Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 4:45
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bauchmuskeln und Unterhautfettgewebe...
BeitragVerfasst: Sa Sep 23, 2000 17:21 

Registriert: Do Nov 23, 2000 1:01
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland 55129 Mainz
Hi,allerseits,ich bins mal wieder! Vor ein paat Tagen hab ich schon mal gefragt,wie ich am besten mein Unterhautfett verlieren kann, die Antworten waren aber leider sehr d√ľrftig. Der Bereich,um den es bei mir geht,ist der ab dem Bauchnabel und darunter. Wie krieg ich den "Schwabbel dort am besten weg? Und noch eine Frage: Ich hab ganz gute Bauchmuskeln,leider sieht man sie nicht so,wie ich es gern h√§tte. Mein Bauch sieht irgendwie wie ein "grosser" Muskel aus,die einzelnen Strukturen(sixpack,schr√§ge) kann man kaum sehen,obwohl ich seit M√§rz fast 10 Kilo abgespeckt habe! Was kann ich tun?

MfG,
Dennis


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bauchmuskeln und Unterhautfettgewebe...
BeitragVerfasst: Sa Sep 23, 2000 17:51 

Registriert: Do Jan 04, 2001 1:01
Beiträge: 129
Wohnort: 4523
Der Bauch ist leider die Problemzone des Mannes. Auch wenn Du schon 10 Kilos abgespeckt hast, muss das nicht alles Fett gewessen sein. Wenn Du an einen Punkt angekommen bist, wo Du dich mit deiner Masse schon zufrieden gibst, kannst Du ja auf Ausdauer setzen. Auch das einschr√§nken von KH kann von Vorteil sein, da zuviel Insulin die Fettverbrennung behindert. Vielleicht geh√∂rst Du auch zu den Typen, die besser auf Obst und Gem√ľse sowie Fleisch reagieren, als auf industriell verarbeitete Produkte.

Supps können auch helfen(ECA, Pyruvate). Nur muss dir in klaren sein, das das Fett, welches durch Supps verloren geht, ohne Supps dann leider wieder raufgeht.

Es ist eben so, das der K√∂rper danach bestrebt ist, ein gewisses Mass an Fett zu halten, f√ľr die sogenannten "schlechten Zeiten", in den der Mensch weniger Nahrung zu Verf√ľgung hat. Ist halt noch so ein Naturinstinkt des Menschen aus vergangener Zeiten.

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

So far........!

MfG Knackar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: