Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 22:14
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beinarbeit
BeitragVerfasst: Di Jul 10, 2001 17:45 

Registriert: Di Jul 10, 2001 0:01
Beiträge: 4
Wohnort: Dtl., 09126 Chemnitz
hi alle zusammen,

da ich mich momentan ziemlich auf meine beine konzentriere w√ľrde ich gerne wissen, wie ich knieverletzungen vermeide, da ich dahingehend vorbelastet bin. meine rechte kniescheibe ist schon 2x rausgesprungen, allerdings beim fu√üball, und seit 4 jahren ist es auch nicht mehr vorgekommen, aber nun will ich nicht, da√ü sich meine kniescheibe aufgrund h√∂herer belastung wieder verabschiedet.
danke f√ľr die ratschl√§ge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Beinarbeit
BeitragVerfasst: Di Jul 10, 2001 18:46 

Registriert: Di Jul 10, 2001 0:01
Beiträge: 2
Ich w√ľrde dir ein gr√ľndliches Aufw√§rmtraining empfehlen. Ausserdem solltest du deinen Orthop√§den mal nach Kniebandagen fragen. Denn ordentlich angepasste Kniebandagen sch√ľtzen die Knie bei hoher Belastungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Beinarbeit
BeitragVerfasst: Di Jul 10, 2001 18:53 

Registriert: Mi Jul 04, 2001 0:01
Beiträge: 14
Hi,

es gibt St√ľtzverb√§nde die manche Sportler benutzen. Ich pers√∂hnlich lehne so etwas ab weil die Belastung der B√§nder und Sehnen etwas minimiert wird und diese somit nicht belastbarer werden!

Um deine Kniescheibe zu schonen solltest Du dich erstens gut aufwärmen.

Am besten Beinstrecken ohne Gewicht, sieht zwar blöd aus, aber es kommt ja nicht auf aussehen an.

Du solltes bei jder Bein√ľbung mindestens einen Aufw√§rmsatz machen, damit sich deine Kniee an die Bewegung gew√∂nnen k√∂nnen!

Also Beinstrecken ohne Gewicht als aufwärmen dann Beinpressen und Ausfallschritte. Bei letzteren werden die Knie nur minimal Belastet da das Gewicht nicht nur auf das angewinkelte Knie sondern zu einem Großteil auf den hinteren Bereich des gestreckten Knies liegt.

Also probiers, ich √ľbernehme aber keine Verantwortung f√ľr das Training. Ich habe selber eine Knieverletzung und bei geht das so ganz gut.

Bis denne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Beinarbeit
BeitragVerfasst: Di Jul 10, 2001 20:13 

Registriert: So Jan 21, 2001 1:01
Beiträge: 171
Wohnort: Deutschland, Bielefeld
Hallo,
ich selber habe keine Probleme mit den Knien, allerdings ein Freund von mir.
Er w√§rmt sich vor seinen Kniebeugen mit 10 Min Radfahren auf, anschliessend trainiert er im Pyramidensystem Kniebeugen. Er beginnt mit leichten Gewichten und ca. 20 Wh., steigert sich dann auf "sein" Gewicht mit 10 Wh. Insgesamt 5 S√§tze. Er belastet sich mit Kniebeugen allerdings max bis 80 %, geht also nie bis an die Grenze. Bandagen habe ich pers√∂nlich mal getragen als ich mir einmal das Knie beim Kampfsport verdreht hatte. F√ľr mich war es damals eine gute Sache und wenn Du Probleme mit herausspringenden Kniescheiben hast w√ľrde ich es Dir auch empfehlen. Es bietet sehr guten Schutz, ob es eine Einschr√§nkung im Wachstum gibt in Bezug auf Gelenke und Sehnen, kann ich nicht sagen. Ich habe davon nichts gemerkt, daf√ľr war der Zeitraum der Nutzung wohl zu kurz (4 Wochen). F√ľr einen kurzen Zeitraum spielt es wohl auch keine Rolle. Gelenke und Sehnen passen sich eh sehr langsam und nur √ľber einen gr√∂sseren Zeitraum an im Gegensatz zur Muskulatur.
Also f√ľr Dich ist das Aufw√§rmtraining das A und O. Ein einziger Aufw√§rmsatz w√ľrde meiner Meinung nach hier nicht reichen.
Desweiteren w√ľrde ich folgendes probieren: versuche vor den Kniebeugen Beinstrecken zu machen um Deine Oberschenkel vorzuerm√ľden und anschliessend Deine Kniebeugen zu machen. Dann ben√∂tigst Du nicht so viel Gewicht und die Belastung minimiert sich. Beinstrecken belastet die Gelenke nicht so sehr wie Kniebeugen und Beinpressen. Meiner Meinung nach ist diese Kombi ein guter Kompromiss. Letztlich musst Du in Deinen K√∂rper hineinhorchen sage ich immer, wenn Schmerzen in den Gelenken auftreten w√ľrde ich das Training √§ndern oder einschr√§nken.
Ach so, noch ein ganz wichtiger Punkt: vergiss Deine Dehn√ľbungen f√ľr die vorderen Oberschenkel nicht. Eine Verk√ľrzung der Muskulatur bedingt bei den meisten Leuten hier n√§mlich Probleme mit den Knien !!
viel Gl√ľck
musictech
PS: Fussball ist sowieso eine Ruppersportart :) Da sind Knieverletzungen doch schon vorprogrammiert :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: