Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 13:49
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 5 von 8   [ 114 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Fr Dez 17, 2010 18:41 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Amino Fusion wahrend des Trainings und CT danach ist meine Meinung nach die beste Kombination.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Fr Dez 17, 2010 23:17 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Hi Jungs , also ich sitz gerade mit Fabian Maresch im Auto nach Bremen und wir trinken Bcaa Mango Melone ;-) ! W√ľnschen allen schon mal ne sch√∂ne Weihnachtszeit und bleibt am Eisen ;-)

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Sa Dez 18, 2010 9:59 

Registriert: Mi Nov 07, 2007 13:43
Beiträge: 314
mcalex hat geschrieben:
Amino Fusion wahrend des Trainings und CT danach ist meine Meinung nach die beste Kombination.

Das passt doch, da ich gerade auf der Suche nach dem idealen Trainingsgetränk bin :mad:

_________________
Klasse statt Masse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Sa Dez 18, 2010 10:15 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

meiner Erfahrung nach kann man keine allgemeing√ľltige Empfehlung f√ľr die Aufteilung bzw. das Timing von Aminos√§uren - Hydrolysat - Proteinkonzentrat geben.

Das hängt sehr stark vom individuellen Stoffwechsel und von dem, was man bezwecken will ab.

Ich möchte mal folgende Faustregeln geben (aber ohne Gewähr, das sind nur statistische Beobachtungen aus 25 Jahren aktivem Sport und Trainerwesen):

1.
Mit StickstoffMAST aus freien EAAs und schnellem Proteinkonzentrat oder Isolat kann man deutlich mehr Muskelmasse aufbauen, als mit der gleichen Stickstoffmenge aus normalen Lebensmitteln.

2.
Etwa 0,8 g Protein pro kg K√∂rpergewicht pro Tag sollte √ľber normale Ern√§hrung aufgenommen werden, alles was dar√ľber liegt, also bis zu 2 g oder 2,5 g oder gar 3 g Protein pro kg K√∂rpergewicht am Tag, sollte im Zuge der "Mast" √ľber Proteinkonzentrate EAA, BCAA zugef√ľhrt werden.

3.
Hardgainer sollten den Proteinkonzentrat-Anteil höher und die EAAs niedriger halten (Verhältniss austesten)

4.
Softgainer sollten den Anteil an Proteinkonzentrat erniedrigen und EAAs zuf√ľttern (Protein "schwemmt mehr auf bzw. gibt w√§ssriger Muskelmasse - EAAs geben eher trockene lean MuscleMass).

5.
BCAA sollten von allen im Bereich von 1-2 mal ca 10-20 g (je nach Körpergewichtz bzw. Muskelmasse und Trainingsintensität und Trainingslänge) pro Tag von allen Körpertypen zur Anregung der Muskelproteinsyhtese (MPS) genommen werden.
Die BCAA werden zum Teil zwar auch als Stickstoff (Baumaterial f√ľr Muskelzellen) genutzt, aber man sollte sie vor allem gezielt zum Zweck der MPS supplementieren.

Armin

PS:
In diesem Zusammenhang w√§re die Einnahme von BCAA auf der Fahrt nach Bremen, nicht ideal, sondern es w√ľrden sich eher die EAAs anbieten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Sa Dez 18, 2010 11:36 

Registriert: Mi Nov 07, 2007 13:43
Beiträge: 314
Also w√ľrden 10g Bcaas im Training mehr bezwecken als 10g Amino Fusion oder EAA`s ?
Und wie ist Leusteron dann einzuschätzen?

Interessant wäre auch eine kleine Einschätzung in wie weit Intravenous einen stärkeren Effekt hat im Vergleich zu BCAA`s oder Amino Fusion während des Trainings wenn es nach dem Training eh CT gibt.

_________________
Klasse statt Masse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Sa Dez 18, 2010 13:59 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Mit Leucin startest du zwar massiver die MPS als mit BCAAs, aber zum optimal Muskelwachstum benoetigst du genug EAAs und BCAAs im Blutpool. Leucin only wird dir nicht viel Nutzen bringen. Ich wuerde 10g Leucin mit 10g EAAs oder BCAAs kombinieren.

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Sa Dez 18, 2010 14:04 

Registriert: Mi Nov 07, 2007 13:43
Beiträge: 314
Alles klar Danke...
Oder halt eine Portion zusammen mit CT direkt nach dem Training kombinieren..

_________________
Klasse statt Masse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: So Dez 19, 2010 7:26 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
Matthias@Peak hat geschrieben:
Hi Jungs , also ich sitz gerade mit Fabian Maresch im Auto nach Bremen und wir trinken Bcaa Mango Melone ;-) ! W√ľnschen allen schon mal ne sch√∂ne Weihnachtszeit und bleibt am Eisen ;-)

Auf der Flucht, nachdem Ihr Miraculixens Lager ausgeräumt habt... :-?
Euch beiden nat√ľrlich auch Frohe Weihnachten - und lasst noch was f√ľr die arme Kundschaft √ľbrig :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Di Dez 28, 2010 14:47 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Gibts hier eigentlich wieder neue ergebnisse bzw fazite zu verzeichnen?

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 11:43 
Moderator

Registriert: Di Mai 13, 2008 9:28
Beiträge: 1472
Hallo,

soviele Proben haben wir vorerst nicht bkommen. Mein Favorit ist nach wie vor Testversion 2.

Testversion 1 und OVERDRIVE m√ľsste man nochmal vergleichen. Aber wie Armin schon gesagt hat, werden die BCAA Nitrate ausgehend von unseren Ergebnissen noch optimiert und weiter getestet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 11:51 

Registriert: Mo Apr 12, 2010 16:38
Beiträge: 143
Armin hat geschrieben:
Hallo,

meiner Erfahrung nach kann man keine allgemeing√ľltige Empfehlung f√ľr die Aufteilung bzw. das Timing von Aminos√§uren - Hydrolysat - Proteinkonzentrat geben.

Das hängt sehr stark vom individuellen Stoffwechsel und von dem, was man bezwecken will ab.

Ich möchte mal folgende Faustregeln geben (aber ohne Gewähr, das sind nur statistische Beobachtungen aus 25 Jahren aktivem Sport und Trainerwesen):

1.
Mit StickstoffMAST aus freien EAAs und schnellem Proteinkonzentrat oder Isolat kann man deutlich mehr Muskelmasse aufbauen, als mit der gleichen Stickstoffmenge aus normalen Lebensmitteln.

2.
Etwa 0,8 g Protein pro kg K√∂rpergewicht pro Tag sollte √ľber normale Ern√§hrung aufgenommen werden, alles was dar√ľber liegt, also bis zu 2 g oder 2,5 g oder gar 3 g Protein pro kg K√∂rpergewicht am Tag, sollte im Zuge der "Mast" √ľber Proteinkonzentrate EAA, BCAA zugef√ľhrt werden.

3.
Hardgainer sollten den Proteinkonzentrat-Anteil höher und die EAAs niedriger halten (Verhältniss austesten)

4.
Softgainer sollten den Anteil an Proteinkonzentrat erniedrigen und EAAs zuf√ľttern (Protein "schwemmt mehr auf bzw. gibt w√§ssriger Muskelmasse - EAAs geben eher trockene lean MuscleMass).

5.
BCAA sollten von allen im Bereich von 1-2 mal ca 10-20 g (je nach Körpergewichtz bzw. Muskelmasse und Trainingsintensität und Trainingslänge) pro Tag von allen Körpertypen zur Anregung der Muskelproteinsyhtese (MPS) genommen werden.
Die BCAA werden zum Teil zwar auch als Stickstoff (Baumaterial f√ľr Muskelzellen) genutzt, aber man sollte sie vor allem gezielt zum Zweck der MPS supplementieren.

Armin

PS:
In diesem Zusammenhang w√§re die Einnahme von BCAA auf der Fahrt nach Bremen, nicht ideal, sondern es w√ľrden sich eher die EAAs anbieten



Hallo Armin sehr interessante Info Danke. Warum empfiehlst du die Zufuhr durch die Nahrung auf diesem Level und den Rest √ľber Erg√§nzungen ? Auf BB Szene werde ich gesteinigt wenn ich mehr als 2 Shakes am Tag nehme da ist die Nahrung heilig ;) Danke im voraus. Nehme selbst denke ich ca. bis zu 150 Gramm etwa √ľber Erg√§nzungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 12:42 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Warum Armin das empfiehlt? Weil es sich hier um Nahrungsergänzungen handelt, keinen Nahrungsersatz. Ich finde auch, dass es am besten ist wenn man 2/3 des Proteins durch "feste" Nahrung zu sich nimmt.

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 13:33 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

was ich empfehle ist das, was ich aus tausenden von Studien und √ľber 20 Jahre praktische Arbeit am Athleten als am besten geeignet herausgefunden habe, um mit meinen Athleten beste Pl√§tze bei MEISTENS DROGENGETESTETEN Wettk√§mpfen zu erzielen.

Sorry, aber wenn Leute aus welchen Gr√ľnden auch immer irgendwo gesteinigt werden, dann heisst das nicht, dass ich was Falsches empfehle
:D

Ich kenne noch aus eigener Erfahrung die Zeit, wo man sich, mangels existierender Supplements, im Kraftsport so gut wie nur √ľber normale Nahrung (das hiess vor allem vieeeeeeeeel Fleisch , Milch und Eier) und einfachste orale Steroide auf der Inputseite hocharbeiten musste.
Rudolf Mang und Wassili Iwanowitsch Alexejew (und viele andere aus dieser Zeit, sogar ich selbst bis in die Mitte der 80er Jahre) könnten den "Steinigern" ein Lied von den Verdauungs- , Leber- und Nierenwerten, welche diese Mast damals mit sich brachte, singen.

Keiner von euch Milchbubis kann sich vorstellen, was f√ľr eine Erleicherung es war, als wir so um die 1980 mit Whey -und Casseinkonzentraten anfangen konnten und erst als dann sp√§ter Pepitde und freie Aminos√§uren und dann sogar Creatine kam.

Also h√∂r mir bitte auf, mir ist egal was Leute sagen oder schreiben, die ihr Wissen aus mehr oder weniger schlecht √ľbersetzter Ami-Literatur und/oder von sesselfurzenden Doktoren und Professoren, die nie einen Athleten in Natur gesehen haben, beigebracht bekommen haben.

Ich will hier mal daran erinnern, dass ich 1985 von den Lebensmittelkontrollbeh√∂rden in Mainz Kreatinmonohydrat verboten bekommen habe, weil irgend ein Professor aus dem Bundesgesundheitsamt ein Gutachten gemacht hat, in dem Stand, dass Creatine keine Leistungssteigerung bringt und daher nicht als Di√§tetisches Lebensmittel f√ľr Sportler geeignet ist.

Come on, damals habe ich schon an solchen Monsterchen gebaut und da braucht mir kein Sesselfurzer oder Ami-Schrott-Übersetzer was zu erzählen:
https://www.bodybuildingpro.com/nimrodking.html
https://www.dutchbodybuilding.com/galler ... imrod-king

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 13:47 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

√ľbrigens, wer unseren Supplement-Ratgeber liest, der weiss, dass auch f√ľr uns bzw. f√ľr mich "Essen heilig ist" .

Aber der weiß auch, dass ZU VIEL ESSEN die Verdauung und viele Körperfunktionen sehr belastet und sehr viel Energie kostet.

Der Trick ist, sehr gut zusammengestellte normale Lebensmittel, in einer Mindestmenge, welche sicher stellt, dass alle notwenigen primären und sekundären Nähr- und Aufbausubstrate vorhanden sind, zu sich zu nehmen.

Die f√ľr Sportler in besonders hoher Menge ben√∂tigten √≥der sinnvollen Spezialsubstrate, nimmt man geschickter Weise dann √ľber wenig belastende, wenig Verdauungsenergie ben√∂tigende hochdichte und hochkonzentrierte Supplements zu sich.

Oder soll etwa der Turbo-d, wegen seiner Vorliebe f√ľr Resveratrol jeden Tag ein 1000 Liter-Fass Rotwein aussaufen :D

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 14:02 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

@KamilA

du wei√üt dann aber ja auch, dass die f√ľr die Verwertung von Protein aus normalen Lebensmitteln eine Energie notwendig ist, welche etwa 40% des Engeriegehalts des Proteins entspricht.
Zudem ist die Aminosäurezufuhr aus Nahrungsprotein seeeehr timereleased (bis zu 6 Stunden) und das muss sehr sorgfältig in das Aufbaukonzept eingeplant werden ...

Wenn nat√ľrlich kein detailiertes Aufbaukonzept existiert, wie wahrscheinlich bei den meisten "Steinigern" der Fall ist, dann ist das alles Egal und man kommt mit viel Futter und Stoff auch ganz gut bis zur T√ľrsteherfigur die stark genug ist, Steine zu werfen :D

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 5 von 8   [ 114 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: