Aktuelle Zeit: Mo Mär 25, 2019 6:27
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BCAA¬īs sinnlos?
BeitragVerfasst: So Jan 25, 2004 21:14 

Registriert: Mo Feb 10, 2003 17:46
Beiträge: 327
Wohnort: Quierschied
Hallo Armin,

habe eine interessante Frage.

Einige Freunde von mir behaupten, auch wurde dazu im Internet was gelesen, da√ü BCAA¬īs an sich vor dem Training kaum bis gar nichts bewirken. Auch der Pumpeffekt w√§re Einbildung.

Bilde ich mir nach der Einnahme von AA die Wirkung ein?

Gib mir bitte mal ein paar Argumente... 8)

Viele Gr√ľsse

Dirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 26, 2004 8:40 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
absoluter Quatsch was deine Freunde sagen!!!!
BCAA¬īs (insbesondere die Amino Anabol XS mit dem erh√∂hten Leucine und Alanineanteil) sind die wichtigsten Aminos√§uren √ľberhaupt, sogar wichtiger als Glutamin.
Bei intensiver k√∂rperlicher Belastung werden 5-10% der Energie aus Protein bezogen (vergl. Artikel √ľber Kohlenhydratmodulation in Aktuelles auf der Hauptpage https://www.peak.ag).
Ohne Protein-bzw. Aminosäurezugabe vorm oder während der Belastung wird dieses Protein aus Körpersubstanz (Blutplasma, Enzyme, Muskelmasse) gebildet, was einen katabolen Effekt bewirkt.
Leider kann man die Proteinmenge nicht in Form von Whey Protein oder Peptid NA6 und schon gar nicht mit einen langsam resorbierbaren Protein zuf√ľhren. Das langsame Protein gibt die Aminos nicht schnell genug frei und Whey bzw. das Peptid hat als Aminos√§urekomplex die Eigenschaft, dass es, sobald man es zum erh√∂hen eines ausreichend gef√ľllten Aminos√§ure-Blutpools verwendet - was ja vorm Training der Fall ist, die proteinoxidativen K√∂rperenzyme ankurbelt und dann sogar noch mehr Trainignsenergie aus Aminos√§uren bezogen wird. (Whey oder das Peptid sind ideal zum Auff√ľllen eines leeren Blutpools auf Normallevel, nicht jedoch zur √úberanreicherung).
BCAA¬īs haben - als unvollst√§ndiges Aminos√§uregemisch mit nur 3-4 Aminos√§uren die oben beschriebene proteinoxidative Eigenschaft nicht und eigen sich daher zum Erreichen eines √ľberf√ľllten Aminos√§urepools, der dann den o.g. katabolen Prozess unterbindet (die Energie wird aus den Aminos im Blut bezogen).
BCAA¬īs sind f√ľr diesen Zweck ideal, da sie 35 % der in der Muskulatur vorkommenden Aminos√§uren ausmachen UND VOR ALLEM weil sie die einzigen Aminos sind, die direkt (ohne langen Umweg √ľber die Leber) binnen etwa 10-15 Minuten in den Blutpool kommen. Zudem wird haupts√§chlich Leucine und Alanine (alle anderen Aminos weniger) zur Engergiegewinnung bei Belastungen benutzt (Glucose-Alanine-Zyklus).
Letztendlich hat insbesonder das neue AA XS durch seinen hohen Leucinanteil die Eigenschaft, das das Leucine als vitalste Aminos√§ure die Blut-Hirn-Schranke belegt und Erm√ľdungssubstrate, die im Training durch die Belastung endogen erzeugt werden, vom Eindringen ins Gehirn abh√§lt, was zu deutlichen Leistungssteigerungen f√ľhrt.
Der Pump ist keine Einbildung, er wird durch den mit den BCAA¬īs aktivierten Muskelstoffwechsel erzeugt (BCAA¬īs gehen ja direkt vom Darm ins Blut und nahezu sofort in die Muskelzellen). Bei hohem Muskeltonus insbesondere wenn man zB. Steroide nimmt, sp√ľrt man diesen Pump (obwohl er genauso da ist) allerdings weniger, aber das ist mit einer gewissen Gew√∂hnung des Nervensystems an den hohen Tonus , also die immer etwas angespannten Muskeln, zu erkl√§ren.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 26, 2004 8:51 

Registriert: Mo Feb 10, 2003 17:46
Beiträge: 327
Wohnort: Quierschied
Klasse....ich danke Dir!!!

Viele Gr√ľsse

Dirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: