Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 13:49
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 6 von 8   [ 114 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 18:13 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Ich kann aus meinen Erfahrungen sowohl die von meinen Jungs Armin's Worte nur bestatigen.

3x mal Taglich AP Fusion zwischen den Hauptmahlzeiten bring eine deutliche "erleichterung" und Mann ist Tagsuber nicht mehr mude ...
Und der Aufbau scheint auch besser zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 18:26 

Registriert: Mi Nov 07, 2007 13:43
Beiträge: 314
mcalex hat geschrieben:
Ich kann aus meinen Erfahrungen sowohl die von meinen Jungs Armin's Worte nur bestatigen.

3x mal Taglich Anabolic Protein Fusion zwischen den Hauptmahlzeiten bring eine deutliche "erleichterung" und Mann ist Tagsuber nicht mehr mude ...
Und der Aufbau scheint auch besser zu sein.

l√§sst sich das nicht auch f√ľr whey fusion bzw. whey generell sagen?!

_________________
Klasse statt Masse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 18:56 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Ja.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 19:36 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
ich muss jetzt nochmal ganz doof nachfragen da dieses thema irgendwie an mit vor√ľber gesegelt ist.
overdrive ist also eine bcaa nano- und/oder nitratverbindung? es geht jetzt noch um das verhältniss der nitratverbindung d.h. dem anteil an nitraten?
wann werden denn diese neuen bcaas erscheinen?
es hibt kaum ein anderes supplement das ich persönlich so interessant und wirkungsvoll finde wie die bcaas (tst).

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 19:40 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
@Armin: Klar weiss ich das. Du schreibst "0,8g/kg Koerpergewicht als feste Nahrung", das waeren bei mir "nur" 83g Protein, die ich schon mit 500g Magerquark zu 85% haette. Ich nehme zb keinen "Night-Amino-Shake" sondern gestallte meine letzte Mahlzeit mit Quark, Fleisch oder einen Salat aus Gefluegel, Feta, Mozarella etc. Ich habe bessere Erfahrungen damit gemacht, als dass ich noch 50g Casein verzehre direkt vor dem Schlafengehen. Dazu kommen 2x 20g BCAAs und 2x 20g EAAs, sowie APF 2-3x/Tag.

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 20:06 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Also ich hab mal gelesen, dass der körper innerhalb 3 stunden ca 30g - 35g
protein verwerten kann. Mit einer zusatzsupplementierung wie ecdysteron BIS ZU 45g in 3 stunden. Ich wei√ü zwar nicht sicher, ob mir da ein schlaumeier einen b√§ren aufbinden wollte. Aber darin stand, was √ľber den 35g pro 3 stunden (rund 185 bis 190 g pro tag) zugef√ľhrt wird, lsndet unverwertet im "stuhl".
Nat√ľrlich ist die wertigkeit und die aminos√§urenzusammensetzung mit ausschlaggebend und daher k√∂nnen die 30 - 35g leicht variieren.

Lass mich diesbez√ľglich aber gerne korrigieren ;-).

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 20:12 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Also was mir bekannt ist stimmen deine Angaben pro Stunde in etwa.Alles was daraus hin√ľber geht steht einfach so lange an.Warteschlange wenn man so will.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 21:18 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Ich denke das kommt auf den Koerper an, wieviel man wiegt und wie gross etc. Ein 100kg Athlet kann durchaus auch 50g verwerten...

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 W√ľnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Mi Dez 29, 2010 21:30 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Das ist sicher relevant, ja!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Do Dez 30, 2010 9:17 

Registriert: Mo Apr 12, 2010 16:38
Beiträge: 143
Kamil.A hat geschrieben:
Warum Armin das empfiehlt? Weil es sich hier um Nahrungsergänzungen handelt, keinen Nahrungsersatz. Ich finde auch, dass es am besten ist wenn man 2/3 des Proteins durch "feste" Nahrung zu sich nimmt.



iCH GLAUBE DU HAST SEINEN bEITRAG FALSCH VERSTANDEN :D

Das mit den 30 Gramm verwerten ist widerlegt . Ebenso kann ein Athlet mit 90 KG eventuell mehr Protein verwerten als ein 110 KG Athlet da unterschiedlicher Stoffwechsel. Und der Rest landet auch nicht im Klo sonst könnte man durch Protein nicht dick werden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Do Dez 30, 2010 10:45 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Alsi kann man die 30g-in-3h-these in die tonne kicken? Lieber nach der 2 bis 2,5 g/kg körpergewichtregel gehen oder?

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Do Dez 30, 2010 11:47 

Registriert: Mo Apr 12, 2010 16:38
Beiträge: 143
ich kenn deinen körper nicht. ich buch der metabolen diät wir darauf hingewiesen das die kg regel nicht hilft das es vom athlet abhängt. mein stoffwechsel ist sehr langsam ich bau auch mit sehr wenig kalorien noch gut auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Do Dez 30, 2010 12:21 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

man sollte immer mit sauberen Definitionen arbeiten, sonst redet bzw. schreibt man aneinander vorbei :mad:

Was ist also unter "verwerten" zu verstehen?

Wenn ich (bzw. so wie ich Konopka in seiner Literatur verstehe) pauschal von "Protein verwerten" schreibe oder spreche, dann verstehe ich das so, dass es optimal f√ľr Kraft - und Muskelaufbau eines Sportler ist, alle 3 Stunden x Gramm Protein zu verzehren.

Ein anderes "verwerten" m√ľsste erst mal definiert werden und ich habe noch keine andere Definition gesehen.
Sicher ist mit verwerten nicht gemeint, dass der Organismus alle 3 Stunden 30 g Protein zu Muskelmasse aufbaut ...
Und es kann auch nicht gemeint sein, dass der Organismus alle 3 Stunden 30 g Protein braucht, damit er nicht abbaut sonst m√ľsst man ja mindestens 240 g Protein pro Tag zu sich nehmen um √ľberlegen zu k√∂nnen.

Der Wert Wert von 30 Gramm geht auf ganz alte Studien mit bulgarischen und rum√§nischen Olypmia-Teilnehmern zuer√ľck (beides mal wurde √ľbrigens SojaProtein-Isolat "gef√ľttert).

Mittlerweile hat sich allerdings durch viele Studien, gezeigt, dass bei Kraftsportlern, die ja heute zum Großeil Bodybuilder ausmachen, der optimale Wert höher als 30 g liegt und die genaue Menge vor allem mit der Zufuhr von hochglykämischen Kohlenhydraten zusammen hängt.

Zudem unterscheidet man heute zwischen schnellen und langsamen Proteinen und kann mit Peptiden und freie Aminos√§uren arbeiten, was zu Zeiten, in denen mit einfachen "F√ľtterungsversuchen" und Messungen von Kraft und Muskelmasse die 30 g Protein alle 3 Stunden ermittelt wurden.

Aus heutiger Sicht w√ľrde ich, wenn man die o.g. Definiton von "verwerten" beibeh√§lt, sagen, dass man alle 4 Stunden 40-50 g schnelles Protein mit 50 g Kohlenhydrate "verwerten" kann.
Dabei wird nat√ľrlich jede Menge Protein vom Organismus ausgeschieden, aber diese Angabe d√ľrfte in der Regel die besten Kraft- und Muskelmassezunahme bewirken .
In der Regel wird man diese 4 StundenSpanne zumindest in der Nacht nicht durchziehen, so dass man irgendwo auf die 200 oder 250 g Protein pro Tag kommt.

√úbrigens bringt es in den allermeisten F√§llen auch nicht, diese Proteinmast auch in der Nacht durchzuziehen, weil die Hom√∂ostase ganz einfach nicht so schnell so viel Muskelzellmasse aufbauen lassen w√ľrde.

@ Kamil.A

Bei sorgfältiger Überlegung sollte, ja muss ich die 0,8 g von oben wirklich erweitern und zwar zu 0,8 bis 1,5 Gramm, je nach Körpergewicht und Geschlecht und Arbeits- bzw. Trainingsbelastung.
Das ergibt sich alleine daraus, dass ein 100 oder 110 kg Bodybuilder sicher mehr isst und auch mehr normale Nahrung braucht, als eine 70 kg Person, f√ľr welche die (aus der Literatur stammenden) 0,8 g wohl zutreffen.

Ich glaube durchaus, dass du mit einer ordentlich proteinreichen Mahlzeit am Abend bessere Erfahrungen gemacht hast, als mit einem Casein-Night-Time Drink (und wenn du im Forum mal suchst, wirst du sehen, dass ich immer wieder aufgefordert habe, zu testen, ob das so ein Caseindrink vorm Schlafen wirklich was bringt).

Ich rate sogar nur in Ausnahmef√§llen zu Casein, denn langsames Protein w√ľrde ich immer √ľber die Nahrung aufnehmen und als Supplements w√ľrde ich nur schnelles Protein oder Proteinhydrolysat oder freie Aminos nehmen.

Der Hintergrund warum ich das IN DER REGEL so raten w√ľrde und warum du wohl auch die guten Erfahrungen gemacht hast ist, dass eine normale proteinreiche Mahlzeit dir tausende von Substanzen liefert, von denen die meisten f√ľr Gesundheit und Leistungsf√§higkeit wichtig sind und das kann kein Supplement liefern.

Dazu kommt , dass durch die vielen N√§hrsubstrate, Balaststoffe, Sekund√§rstoffe der Mahlzeit, aber auch durch das nat√ľrliche "timereleasing" einer Mahlzeit (eine Mahlzeit muss immer erst mehr oder weniger aufwendig und lang verdaut werden und ist damit automatisch timereleased), das Bauchgef√ľhl und viele andere Dinge bei einer normalen Mahlzeit, vielf√§ltig mehr Funktionen bis hin zum vegetativen und somatischen Nervensystem und psychologischen Reaktionen, besseren Schlaf usw. als bei einem Caseindrink :devil:

Genau deswegen ist mir Nahrung AUCH HEILIG... und Supplements sind wirklich nur gezielte Erg√§nzungen, die wenige ganz spezielle Substrate √ľber die Menge, welche eine gute Ern√§hrung liefern kann, hochkonzentriert und in leicht verdaulicher / bioverf√ľgbarer Form liefert.

Die Tatsache, dass bei einem Bodybuilding-Schwergewichtler die Menge der Ergänzungen sehr hoch sein kann, ändert nichts daran, dass eine gesunde ausgewogene Ernährung die Basis bzw. das Fundament ist, auf dem die Nahrungsergänzung aufbaut.

Supplements kommen dann, wenn die normale Nahrung, von der Menge her, die notwendig w√§re, um ALLE BEKANNTEN SPEZIALN√ĄHRSTOFFE, welche f√ľr Hochleistungssportler n√ľtzlich sind, in gew√ľnscht hoher Menge zuzuf√ľhren, belastend wird, ins Spiel .

In deinem Beispiel w√ľrdest du dich wohl nicht mehr besser f√ľhlen, wenn du die 80 g EAA und das Protein aus den 2-3 Drinks auch noch mit Quark, Gefl√ľgel usw. zuf√ľhren m√ľsstest.

Und was ist mir Kreatin ... 1 kg Rindfleisch am Tag gefällig? (wie in den 70ern des letzten Jahrhunderts)

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine wenn ich sage, dass Nahrung und Nahrungsergänzungen keine Konkurrenten sind, sondern ein Team bei dem je nach Individum der eine oder andere Teil mehr oder weniger ausmacht.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Do Dez 30, 2010 12:36 

Registriert: Mo Dez 20, 2004 19:20
Beiträge: 419
Der menschliche Organismus kann bis zu 600 gramm Aminosäuren pro Tag verwerten ! Quelle Ernährungstrainer BSA Akademie
Was nat√ľrlich nicht heisst das das alles zum Muskelaufbau dient wie Armin schon schrieb... Man kann davon auch fett werden, bei positiver Energiebilanz

Gruss Kevin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BCAA - OVERDRIVE
BeitragVerfasst: Do Dez 30, 2010 13:14 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

wobei sich immer noch die Frage stellt, was "verwerten" bedeuten soll
Wenn ich das weiß, dann kann ich vielleicht zustimmen :devil2:

Hier auf jeden Fall ein Link mit absolut seriöser und zuverlässiger Information:

https://books.google.lu/books?id=aZuuR57 ... ol&f=false


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 6 von 8   [ 114 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: