005 21:46 

Registriert: Di Aug 03, 2004 12:41
Beiträge: 331
Wohnort: Weinheim
Hmm. Möglich. Ich bin in KH und BD sehr gut, aber die Beuge...

Tröstlich, dass es anderen auch so geht...

_________________
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jan 29, 2005 17:35 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
KB ist die √úbung, bei der im Krafttarining die groesste Muskelmenge beansprucht wird. Limitierende Faktoren daher - nicht zu vernachlaessigen - die Sauerstoff- und Energieversorgung.

Die Kniebeuge wird zu etwas 50 % effektiver trainiert, wenn in einem Satz zwischen den Wdhs mehrsek√ľndige Pausen eingelegt werden. Somit wird wesentlich mehr Energie aus ATP/Creatin gezogen, bevor die Erm√ľdung einsetzt, auch kommt es in der Sauerstoffversorgung nicht durch leistungsmindernde Engp√§sse > deutlich h√∂here Intensit√§t m√∂glich, gesteigerte Arbeitslast.

Nach 3-4 progressiven warm up S√§tzen Gewicht so w√§hlen, dass 5-6 wdh (incl 10 sek√ľndiger Pause zwischen den wdhs) geschafft werden. Wenn 8 wdh geschaft werden, Gewicht steigern, so dass wieder 5-6 wdh geschafft werden. So drei bis vier saetze, 2 x in der Woche, reicht voellig aus. Wie gesagt, bei mir und bei meinen Buddies, die ich so angeleitet habe, hat sich der Trainingsfortschritt bei der KB dramatisch gesteigert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jan 29, 2005 18:21 

Registriert: Mo Jul 19, 2004 21:52
Beiträge: 139
Wohnort: Luxemburg
Jo danke f√ľr die Tipps, ich hab in 2 Wochen nen Wettkampf, mal sehen was dabei rauskommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 30, 2005 10:41 

Registriert: Di Aug 03, 2004 12:41
Beiträge: 331
Wohnort: Weinheim
So √§hnlich trainiere ich auch. Mache auch nur etwa 5-6 Wdh, aber nehme mir Zeit daf√ľr. Immer nochmal ordentlich durchatmen vor jeder Wdh...

_________________
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Feb 25, 2005 1:35 
drratio hat geschrieben:
KB ist die √úbung, bei der im Krafttarining die groesste Muskelmenge beansprucht wird.


damit bin ich nicht einverstanden: ich denke bei KH wird Lat ,Quadrizeps,Beinbizeps,Ges√§√ü,R√ľckenstrecker,Nacken,Bauch und Unterarme beansprucht.
Bei KB : Quadrizeps,Beinbizeps,Ges√§√ü,R√ľckenstrecker und Bauch.
Die R√ľckenstrecker,der Lat,der Nacken und die Beinbizeps und die Unterarme werden bei mir durch Kreuzheben mehr beansprucht.Allein Quadrizeps und Ges√§ss werden dabei etwas weniger beansprucht.
Ich lasse mich aber eines besseren belehren ,falls jemand berechtigte Einwände hat..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 18 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: