Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 8:59
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4   [ 50 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 11:27 

Registriert: Sa Jun 26, 2010 10:55
Beiträge: 32
Hallo zusammen,
ich bin bereits lange stiller Mitleser dieses Forums und des Peak-Blogs, da mich schlichtweg die Kompetenzen und das Niveau in diesem Forum ĂĽberzeugt.

So, nun zu meinem Anliegen: Ich bin Schüler und habe somit nur ein geringes Budget. Um das Kind beim Namen zu nennen möchte und kann ich nicht mehr als 40 Euro pro Monat für meine Supplemente ausgeben (Ist soviel überhaupt nötig?). Mir ist es nicht von primärer Bedeutung die optimal mögliche Supplementierung zu erreichen, da ich mir diese garnicht leisten könnte. Mir ist es vielmehr wichtig, dass geringe Geld das ich habe maximal produktiv in meinen Körper zu investieren (Klingt evtl. ein wenig fanatisch - aber ich denke ihr versteht was ich damit sagen möchte).

Kurz zu mir, meinen Daten und Zielen: 180cm; 75 kg; ca 10-12 % KFA; 19 Jahre; Ziel: Sauberer und kontrolierer Aufbau, da ich schnell zum Fettaufbau neige.

Meiner Vorstellung nach könnte das so aussehen:

Whey Fusion [Morgens und nach dem Training 30 Gr]
Glucofast [Morgens und nach dem Training 50 Gr]
Creatin Mono [Morgens 4 gr und nach dem Training 4 gr]
Ultra a-z [Morgens]
Fischöl o.Ä [Abends zur letzten Mahlzeit]

Eventueller "Luxus" den ich mir von Zeit zur Zeit mal gönnen könnte:
Bcaas: 10 Gr vor dem Training + 5 gr nach dem Training (in die PWO)
Glutamin: 10 gr Morgens 10 gr nach dem Trainig (in die pwo) 10 gr Abends
Arginin und Ăź-alanin: Als "booster" vor dem Training; Arginin: 4 gr Ăź-Alanin: 3 gr

Ich danke euch im Vorraus fĂĽr eure BemĂĽhungen.

MfG Venom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 11:42 

Registriert: Mo Mai 24, 2010 13:14
Beiträge: 38
Wohnort: Hannover
ich glaub da kommst du mit 40 öcken nicht hin....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 11:56 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Allein meine Monatsration an APF/WheyFusion kostet ja 45€... Das würde bei dir hinkommen, wenn du NUR vor/nach dem Training supplementieren würdest und das bei 2-3 TE/Woche.

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 WĂĽnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:01 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
wĂĽrd sagen

Anabolic Protein Fusion
Glucofast
HCA evtl.

bei gezieltem und sparsamen einsatz solltest du auf 40-50€ im monat kommen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:04 

Registriert: Mi Okt 03, 2007 14:48
Beiträge: 178
Kauf dir Glucofast und nen Whey und evtl nen Creatin Mono, das wars. Sind ja sowieso die grundliegensten Supps, alles andere ist schon für so wenig Budget "purer Luxus und somit "unnötig"".
Den Rest holste dir aus der richtigen Ernährung, dann schaffste es auch mit so einem geringem Budget viel rauszuholen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:05 

Registriert: Sa Jun 26, 2010 10:55
Beiträge: 32
Verdammt du hast recht ich hab das gerade mal im Kopf ĂĽberschlagen:
Whey + Glucofast + Crea mono + Ultra a-z + Lachsöl würden 58 Euro im monat kosten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:08 

Registriert: Mi Okt 03, 2007 14:48
Beiträge: 178
ansonsten fragste diene Eltern mal nach ein bisschen Geld fĂĽrs Training ;)
So habe ich das damals gemacht, als ich noch nicht Arbeiten war!
Habe mit den Argumenten, dass ich am Wochenende ja nicht wie andere saufen gehe und nicht rauche, dass ich das wenige Geld lieber in meinen Körper stecke. Das fanden die auch gut und haben mir damals ein wenig dafür gegeben, argumentiert...
20Euro wären ja nicht die Welt ;)

Ultra A-Z brauchste an sich "nicht", da wenn du eine ausgewogene Ernährung hast das dadurch auch größtenteils zusmamen kriegst, dann steck die paar Euros lieber noch in das Whey oder spar sie dir, wenn du eh schon knapp bei Kasse bist!

GruĂź,
rism


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:10 

Registriert: Sa Jun 26, 2010 10:55
Beiträge: 32
Danke dennoch fĂĽr eure Hilfe,
58 € waeren aktuell relativ schmerzhaft bei 60 € Taschengeld.
Naja, ich denke ich werde mir einen Nebenjob suchen.
Komme so schon kaum mit dem Geld hin :roll: .
Aber von den grundzügen her, also rein aus ernährungsphysiologischer Sicht waeren das so die Basics oder:
Whey Fusion [Morgens und nach dem Training 30 Gr]
Glucofast [Morgens und nach dem Training 50 Gr]
Creatin Mono [Morgens 4 gr und nach dem Training 4 gr]
Ultra a-z [Morgens]
Fischöl o.Ä [Abends zur letzten Mahlzeit]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:24 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
Hi Venomancer,

bei deinem Preisrahmen wĂĽrde ich dir folgende Ă„nderungen empfehlen:

- Whey Fusion gg. Protein 85 tauschen
- Glucofast gg. Dextrose vom Discounter

NatĂĽrlich ist das nicht soo ideal, aber irgendeinen Tod muss man dann wohl sterben...


GruĂź


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:25 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Ja. Mir reicht ne Dose CreatineMonohydrat für kanppe 6 Monate... was bei knappe 3€/Monat liegt... Die Ultral A/Z reichen "normal" für 2 Monate, macht auch hier nur 5€/Monat. Das APF/Whey Fusion reicht bei 3(!)Shakes/Tag für 1 knappen Monat (28-29 Tage). Und das Fischöl sollte auch für knappe 2 Monate reichen.

Und bei den 58€ kommen ja noch die Versandkosten dazu, falls du im Shop bestellst :-)

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 WĂĽnsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 12:28 

Registriert: Sa Jun 26, 2010 10:55
Beiträge: 32
Von dextrose bekomme ich so Heftige Bauchschmerzen, das ist unglaublich ! Glucofast vertrage ich hingegen Super ! Bestelle das nicht im Shop, bei mir in Duisburg ist direkt unter meinem Studio ein Laden der nahezu alle Peak produkte verkauft !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 13:16 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

wir haben mal einen kleinen Versuch (im Saarland) mit Schülerrabatt gemacht, der leider kläglich gescheitert ist (die Schüler haben plötzlich für 200 , 300 und mehr Euro pro Monat bestellt), sonst hätten wir schon langen Schüler - und Studentenrabatt eingeführt.

Dass Dextrose dir Bauchschmerzen verursacht, ist Schade, denn das ist nun mal die billigste hochglykämische Kohlenhydratquelle.

Da ich dir ernsthaft helfen will, bitte ich dich, noch mal Dextrose zu versuchen, aber nimm genau 50 Gramm und dazu gemischt noch 50 g Anabolic Protein oder alternativ 50 g Whey Protein (Whey wäre besser, wenn du ein trockener, sehniger Typ bist, wenn du eher ein "feuchter Typ, weicherer Typ bist, dann ist Anabolic Protein besser für dich).

Wenn der Test mit den 50 g Dextrose klappt ist das ideal fĂĽr dich (nicht fĂĽr Peak, weil du dann kein Glucofast brauchst :twisted: )

Falls du wirklich mit Dextrose nicht zurecht kommst, wende dich noch mal hier im Forum an mich, dann veranlasse ich, dass dir 100 g einfaches Matodextrin zugeschickt wird , damit kannst du dann den gleichen 50 g Maltodextrin plus 50 g Protein test machen.

Wenn das mit dem Maltodextrin klappt, können wir ein ein Großgebinde von 3,4 oder 5 kg ins Programm nehmen und günstig (kg Preis unter 4 Euro pro kg) anbieten (Carbo Pur ist etwas teuer, da es aus mehreren unterschiedlichen Maltodextrinen und Maisstärkehydrolysaten besteht um noch schneller als Maltodextrin resorbiert zu werden).

Ich wĂĽrde dann an deiner Stelle man ganzes zur VerfĂĽgung stehende Geld in das Maltodextin (oder Dextrose) in Anabolic Protein (oder Whey Protein) und in Creatinmonohydrat Pulver anlegen.

Am wichtigsten ist es, dass du nach dem Training 50 g Protein plus 50 kg Dextrose oder Maltodextrin und 30 -40 Minuten vorher (noch im Training) 4 Gramm Creatin nimmts.

Vergiss erst mal Vitamin und Fischöl usw und konzentrier dich auf die Basics.
Versuch dein Essen proteinreich zu gestalten.
Sprich mit deinen Eltern ob Sie dir etwas Geld zu einem Proteinkonzentrat zuschieĂźen und nimm dann einen Proteindrink zu deinen Mahlzeiten.
Wenn deine Eltern nein zum Protein sagen, dann versuch es hin zu bekommen ,dass sie Magerquark kaufen und nimm zu jeder Mahlzeit einen Quarknachtisch, damit du so viel Protein in der Mahlzeit hast.

Auf diese Weise kommst du mit wenig Geld am weitesten.

Im Ăśbrigen musst du was Ordentliches lernen und dann kannst du dir hoffentlich bald etwas mehr an Supplements leisten 8)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 13:50 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Armin hat geschrieben:
Am wichtigsten ist es, dass du nach dem Training 50 g Protein plus 50 kg Dextrose oder Maltodextrin und 30 -40 Minuten vorher (noch im Training) 4 Gramm Creatin nimmts.


Kommt mir ein bisschen viel an KH vor! :mrgreen:
Aber du weiĂźt wie es gemeint ist. :wink:

Im Prinzip kann ich dem nur zustimmen.Wenn das Geld knapp ist, ist es am besten sein Geld in schnelle Proteine und Carbs zu investieren.Die langsamen Nährstoffe kann man leicht mit der Nahrung aufnehmen.Dazu würdest du mit Glucofast eine ganze Zeit auskommen.Ich würde sagen leicht 2 Monate.Ist bei mir zb so.
Ob Creatin angebracht ist , hängt davon ab wie lange du schon trainierst.Im Prinzip ist es nicht verkehrt, aber wenn man noch neu dabei ist braucht man es am Anfang meiner Meinung nach nicht unbedingt.
Vitamine sind sowieso zum Teil in den Supps beigesetzt.Den Rest in der Nahrung.

Für dich sind einfach die Basics wichtig zu supplementiern.Mehr Gedanken solltest du deiner Nahrung widmen um alles nötige an Nährstoffen aufzunehmen.

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 14:05 

Registriert: Mo Mär 08, 2010 12:51
Beiträge: 37
Armin hat geschrieben:
Hallo,

wir haben mal einen kleinen Versuch (im Saarland) mit Schülerrabatt gemacht, der leider kläglich gescheitert ist (die Schüler haben plötzlich für 200 , 300 und mehr Euro pro Monat bestellt), sonst hätten wir schon langen Schüler - und Studentenrabatt eingeführt.
Armin


mensch armin, sowas testet man ja auch nicht im SAARLAND ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beste supplementierung fĂĽr kleines Geld
BeitragVerfasst: So Jun 27, 2010 1:45 

Registriert: So Mai 02, 2010 0:16
Beiträge: 204
@Armin: was ich mich frage, kann man das Kreatin wenn man es während des Trainings einnimmt einfach so mit etwas Wasser runterschlucken, oder muss es in einer bestimmten Menge an Flüssigkeit gelöst sein? Wenn das egal ist, könnte man das Kreatin ja einfach in ein kleines Döschen füllen und während des Trainings mit sich herumtragen und dann zu gegebener Zeit einfach ab damit in den Mund und mit ein paar Schluck Wasser nachspülen. Wenn man es aber erst in einer bestimmten Menge Flüssigkeit lösen müsste, fände ich es zu aufwendig ;-)

GruĂź
puss in boots


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4   [ 50 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: