Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 1:24
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Basenpulver gegen √úbers√§uerung?
BeitragVerfasst: Fr Feb 29, 2008 18:03 

Registriert: Sa Feb 02, 2008 20:43
Beiträge: 39
Kann der K√∂rper √ľbers√§uern? Die √Ąrzte sagen nein aber ich glaube schon lange nicht mehr alles was Schulmediziner behaupten. Dann br√§uchte man auch kein Whey mehr sondern w√ľrde nach dem Training ein Glas Milch trinken. :lol:

https://www.medizin.de/ratgeber/themen-a ... hmerz.html

Zitat:
Eine große Menge Basenpulver, das sich bereits im Magen auflöst, wirkt allenfalls als Platzpatrone. Der Darm ist das Feld, wo die Schlacht entschieden wird.


Spitze, und was man anstatt dieser Mittel aus der Drogerie nehmen kann verrät er einem nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Basenpulver gegen √úbers√§uerung?
BeitragVerfasst: Sa M√§r 01, 2008 6:52 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
fast die gesamte westlich Bev√∂lkerung "ist etwas √ľbers√§uert" im Vergleich zu der asiatischen Bev√∂lkerung bzw. V√∂lkern, wo weniger Fleisch ect. gegessen wird.
Ob das nun sch√§dlich ist oder nicht, dar√ľber kann man streiten oder w√ľrfeln (es gibt keine einzige seri√∂se wissenschaftliche Arbeit, die eine Sch√§dlichkeit nachweist).

Basenpulver ist gut wenn man Sodbrennen hat, das kann aber jeder direkt auch sp√ľren, dass es sonst noch Effekte hat, sp√ľrt man nur , wenn man krampfhaft und
mit aller Gewalt was sp√ľren will und es sich zum Schluss dann einbildet.

Bei Sportlern kann man (allerdings auch nur ganz leicht, dh. die meisten Athleten sp√ľren es nicht einmal) die Milchs√§ure beim Training durch hohe Gabe von Basen,
etwas reduzieren.
(Ich selbst habe in meiner Jahrelangen Laufbahn als Powerlifter nur 3 oder 4 mal so viel Backpulver , dh. 30 g Backpulver, runtergew√ľrgt, wie n√∂tig waren um wirklich
signifikant was zu sp√ľren.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Basenpulver gegen √úbers√§uerung?
BeitragVerfasst: Sa M√§r 01, 2008 8:51 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
Beiträge: 1001
kann dem nur zustimmen.
wenn man sich extrem saure ern√§hrung anschaut die dem menschem evolutionstechnisch zu grunde liegt kann man nur zu dem schluss kommen das es sich nicht wirklich lohnen kann sich dar√ľber zuviele gedanken zu machen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Basenpulver gegen √úbers√§uerung?
BeitragVerfasst: So M√§r 02, 2008 20:47 

Registriert: Mi Jan 30, 2008 22:59
Beiträge: 10
Kann dem absolut nicht zustimmen...aber so isses nunmal: Gero sieht immer alles ein bischen anders... :|
Gruß, GeorgeT


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: