Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 0:05
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 29 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beta Ecdysteron - Turkesteron - Testreihe
BeitragVerfasst: Sa M√§r 12, 2005 8:26 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

Beta Ecdysteron habe ich fr√ľher schon ausf√ľhrlich beschrieben und bin teilweise auf auf Turkesteron eingegangen.

Bei Turkesteron gibt es zur Zeit keine standartisierte Ware auf dem Weltmarkt (dh. Lug und Trug ist durch billige Extrakte leicht möglich).

Auch bei BE gibt es die verschiedensten Qualtäten, da kann man aber eine teure standartisierte Waren (70% HPLC = 95% UV - BE Gehalt) einsetzen und weiß dann was man hat.

Ich habe jetzt mal den besten Ajuga Turkestanica Extrakt 10:1 , den es derzeit gibt direkt aus Uzbekistan (hab √ľber meine ukrainischen Partner die Kontakte zur Uni in Tashkent bekommen) bestellt und will Mitte April mal eine kleine Versuchsreihe mit beiden Extrakten machen.

Bei diesem Versuch kann ich insgesamt 500 mal je 120 Kapseln a 250 mg BE plus 120 Kapseln a 250 mg Turkesteron f√ľr Euro 50 abgeben (in Serie dh. als Normalprodukt wird wohl eine Dose a 120 Kapseln um die 50 Euro liegen - sorry aber gute Extrakte sind sauteuer).
G√ľnstigeren Test-Preis erlaubt die Direktion nicht, da wir auch noch 500 Dosen f√ľr unsere eigene kontrollierte Testgruppe brauchen und das Buget f√ľr den Versuch limitiert ist.

Wer selbst testen will kann mitmachen, bitte auf der Eingangsseite des deutschen Shops zum Beta Ecdysteron-Turkesteron Test anmelden.

Wir speichern die Mails und liefern ab mitte April aus - - bitte maximal 3 mal das Doppelpack bestellen, da ich sonst nicht genug Teilnehmer habe.

Am besten 3 Wochen nur Turkesteron, dann 3 Wochen nur BE und dann drei Wochen beide zusammen nehmen. Dosierung mindestens 500 mg Ecdysone pro Tag (damit man auch wirklich signifikant was sagen kann).
Mit den nach den 9 Wochen verbleibenden Kapseln vielleicht noch bez√ľglich der Tagesmenge etwas "herumspielen".

Armin


Zuletzt geändert von Armin am Do Mär 24, 2005 19:23, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa M√§r 12, 2005 10:04 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Hi Armin

unter

peak@office.ag

hab ich gerade eine Unzustellbarkeits-Nachricht zur√ľckerhalten.
Bist du sicher, dass die Mailadresse so richtig ist?

Herzlichst, drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa M√§r 12, 2005 11:46 

Registriert: Di Feb 08, 2005 18:29
Beiträge: 29
Wohnort: Berlin
Hallo,

office@peak.ag

vielleicht? Klingt zumindest "logischer".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa M√§r 12, 2005 13:18 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

ist korrigiert - mu√ü nat√ľrlich office@peak.ag hei√üen , sorry

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa M√§r 12, 2005 15:25 

Registriert: So Feb 20, 2005 0:15
Beiträge: 448
Also wenns das Zeug umsonst gegeben h√§tte h√§tte ich eventuell mitgemacht. Falls ihr noch was √ľbrig habt dann meldet euch bei mir. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So M√§r 13, 2005 10:32 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

das Interesse ist größer als ich erwartet habe.
Unsere EDV Leute werden ein Formular ins Netz stellen, damit wir die Teilnehmer besser √ľberblicken k√∂nnen, bitte ausf√ľllen wer mitmachen will.

Wenn der Test dann losgeht, werde ich ein weiteres Formular entwerfen, das uns erlaubt, die Ergebnisse besser auszuwerten. Die EDV Leute werden sich √ľberlegen wie dieses zweite Formular am besten zu den Teilnehmern kommt bzw . wie sie die Daten am leichtesten √ľbermitteln k√∂nnen.

Armin

PS:
Wenn ich √ľber diese Linie zu gutem Datenmaterial komme, werde ich sicher √∂fters so was mit neuen Entwicklungen durchziehen k√∂nnen (mu√ü nur den Direktor √ľberzeugen k√∂nnen - also lasst mich bitte mit dem Datenmaterial nicht h√§ngen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So M√§r 13, 2005 13:22 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 22:15
Beiträge: 59
Da hätte ich noch ein paar Fragen dazu.

Das Doppelpack w√ľrde also 50 Euro kosten, habe ich das richtig verstanden?

Wo genau wird das Formular zur Eintragung erscheinen?

Wann genau beginnt der Versuch selbst?

Muss genau Buch geef√ľhrt werden √ľber sonstige Supplementierung(z.B.: in Verbindung mit CT), Ern√§hrung und Training?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So M√§r 13, 2005 16:02 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
der Doppelpack wird 50 Euro kosten.
Das Teilnahmeformular wird am Montag ins Netz gestellt und zwar wird der Link "Test-Teilnahme" von der deutsprachigen Ultra Performance Übersichtseite https://www.peak.ag/index_de.html das Formular öffnen.

Dort kann sich jeder interessierte eintragen und zwar unter dem Text:
"Ich möchte am BE-TS-Test teilnehmen, ich erwarte Mitte April eine Email in der ich benachrichtigt werde, dass ich die Test-Supplements zum Sonderpreis von 50 Euro bestellen kann".

Bei unserer internen Testgruppe f√ľhren wir genau Buch, die Athleten die sich zu diesem breiteren Test anmelden brauchen nur die zus√§tzlich zu BE und TS genommenen Supplements aufzuf√ľhren und im Formular nach jeweils den 3 Wochen Testzeit zu markieren ob sie √ľberhaupt was gemerkt haben, bzw. ob einfach nur vitaler sind bzw. wieviel Muskulatur sie aufgebaut haben und wieviel K√∂rperfett sie verloren haben bzw ob sie sonst irgend was au√üergew√∂hnliches festgestellt haben (und dieses gegebenenfalls kurz beschreiben).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So M√§r 13, 2005 19:05 

Registriert: Di Mär 01, 2005 23:13
Beiträge: 27
In wie weit sind denn mögiche nebenwirkungen bekannt?
Ich mein es ist ja nicht schlimm wenn man nach den 9 Wochen z.B. gar nichts merkt, aber wenn einem das rechte Ei abgefault ist oder die Leber im Arsch ist wäre das schon tragischer:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So M√§r 13, 2005 19:24 

Registriert: So Mär 13, 2005 14:16
Beiträge: 10
das w√ľrde mich auch noch interessieren

sind irgendwelche nebenwirkungen bei beiden sowohl Beta Ecdysteron als auch Turkesteron bekannt?

wenn nicht denke ich mach ich da mal mit

und wie nimmt man des zeug ein?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So M√§r 13, 2005 19:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
wer sich per Mail schon angemeldet hat braucht das nicht nochmals im Formular zu tun (Daten sind schon gespeichert).

Nebenwirkungen kann man bei keiner Nahrungsergänzung und keinem Lebensmittel ganz ausschließen (und wenn es nur eine Allergie ist).
Im Gegensatz zu Arzneimittel sind Nebenwirkungen in diesem Bereich aber wirklich gelassen zu sehen, denn der Körper hat ausreichend Zeit zu zeigen, dass er das eine oder andere nicht verträgt und dann hört man einfach damit auf und hat auch keinen Schaden erlitten.

Das ist ja das sch√∂ne im Lebensmittel-Nahrungserg√§nzungsbereich, unser Organismus gibt uns zu verstehen, wenn er etwas nicht will. Auf Arzneimittel ist unsere Organismus aber nicht eingestellt, damit hat er nicht wie bei Lebensmitteln √ľber Jahrtausende gelernt umzugehen und er hat meist keine M√∂glichkeit fr√ľhzeitig zu zeigen, dass er ein Arzneimittel nicht vertr√§gt.

Im √úbrigen ist auch bei
https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2 ... f/dfwb.pdf
√ľber m√∂gliche Nebenwirkungen was zu lesen.

Dort ist auch zu lesen, dass unser Organismus sehr wohl mit sochen Substraten umgehen kann, sie sind in vielen Lebensmitteln enthalten.
Gerade BE und TS sind wohl nicht nur in unserem Spinat, sondern auch in anderen Pflanzen, die von Menschen verzehrt werden. Man hat ja noch nie richtig systematisch nach diesen Ecdysonen gescreent., sondern sie wurden mehr oder wenigen zufällig in einigen Pflanzen gefunden.
Wir wollen gerade mal mit einem befreundeten franz√∂sischen Sprossenz√ľchter austesten, was passiert, wenn man Spinat unter verschiedenen Bedinungen keimen l√§sst. Fr√ľher haben wir schon den Sulforaphan Gehalt bei Broccioli verhundertfacht, jetzt wollen wir mal sehen was sich bei Spinat bez√ľglich BE tut.

Mit medizinischen anabolen Steroiden kann unser Organismus aber nicht umgehen, denn die wurden ja chemisch so modifiziert, dass sie eben nicht nat√ľrlich sind.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 14, 2005 2:04 

Registriert: So Feb 20, 2005 0:15
Beiträge: 448
Armin hat geschrieben:

Nebenwirkungen kann man bei keiner Nahrungsergänzung und keinem Lebensmittel ganz ausschließen (und wenn es nur eine Allergie ist).
Im Gegensatz zu Arzneimittel sind Nebenwirkungen in diesem Bereich aber wirklich gelassen zu sehen, denn der Körper hat ausreichend Zeit zu zeigen, dass er das eine oder andere nicht verträgt und dann hört man einfach damit auf und hat auch keinen Schaden erlitten.


Du meinst einen Schock wie bei Medikamenten kann man da nicht bekommen? Sicher?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 14, 2005 7:32 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Da ich nicht aus Deuscthland komme hoffe ich nur ich kann dabei sein.Bin sowieso schon langer BE fan ( und wohl der einzige der NA6 geschmack nicht schlecht findet )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 14, 2005 9:12 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
Beiträge: 750
Wohnort: Deutschland
:arrow:


Zuletzt geändert von Alice am Fr Mär 18, 2005 5:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo M√§r 14, 2005 15:00 

Registriert: Sa Okt 16, 2004 13:17
Beiträge: 66
Wohnort: Stuttgart
Wie hoch wird denn der 20-hydroxyecdysone-Anteil im BE sein?

Gruß,
Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 29 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: